Whirlpool-Trockner dreht sich nicht mehr - Teil 1

Antriebsriemen des Trockners
1
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 28.11.2017
Manche Neuigkeiten aus der Waschküche sind weniger gut. So zum Beispiel: "Schatz, der Wäschetrockner ist jetzt super leise, trocknet aber nicht mehr!" Oder: "Wieso quietscht denn der Trockner auf einmal so laut?" Beides sind Anzeichen dafür, dass sich die Trommel des Trockners nicht mehr richtig dreht. Aber keine Sorge, mit etwas handwerklichem Geschick kann auch dieses Problem in den Griff bekommen werden. Wir zeigen, was zu tun ist, wenn es heißt: "Der Trockner dreht sich nicht mehr!"
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Die Trommel des Trockners dreht nicht mehr

Die Ursachenfindung ist bei diesem Problem zwar relativ einfach, die Reparatur hingegen hat es in sich. Aber zuerst zum einfachen Teil: Wie kann festgestellt werden, wo das Problem liegt und warum sich der Trockner nicht mehr dreht?

Ist der Trockner allzu leise, können zwei Ursachen daran schuld sein: Entweder ist der Keilriemen (Antriebsriemen) gerissen oder der Motorkondensator ist kaputt gegangen. Motorkohlen wie bei der Waschmaschine gibt es beim Trockner im Allgemeinen nicht. Quietscht der Trockner und fehlen die typischen Geräusche der Wäsche, rutscht der Riemen vermutlich durch. Sichtbar wird die Ursache dann sofort nach dem Öffnen des Gerätes. Denn ist kein Riemen an der Trommel sichtbar bzw. ist er sichtbar, hat sich aber lautstark zu Wort gemeldet, so muss dieser getauscht werden. 

Die nachfolgende Anleitung zeigt, wie der Keilriemen eines Trockners der Marke Whirlpool/ Bauknecht vom Typ AWZ 9813 getauscht werden kann. Es ist kein leichtes Projekt, da dafür nahezu der ganze Trockner auseinander geschraubt werden muss. Daher ist ausreichend Zeit einzuplanen, damit sich der Trockner am Ende auch wieder dreht!

Sicherheitshinweis, Werkzeug und Material

  • Trockner vom Stromnetz trennen
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor der Wäschetrockner repariert werden kann, muss sichergestellt werden, dass dieser vom Stromnetz getrennt wurde. Zudem…
<>

Bevor an elektrischen Geräten herumgeschraubt wird, sind einige wenige, aber umso wichtigere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. So ist der Trockner vor den Arbeiten vom Stromnetz zu trennen. Und alle im jeweiligen Land geltenden Gesetze und Bestimmungen hinsichtlich der Reparatur von elektrischen Geräten müssen stets beachtet werden. 

Für die Reparatur wird im Grunde nur wenig Werkzeug benötigt: Dazu gehören ein Akkuschrauber mit TX20-Bit, ein Seitenschneider und ein kleiner Schlitz-Schraubendreher. Zudem sind kleine Schalen zur Sortierung der einzelnen Schrauben ratsam, damit eine jede Schraube auch wieder ihren angestammten Platz erhält. An Material dürfen zwei Kabelbinder und natürlich auch der Riemen nicht fehlen. Der Riemen kostet zwischen 10 und 30 Euro und ist z.B. für den Trockner AWZ9813 der Marke Whirlpool auf Schraub-Doc erhältlich.
Aber auch viele andere Ersatzteile für Haushaltsgeräte findest Du auf Schraub-Doc. Schau doch mal vorbei, wir freuen uns auf Dich! Eine Reparatur lohnt sich!

Gerätedeckel und Gehäuserückwand entfernen

  • Gerätedeckel aufschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Als erstes muss der Gerätedeckel aufgeschraubt werden. Dann kann nämlich der Antriebsriemen (Keilriemen) schon eingesehen…
  • Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Sind die Schrauben herausgedreht, kann der Gerätedeckel nach vorne gekippt bzw. ganz einfach nach hinten abgezogen werden.
  • Oben liegende Schrauben der Gehäuserückwand entfernen
    © diybook | Um weiter ins Innere des Trockners zu gelangen, muss als nächstes die Rückwand abgenommen werden. Diese ist durch zwei…
<>

Um zu erkennen, warum sich der Trockner nicht mehr dreht, muss – wie schon erwähnt – einfach nur der Gerätedeckel abgenommen werden. Gesichert ist dieser durch drei Schrauben an der Rückseite des Geräts. Nach deren Entfernung kann der Deckel abgenommen und zur Seite gestellt werden. Jetzt wird die Ursache deutlich: Bei diesem Trockner ist der Riemen noch intakt und scheint ganz einfach durchzurutschen, denn Motorgeräusche bzw. ein Quietschen waren hörbar. In vielen anderen Fällen ist der Riemen aber gerissen und befindet sich im unteren Teil der Maschine. Wären hingegen keine Motorgeräusche mehr hörbar, läge die Ursache vermutlich an einem defekten Motorkondensator. 

Ist der Deckel einmal ab, kann jetzt auch die Rückwand abgeschraubt werden. Dazu werden die zwei Schrauben an der Oberseite des Trockners entfernt sowie alle auf der Rückseite liegenden Schrauben.

 

  • Hinten liegende Schrauben der Rückwand entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | ... und durch jede Menge Schrauben an der Rückseite des Trockners befestigt.
  • Gehäuserückwand entfernen
    © diybook | Sind alle Schrauben einmal entfernt, kann die Gehäuserückwand vorsichtig abgenommen werden. Aber bitte nicht zu schnell, denn…
  • Stromanschluss von der Rückwand abklemmen
    © diybook | Als nächstes muss der Stromanschluss von der Gehäuserückwand abgeschlossen werden. Dazu werden sowohl die stromführenden Drähte…
<>

Bevor die Rückwand zur Seite gestellt wird, ist Vorsicht geboten. Denn durch die Rückwand führt der Stromanschluss hindurch! An der Gehäuserückwand sind Stecker angebracht, die das außen anliegende Stromkabel mit der innen liegenden Elektronik verbinden. 

Um die Rückwand nun zur Seite stellen zu können, werden sowohl die stromführenden Drähte, die Erdung wie auch der Erdungsclip abgeschlossen. Aber keine Sorge, die Stecker und Kabel sind codiert und können beim Zusammenbau nicht falsch zusammelgeschlossen werden.

Wasserbehälter, Kondensator und vordere Sockelblende entfernen

  • Wasserbehälter entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Dann geht es auf der Vorderseite des Trockners weiter und der Wasserbehälter wird entfernt.
  • Kondensator ausbauen
    © diybook | Danach wird die vordere Wartungsklappe geöffnet und der Kondensator entfernt. Das gelingt ganz gleich wie bei den regelmäßigen…
  • Vordere Sockelblende abnehmen
    © diybook | Nun ist auch die Sockelblende an der Reihe. Gesichert ist diese durch drei Schrauben – zwei in unmittelbarer Nähe des…
  • Vordere Schrauben des rechten Seitendeckels lösen
    © diybook | Als nächstes können auch die unteren Schrauben an der Vorderseite des rechten Seitendeckels entfernt werden.
<>

Weiter geht es an der Vorderseite des Geräts. Nachdem der Wasserbehälter entfernt wurde, wird auch der Kondensator ausgebaut. Dazu wird die Wartungsklappe geöffnet (blauer Knopf im unteren Bereich der Türe) und der Kondensator herausgezogen. Danach kann auch die Sockelblende entfernt werden. Gesichert ist diese durch drei Schrauben – zwei nahe des Kondensators und eine am rechten unteren Rand des Trockners. 

Anschließend werden auch die drei unteren Schrauben der rechten Seitenwand im Sockelbereich abgeschraubt. 

Bedienblende lösen und Seitenwand abnehmen

  • Bedienblende lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die letzte Schraube des Seitendeckels entfernen zu können, muss noch die Bedienblende abgenommen werden. Diese zwei…
  • Bedienblende vorsichtig wegheben
    © diybook | Danach wird die Bedienblende vorsichtig nach vorne gekippt und ein wenig zur Seite gerückt. Sie verbleibt am Gerät, da nur eine…
  • Letzte Schraube des Seitendeckels an der Vorderseite entfernen
    © diybook | Endlich kann auch die letzte Schraube des Seitensdeckels an der Vorderseite des Trockners entnommen werden.
  • Kabelbäume von Seitendeckel lösen
    © diybook | Danach werden die Kabel, die am rechten Seitendeckel fixiert sind, gelöst.
<>

Um die letzte Schraube der Seitenwand an der Vorderseite des Trockner zu lösen, muss als nächstes die Bedienblende abgenommen werden. Dazu werden die zwei oben liegenden Schrauben entfernt. Danach kann die Bedienblende nach vorne abgezogen und zur Seite gerückt werden. Vorsicht auf die Kabel, die mit der Bedienblende verbunden sind! Die letzte Schraube des rechten Seitenteils ist zugänglich und wird ebenfalls entfernt.

Als nächstes werden die mit der Seitenwand verbundenen Kabel gelöst. Die Kabelbinder, die diese in Position halten, werden vorsichtig gekappt.

  • Trommelrückwand vom Seitendeckel lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Nun wird auch die Trommelrückwand vom Seitendeckel gelöst. Gesichert ist diese durch zwei weitere Schrauben an der…
  • Letzten zwei Schrauben der Seitenwand entfernen
    © diybook | Zu guter Letzt werden noch die zwei letzten Schrauben, welche die Seitenwand mit dem Korpus des Trockners verbinden, an der…
  • Seitenwand entfernen
    © diybook | Ist das geschafft, kann die Seitenwand des Trockners entfernt werden. Aber Vorsicht, der Trockner hat jetzt massiv an…
<>

Danach können die letzten noch verbleibenden Schrauben der rechten Seitenwand an der Rückseite des Trockners entfernt werden. Das sind zwei Schrauben, die die Trommelrückwand mit dem Seitenteil verbinden, und zwei Schrauben im Sockelbereich. Dann kann die Seitenwand endlich abgenommen werden. 

Aber Vorsicht, der Trockner hat jetzt massiv an Stabilität eingebüßt. 

Ventilator und Ventilatorgehäuse demontieren

  • Ventilatorabdeckung ausbauen
    zur Bildreihe
    © diybook | Damit aber nicht genug! Der Trockner muss noch weiter zerlegt werden. Als nächstes ist die Ventilatorabdeckung an der Reihe.…
  • Sicherungssplint des Ventilators abnehmen
    © diybook | Der Sicherungssplint des Ventilators lässt sich am einfachsten mit Hilfe eines kleinen Schlitzschraubendrehers entfernen.…
  • Ventilatorrad entfernen
    © diybook | Jetzt kann auch das Ventilatorrad einfach abgezogen und zur Seite gelegt werden.
  • Ventilatorgehäuse abziehen
    © diybook | Danach wird auch das Ventilatorgehäuse ganz einfach nach hinten abgezogen.
  • Spannvorrichtung des Antriebsriemens
    © diybook | Ist auch der Ventilator samt Gehäuse ausgebaut, liegt endlich die Spannvorrichtung des Antriebsriemens frei. Jetzt muss nur…
<>

Im nächsten Schritt wird die Spannvorrichtung freigelegt. Dazu muss der Ventilator samt Gehäuse ausgebaut werden. Begonnen wird damit, alle Schrauben des Ventilatordeckels zu entfernen. Der Deckel wird daraufhin abgenommen und neben dem Gerät untergebracht. Danach kann der Sicherungssplint des Ventilators entfernt werden. Mit Hilfe eines kleinen Schraubendrehers wird dieser angehoben und nach vorne abgezogen. 

Jetzt können sowohl der Ventilator als auch das Ventilatorgehäuse nach hinten abgezogen werden. Die Spannvorrichtung liegt frei!

Der neue Keilriemen kann bald eingesetzt werden. Dazu muss als letztes nur noch die Trommelrückwand entfernt werden. Wie das und der Tausch des Riemens inklusive erneuten Zusammenbaus gelingt, verrät der zweite Teil dieser Anleitung. Hier geht es zum Artikel Whirlpool-Trockner dreht nicht mehr Teil 2.

Manche Neuigkeiten aus der Waschküche sind weniger gut. So zum Beispiel: "Schatz, der Wäschetrockner ist jetzt super leise, trocknet aber nicht mehr!" Oder: "Wieso quietscht denn der Trockner auf einmal so laut?" Beides sind Anzeichen dafür, dass sich die Trommel des Trockners nicht mehr richtig dreht. Aber keine Sorge, mit etwas handwerklichem Geschick kann auch dieses Problem in den Griff bekommen werden. Wir zeigen, was zu tun ist, wenn es heißt: "Der Trockner dreht sich nicht mehr!"
  • Trockner vom Stromnetz trennen
    © diybook | Bevor der Wäschetrockner repariert werden kann, muss sichergestellt werden, dass dieser vom Stromnetz getrennt wurde. Zudem sind alle im jeweiligen Land geltenden Bestimmungen zu beachten. Dann kann es auch schon losgehen!
  • Gerätedeckel aufschrauben
    © diybook | Als erstes muss der Gerätedeckel aufgeschraubt werden. Dann kann nämlich der Antriebsriemen (Keilriemen) schon eingesehen werden, um festzustellen, ob dieser Schuld daran ist, dass die Trommel des Trockners nicht dreht. Gesichert ist der Deckel mit drei Schrauben an der Rückseite des Gerätes. Hinweis: Ein Akkuschrauber ist bei dieser Reparatur angeraten, da wirklich viele Schrauben gelöst werden müssen. Als Bit dient ein Torx der Größe TX25.
  • Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Sind die Schrauben herausgedreht, kann der Gerätedeckel nach vorne gekippt bzw. ganz einfach nach hinten abgezogen werden.
  • Oben liegende Schrauben der Gehäuserückwand entfernen
    © diybook | Um weiter ins Innere des Trockners zu gelangen, muss als nächstes die Rückwand abgenommen werden. Diese ist durch zwei Schrauben an der Oberseite ...
  • Hinten liegende Schrauben der Rückwand entfernen
    © diybook | ... und durch jede Menge Schrauben an der Rückseite des Trockners befestigt.
  • Gehäuserückwand entfernen
    © diybook | Sind alle Schrauben einmal entfernt, kann die Gehäuserückwand vorsichtig abgenommen werden. Aber bitte nicht zu schnell, denn noch ist der Stromanschluss mit dieser verbunden!
  • Stromanschluss von der Rückwand abklemmen
    © diybook | Als nächstes muss der Stromanschluss von der Gehäuserückwand abgeschlossen werden. Dazu werden sowohl die stromführenden Drähte, aber auch die Erdung von dem in der Rückwand verbauten Stecker abgesteckt. Auch der Erdungsclip wird abgezogen.
  • Wasserbehälter entfernen
    © diybook | Dann geht es auf der Vorderseite des Trockners weiter und der Wasserbehälter wird entfernt.
  • Kondensator ausbauen
    © diybook | Danach wird die vordere Wartungsklappe geöffnet und der Kondensator entfernt. Das gelingt ganz gleich wie bei den regelmäßigen Servicearbeiten des Gerätes.
  • Vordere Sockelblende abnehmen
    © diybook | Nun ist auch die Sockelblende an der Reihe. Gesichert ist diese durch drei Schrauben – zwei in unmittelbarer Nähe des Kondensators, eine am rechten unteren Rand des Trockners.
  • Vordere Schrauben des rechten Seitendeckels lösen
    © diybook | Als nächstes können auch die unteren Schrauben an der Vorderseite des rechten Seitendeckels entfernt werden.
  • Bedienblende lösen
    © diybook | Um die letzte Schraube des Seitendeckels entfernen zu können, muss noch die Bedienblende abgenommen werden. Diese zwei Schrauben befinden sich oben am Gerät.
  • Bedienblende vorsichtig wegheben
    © diybook | Danach wird die Bedienblende vorsichtig nach vorne gekippt und ein wenig zur Seite gerückt. Sie verbleibt am Gerät, da nur eine Schraube des rechten Seitendeckels entnommen werden muss.
  • Letzte Schraube des Seitendeckels an der Vorderseite entfernen
    © diybook | Endlich kann auch die letzte Schraube des Seitensdeckels an der Vorderseite des Trockners entnommen werden.
  • Kabelbäume von Seitendeckel lösen
    © diybook | Danach werden die Kabel, die am rechten Seitendeckel fixiert sind, gelöst.
  • Trommelrückwand vom Seitendeckel lösen
    © diybook | Nun wird auch die Trommelrückwand vom Seitendeckel gelöst. Gesichert ist diese durch zwei weitere Schrauben an der Geräterückseite.
  • Letzten zwei Schrauben der Seitenwand entfernen
    © diybook | Zu guter Letzt werden noch die zwei letzten Schrauben, welche die Seitenwand mit dem Korpus des Trockners verbinden, an der Rückseite unten entfernt.
  • Seitenwand entfernen
    © diybook | Ist das geschafft, kann die Seitenwand des Trockners entfernt werden. Aber Vorsicht, der Trockner hat jetzt massiv an Stabilität verloren!
  • Ventilatorabdeckung ausbauen
    © diybook | Damit aber nicht genug! Der Trockner muss noch weiter zerlegt werden. Als nächstes ist die Ventilatorabdeckung an der Reihe. Auch diese ist mit etlichen Schrauben gesichert. Diese werden nacheinander gelöst, dann wird die Abdeckung entfernt.
  • Sicherungssplint des Ventilators abnehmen
    © diybook | Der Sicherungssplint des Ventilators lässt sich am einfachsten mit Hilfe eines kleinen Schlitzschraubendrehers entfernen. Anheben, zur Seite drücken und abziehen!
  • Ventilatorrad entfernen
    © diybook | Jetzt kann auch das Ventilatorrad einfach abgezogen und zur Seite gelegt werden.
  • Ventilatorgehäuse abziehen
    © diybook | Danach wird auch das Ventilatorgehäuse ganz einfach nach hinten abgezogen.
  • Spannvorrichtung des Antriebsriemens
    © diybook | Ist auch der Ventilator samt Gehäuse ausgebaut, liegt endlich die Spannvorrichtung des Antriebsriemens frei. Jetzt muss nur noch die Trommelrückwand abgenommen werden und der neue Antriebsriemen kann eingesetzt werden. Wie das gelingt, siehst Du im zweiten Teil dieser Anleitung!
<>

Schlechte Nachrichten aus der Waschküche! Erst gab der Trockner im Betrieb komische Geräusche von sich, und dann das: Der Trockner dreht sich nicht mehr! Das verheißt ganz bestimmt nichts Gutes. Muss jetzt für viel Geld ein neues Gerät her?

Ganz so weit sind wir noch nicht! Also erst einmal beruhigen und einen Blick in die Maschine werfen. Häufig stellt sich dabei nämlich heraus, dass der Keilriemen das Problem ist. Er rutscht durch oder hat sogar vollständig das Zeitliche gesegnet. Doch alles kein Drama, denn das lässt sich selber reparieren! Diese Video-Anleitung demonstriert, wie sich bei einem Trockner der Marke Whirlpool/ Bauknecht der Keilriemen wechseln lässt. Das bedeutet zwar viel Schrauberei, sehr schwer ist es aber nicht. Also, der Trockner dreht sich nicht mehr? In Zukunft kein Problem mehr!

Manche Neuigkeiten aus der Waschküche sind weniger gut. So zum Beispiel: "Schatz, der Wäschetrockner ist jetzt super leise, trocknet aber nicht mehr!" Oder: "Wieso quietscht denn der Trockner auf einmal so laut?" Beides sind Anzeichen dafür, dass sich die Trommel des Trockners nicht mehr richtig dreht. Aber keine Sorge, mit etwas handwerklichem Geschick kann auch dieses Problem in den Griff bekommen werden. Wir zeigen, was zu tun ist, wenn es heißt: "Der Trockner dreht sich nicht mehr!"
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Materialien: 

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.