Trockner trocknet nicht mehr richtig

Wäsche zum Trocknen auf einem Wäscheständer
4.86842
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 21.08.2019
Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist der Ärger meist groß. Noch größer allerdings werden die Wäscheberge, die es zu bewältigen gilt. Was kann also getan werden, wenn der Wäschetrockner meldet, dass die Wäsche trocken sei, diese aber wider Erwarten noch feucht bzw. nass ist? Keine Sorge, in den meisten Fällen ist der Trockner nicht kaputt und das Problem kann mit einfachen Mitteln im Nu behoben werden.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Wäschetrockner trocknet nicht mehr

  • Wäschetrockner trocknet nicht richtig
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist das ärgerlich. Aber egal, ob es sich um einen Siemens/ Bosch-Trockner,…
<>

Der erste Schritt, um den Trockner wieder in Gang zu bringen, ist die Reinigung des Flusensiebes. Dieses sollte so oder so regelmäßig gereinigt werden, am besten aber direkt nach jedem Trocknungsvorgang. Das Flusensieb befindet sich zumeist am unteren Rand der Türöffnung im Rahmen der Maschine. Manchmal ist dieses aber auch in die Tür selbst integriert.

Flusensieb des Wäschetrockners reinigen

  • Flusensieb entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Nicht nur dann, wenn der Trockner meldet, dass das Flusensieb voll ist, sollte dieses gereinigt werden. Es befindet sich…
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Gereinigt wird das Flusensieb am besten nach jedem Trocknungsvorgang. Zudem sollte das Flusensieb ab und an auf Beschädigungen…
<>

Der erste Schritt, um den Trockner wieder in Gang zu bringen, ist die Reinigung des Flusensiebes. Dieses sollte so oder so regelmäßig gereinigt werden, am besten aber direkt nach jedem Trocknungsvorgang. Das Flusensieb befindet sich zumeist am unteren Rand der Türöffnung im Rahmen der Maschine. Manchmal ist dieses aber auch in die Tür selbst integriert.

Das Sieb wird ganz einfach herausgezogen und aufgeklappt, alle darin befindlichen Flusen werden entfernt. Zu kontrollieren wäre, ob das Netz intakt ist und keine Löcher aufweist. Ist letzteres der Fall, sollte das Netz gegen ein neues ersetzt werden. Aber auch, wenn der Rahmen gebrochen ist und die Flusen durch diese Spalten ungehindet am Sieb vorbeirutschen können, ist ein Tausch angesagt. Das passende Flusensieb für den AWZ9813 findest Du genauso auf Schraub-Doc wie für viele andere Trockner. Starte die Suche einfach mit der Typennummer (Schraub-Doc) Deines Geräts und lass Dir alle Ersatzteile speziell für Deinen Trockner auflisten. Schau doch mal vorbei, wir freuen uns auf Dich! Reparieren statt wegwerfen!

Vorderen Temperaturfühler reinigen

  • Temperaturfühler kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Der nächste Schritt, um den Trockner wieder zum Trocknen zu bewegen, ist die Kontrolle des vorderen Temperaturfühlers. Ist…
  • Lage des Temperaturfühlers
    © diybook | Die Lage des Fühlers ist bei geöffneter Frontblende gut zu erkennen. In diesem Beispiel handelt es sich um einen Trockner der…
<>

Als nächstes sollte der vordere Temperaturfühler überprüft werden. Dieser befindet sich meistens in der Nähe des Flusensiebes (in dessen Öffnung). Bei dem vorliegenden Modell (Whirlpool/ Bauknecht) liegt es an der rechten voderen Seite in der Öffnung des Flusensiebes. Erkennbar ist es durch eine leichte Erhebung und eine metallene Oberfläche. Ist dieser Sensor von Flusen verklebt, gibt dieser falsche Werte zurück und das Programm wird frühzeitig abgebrochen. 

Die Reinigung erfolgt ganz einfach mit den Fingern oder einem weichen Lappen. Sind die Flusen einmal weg, wird der Sensor auch wieder die richtige Temperatur weitergeben können und der Trockner wieder richtig trocknen.

Kondensator reinigen

  • Kondensatorklappe öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes gilt es, den Kondensator zu überprüfen bzw. zu reinigen. Zugänglich ist dieser in den allermeisten Fällen …
  • Kondensator entfernen
    © diybook | Das Entfernen des Kondensators ist immer ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. Entweder befinden sich zwei Verschlusshebel an den…
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Zu reinigen ist der Kondensator mittels Druckluft oder mit Hilfe von Wasser, z.B. in der Badewanne. Die Lamellen des…
<>

Der nächste Schritt der regelmäßigen Servicearbeiten ist die Reinigung des Kondensators. Dieser ist bei allen Modellen, die nicht über eine automatische Reinigung verfügen, von vorne zugänglich. Er verbirgt sich zumeist hinter einer Abdeckung, die entweder direkt oder durch einen Knopf im Rahmen entriegelt werden kann. Der Kondensator lässt, wie der Name schon vermuten lässt, die Feuchtigkeit aus der Luft kondensieren und führt dieses der Luft entzogene Wasser in einen kleinen Wassertank (hin und wieder auch als Flusensumpf bezeichnet) ab.

Die Kühlrippen des Kondensators sollten frei von Flusen sein. Sieht man durch die Rippen so sollte man im Idealfall durch den Kondensator hindurch sehen. Gereinigt werden kann dieser mittels Luftdruck, oder aber auch mit Wasser z.B. in der Badewanne.

Abfluss des Kondensators überprüfen

  • Kondensatabfluss auf Verstopfung kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Unter dem Kondensator befindet sich auch immer ein Abfluss, damit das kondensierte Wasser in den darunter befindlichen…
<>

Ist der Kondensator wieder halbwegs sauber, ist als letztes auch der Wasserabfluss auf Durchgängigkeit zu überprüfen. Am Boden des Kondensators befindet sich ein Ablauf. Ist dieser mit Flusen verstopft, kann das Wasser nicht ablaufen, und die Wäsche wird nicht trocken. 

Nach der Reinigung des Abflusses kann der Kondensator wieder eingesetzt werden und der erste Testlauf starten. Jetzt sollte der Trockner wieder ordnungsgemäß funktionieren und die Wäsche auch wieder trocknen. Ist das nicht der Fall, können aber auch noch andere Ursachen vorliegen, die im Einzelnen geprüft werden können:

Wird die Wäsche nicht warm, dreht die Trommel des Trockners nicht oder meldet der Trockner Behälter voll, obwohl dieser nicht voll ist? Kein Problem, denn auch dafür haben wir Anleitungen zusammengestellt! Schau Dir dazu einfach die weiter unten verlinkten Artikel an, die den Ursachen dieser Schwierigkeiten auf den Grund gehen!

Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist der Ärger meist groß. Noch größer allerdings werden die Wäscheberge, die es zu bewältigen gilt. Was kann also getan werden, wenn der Wäschetrockner meldet, dass die Wäsche trocken sei, diese aber wider Erwarten noch feucht bzw. nass ist? Keine Sorge, in den meisten Fällen ist der Trockner nicht kaputt und das Problem kann mit einfachen Mitteln im Nu behoben werden.
  • Wäschetrockner trocknet nicht richtig
    © diybook | Wenn der Wäschetrockner nicht mehr richtig trocknet, ist das ärgerlich. Aber egal, ob es sich um einen Siemens/ Bosch-Trockner, einen Trockner der Marke Bauknecht/ Whirlpool, einen Elektra Bregenz oder einen AEG-Trockner handelt: Meist liegt es an einem mangelnden Service. Wie einfach die Probleme in der Regel behoben werden können, zeigen die folgenden Schritte.
  • Flusensieb entfernen
    © diybook | Nicht nur dann, wenn der Trockner meldet, dass das Flusensieb voll ist, sollte dieses gereinigt werden. Es befindet sich zumeist vorne hinter der Tür, im unteren Rahmen des Gerätes. Gelegentlich ist das Flusensieb aber auch in die Tür selbst integriert.
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Gereinigt wird das Flusensieb am besten nach jedem Trocknungsvorgang. Zudem sollte das Flusensieb ab und an auf Beschädigungen hin kontrolliert werden. Weist das Netz Löcher auf oder ist der Rahmen gebrochen, sollte ein neues Flusensieb angeschafft werden. Die Flusen zeichnen in heutigen Wäschetrocknern generell für die meisten Probleme verantwortlich.
  • Temperaturfühler kontrollieren
    © diybook | Der nächste Schritt, um den Trockner wieder zum Trocknen zu bewegen, ist die Kontrolle des vorderen Temperaturfühlers. Ist dieser belegt, werden verfälschte Temperaturwerte an den Trockner übergeben, der daraufhin den Trocknungsvorgang vorzeitig abbricht. Der Fühler befindet sich meist nahe des Flusensiebes und ist durch eine kleine Erhöhung bzw. die metallene Oberfläche erkennbar. Von der Größe her entspricht der Fühler etwa einer großen, flachen Knopfbatterie.
  • Lage des Temperaturfühlers
    © diybook | Die Lage des Fühlers ist bei geöffneter Frontblende gut zu erkennen. In diesem Beispiel handelt es sich um einen Trockner der Marke Whirlpool vom Typ AWZ9813 (baugleich mit Bauknecht).
  • Kondensatorklappe öffnen
    © diybook | Als nächstes gilt es, den Kondensator zu überprüfen bzw. zu reinigen. Zugänglich ist dieser in den allermeisten Fällen (ausgenommen Modelle mit Selbstreinigungsfunktion) über eine Wartungsklappe im vorderen Sockelbereich des Trockners. Die Entriegelung befindet sich bei diesem Wäschetrockner am unteren Ende der Türöffnung (blauer Knopf).
  • Kondensator entfernen
    © diybook | Das Entfernen des Kondensators ist immer ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. Entweder befinden sich zwei Verschlusshebel an den Seiten des Kondensators. Oder der Verschluss ist wie hier im Griff integriert.
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Zu reinigen ist der Kondensator mittels Druckluft oder mit Hilfe von Wasser, z.B. in der Badewanne. Die Lamellen des Kondensators sollten soweit frei sein, dass durch sie problemlos hindurch gesehen werden kann.
  • Kondensatabfluss auf Verstopfung kontrollieren
    © diybook | Unter dem Kondensator befindet sich auch immer ein Abfluss, damit das kondensierte Wasser in den darunter befindlichen Sammelbehälter (Flusensumpf) abfließen kann. Ist dieser verstopft, kann das Wasser nicht abfließen, und die Wäsche wird nicht trocken. Ist er dagegen durchgängig, kann der Kondensator wieder eingebaut werden. Danach sollte der Trockner seine Funktion wieder ohne Probleme erfüllen. Gutes Gelingen!
<>

Wenn der Trockner nicht mehr richtig trocknet, ist das Chaos vorprogrammiert. Denn bis zur Lösung des Problems wachsen einem die Berge feuchter Wäsche buchstäblich über den Kopf hinaus. Sicher, im Sommer lässt sich die Wäsche zum Trocknen auch bequem an die frische Luft setzen. Doch im Winter sind die Ausweichmöglichkeiten eher begrenzt. Also lieber gleich eine neue Maschine kaufen? Wir sagen: Nichts überstürzen!

Sobald es den Anschein hat, der Trockner trocknet nicht mehr richtig, ist erst einmal Fehlersuche angesagt. Meistens nämlich liegt die Ursache überhaupt nicht in defekten Bauteilen, sondern in Kleiderflusen, die wichtige Komponenten wie Sensoren und Filter bedecken, verstopfen und blockieren. Statt großangelegter Reparatur ist also erst einmal Putzen angesagt! Dieses Video stellt die wichtigsten Service-Arbeiten im Zusammenhang mit verdreckten Trocknern vor und zeigt, wie sich Flusensieb, Temperaturfühler und Kondensatoren spielend leicht reinigen lassen. Dann klappts auch wieder mit dem Trocknen!

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Hi Diybook. Habe den Kondensator überprüft, er hat nach meinem Multimeter 10.16µF, also OK. Was ich danach festgestellt habe, deer Trockner wird wärmer. Extra Trocken erreicht er aber leider immer noch nicht. Werde jetzt mal abwarten bis die Frau wieeder eine Ladung hat, vieleicht war es auch ein schlechter Kontakt. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Melde mich wieder wenn es Neues gibt. Wünsche einen schönen Tag. Bernd

Wir sind gespannt und hoffen, dass alles funktioniert. Viele Grüße

Hallo,

können Sie mir mitteilen, wo beim Trockner Bauknecht TK PLUS 71 B Di der vordere Temperaturfühler untergebracht ist, bzw. wie man daran kommt?

Danke im voraus!

MfG Oliver

Hallo, um es Dir genau sagen zu können bräuchten wir bitte die Servicenummer des Gerätes. Eventuell recht es die Sockelblende zu entfernen. Oftmals muss aber die Front dafür abgenommen werden. Beste Grüße

1. Zeile: 8560 270 03010,
2. Zeile: 07 1047 010989.

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

MfG Oliver

Hallo,

entschuldigen Sie bitte, scheinbar hatte ich meinen Namen nicht eingetragen, deshalb hier nochmal die Nummern, welche sich unter der Bezeichnung "SERVICE" befinden:

1. Zeile: 8560 270 03010,
2. Zeile: 07 1047 010989.

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

MfG Oliver

Hallo nochmal,

den Sensor habe ich schon gefunden, er war wie bei meiem Privileg-Trockner hinter der rechten Seitenwand erreichbar, allerdings bltzeblank.
Stattdessen ist mir (erst bei genauer Begutachtung) aufgefallen daß der Wärmetauscher mit Flusen zugestopft zu sein scheint. Ich habe ihn gerade eingeweicht und melde mich nach neuer Erkenntnis wieder.
Übrigens, warum sind diese Bauknecht-Geräte eigentlich dermaßen laut? Laufen die Motoren mit höherer Drehzahl als bei vielen leisen Trocknern? Immerhin hat dieser auch nur vorne Stützrollen und hinten ein Mittellager.
Bei meinem letzten Bauknecht ...care...hatte ich sogar den Motor ausgebaut, zerlegt, Lager ausgespült und neu gefettet, ohne daß er leiser wurde. Statt der Nietstangen hatte ich mir noch passende Schrauben besorgen müssen.

MfG Oliver

Nachdem ich den Temperaturfühler aus- und wieder eigebaut und den Wärmetauscher stundenlang eingeweicht und danach mit einem stärkeren Heißwasserstrahl aufwändig lange durchgespült habe, funktionierte das Trocknen wieder.
Allerdings habe ich trotz der Mühe scheinbar nur einen geringen Anteil an Flusen herausbekommen. Mir scheint, als ob der Wärmetauscher nie richtig gereinigt wurde und sich die Flusen derart festgesetzt haben, daß sie sich nicht mehr durch einfaches Spülen entfernen lassen, zumal es auch scheint, als seien die Lamellen nach innen mehrfach versetzt angeordnet, sodaß sich die Flusen daran verhaken und daher nur schwierig zu entfernen sind.

MfG Oliver

Hallo Oliver, ja das mit dem Verflusen Wärmetauscher kennen wir. Am besten wird der entweder mit Druckluft im Trockenen Zustand ausgeblasen bzw. mit dem Hochdruckreiniger durchgespült. Das sorgt für die besten Ergebnisse. Was Du Dir aber noch ansehen könntest sind die Luftwege. Denn wenn die ebenfalls mit Staub zugesetzt sind, kann der Kondensator nicht richtig gekült werden, und das geht wieder zu lasten des Trocknungsvorganges. Also am besten mal den Ventilator ansehen und reinigen. Der verbirgt sich hinter der größeren Abdeckung nahe der Front (hinter dem rechten Seitendeckel). Ich hoffe das hilft, den Trockner wieder fit zu bekommen. Beste Grüße

Leider habe ich keinen geeigneten Kompressor oder Hochdruckreiniger, aber die Bekannten, von denen der Trocker ist, hätten die Möglichkeit gehabt, scheinbar aber nicht wahrgenommen.
Allerdings hätte ich bedenken, wie dicht man damit an das Teil herangehen darf, um die empfindlichen Blechlamellen nicht zu deformieren.
Die Gebläseräder hatte ich mir bereits beide angesehen, Das hintere ist durch das Zusammendrücken zweier Zungen praktisch freizulegen, und das vordere ließ sich durch die vordere Abdeckung betrachten. Sie sehen beide relativ fusselfrei aus, und die Kühlung scheint auch jetzt gut zu funktionieren, war ja auch der vom heißen Wasser aufgewärmte Wärmetauscher nach kurzer Betriebsdauer schon sehr kalt.

... und wie sieht es aus mit der Lärmentwicklung? Liegt es an einer höheren Drehzahl, daß diese Bauknecht-Geräte so laut sind?

MfG Oliver

Hallo Oliver, danke für die Rückmeldung. Die Lamellen halten schon einiges aus. Man bläst diese ja auch nicht seitlich durch. Bez. der Geräuschentwicklung, hängt das leider sehr von der Bauweise ab. Wie Du richtig bemerkt hast hat der Trockner nur vorne Laufräder und hinten ein zentral gelegenes Lager. Viel leiser wird man dieses Modell nicht bekommen. Die Drehzahl des Motors hat damit auch nur bedingt etwas zu tun. Schuld daran ist die fragile Rahmenkonstruktion. Und da alle Seitenteile samt Rückwand auch eine tragende Rolle haben, lässt sich da wie schon gesagt nicht viel machen. Viele Grüße

Naja, wenn es bem Ausblasen nicht zum Luftstau kommt, weil der Druck nicht so schnell entweichen kann...
Bezüglich der Geräuschunterschiede wundert es mich, daß der Hersteller, gerade in der heutigen Zeil des Lärmes, dieses nicht abschwächt, denn bereits anhand des wesentlich älteren Privileg-Trockners, bei dem der Motor auch nicht gekapselt ist, läßt sich erkennen, daß es mit wenig Aufwand möglich ist. Mein vorheriger Baukecht-Trockner hatte sogar auch hinten anstatt des leisen Mittellagers diese rummelden Rollen, deren Laufgeräusch allerdings nicht so ohrenbetäubend sind, wie das des heulenden Motors.

Ich werde nochmal genau prüfen, ob man ihn ggf. mit der bei Waschmaschinen üblichen Dämmwolle, oder mit Schwingungsdämpfermaterial an der Motorhalterung erträglicher machen kann.

Danke noch für Ihre Mühe!

MfG Oliver

wir haben den Baucknecht Trokner 856068003290 , die heizung geht nach ca.5sec. aus,
die Trommel dreht sich weiter, wäsche wird nicht trocken. Wo ist das problem?

Hallo Irene, das klingt ganz nach dem Heizelement. Temperaturbegrenzer gibt es bei diesem Modell nicht gesondert. Mit ca. 75 € auf Schraub-Doc ist dieses aber durchaus erschwinglich. Viele Grüße

Hallo nochmal,

bezüglich unserer letzten Korrespondenz vom 18.12. habe ich noch eine Frage, da zwischenzeitlich bei einem weiteren Test (Vergleich mit meinem Privileg) mit einem Bettlaken das Gerät zwar eine Trocknungszeit von 37 Minuten ermittelt hatte, jedoch bereits nach ca. 15 min den Vorgang beendete, obwohl das Laken noch feucht war und erst nach Neustart erfolgreich getrocknet wurde.
Da der Metallkontakt am Rand der Trommel sitzt, kann es sein, daß der Vorgang beendet wurde, weil die geringe Wäschemenge über einen gewissen Zeitraum den Sensorkontakt nicht erreicht hat und dadurch als trocken erkannt wurde?

Fröhliche Weihnachten!

MfG

Oliver Karde

Hallo Oliver, ja bei geringer Wäschemenge ist das mehr als wahrscheinlich. Da kommt es immer wieder zu dem Phänomen das Du beschreibst. Der Trockner meint fertig zu sein, die Wäsche ist aber noch nass bzw. feucht. Viele Grüße

Mit mehr Wäsche gab es keine vorzeitige Beendigung mehr, vielen Dank!

Da er mir aber zu laut war, habe ich ihn weggegeben. Leider ist nach dem Transport auf der rechten Geräteseite im PKW folgendes Problem entstanden: Im Unterschied zum vorherigen Verhalten, bei dem das Programm bei zu geringer Wäschemenge vorzeitig mit "END" beendet wurde, bleibt der Trockner nun bei Countdownanzeige: 10 oder 20 Minuten vor Programmende das Gerät stehen und zählt auch nicht mehr weiter.
Können Sie mir einen Tip geben, woran das liegen könnte? Das wäre sehr wichtig!

Danke im voraus!

Mit freundlichem Gruß

Oliver

Hallo Oliver, puh ... ich habe jetzt keinen Fall bzw. Lösung für dieses Problem im Kopf. Wenn uns dazu noch was einfällt melden wir uns natürlich.Tut mir Leid, gerade nicht weiterhelfen zu können. Viele Grüße 

Hallo,
wir haben einen Miele 8627 C WP. Er hat bei fast allen Durchgöngen das Problem, dass das Display leicht feucht wird und rund um den Wasserbehälter außen alles feucht bzw. nass wird. Seitdem ich das bemerkt habe, braucht er auch erheblich länger. Manchmal bleibt die Wäsche auch etwas feucht und ich muss ihn nochmal starten. Er wird warm und die Trommel dreht sich.
Im gleichen Waschraum steht exakt der gleiche Trockner, bei dem das Problem nicht besteht. Gleiche bzw. noch größere Ladungen trocknet er wesentlich schneller und besser.

Ich habe bereits einmal alles gereinigt, aber es bleibt dabei. Auch nach einem Austausch des Wasserbehältera gegen den des anderen Trockners (ich wollte testen, ob er undicht wäre oderso), bleibt das Verhalten gleich.

Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte? Vielen dank für die Hilfe!
Grüße, Steffi

Hallo Steffi, es sieht so aus als wären entweder die Luftwege verstopft (siehe Video https://youtu.be/Vf-htrk08_o) oder die Tür ist undicht, sodass die Feucht warme Luft durch diese entweicht und am Display kondensiert. Am Wasserbehälter sollte es nicht liegen. Ich hoffe diese Hinweise helfen Dir das Problem zu lokalisieren. Viele Grüße

Hallo ich habe ein Problem mit dem Wirlpool 6 sense Wäschetrockner hatte Gestern das Flusensieb gereinigt und vergessen wieder einzusetzen, der trockner lief gestern noch doch heute war die wäsche noch nass und ich sah das einige socken im Flusenschacht waren.
ich denke das wäsche in den Flusenschacht gesaugt wurden wie bekomme ich diese wieder raus?
Denn wenn ich jetzt starten will höre ich die Wasserpumpe absaugen aber die Trommel dreht sich nicht mehr.

Hallo Jens, das klingt aber gar nicht gut. Die Socken sollten eigentlich alle greifbar sein, denn durch den Kondensator sollte sich kein Socken verirren. Warum der Trockner jetzt aber nicht mehr dreht ist schwer zu sagen. Eventuell entfernst Du eine Seitenwand und schaust mal nach. Durch die Socken sollte das Problem aber nicht zustande gekommen sein. Wenn Du weitere Hilfe brauchst melde Dich einfach. Beste Grüße

Wie gesagt hatte gestern vergessen das Flusensieb einzusetzen und habe dabei trozdem den Trockner laufen lassen,auch im stillstand lässt sich die trommel nicht drehen( von Hand)

genaue bezeichnung des gerätes ist MOD:AZA-HP 8004

Hallo Jens, ok dann wird der Antriebsriemen verkeilt sein, bzw. ist die Spannrolle gebrochen. Die Nummer die Du uns geschickt hast ist leider nicht die richtige. Wir bräuchten die 12-stellige Servicenummer (85xxx). Viele Grüße

857500368020
Habe seitlich aufgemacht und unten beim kleinen drehrad mit Lamellen einen socken gefunden und entfernt trommel dreht sich nun von hand wieder jedoch sobald ich starten will bleibt die trommel immer noch stehen.
Der Trockner pumpt ab beim starten und dann kommt ein monotones geräüsch das der Motor läuft aber ohne Trommel drehen.

Hallo Jens, hast Du die Möglichkeit den Kondensator bzw. die Motorwicklung durchzumessen? Wenn Du die Trommel mit der Hand andrehst, läut dann die Trommel? Wenn ja dann ist der Anlaufkondensator daran schuld. Wie sieht denn die Spannrolle aus? Auch die kann daran schuld sein. Eventuell ist Sie gebrochen. Viele Grüße

Habe gerade was gefunden für 250€
was haltet Ihr von dem Gerät? BEKO Trockner DU 7111 PA
Oder dem? ALIOMATIC WDA 8614 Kostet 379€
sollte ich meinen nicht mehr in gang bekommen brauch ich eine alternative denn mit 4 kinder brauche ich schnell ersatz ;)

Hm, als Trockner würden wir den Beko-Trockner empfehlen, da die Kombinationsprodukte (Waschtrockner) nach wie vor nicht ideal sind. Ein Trockner trocknet, eine Waschmaschine wäscht. Ein Waschtrockner macht beides ganz gut, aber eben nicht perfekt. Viele Grüße

Guten Abend wünsche ich... Ich habe ein Problem mit einem TRK 4974 Exelenz..
Habe alle Reinigungen vorgenommen...aber er trocknet im Programm Baumwolle gar nicht....fängt kurz an zu drehen und dann piept er...
Im Programm Mischgewebe dagegen trocknet er noch...
was kann ich tun ?
Ich danke erst einmal..

Hallo Frank, was für eine Anzeige hast Du denn genau? Welchen Fehler bekommst Du und wie lautet die Servicenummer des Gerätes? Beste Grüße

Hallo, ich habe einen AEG Kondenstrockner TT503. Die Wäsche wird nur noch lauwarm, und ist erst nach dem 2.Durchgang trocken. Ich habe alles sauber gemacht, die Temp.Fühler sind frei und der Wasserbehälter wird auch voll. Also die Kondensatpumpe glaube ich nicht.
Was kann es sein? Können die Fühler oder das Heizelement auch nur halb kaputt sein,
weil warm wird es ja? Wie kann ich das am besten prüfen? danke

Hallo Manuel, gut wäre es wenn Du uns die PNC Nummer des Gerätes schicken könntest. Sind denn die Luftwege frei? Wenn ja dann würde ich die NTCs in jedem Fall durchmessen. Es kann schon sein, dass diese leicht angeschlagen sind. Welche NTCs bzw. Begrenzer hast Du Dir denn angesehen? Hat dieser Trockner an der Heizung ebenfalls Temp.Fühler? Viele Grüße

Hallo Diy-Team, wir haben einen Bauknecht TK Care 6B (Service-Nr.: 856067403271, 070927115987), gut 8 Jahre alt. Dieser springt nicht mehr an, wenn man ihn auf ein Trockenprogramm stellt (Schranktrocken, Extratrocken etc.). Es leuchten dann die grünen LEDs dauerhaft, und die roten blinken. Stellt man ihn auf ein Zeitprogramm, fängt er an zu trocknen, bleibt dann aber nach einiger Zeit einfach stehen, ohne weitere Leuchtgeschichten. Die Wäsche ist gut warm, im kühlen Keller dampft es aus der geöffneten Trommel heraus (auch mit aktivierter Schonen-Option). Nimmt man ihn dann vom Strom (ausschalten (=Wahlrad auf 0) reicht auch) und wartet eine Weile, kann man ihn wieder erfolgreich einschalten. Je länger man wartet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er auch wieder anspringt (möglicherweise hängt das mit der Temperatur in der Trommel zusammen, d.h. bei halbwegs kühler Wäsche springt er wieder an. Wenn man die Tür auflässt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er nach kurzer Zeit wieder anspringt). Ist die Wartezeit zu kurz, tut sich beim Druck auf den Startknopf einfach nichts (immer aufs Zeitprogramm bezogen). Habt ihr einen Tipp, was das sein könnte? Die üblichen Wartungsarbeiten (Flusensumpf, Flusensiebfühler + Luftwege reinigen, Reset-Prozeduren) haben nichts geholfen. Ist der Temperaturfühler kaputt? Der Trockner heizt einfach, bis der Überhitzungsschutz ihn ausschaltet? Oder ist es was mit der "intelligenten" Trocknungssteuerung? Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen!

Hallo Holger, vielen Dank für die ausführliche Fehlerbeschreibung. Dieser Fehler besagt meinen Recherchen nach eine Störung des Feuchtigkeitssensors bzw. des NTCs. Wir schicken Dir mal eine Mail, wo Du den NTC findest. Viele Grüße

Vielen Dank für die Antwort und die Hilfe!

Hallo,
kann mir jemand sagen, wo beim Beko DPU 7340x die Überhitzungssicherung ist?
Ich bin um jeden Hinweis dankbar!

Leider nein. Ein solches Modell hatten wir noch nicht als Patient. Tut uns Leid. Beste Grüße

Wie kann ich auf eine BAUKNECHT TK CARE 61B DI

RESET durchführen?
Wie komme ich im DIAGNOSE Modus hinein?

Das Bauknecht typische Strom Hacker und Widerstand durchbrennen am Platine ist inzwischen beseitigt worden. Jetzt um alle fehler zu löschen sollte RESET durchgeführt werden.

Hallo Stephen, probier mal Wahlschalter auf 6 Uhr 3x Start - Wahlschalter auf 7 Uhr und wieder 3x Start. Dann Maschine ausschalten und wieder ein. Viele Grüße

Hallo,
ich habe den Siemens WT46S515/30FD. Das Gehäuse wird sehr heiß und auch die Wäsche , keine Fehlermeldung. Alle zugänglichen Wege/vorgesehenen Bereiche sind sauber und ohne Flusen.

Hallo Rainer, wird der Trockner ungewöhnlich heiß also heißer als normal? Wie sieht es in den Schonprogrammen aus? Wird er dann ebenfalls so heiß? Beste Grüße

Hallo liebes diybook-team,
ich habe ein Problem mit unserem Bosch-Trockner.
WTW86271/19
Die Trommel dreht, die Wäsche wird warm, bleibt aber nass, Bullauge beschlägt. Ich habe den Eindruck, dass die Feuchtigkeit nicht in den unteren Wasserbehälter geleitet wird. Flusensiebe sind selbstverständlich sauber. Ich hab auch die Metalllamellen, die unter/hinter den Flusensieben zu finden sind mehrmals durchgespült. Feuchtigkeitssensoren sind ebenfalls sauber. Wenn Wasser im unteren Behälter ist, wird es problemlos hochgepumpt. Woran könnte es liegen bzw. haben Sie eine Idee wie ich das Problem lösen könnte?
Vielen Dank im Voraus

Hallo Kati, das klingt so als würde das Wasser nicht im Kondensator kondensieren. Eventuell sind die Luftwege verstopft die den Kondensator kühlen. Es könnte auch sein, dass der Ventilator der den Kondensator kühlt nicht mehr richtig funktioniert oder die Raumtemperatur einfach zu hoch ist, sodass der Kondensator nicht gekühlt wird. Ist vielleicht der rechte Lüftungsschlitz an rechten unteren Rand der Maschine mit Wäsche blockiert? All das wären Probleme die das Kondensieren des Wassers verhindern. Beste Grüße

Hallo, mein Bauknecht TK EVO 84A++ trocknet seit geraumer Zeit nicht richtig. Er steht dann auf "END", jedoch leuchten die Anzeigelampen vom Türfilter und vom Wärmetauscherfilter und die Wäsche ist feucht (das Ganze bei Programmwahl "extratrocken"). Der Türfilter ist sauber, den WT-Filter habe ich durch einen Neuen ersetzt. Der Wasserbehälter füllt sich, da sollte also nichts verstopft sein. Ich weiß nicht, ob es bei diesem Modell auch einen vorderen Temperaturfühler gibt, bzw. wo der Feuchtesensor sitzt. Über Hilfe würde ich mich gewaltig freuen! Viele Grüße, Gerhard

Hallo Gerhard, um die Position der NTC zu überprüfen bräuchten wir die Servicenummer des Gerätes. Eventuell sind die Luftwege des WTs bzw. zum Kondensator verstopft. Hast Du beim Tausch des Filters die Luftwege ordentlich gereinigt. Am besten macht man das mit Luftdruck im Freien, da sonst die ganze Wohnung / Haus mit Flusen verdreckt werden. Idealerweise beide Seitenwände runter und den ganzen Trockner gut reinigen. Dann sind diese Probleme meist alle behoben. Beste Grüße!

Wir haben seit 20 Jahren einen Miele Abluft Trockner T665
Funktioniert immer noch gut.Doch in letzter Zeit trocknet er nicht mehr so richtig.
Die Wäsche ist immer etwas klamm und muß nochmal aufgehängt werden..
Woran kann es liegen.Flusensieb wird regelmäßig nach jedem Vorgang gereinigt.
Herzliche Grüße Jakob

Hallo Jakob, mit Ablufttrocknern von Miele hatten wir noch nicht so viel zu tun. Wenn die Wäsche aber nicht mehr so gut trocken wird, liegt das meist daran dass etwas mit der Heizung, bzw. der Kondensation (nicht in Deinem Fall) nicht richtig funktioniert. Bei Dir würde ich auf die Heizung, die NTCs oder die Ventilatoren tippen. Es könnte aber auch sein, dass der Riemen rutscht und die Wäsche nicht gewendet wird. Dazu müssten wir ein paar mehr Informationen haben. Aber vielleicht hilft Dir ja diese Antwort schonmal weiter. Ich würde mal die Heizung und die Thermostate durchmessen bzw. auch die Lüfter kontrollieren. Eventuell schwächeln die Lüfter. Viele Grüße

ich habe 10 Jahre alten Kondenztrockner von Bosch. Wird auch regelmäßig gereinigt, läuft unterschiedlich oft, mal einmal die Woche, mal jeden zweiten Tag. Seit ca zwei Wochen läuft vorne rechts(!) etwas Wasser am Boden aus, unterhalb des Gitters. Menge ca. ein viertel Glas voll.
Woran kann es liegen? ich habe bereits mehrere mögliche Grunde gelesen - von Verstopfungen bis zu Loch im Schlauch....

Hallo Klara, kannst Du uns die Typennummer (E-Nummer) des Geräts nennen, dann können wir uns das im Detail anschauen. Beste Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.