Trockner trocknet nicht mehr richtig

Wäsche zum Trocknen auf einem Wäscheständer
4.86842
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 21.08.2019
Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist der Ärger meist groß. Noch größer allerdings werden die Wäscheberge, die es zu bewältigen gilt. Was kann also getan werden, wenn der Wäschetrockner meldet, dass die Wäsche trocken sei, diese aber wider Erwarten noch feucht bzw. nass ist? Keine Sorge, in den meisten Fällen ist der Trockner nicht kaputt und das Problem kann mit einfachen Mitteln im Nu behoben werden.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Wäschetrockner trocknet nicht mehr

  • Wäschetrockner trocknet nicht richtig
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist das ärgerlich. Aber egal, ob es sich um einen Siemens/ Bosch-Trockner,…
<>

Der erste Schritt, um den Trockner wieder in Gang zu bringen, ist die Reinigung des Flusensiebes. Dieses sollte so oder so regelmäßig gereinigt werden, am besten aber direkt nach jedem Trocknungsvorgang. Das Flusensieb befindet sich zumeist am unteren Rand der Türöffnung im Rahmen der Maschine. Manchmal ist dieses aber auch in die Tür selbst integriert.

Flusensieb des Wäschetrockners reinigen

  • Flusensieb entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Nicht nur dann, wenn der Trockner meldet, dass das Flusensieb voll ist, sollte dieses gereinigt werden. Es befindet sich…
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Gereinigt wird das Flusensieb am besten nach jedem Trocknungsvorgang. Zudem sollte das Flusensieb ab und an auf Beschädigungen…
<>

Der erste Schritt, um den Trockner wieder in Gang zu bringen, ist die Reinigung des Flusensiebes. Dieses sollte so oder so regelmäßig gereinigt werden, am besten aber direkt nach jedem Trocknungsvorgang. Das Flusensieb befindet sich zumeist am unteren Rand der Türöffnung im Rahmen der Maschine. Manchmal ist dieses aber auch in die Tür selbst integriert.

Das Sieb wird ganz einfach herausgezogen und aufgeklappt, alle darin befindlichen Flusen werden entfernt. Zu kontrollieren wäre, ob das Netz intakt ist und keine Löcher aufweist. Ist letzteres der Fall, sollte das Netz gegen ein neues ersetzt werden. Aber auch, wenn der Rahmen gebrochen ist und die Flusen durch diese Spalten ungehindet am Sieb vorbeirutschen können, ist ein Tausch angesagt. Das passende Flusensieb für den AWZ9813 findest Du genauso auf Schraub-Doc wie für viele andere Trockner. Starte die Suche einfach mit der Typennummer (Schraub-Doc) Deines Geräts und lass Dir alle Ersatzteile speziell für Deinen Trockner auflisten. Schau doch mal vorbei, wir freuen uns auf Dich! Reparieren statt wegwerfen!

Vorderen Temperaturfühler reinigen

  • Temperaturfühler kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Der nächste Schritt, um den Trockner wieder zum Trocknen zu bewegen, ist die Kontrolle des vorderen Temperaturfühlers. Ist…
  • Lage des Temperaturfühlers
    © diybook | Die Lage des Fühlers ist bei geöffneter Frontblende gut zu erkennen. In diesem Beispiel handelt es sich um einen Trockner der…
<>

Als nächstes sollte der vordere Temperaturfühler überprüft werden. Dieser befindet sich meistens in der Nähe des Flusensiebes (in dessen Öffnung). Bei dem vorliegenden Modell (Whirlpool/ Bauknecht) liegt es an der rechten voderen Seite in der Öffnung des Flusensiebes. Erkennbar ist es durch eine leichte Erhebung und eine metallene Oberfläche. Ist dieser Sensor von Flusen verklebt, gibt dieser falsche Werte zurück und das Programm wird frühzeitig abgebrochen. 

Die Reinigung erfolgt ganz einfach mit den Fingern oder einem weichen Lappen. Sind die Flusen einmal weg, wird der Sensor auch wieder die richtige Temperatur weitergeben können und der Trockner wieder richtig trocknen.

Kondensator reinigen

  • Kondensatorklappe öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes gilt es, den Kondensator zu überprüfen bzw. zu reinigen. Zugänglich ist dieser in den allermeisten Fällen …
  • Kondensator entfernen
    © diybook | Das Entfernen des Kondensators ist immer ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. Entweder befinden sich zwei Verschlusshebel an den…
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Zu reinigen ist der Kondensator mittels Druckluft oder mit Hilfe von Wasser, z.B. in der Badewanne. Die Lamellen des…
<>

Der nächste Schritt der regelmäßigen Servicearbeiten ist die Reinigung des Kondensators. Dieser ist bei allen Modellen, die nicht über eine automatische Reinigung verfügen, von vorne zugänglich. Er verbirgt sich zumeist hinter einer Abdeckung, die entweder direkt oder durch einen Knopf im Rahmen entriegelt werden kann. Der Kondensator lässt, wie der Name schon vermuten lässt, die Feuchtigkeit aus der Luft kondensieren und führt dieses der Luft entzogene Wasser in einen kleinen Wassertank (hin und wieder auch als Flusensumpf bezeichnet) ab.

Die Kühlrippen des Kondensators sollten frei von Flusen sein. Sieht man durch die Rippen so sollte man im Idealfall durch den Kondensator hindurch sehen. Gereinigt werden kann dieser mittels Luftdruck, oder aber auch mit Wasser z.B. in der Badewanne.

Abfluss des Kondensators überprüfen

  • Kondensatabfluss auf Verstopfung kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Unter dem Kondensator befindet sich auch immer ein Abfluss, damit das kondensierte Wasser in den darunter befindlichen…
<>

Ist der Kondensator wieder halbwegs sauber, ist als letztes auch der Wasserabfluss auf Durchgängigkeit zu überprüfen. Am Boden des Kondensators befindet sich ein Ablauf. Ist dieser mit Flusen verstopft, kann das Wasser nicht ablaufen, und die Wäsche wird nicht trocken. 

Nach der Reinigung des Abflusses kann der Kondensator wieder eingesetzt werden und der erste Testlauf starten. Jetzt sollte der Trockner wieder ordnungsgemäß funktionieren und die Wäsche auch wieder trocknen. Ist das nicht der Fall, können aber auch noch andere Ursachen vorliegen, die im Einzelnen geprüft werden können:

Wird die Wäsche nicht warm, dreht die Trommel des Trockners nicht oder meldet der Trockner Behälter voll, obwohl dieser nicht voll ist? Kein Problem, denn auch dafür haben wir Anleitungen zusammengestellt! Schau Dir dazu einfach die weiter unten verlinkten Artikel an, die den Ursachen dieser Schwierigkeiten auf den Grund gehen!

Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist der Ärger meist groß. Noch größer allerdings werden die Wäscheberge, die es zu bewältigen gilt. Was kann also getan werden, wenn der Wäschetrockner meldet, dass die Wäsche trocken sei, diese aber wider Erwarten noch feucht bzw. nass ist? Keine Sorge, in den meisten Fällen ist der Trockner nicht kaputt und das Problem kann mit einfachen Mitteln im Nu behoben werden.
  • Wäschetrockner trocknet nicht richtig
    © diybook | Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist das ärgerlich. Aber egal, ob es sich um einen Siemens/ Bosch-Trockner, einen Trockner der Marke Bauknecht/ Whirlpool, einen Elektra Bregenz oder einen AEG-Trockner handelt: Meist liegt es an einem mangelnden Service. Wie einfach die Probleme in der Regel behoben werden können, zeigen die folgenden Schritte.
  • Flusensieb entfernen
    © diybook | Nicht nur dann, wenn der Trockner meldet, dass das Flusensieb voll ist, sollte dieses gereinigt werden. Es befindet sich zumeist vorne hinter der Tür, im unteren Rahmen des Gerätes. Gelegentlich ist das Flusensieb aber auch in die Tür selbst integriert.
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Gereinigt wird das Flusensieb am besten nach jedem Trocknungsvorgang. Zudem sollte das Flusensieb ab und an auf Beschädigungen hin kontrolliert werden. Weist das Netz Löcher auf oder ist der Rahmen gebrochen, sollte ein neues Flusensieb angeschafft werden. Die Flusen zeichnen in heutigen Wäschetrocknern generell für die meisten Probleme verantwortlich.
  • Temperaturfühler kontrollieren
    © diybook | Der nächste Schritt, um den Trockner wieder zum Trocknen zu bewegen, ist die Kontrolle des vorderen Temperaturfühlers. Ist dieser belegt, werden verfälschte Temperaturwerte an den Trockner übergeben, der daraufhin den Trocknungsvorgang vorzeitig abbricht. Der Fühler befindet sich meist nahe des Flusensiebes und ist durch eine kleine Erhöhung bzw. die metallene Oberfläche erkennbar. Von der Größe her entspricht der Fühler etwa einer großen, flachen Knopfbatterie.
  • Lage des Temperaturfühlers
    © diybook | Die Lage des Fühlers ist bei geöffneter Frontblende gut zu erkennen. In diesem Beispiel handelt es sich um einen Trockner der Marke Whirlpool vom Typ AWZ9813 (baugleich mit Bauknecht).
  • Kondensatorklappe öffnen
    © diybook | Als nächstes gilt es, den Kondensator zu überprüfen bzw. zu reinigen. Zugänglich ist dieser in den allermeisten Fällen (ausgenommen Modelle mit Selbstreinigungsfunktion) über eine Wartungsklappe im vorderen Sockelbereich des Trockners. Die Entriegelung befindet sich bei diesem Wäschetrockner am unteren Ende der Türöffnung (blauer Knopf).
  • Kondensator entfernen
    © diybook | Das Entfernen des Kondensators ist immer ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. Entweder befinden sich zwei Verschlusshebel an den Seiten des Kondensators. Oder der Verschluss ist wie hier im Griff integriert.
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Zu reinigen ist der Kondensator mittels Druckluft oder mit Hilfe von Wasser, z.B. in der Badewanne. Die Lamellen des Kondensators sollten soweit frei sein, dass durch sie problemlos hindurch gesehen werden kann.
  • Kondensatabfluss auf Verstopfung kontrollieren
    © diybook | Unter dem Kondensator befindet sich auch immer ein Abfluss, damit das kondensierte Wasser in den darunter befindlichen Sammelbehälter (Flusensumpf) abfließen kann. Ist dieser verstopft, kann das Wasser nicht abfließen, und die Wäsche wird nicht trocken. Ist er dagegen durchgängig, kann der Kondensator wieder eingebaut werden. Danach sollte der Trockner seine Funktion wieder ohne Probleme erfüllen. Gutes Gelingen!
<>

Wenn der Trockner nicht mehr richtig trocknet, ist das Chaos vorprogrammiert. Denn bis zur Lösung des Problems wachsen einem die Berge feuchter Wäsche buchstäblich über den Kopf hinaus. Sicher, im Sommer lässt sich die Wäsche zum Trocknen auch bequem an die frische Luft setzen. Doch im Winter sind die Ausweichmöglichkeiten eher begrenzt. Also lieber gleich eine neue Maschine kaufen? Wir sagen: Nichts überstürzen!

Sobald es den Anschein hat, der Trockner trocknet nicht mehr richtig, ist erst einmal Fehlersuche angesagt. Meistens nämlich liegt die Ursache überhaupt nicht in defekten Bauteilen, sondern in Kleiderflusen, die wichtige Komponenten wie Sensoren und Filter bedecken, verstopfen und blockieren. Statt großangelegter Reparatur ist also erst einmal Putzen angesagt! Dieses Video stellt die wichtigsten Service-Arbeiten im Zusammenhang mit verdreckten Trocknern vor und zeigt, wie sich Flusensieb, Temperaturfühler und Kondensatoren spielend leicht reinigen lassen. Dann klappts auch wieder mit dem Trocknen!

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Ich habe - Dank Euch - den Fehler schon gefunden, warum mein Trockner nicht mehr heizt. Am Heizelement fehlt irgendwas... Fühler, Sensor?? Kann ich Ihnen ein Bild schicken (wohin? hier kann ich ja keins anhängen), damit Sie mir sagen, was genau ich bestellen bzw. kaufen muss?

Hallo liebes diybook-Team,
ich habe heute nach eurer youtube Anleitung die Thermostate meines Whirlpoolstrockners ausgetauscht (uebrigens ein sehr aehnliches Modell wie auf dem Video), doch leider heizt er immer noch nicht :(. Ich habe die zwei runden weiss/silbernen Teile ausgetauscht, die Kabel sahen noch in Ordnung aus, diese habe ich also nicht abgeschnitten. Sollte ich das auf jeden Fall noch tun, und falls ja, woher weiss ich, wieviel ich abschneiden sollte? Und muss ich dann noch neue Klemmen und Klemmzange besorgen? Die waren beim Ersatzteil nicht dabei.

Hallo, also wenn die Anschlüsse in Ordnung sind, brauchst Du die natürlich nicht abschneiden. Bist Du denn sicher, dass die Heizung in Ordnung ist? Denn nicht immer liegt es an den Thermostaten. Manchmal ist auch die Heizung selbst kaputt. Vielleicht kannst Du die Heizung ja mal durchmessen und den Widerstand bestimmen. Mit der Gerätenummer können wir Dir dann auch sagen ob Sie in Ordnung sein sollte. Viele Grüße

Hallo nochmals...nach vielen stunden im keller bei meinem aeg trockner und austausch diverser widerstände laufen beim trockner wieder alle programme...jedoch am ende mit dem fehler e21 und die wäsche ist nicht ganz trocken...pumpe und schwimmerschalter funktionieren.laut aeg ist das ein fehler des triac. Wo finde ich diesen wieder? Vielen dank.

Hallo Mario, schön dass der Trockner jetzt wieder fast läuft. Der Triac sollte sich ebenfalls auf der Platine befinden. Im Netz findest Du einige Bilder von diesen Bauelementen. Gerne kannst Du uns aber auch ein Bild der Platine in möglichst hoher Auflösung schicken. Dann schauen wir mal ob wir den Triac finden. Viele Grüße

hi, habe einen aeg kondenstrockner und dieser wird bei jedem Programm sehr heiß so das man sich an der Wäsche die Finger verbrennt. Flusensumpf, Kondensatbehalter und Filter wurden alle gereinigt. Woran kann es liegen das der Trockner extrem heiß wird?

Viele Grüße

Hallo Simone, welches Modell hast Du den genau? Kannst Du uns die PNC Nummer sagen? Seit wann besteht das Problem? Die Trockner haben eigentlich alle Temperaturfühler die das Gerät vor Überhitzung schützen und die Heizung abdrehen. Ist ein Fühler kaputt heizt das Gerät in der Regel gar nicht mehr. Also Überhitzung kann eigentlich nicht auftreten. Wir sind gespannt auch Deine Rückmeldung. Viele Grüße

hi,
AEG Model: T7628EXAC Produkt-Nr:91609688900
Da das Gerät vorher gar nicht heizte wurde bereits ein neuer Temperaturbegrenzer eingebaut da der alte defekt war. Eine Zeitlang ging der Trockner ohne Probleme und jetzt wird er in jeden Programm zu heiß

viele grüße

Hallo Simone, das klingt als wäre genau dort auch die Ursache zu finden. Eventuell haben sich die Temperaturbegrenzer von der Heizung gelöst und melden daher der Steuerung eine falsche Temperatur. Denn wenn diese nicht an der Heizung anliegen, dann wird der Trockner auf Grund der fehlenden Wärmeübertragung zu heiß. Wenns ein Techniker eingebaut hat bitte beanstanden und reklamieren. Wenn der selbst eingebaut wurde bitte nachsehen ob sich alles am richtigen Platz befindet. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Viele Grüße!

hi,
sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe. Inzwischen ist so das die Heizung geprüft wurde und ein neuer NTC wurde gewechselt und jetzt trocknet der Trockner gar nicht mehr. Auch stellt sich mir die Frage wie ich an diesem Modell den Fehlercode herauslesen kann um die tatsächliche Ursache finden zu können. Eine Neue Heizung will ich nicht riskieren sofern der Fehler woanders liegt. Viele Grüße Simone

Hallo Simone, das klingt aber so als wären die falschen NTCs eingebaut worden. Denn der Trockner wurde ja Deiner Meinung nach zu heiß. Jetzt wurden laut Deiner Aussage wieder die NTCs getauscht und jetzt geht gar nichts mehr. Ich fürchte das beste wäre da nochmal anzusetzen, bzw. das zu reklamieren. Vielleicht wurden wieder die falschen NTCs eingebaut. Die Heizung ist so einfach, dass da in den seltensten Fällen was kaputt geht. Ich hoffe das hilft Dir ein Stückchen weiter. Viele Grüße

Hallo..
Ich habe einen Trockner von Privileg grade bei mir stehen und bin etwas ratlos. Wenn ich auf "Schranktrocken" trocknen will, dreht dass gerät kurz an, und macht dann pause. Ich habe Ihn nun mal hinten aufgehabt, und bei der Heizung die Temperatursensoren gefunden (1x95° und 1x 120°).. der 120er hatte keinen durchgang - wieso ich die in reihe geschalteten Sensoren, nun nur auf den einen 95° Sensor umgelegt habe :D Er wird wieder warm und schaltet auch ab, wenn die Temperatur erreicht ist. Die Frage die ich mir stelle ist, wieso sind zwei Sensoren mit unterschiedlicher Temperatur in reihe hintereinander gelegt.. Ist dass ein "Failsafe" der 120er? Oder was hat dass für einen Sinn?

Danke im vorraus.

Hi Steve, warum die Temperatursensoren bei diesem Modell so angeordnet sind können wir Dir jetzt auch nicht genau beantworten. Tut mir Leid. Ein Failsafe ist aber denkbar, denn ein überhitzen wäre gefährlich! Viele Grüße

Okay.. Ich habe das Gerät nun abgeschrieben. Es läuft trotz gereinigter Sensoren nur noch einmal an, heizt bis die sensoren abschalten, läuft dann nochmal für weniger als 1 Minute, und so wiederholt es sich für 4 std. Am ende kommt die Meldung "Wasserbehäter voll" - aber bis dahin ist nicht 1 Tropfen kondensiert. Ich nehme an es hat was mit der Steuerelektronik zu tun. Aber da dass gerät so alt ist, werde ich einfach einen gebrauchten - für 60 Euro kaufen. Dass ist die investierte zeit leider langsam nicht mehr wert... Aber Danke für die Antwort.. Es ist Toll zu sehen, dass es noch jemanden gibt, der sich professionell damit ausseinandersetzt.. :) Ich empfehle euch weiter. Gruss Steve

Vielen Dank Steve für Deine lobenden Worte. Schade, dass wir Dir nicht weiterhelfen konnten. Manchmal ist der Kauf eines neuen Gerätes leider unausweichbar, bzw. die Reparatur wirklich nicht mehr rentabel. Viele Grüße

Hallo,
ich habe eine Wäschetrockner der nicht mehr heizt. Das Gerät: Bosch Maxx WTL6474.
Bis jetzt habe ich ihn gereinigt, die nierenförmige Abdeckung hinten abgenommen und den roten Knopf gedrückt (hatte nicht angesprochen), die drei Kabel zur Heizung durchgemessen - hellgrau geht zum Sensor mit den roten Knopf. Braun - weis, braun - hellgrau und weis hellgrau haben alle zueinander Durchgang ( wenn Ohm auf 200 eingestellt dann zwischen 21 und 70 ).
Bei 30 min eingestellt habe ich das Gefühl, daß die Heizung ganz ganz leicht heizt.
Habt Ihr einen Tip für mich?
Ach ja, ich bin in Elektro eher eine Niete...

Vielen Dank im voraus

BERND

Hallo Bernd, normalerweise wird die Heizung nicht kaputt, sondern die Temperaturbegrenzer die an der Heizung anliegen. Kannst Du uns vielleicht ein Bild schicken, dann können wir uns ein genaueres Bild machen. :) Viele Grüße

Hallo, ich habe einen Beko Kondenztrockner. Er heizt nicht meht auf , die Wäsche trocknet nicht. Mein Mann hat die Filter und auch sonst alles gereinigt, Feuchtigkeitssensor ist auch sauber. Das Programm läuft normal durch. Ich habe verschiedene Programme ausprobiert aber der Trockner heizt bei keinem. Was kann ich noch tun , woran könnte es noch liegen? Vielen Dank im Vorraus für Ihre Hilfe. LG

Hall Cornelia, bei einem Kondenstrockner gibt es neben der Heizung Thermostate die gerne mit der Zeit kaputt gehen. Eventuell wären diese zu überprüfen und können auch recht kostengünstig getauscht werden. Wie das bei einem Bauknecht Trockner geht zeigt diese Anleitung. Ich hoffe das hilft ein bisschen weiter. Viele Grüße

Hallo
Ich habe einen Bauknecht TA Pure 7C Di 4 jahre alten Ablufttrockner.
Neulich war er plötzlich tot !
Nachdem ich festgestellt hatte, das das interne Schaltnetzteil der Steuerung defekt war, habe ich dieses instandgesetzt, Alle Anzeigen und das Programm läuft nun wieder, ABER er trocknet noch nicht.
Temp. Sensoren sind alle ok, Heizung hat die erforderlichen ca 50 Ohm, aber er trocknet nicht.
Jemand eine Idee ?

Hallo Andreas, was macht er denn, bzw. was macht er nicht? Heizt der Trockner? Dreht dei Trommel? Funktionieren die Zeitprogramme? Wie lautet den die Servicenummer des Trockners? Viele Grüße

Alle Programme funktionieren, soweit es die Zeitabläufe betrifft.
Und, wie ich schon schrieb, die Heizung geht nicht, keine warme Luft.
Also, er schaltet z.B. nach 60 Minuten ab, aber die Wäsche ist noch nass, weil.... die Heizung nicht heizt.

Hallo Andreas, da wird die Sache dann ein bisschen heikler. Wenn Du elektrisch fit bzw. ausgebildet bist könntest Du die Heizung duchmessen. Also ob überhaupt Strom zur Heizung gelangt. Je nachdem muss man sich dann vorarbeiten und nach dem Ausschlussprinzip arbeiten. Der Fehler ist uns so leider nicht bekannt, dass wir Dir hier den geheimen Tipp geben könnten. Tut mir Leid. Wenn Du den Fehler findest würden wir uns freuen wenn Du uns das hier nochmals mitteilst. Viele Grüße

Hallo Zusammen,
habe bei meinem Whirlpool AWZ 881 schon die Thermostate und die Heizung erneuert, doch die Wäsche trocknet er weiterhin nicht, diese bleibt feucht.

Hat vielleicht jemand noch eine Idee woran es liegen könnte. Ich habe auch sämtliche Siebe und Abluftleitungen von Flusen gereinigt.
Danke Frank

Hallo Frank, hast Du auch schon den Sensor nahe des Flusensiebes gereinigt? Dieser sollte sich unter dem im Rahmen (nicht der Türe) eingelassenen Gitters befinden. Leider ist das auf der Zeichnung nicht so gut zu erkennen.  Dieser gibt der Maschine Rückmeldung über die Restfeuchte und wenn der verdreckt ist funktioniert der Trockner nicht mehr sehr gut. Vielleicht liegt es daran. Viele Grüße

Hallo
Mein Tumbler Marke: Hoover Vision HD, Mod. VHC380X/1
Funktioniert nicht.
Sobald ich in ein schalte läuft es ca. 5-10min dann beendet es den vorgang.
Hab den Filter, Kondensator gereinigt. Hat dafür 5min länger getrocknet.

Hi Nick, hast Du Dir auch den Feuchtigkeitssensor schon angesehen bzw. gereinigt? Das hilft oft das Problem zu lösen. Ansonst brauchen wir mehr Infos von Dir, wie zB. wird der Trockner warm, werden Fehlermeldungen angezeigt, etc... Viele Grüße

Hallo an die Profis,
ich habe winen Wäschetrockner Siemens WT46W590, der trocknet! ca. 2 Stunden, ca. 2kWh, ca. 1,5 Liter Wasser in der Schublade.
Hinten am schwarzen Schlauch kommt aber etwa 0,2 Liter Wasser bei jedem trocknen raus, direkt auf den Boden. Alle normal zugängliche Filter sind gründlich gereinigt. Wo kommt das Wasser her, ich bin dankbar für einen Tip.
Viele Grüße und Frohe Weihnachten von
Jürgen

Hallo Jürgen, wäre es möglich, dass der schwarze Schlauch irgendwo ein Leck hat? Wurde dieser Schlauch vielleicht schomal getauscht? Wenn der am Anschlusszapfen nicht ganz dicht abschließt würde das das austretende Wasser erklären. Eventuell läuft das Wasser auch vom Knie bzw. dem Anschluss nahe des Wasserbehälters am Schlauch wieder runter. Das wären die Stellen die ich mal genauer untersuchen würde. Am besten aber wäre es alle 30 Minuten mal zum Trockner zu schauen, und versuchen das Leck zu orten. Viele Grüße

Hallo Team,
wir haben einen Wärmepumpentrockner der Marke Privileg mit Wärmetauscher der nicht gereinigt werden muss bzw. nicht gereinigt werden kann. Dieser Trockner misst am Anfang die Feuchtigkeit und zeigt dann die Zeit zum trocknen an. Zum Beispiel 54 Minuten. Zwischenzeitlich ändert sich die Zeitangabe auf 1 Stunde und 30 Minuten und der Trockner läuft weiter. Wenn man die Wäsche dann überprüft, ist sie entweder knochentrocken oder noch feucht. Während der Garantiezeit war ein Kundendienst-Techniker da. Hat alles überprüft. Alles in Ordnung. Man sollte darauf achten, das der Sensor sauber ist. Der ist natürlich sauber. Türfilter ist sauber. Filter am Kondensator ist sauber. Der Trockner macht was er will. Das mit dem nassen und schmutzigen Kondensator war aber nicht von Anfang an.
Allerdings ist der Kondensator oft feucht und schmutzig. Man kommt da aber nicht ran. Ich finde leider keine Reparaturanleitung. Vielleicht könnt ihr helfen?
Mit freundlichen Grüßen
Klaus

Hallo Klaus, welches Modell hast Du denn genau? Du könntest probieren den Flusenfilter auszuwechseln. Denn da sich der Feuchtigkeitssensor in unmittelbarer nähe befindet wäre das einen Versuch wert. Denn mit der Zeit ist nämlich auch der Flusenfilter etwas mitgenommen. Wie die Reinigung des Kondensators bei einem Siemensgerät gelingt verrät Dir der Artikel BSH-Wärmepumpentrockner reinigen. Eventuell hilft Dir die Anleitung auch weiter. Mit der genauen Modellbezeichnung können wir dir aber sicher besser weiterhelfen. Viele Grüße

Hallo Team, der oberste Flusenfilter sieht super aus. Der Filter vor dem Kondensator sieht komisch aus. Er kann aufgeklappt werden. Da ist ein Schaumstofffilter drin, der sich aber schlecht sauber machen lässt. Die Gerätebezeichnung lautet: PWC 2716A.
Vielen Dank für die erste Information.
Freundliche Grüße
Klaus

Konntest Du den Feuchtigkeitssensor ausmachen. Das ist ein länglicher Stab in unmittelbarer Nähe des Flusenfilters am unteren Rahmen. Den Filter den Du beschreibst ist der HX Filter. Diesen gibt es komplett oder auch nur die einzelnen Bestandteile davon. Der komplette Filter kostet auf Ebay ca. 40 €. Ob ein Tausch das Probem behebt können wir aber leider nicht sagen, da wir wie schon gesagt einen solchen Fall noch nicht hatten. Ich würde auf jeden Fall mal diesen HX Filter gründlich reinigen und dann mal sehen was passiert. Auch den Feuchtigkeitssensor würde ich im Auge behalten, denn er gibt der Maschine die Info ob die Wäsche nocht feucht ist oder nicht. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Viele Grüße

Filter und Sensor sind sauber. Aber hinter dem unteren Filter sieht man den Wärmetauscher. Das Gitter ist schmutzig und oft feucht. Wenn ihr mir sagen könnt wie ich daran komme, würde ich das sauber machen. Wenn man den unteren Filter raus nimmt ist da alles feucht und man kann ein bisschen Schmutz weg machen.

Hi Klaus, dass der Wärmetauscher feucht ist und dort auch Flusen drin sind ist nicht ungewöhnlich. Da ja genau hier das Wasser auch kondensieren soll. Ausbauen kann man diesen leider nicht. Die Reinigung könnte ähnlich dem WP-Trockner von Siemens gelingen. Also indem man von oben über den Rücklauf-Schlauch Wasser in das Gerät einfüllt und entweder nahe der Pumpe wieder absaugt, oder oben am Einfüllstutzen des Wasserbehälters ableitet. Viel mehr fällt uns dazu leider nicht ein. Viele Grüße

Ich habe einen Bauknecht-Trocker TRK 5822 WS. Das Zeitprogramm funktioniert, die anderen
Progamme schalten nach ca. 10 Minuten ab, Anzeige geht auf "Abkühlen" oder auch auf
"Pause", obwohl die Wäsche noch nicht trocken ist. Heizung und Thermostate an der Heizung
habe ich bereits ausgetauscht, Kondensator /Flusensieb sind sauber,Flusensumpf ebenfalls
gereinigt. Thermostat vorn neben dem Flusensieb auch gereinigt. Ein Monteur sagte mir, in
der Nähe der Trommel (unter dem Deckel?) seien noch Feuchtesensoren, bei denen evtl.
die Kohlen defekt sein könnten. Finde diese aber nicht, und seit wann haben Sensoren
Kohlen? Gibt es noch andere Möglichkeiten wo der Fehler liegen kann? Danke im Voraus
für evtl. Hilfe
mfg hhj

Hallo, nein bei diesem Modell gibt es keine weiteren Sensoren nahe der Trommel. Es gibt die Heizung samt Thermostaten, dann gibt es an der Vorderseite im Schacht des Flusensiebes ein weiteres Thermostat und den Feuchtigkeitsfühler. Ich würde mal diesen Feuchtigkeitsfühler näher untersuchen, bzw. ausbauen und reinigen. Das ist ein länglicher Metallstab der sich neben dem Flusensieb befinden sollte. Für die Feuchtigkeitsmessung werden meines Wissens nach sowohl der Feuchtigkeitsfühler als auch das vordere Thermostat verwendet. Ich hoffe das hilft ein wenig weiter.

Hallo, vielen Dank für die schnelle und exakte Antwort. Da ist tatsächlich vor dem Flusensieb
in Richtung Trommel (innen) ein Sensor, bestehend aus 2 Metallstreifen. Dazu muss man die
Flusensieb-Halterung vorsichtig ausbauen. Die Kontakte habe ich gereinigt, ausbauen kann man die Streifen aber m.E. nicht, ohne den Kunststoffrahmen zu beschädigen. Widerstandsmessung an den Kontakten ergab ca. 2,5-3 Ohm. Ist das wohl o.k.? Oder soll ich versuchen, das kplt. Teil m. dem Sensor als Ersatzteil zu bekommen?

Hi, ob ein Austausch wirklich hilft können wir leider nicht sagen. Von den Kosten wäre ein Tausch zwar vertretbar (15€) aber es wäre ein blinder Versuch. War der Sensor sichtlich verschmutzt? Wie verhält sich das Gerät jetzt nach Reinigung der Kontakte? Viele Grüße

Hallo,
danke für Euren Kommentar. Ich habe inzwischen festgestellt, dass man die Feuchtesensoren
austauschen kann, aber die Preise für die Ersatzteile schwanken zwischen 19,-- und 25,-- per
Stück (2 Stück!!). Ich habe die Sensoren jetzt erst einmal gründlich gereinigt und mache erst
einmal einen Test. Werde mich dann mit dem Ergebnis wieder melden.
mfg

Hallo,wir haben ein Problem mit unserem Trockner Haier HD70-82,.
Er steigt immer wieder aus mit dem Fehler E06-Filter reinigen,obwohl alle Filter (Flusenfilter und Kondensatorfilter) sauber sind

Hallo Eduard, ich fürchte - dass wir hier leider nicht weiterhelfen können. Vielleicht kannst Du uns aber mehr Informationen geben, wann der Trockner seine Funktion einstellt. Ist der Wasserbehälter dann voll, bzw. leer? Ist die Wäsche nass? Wie lange ist der Trockner bis zum Fehler glaufen? Funktionieren die Zeitprogramme, etc... Viele Grüße

Hallo ich habe einen Miele Novotronik T227, der nicht mehr heizt. Er hat ein Flussensieb in der Tür. Das Gegenstück dazu in der Türöffnung bekomme ich aber nicht raus. Gibt es da einen Trick? Und wenn ich in die Trommel sehe, dann ist da hinten wo er eigentlich heizt, auch ganz viele Fussel. Wie bekomme ich die raus? Er hatte nach verbrannten Haaren gerochen und war da hinten am glühen. Seitdem macht er noch alles nur nicht heizen. Bitte um Hife. LG Kristina

Hallo Kristina, er war wirklich am glühen? Das ist gar nicht gut. Wenn das Gerät so voll Fussel ist muss er zuerst mal gründlich gereinigt werden. Das hast Du richtig erkannt. Jedoch vermute ich auch, dass dabei irgendetwas kaputt gegangen ist. Thermosicherungen etc... Für die Reinigung ist es vermutlich am effektivsten das Gerät zu öffnen und wirklich gut mit Druckluft auszublasen. Danach würde ich mir die Heizung und die Thermosicherung falls vorhanden ansehen bzw. durchmessen. Insgesamt also was zum Basteln. Wenn Du irgendwo nicht weiterkommst, kannst Du uns aber jederzeit eine Mail schicken. Viele Grüße

Hallo,
wir haben einen Kondenstrockner Bauknecht TK Care 6b. Seit heute trocknet er nicht mehr richtig. Kondensator, Flusensieb, Temp.Fühler sind gereinigt.

Er heizt auch noch kurz, läuft dann aber ohne Heizung weiter. Eine Sicherung konnte ich nicht finden. Ist da irgendwo ne Sicherung drin welche die Heizung, warum auch immer, abschaltet?

LG

Hallo MMK, welchen Temperaturfühler meinst Du denn? Die beiden an der Heizung oder sprichst Du vom Feuchtigkeitsfühler? Die NTCs an der Heizung sollten bei diesem Modell 18 bzw. 36 Ohm haben. Vielleicht misst Du diese mal nach. Möglich, dass einer der beiden kaputt ist. Aber vorher auf jeden Fall den Stecker ziehen. Viele Grüße

mein trockner der marke whirlpool macht kein mux mehr kein lampe leuchtetmehr. steckdose funktionert . habe alles gereinigt was zu reinigen war . von elektrik habe ich kaum ahnung

Hallo David, das könnte ein ähnliches Problem sein wie wir es für eine Waschmaschine dokumentiert haben. Siehe dazu die Anleitung: Waschmaschine geht nicht mehr an. Wenn Du von Elektrik aber wenig Ahnung hast dann könntest Du z.B. ein Reparatur-Cafe aufsuchen und es auf diese Weise probieren. Für ca. 12-15€ wäre es einen Versuch wert. Viele Grüße

Hallo zusammen, ich habe einen Blomberg TKF7451W50. Zeit kurzem steht an der unteren Filtermatte immer wieder Wasser, obwohl wir diese regelmäßig reinigen. Auch der andere Flusenfilter wird gereinigt. Die Wäsche kommt immer trocken raus und das Wasser befindet sich im Wasserbehälter, bis auf diesen Rest unten an der Filtermatte. Kann da was verstopft sein ???

Hallo Christian, Blomberg-Trockner hatten wir leider noch nicht als Patient. Daher fällt es mir auch schwer eine seriöse Empfehlung abzugeben. Zudem weiß ich nicht wirklich welche Filtermatte Du meinst. Vielleicht kannst Du das genauer erläutern, bzw. uns ein Bild davon schicken. vielleicht fällt uns dazu was ein. Viele Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.