5 Gründe warum der Trockner nicht mehr funktioniert

Trockner beim Zerlegen
4.829785
Aktualisiert am 02.03.2018
Mit der Zeit gehen Haushaltsgeräte einfach kaputt. Dann stehen meist ungeplante Investitionen ins Haus. Aber nicht immer muss gleich ein neues Gerät angeschafft werden. Denn oftmals kann das Problem auch durch eine Reparatur behoben werden. So auch beim Trockner. Wir stellen die häufigsten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, vor und zeigen, wie die Probleme im Idealfall auch selbst behoben werden können.

Trockner funktioniert nicht mehr - Die 5 häufigsten Ursachen

Die häufigsten 5 Grunde, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, sind:

  • Verstopftes Flusensieb, Kondensator oder Wasserablauf (Wäsche wird nicht trocken)
  • Verstopfter Flusensumpf (Wasserbehälter blinkt)
  • Kaputte Thermostate (Trockner heizt nicht)
  • Gerissender Antriebsriemen (Trommel dreht nicht)
  • Kaputte Kondensatpumpe (Wasserbehälter blinkt)

Die nachfolgenden Kapitel beschreiben das jeweilige Problem, seine Auswirkungen und die mögliche Ursache. Zudem verweisen sie auf Anleitungen einer beispielhaften Reparatur.

Mögliche Ersatzteile

Hat der Keilriemen, das Flusensieb oder gar die Kondensatpumpe Deinen Trockner lahmgelegt? Kein Problem, denn den passenden Ersatzteil für Deinen Trockner findest Du unter der Kategorie Trockner auf Schraub-Doc.
Starte die Suche einfach mit der Typennummer (Schraub-Doc) Deines Geräts und lass Dir alle Ersatzteile speziell für Deinen Trockner auflisten. Auch viele andere Ersatzteile für Haushaltsgeräte findest Du auf Schraub-Doc. Reparieren statt wegwerfen! Eine Reparatur lohnt sich!

Wäsche wird nicht trocken

  • Flusensieb reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Flusensieb sollte regelmäßig entleert werden, nicht nur dann, wenn die Maschine darauf aufmerksam macht. Nur so kann…
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Auch die Reinigung des Kondensators wird leider oft vernachlässigt. Ein durchlässiger Kondensator ist aber wichtig. Das spart…
<>

Wird die Wäsche nicht mehr richtig trocken, ist das ärgerlich und man glaubt oft, dass die Maschine langsam ihren Geist aufgibt. In Wirklichkeit aber liegt das meistens daran, dass die regelmäßigen Wartungsarbeiten vernachlässigt wurden. Denn wird der Trocknungsvorgang ein zweites Mal gestartet, klapppt es in den meisten Fällen doch noch. Ökologisch ist das Ganze dann aber schon nicht mehr. 

Zu den notwendigen Wartungsarbeiten gehören die regelmäßige Entleerung des Flusensiebs, das Waschen des Kondensators und das Überprüfen des Wasserablaufs. Das sind nicht viele Handgriffe, die jedoch zwingend notwendig sind, um den ordnungsgemäßen Betrieb des Trockners sicherzustellen. Denn nur so kann die Maschine mit geringstem Energieaufwand trocknen. Während das Flusensieb noch am häufigsten gereinigt wird, sieht die Realität beim Kondensator schon ganz anders aus. Zudem gibt es im Schacht des Flusensiebs oftmals ein Thermostat – ist das belegt, wird der Trockner den Vorgang ebenfalls frühzeitig abbrechen. 

Wie sich die Wartungsarbeiten durchführen lassen und welche das im Detail sind, verrät der Artikel Trockner trocknet nicht mehr richtig.

Hinweis: Bei Kondenstrocknern mit Wärmepumpe verfügt der Kondensator meist über eine Selbstreinigungsfunktion und kann nicht so einfach gereinigt werden.

Der Wasserbehälter blinkt – Verstopfter Flusensumpf

  • Flusensumpf reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn der Trockner nicht mehr funktioniert, kann das auch an einem verstopften Flusensumpf liegen. Das Wasser kann dann aus dem…
<>

Wenn der Wasserbehälter blinkt, aber gar nicht voll ist, können mehrere Ursachen daran Schuld sein. Das häufigste Problem ist für gewöhnlich ein verstopfter Flusensumpf. Dieses Problem kann aber nur bei Trocknern vorkommen, die einen oben liegenden Wasserbehälter haben.

Konstruktionsbedingt sammelt sich das Wasser bei diesen Geräten zuerst in einem unten liegenden Wasserbehälter, bevor es in den oberen Wassertank gepumpt wird. Natürlich landen immer wieder auch Flusen in dem Behälter. Mit der Zeit sammeln sich aber so viele Flusen, dass diese nicht mehr abgepumpt werden und sich langsam in dem Behälter ablagern. Mit der Zeit wird aus den wenigen Flusen ein wahrer Flusenschwamm. Dieser verhindert das Abpumpen des Wassers in den oberen Wassertank, sodass die Geräte dann fälschlicherweise melden, der Tank sei voll. In Wirklichkeit ist aber nur der untere Wasserbehälter voll, da das Wasser nicht abgepumpt werden kann.

Mehr zu diesem Thema und den Möglichkeiten, wie der Flusensumpf bei den verschiedensten Gerätetypen gereinigt werden kann, erfährst Du im Artikel Alles über die Fehlermeldung Behälter leeren.

Trockner heizt nicht

  • Defekte Thermostate lassen den Trockner nicht mehr heizen
    zur Bildreihe
    © diybook | Heizt der Trockner nicht mehr, dann liegt das meistens an den Thermostaten. Diese können bei Kondenstrocknern ohne Wärmepumpe…
<>

Wenn der Trockner nicht mehr heizt, merkt man das sehr schnell. Die Wäsche bleibt kalt und ist nachher genauso nass, wie sie eingelegt wurde. Schuld daran ist aber nicht wie in der Waschmaschine der Heizstab bzw. die Heizung, sondern die daran angeschlossene Thermostat-Riege. Die beiden Thermostate werden mit der Zeit brüchig und kaputt.

Das Tauschen dieser Thermostate ist im Allgemeinen keine große Sache, da hierfür nur die Rückwand des Trockners abgenommen werden muss. In diesem Zuge kann auch sehr leicht überprüft werden, ob nicht doch die Heizung das Problem verursacht. Wie das Austauschen der Thermostate gelingt, zeigen wir anhand eines Bauknecht/ Whilrpool-Trockners in dem Artikel Trockner heizt nicht mehr.

Hinweis: Oft werden die Thermostate auch als Thermosicherungen oder Sicherungen bezeichnet. Das ist nicht gänzlich falsch, denn das Thermostatpaar erfüllt tatsächlich auch diese Aufgaben. Eines dient nämlich als Überhitzungsschutz!

Trommel dreht nicht

  • Kaputter Antriebsriemen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Trockner funktioniert auch dann nicht mehr, wenn der Antriebsriemen rutscht oder gar gerissen ist. Das Tauschen ist zwar…
  • Defekter Motorkondensator
    © diybook | Dreht gleich der ganze Motor nicht, liegt das zumeist an einem defekten Motorkondensator. Aber auch dieser kann getauscht…
<>

Wenn die Trommel des Trockners sich nicht mehr dreht, wird das Trocknen der Wäsche ebenfalls nicht gelingen. Leicht erkennbar ist das Problem am fehlenden Geräusch der Wäsche, der Trockner ist insgesamt zu leise. Feinfühlige werden zudem erkennen, dass die Trommel entweder wesentlich schwerer oder leichter gedreht werden kann als üblich.

Ganz einfach feststellen lässt sich das aber, indem der Deckel des Geräts abgenommen wird. Ist der Antriebsriemen nicht mehr sichtbar, dann ist dieser gerissen und muss ersetzt werden. Ist der Riemen dagegen intakt, dreht aber auf der Trommel durch, muss er trotzdem getauscht werden. Bewegt sich der Riemen nicht bzw. nur sehr sehr schwer, ist meistens die Spannrolle gebrochen und der Riemen verkeilt. Seltener liegt ein Motorproblem vor. Dann wäre der Motorkondensator zu prüfen, denn Motorkohlen gib es im Trockner üblicherweise nicht.

Wie das Tauschen des Riemens im Fall eines Bauknecht / Whirlpool-Trockners gelingt, demonstriert die Anleitung Trockner dreht sich nicht mehr.

Der Wasserbehälter blinkt - Kaputte Kondensatpumpe

  • Kondensatpumpe austauschen
    zur Bildreihe
    © diybook | Besteht der Fehler Wasserbehälter leeren auch nach der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe, ist vermutlich letztere…
<>

Wenn die Leuchte des Wasserbehälters blinkt, ist das Problem meistens mit der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe behoben. Manchmal ist aber auch die Pumpe selbst kaputt. Dann muss diese getauscht werden, damit der Trockner seiner Aufgabe wieder nachgehen kann.

Testen kann man die Pumpen-Funktion recht einfach, indem der nach außen führende Kondenswasser-Schlauch (am unteren Rand an der Rückseite der Maschine) abgesteckt und in einen Kübel geleitet wird. Läuft nach dem Einschalten kein Wasser heraus und sind alle Schläuche frei sowie der Sumpf sauber, dann ist die Kondensatpumpe kaputt und muss getauscht werden. 

In einem solchen Fall kann ganz analog wie bei der Reinigung vorgegangen werden. Dazu bieten wir Anleitungen für Trockner der Marke Whirlpool/ Bauknecht sowie Bosch/ Siemens/ Constructa (ggf. mit Wärmepumpe).

Fazit

Die genannten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, sind die häufigsten Fehlerursachen, die bei heutigen Trocknern auftreten. Natürlich kann der Fehler im speziellen Fall immer ein ganz anderer sein. Aber das lässt sich nur im Einzelfall beurteilen. Bevor man das Gerät jedoch umgehend entsorgt, lohnt das Nachschauen und ein Reparaturversuch in jedem Fall. Denn mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann eine Neuanschaffung so vielleicht auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Mit der Zeit gehen Haushaltsgeräte einfach kaputt. Dann stehen meist ungeplante Investitionen ins Haus. Aber nicht immer muss gleich ein neues Gerät angeschafft werden. Denn oftmals kann das Problem auch durch eine Reparatur behoben werden. So auch beim Trockner. Wir stellen die häufigsten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, vor und zeigen, wie die Probleme im Idealfall auch selbst behoben werden können.
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Das Flusensieb sollte regelmäßig entleert werden, nicht nur dann, wenn die Maschine darauf aufmerksam macht. Nur so kann verhindert werden, dass allzu viele Flusen tief ins Innere der Maschine gelangen, so dass der Trockner nicht mehr funktioniert.
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Auch die Reinigung des Kondensators wird leider oft vernachlässigt. Ein durchlässiger Kondensator ist aber wichtig. Das spart nicht nur Energie beim Trocknen, sondern sichert die einwandfreie Funktion. So wird die Maschine im schlimmsten Fall ihren Dienst versagen und die Fehlersuche beginnt.
  • Flusensumpf reinigen
    © diybook | Wenn der Trockner nicht mehr funktioniert, kann das auch an einem verstopften Flusensumpf liegen. Das Wasser kann dann aus dem Auffangbehälter nicht mehr in den oberen Wassertank gepumpt werden. Die Fehlermeldung Wasserbehälter leeren wird angezeigt und der Trockner bricht den Trocknungsvorgang ab. Wieder zeichnen die Flusen für den Fehler verantwortlich.
  • Defekte Thermostate lassen den Trockner nicht mehr heizen
    © diybook | Heizt der Trockner nicht mehr, dann liegt das meistens an den Thermostaten. Diese können bei Kondenstrocknern ohne Wärmepumpe aber recht einfach getauscht werden.
  • Kaputter Antriebsriemen
    © diybook | Der Trockner funktioniert auch dann nicht mehr, wenn der Antriebsriemen rutscht oder gar gerissen ist. Das Tauschen ist zwar nicht ganz so einfach, die Mühe aber in jedem Fall Wert. Denn der Riemen kostet selten mehr als 30 €.
  • Defekter Motorkondensator
    © diybook | Dreht gleich der ganze Motor nicht, liegt das zumeist an einem defekten Motorkondensator. Aber auch dieser kann getauscht werden, wenngleich die Investition mit ca. 50 € etwas höher ausfällt.
  • Kondensatpumpe austauschen
    © diybook | Besteht der Fehler Wasserbehälter leeren auch nach der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe, ist vermutlich letztere kaputt. Das Tauschen gelingt genauso einfach bzw. schwierig wie die Reinigung selbst und sollte daher kein gröberes Problem darstellen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Danke für die schnelle Antwort,
so habe die pumpe gefunden hab aber festgestellt das der Schwimmerschalter anscheinend überbrückt da die pumpe schon sofort nachdem einschalten läuft und der Schwimmer den Schalter noch gar nicht ausgelöst hat, tat sie aber schon vor dem zerlegen da ich die pumpe schon vorher auf Funktion testen wollte.Sie läuft sozusagen trocken den im Sumpf ist kaum Wasser das den Schwimmer heben würde- Kann das evtl. jetzt das die Ursache sein das die Kontrolllampe Flusensieb reinigen nach ca 1-2 min leuchtet und der Trockner dann nicht mehr trocknet er wird zwar warm aber evtl. nicht mehr heiß genug.Wie kann ich den Feuchtigkeitsensor ausschließen evtl. überbrücken oder messen und welche Werte müßte er haben den wen ich ihn abstecke leuchten alle 3 Lämpchen ( Flusensieb, Behälter leeren und Kondensator :-) ) . Lol viel Text aber nicht einfach alles in Worte zu fassen(schreiben)
MfG Franz

Hallo Franz, also das von Dir besriebene Verhalten ist ganz normal. Der Schwimmer ist nämlich nicht da die Pumpe zu aktivieren, sondern dem Trockner lediglich zu signalisieren, dass der Sumpf voll ist. Das passiert genau dann, wenn der Wasserbehälter oben voll ist. Denn dann läuft das Wasser zurück in den Sumpf. Wenn das Lämpchen Wasserbehälter voll dennoch aufleuchtet, ist entweder der Microschalter des Schwimmers kapuut oder nass geworden. Der Feuchtigkeitssensor, also die beiden Metallplättchen haben so gut wie nie ein Problem, da es ja nur zwei Metallplättchen sind. Ich würde mal die Heizung durchmessen, dann die NTCs überprüfen. Auch die Luftwege würde ich mir ansehen und ggf. reinigen. Bist Du inzwischen selbst schon weitergekommen? Viele Grüße

Danke. nein bin noch nicht weitergekommen da ich ja auf Antwort wartete habe alles was ich zerlegt habe auch gleich gereinigt- Jetzt ist leider ein Begriff in der Antwort mit dem ich nichts anfangen kann lool ??? NTC ??? Muß ich die Heizung messen hab sie im ausgebauten Zustand (war sehr verdreckt ) getestet glühen alle Spiralen wen ja welchen Wert muß sie haben.Werde ihn jetzt mal fertig zusammen bauen und Probelaufen lassen den nach dem Heizung reinigen hab ich den Trockner noch nicht getestet. Werd no kirre alles läuft und trocknet ned.
LG Franz

Hallo Franz, ok dann fangen wir nochmal von vorne an. :) Der Trockner wird offensichtlich warm und es dampft innen. Aber die Wäsche wird nicht trocken. Das Problem liegt dann meistens an der Luftführung. Also die warme feuchte Luft muss durch den Kondensator - der befindet sich am linken unteren Rand des Trockners. Dort kondensiert das Wasser und läuft in den Pumpen/Flusensumpf ab. Wenn er dampft aber nicht trocknet, dann funktioniert da was nicht. Das kann das Lüfterrad sein, aber auch eine kaputte Dichtung die die Luftzirkulation massiv stört. Ein kleiner Riss kann da schon ausreichen. Das Lüfterrad ist am Motor angeschlossen und hinter einer Abdeckung. Mach die mal auf und reinige auch den mal. Es gibt auch noch einen zweiten Lüfter auf der anderen seite der Motorwelle. Auch dort könntest Du kein Glück versuchen. Wie gesagt, wenn er warm wird, abe rnicht trocknet, liegt es zu 90% an der Luftführung. Die NTC - das sind Themperatur-Sensoren - da gibt es mehrere. Die einen verhindern, dass der Trockner abbrennt. Die liegen bei Dir aber in der Heizung. Wenn die kaputt sind würde der Trockner aber nicht heizen. Und ein weitere liegt im Schaft des Flusensiebes. Der ist zuständig für die Trocknung. Also den könntest Du auch von Flusen befreien, da er leicht über den Flusensiebschacht zu erreichen ist. Um den durchzumessen muss man leider vorne die Front abbauen. Ich hoffe die Infos helfen Dir aber mal weiterzukommen. Es kann eigentlich nicht viel sein, auch wenn es jetzt mal richtig kompliziert klingt. Viel Erfolg und einfach wieder fragen. Viele Grüße

So großes Lob und Danke an Euch der Trockner scheint wieder zu funktionieren 5 Ladungen und alle trocken, scheint an der verdeckten Heizung gelegen zu sein. Also vielen Dank habt mir wirklich gut geholfen und Geld gespart macht weiter so. Diese Seite hat bei mir jetzt einen Merker bekommen.Wünsche Euch ein gutes und gesundes neues Jahr
Lg Franz

Schön, dass der Trockner wieder funktioniert. Frohes Neues!

Hallo,
Eure Seite hat mir schon oft weitergeholfen, dafür erst Mal ein großes Dankesschön an Euch.
Macht weiter so!

Dieses Mal haben aber alle Tricks nicht funktioniert, vielleicht fällt Euch ja noch was ein.
Wir haben einen Kondenstrockner Bauknecht TK Care 6b di.
Dieser heizt nicht mehr, bzw, wird nicht mehr warm und somit die Wäsche nicht mehr trocken.
Sonst funktioniert alles.

1. Versuch war einfach eine neue Heizung, da die Thermostate nicht getauscht werden können. --> hat nichts gebracht.

Alle Verbindungskabel Heizung - Elektronik sowie NTC1&2 zu Elektronik auf Durchgang geprüft --> ok
NTC 1 & NTC2 geprüft --> ok

Elektronik optisch geprüft, keine Auffälligkeiten wie verschmorte Teile oder ähnliches.
Auch der Rest der Kabel usw. sieht optisch einwandfrei aus.

Fällt Euch noch etwas ein? Sonst startet das neue Jahr gleich mit der ersten ungeplanten Investition...

Vielen Dank.

Gruß
Björn

Hallo Björn, also wenn die Kabel zur Steuereinheit ok sind, dann kann es eigentlich nur an der Steuerung liegen. Kommt denn Strom an der Heizung an? Kannst bzw. darfst Du das messen? Wenn kein Strom ankommt wovon ich mal ausgehe, werden die Heiz-Relais auf der Platine ihren Geist aufgegeben haben. Die sollten sich aber recht einfach tasuchen lassen. Noch würde ich die Maschine nicht aufgeben. Beste Grüße

Hallo,
unser (günstiger) Amica-Ablufttrockner ist 5 Jahre alt. Der Motor brummt, aber die Trommel dreht sich nicht, UND außerdem wird er nicht mehr warm. Hat vielleicht jemand eine Idee?

Hallo Grulke, da muss man ein Problem nach dem anderen Lösen. Zuerst mal den Motor wieder gängig machen. Dann den Rest ansehen. Hast Du ein Messgerät? Wenn ja dann mal den Motorkondensator überprüfen. Wenn Riemen und Spannrolle ok, dann liegt es oft an dem. Schau Dir aber einfach mal unser neuestes Video dazu an: https://youtu.be/36TG2tfnFk4 Das sollte fürs erste helfen. Viele Grüße

Hallo, ich bräuchte einmal Hilfe.
Mein Trockner funktionierte vor ein paar Tagen noch tadellos und als ich ihn heute einschalten wollte macht er keinen zucker mehr.
Weder Display noch irgendwas anderes funktioniert.
Ich bin der Meinung das vielleicht nur der drehregler defekt ist aber ich habe keine Ahnung wie man das überprüfen kann.

Hallo Angelique, der Drehregler ist normalerweise nicht kaputt. Was hast Du denn für eine Maschine, dann können wir Dir sicher weiterhelfen. Viele Grüße

Es ist ein baucknecht ecostyle tk 7 gbw

Hallo Angelique, bei Bauknecht Maschinen liegt es meist an der Steuerplatine. Schau Dir mal diese Videos an: https://www.youtube.com/watch?v=qr7HI-t6Z9c  https://www.youtube.com/watch?v=26AqgSdqAHo Um Dir das richtige Kit zu nennen, brauchst Du uns nur ein Bild der offenen Platine schicken. Viele Grüße

Hallo, vorab vielen Dank für deine ganze Mühen hier, echt super.
Ich habe einen Bauknecht TRKK6622 Trockner. Dieser Heizt nur Sporadisch. Also erst ging er gar nicht, daraufhin habe ich all deine Tipps befolgt, Heizung ist in Ordnung, Thermostate auch (getauscht, aber auch die alten waren noch ok). Ich habe alles gereinigt und dann auch mal die Platine ausgebaut, konnte nix erkennen, also wieder zusammengebaut. Beim Test ging er plötzlich wieder, Wäsche war schön warm. Eine Woche dann war schluss. Die Platine erneut ausgebaut alle Widerstände gemessen, Anschlüsse überprüft, konnte keinen Fehler erkennen, wieder eingebaut und der Trockner heizte wieder. Allerdings wieder nur ein paar Tage. Könnte das an den besagten Heizrelais liegen? welche sind das denn? hier mal ein Bild: https://imgur.com/a/SB8EqA4 Bin so langsam überfragt

Hi Chris, also wenn Du mich fragst sind es nicht die Relais. Denn die gehen oder gehen nicht. Das Ausbauen der Platine wird, das Problem eher nicht lösen. Eventuell eine kalte Lötstelle oder schlechte Kontakte. ISt auf jeden Fall ein richtig seltsames Problem dass Du da hast. Hättest Du auch die Servicenummer für uns. Dann sehen wir uns das Gerät genauer an. Viele Grüße

Hallo, folgende Kennzahlen konnte ich finden
TRKK6620/2
07 0345 511730
856066203200
Die Platine sieht soweit ok aus, konnte keine unsaubere /lose Lötstellen erkennen. Steckverbindungen sehen auch alle gut aus.

Also, gerade nochmal die Platine eingebaut, wollte nochmal die Heizung messen, Spannung liegt an und die Heizung funktionier einwandfrei, wie die Male zuvor auch. Alle Anschlüsse nochmal angeguckt, Kabel gecheckt, konnte nix defektes finden. Die Relais klacken auch schön durch wenn sich die Drehrichtung der Trommel ändert. Jetzt wird er vermutlich wieder ein Paar Tage laufen und dann wieder streiken, echt komisch.

Hi Chris, klingt aber fast nach einem Kabelbruch. Der könnte sich auf diese Weise zeigen. Na mal abwarten. Viele Grüße

Hallo zusammen
Hab mich mal durchgeklickt, aber hab leider für mein Trocknerproblem keine Lösung gefunden.
Mein Novomatic TW 4706 ist sicher nicht mehr der Jüngste, macht aber eigentlich noch, was er soll. Allerdings tut er seine Arbeit seit kurzer Zeit mit extremer Lautstärke! Im Raum selbst kann man sich nur noch kurz aufhalten, wenn der Tumbler läuft! Vorhin kam mein Obermieter auf mich zu, um sich über die Lautstärker des Tumblers zu beschweren. Natürkich kam dann grad der neue Mieter von nebenan und pflichtete meinem Übermieter bei. Vor allem beim Start ist es kaum aushaltbar und meine Tochter beschwert sich, weil sie den Fernseher dann so laut aufdrehen müsse ...
Woran könnte diese wirklich extreme Zunahme der Lautstärke liegen?
Der Trockner steht auf der Waschmaschine - ist aber auch alles noch in Waage und hat sich auch in der Position nicht verändert ?!
Ich wär wirklich dankbar für nen hilfreichen Tip für Trockner & Hausfrieden!
Vielen lieben Dank im Voraus
Anja

Hallo Anja, nun das kann natürlich mehrere Ursachen haben. Vermutlich passt was mit dem Riemen und oder der Spannrolle nicht. Dann wird der Trockner unter Umständen sehr laut. Es kann natürlich auch an anderen Ursachen liegen, die sich aber alle nur dann ausfindig machen, sobald man in das Gerät reinschaut. Vermutlich ist die Ursache auf einem Blick zu erkennen. Aber dafür müsste man wie gesagt das Gerät öffnen. Gerne kannst Du uns, wenn Du Dir das zutraust die Bilder schicken, damit wir Dir einen Tipp geben können. Viele Grüße

Habe ein Privileg Wäschetrockner695 CD. Jetzt heizt er nicht mehr. Was kann die Ursache sein und wer kann mir helfen. Danke

Hallo Hans, bei dem Modell gibt es nicht mehr besonders viele Ersatzteile. Aber wenn die Heizung nicht mehr funktioniert, ist entweder die Heizung selbst, zumeist aber eher die NTCs bzw. Begrenzer kaputt. Diese kann man recht einfach durchmessen und ggf. tauschen. Viele Grüße

Hallo, Wir haben einen Bauknecht TRKB 8680. Heute morgen habe ich Ihn normal eingeschalten. Als ich zurückkam, blinkte er normal wie er fertig hätte. Doch die Wäsche war noch feucht. Und als ich Ihn nochmals einschalten wollte, hat es die Sicherung ausgeschalten. Nochmals probiert und wieder kam die Sicherung. Hätten Sie uns einen Tipp was da defekt sein könnte. Danke Vielmals

Hallo Sabine, das kann leider richtig viel sein. Da es sich aber um einen "normalen" Kondenstrockner handelt tippe ich mal auf die Heizung. Einfach mal die Rückwand runter nehmen und schauen wie die Heizung und die Sicherungsthermostate aussehen. Vermutlich ist der Trockner auch entsprechend mit Flusen belegt und sollte gründlichst ausgeblasen werden. Gerne ein paar Fotos durchsenden, dann kommen wir der Sache schon auf die Spur. Viele Grüße

hallo, ein 35-jähriger Miele-Trockner T366 (schon 2x lagergeschmiert) dreht sich und heizt auch, aber der Drehschalter dreht von jeder Trocknungsstufe bzw. Zeiteinstellung sofort zur Kaltluftstufe. Das macht er, seit eine schon trockene Daunenjacke mehrmals nachgetrocknet wurde, damit sich die Daunen wieder verteilen.
Was kann ich tun? Vielen Dank im Voraus

Hallo Richard, wie hast Du festgestellt, dass die Heizung in Ordnung ist? Sind auch die Thermostate in Ordnung? Wenn ja würde ich den Feuchtefühler, bzw. Schleifkontakt der Trommel mal genauer ansehen. Wenn der spinnt, glaubt der Trockner die Wäsche ist trocken und geht auf Ende. Also entweder HEizung/Thermostate oder Feuchtefühler. Viele Grüße

hallo,
beim sofortigen Öffnen der Tür war es im Innenraum etwas warm, deshalb die Vermutung, dass die Heizung funktionieren würde.
Tippe auch auf die Feuchtefühler, nur wo sind denn diese bitte und wie testet man sie?
Viele Grüße
Richard

Hallo Richard,  bei Miele Geräten wird die Feuchte über den Widerstand der Trommel gemessen. Dafür befinden sind zwei Schleifkohlen meist auf der Oberseite der Trommel. Also wenn Du den Deckel abmachst solltest Du sie sehen. Viele Grüße

hallo.
die Trommelrippen als Sensoren hab ich gereinigt, den Durchgang Trommel-Schleifkohle bestätigt, Kontakte scheinen ok
Ist es dann die Steuerung auf der rechten Türrückseite, die gestört ist?

Hallo Richard, das ist komisch. Eventuell hilft es auch die Trommel mit Essigwasser zu reinigen. Normalerweise dient die ganze Trommel und nicht nur die Rippen als Sensor. Wenn sonst alles in Ordnung ist und ausgeschlossen werden kann bleibt am Ende die Steuerung über. Also ja das könnte immer das Problem sein. Wie sehr sind denn die Kohlen verbraucht? Viele Grüße

hallo,
die Kohlen schauen für mich sehr gut aus und werden auch schön auf die Spur gefedert.
Die Schleifspuren auf der Trommel sind direkt mit den beiden Rippen verbunden, deshalb vielleicht nur diese relevant?
Was gegen die Feuchtetheorie spricht ist die Tatsache, dass auch das zeitgesteuerte Trocknen nicht funkioniert, sondern gleich zur Kaltluft wechselt.
Doch die Steuerung?
danke und vG
Richard

Hallo Richard, ja das mit dem Zeitprogramm hab ich offenbar nicht registriert. Wenn das Zeitprogramm auch nicht geht, dann liegt definitiv ein anderer Grund vor. Also dann bleibt wirklich nur mehr die Steuerung, wenn die Heizung samt NTCs in Ordnung sind. Viele Grüße

hallo,
neues Problem: Wie öffnet man das Gehäuse des Staubsaugers Siemens Q 5.0?
Die 3 Schrauben hab ich schon raus, jetzt hängt es an rückseitigen Clips, die ich nicht sehe und nicht finde.Die kleine Blende vor dem Einschalter und den Deckel hab ich auch schon ab, aber wo ist der Zugang zum Gehäuse?
danke und vG
Richard

Hallo Richard, hast Du die E-Nummer oder ähnliches für das Gerät? Dann können wir bestimmt was rausfinden. Viele Grüße

hallo,
die E-Nr ist VSQ5X1238/04
die FD-NR ist 9403
Vielen Dank

Hallo Richard, danke es wäre super, wenn Du uns ein paar Bilder per Mail schicken könntest, dann können wir dir Sachen markieren. Das ganze in Worten zu beschreiben würde den Rahmen hier vermutlich spregen. :) So sehen wir auch was schon alles abgebaut ist. Viele Grüße

hallo,
mein Trockner Candy CC266 zeigt ca 10 sekunden nach dem einschalten (egal welches Programm) an, dass das Flusensieb voll wäre. Aber alle Behälter und Siebe sind komplett restentleert. Selbst den im inneren des Gehäuses ist alles sauber ausgesaugt worden.

Woran kann es noch liegen?

Hallo Alex, das liegt vermutlich nur am vorderen Thermostat im Flusenschacht. Kannst Du uns an kundendienst@schraub-doc.de die genaue Typenbezeichnung schicken. Dann können wir Dir das passende Ersatzteil suchen. Viele Grüße

Ich habe heute den wäsche Trockner TE1120 bekommen ,in dem katalog fände ich ein plat mit Nu. 136913920-A-402014 komplizierte vorgehensweise muss ich wirklich durchführen oder das ist schon gemacht danke voraus.

Hallo Ahmad, leider verstehe ich Deine Frage nicht. Vielleicht kannst Du sie ja nochmal neu formulieren. Viele Grüße

Hallo ich habe den Candy Kondenstrockner EVOC 770BT
ab und zu fängt er während des trocknungsvorgangs an zu piepen und zeigt E04 an.
Komischerweise nicht immer. Wenn ich den Trockner aus mache und wieder an ist alles wie es soll.
Leider finde ich nichts zu dem Fehlercode, vielleicht kann mir hier jemand helfen?!

Hallo Kathi, leider konnten wir bisher auch nichts zu diesem Fehler rausfinden. Tut mir Leid. Viele Grüße

Ja ist sehr merkwürdig.
Bei den Waschmaschinen von Candy gibt es auch den Fehlercode E04 aber damit kann ich bei meinem Kondenstrockner ja leider nichts werden. Vielleicht stolpert ihr mal über eine Lösung und schreibt die hier.
Vielen Dank trotzdem

Hallo, ich habe einen Trockner von Bosch seit 2 Jahren und 2 Monaten und er ist leider defekt.

Modell: WTW875W0/04

Fehler: die Wäsche wird nicht mehr trocken und der obere Wasserbehälter bleibt leer und die Maschine läuft deutlich länger (3 bis 4 Stunden)

Was habe ich schon geprüft?
1. Kondensator gereinigt (war sauber) und neue Serviceklappe gekauft, um ihn wieder zu verschließen
2. Pumpe und Pumpensumpf sind in Ordnung und funktionieren
3. Trockner wird warm
4. Trommel dreht sich
5. Prüfprogramme P01 bis P03 laufen durch und bei P04 kommt im zweiten Schritt die Meldung E00 –14
6. der vordere Lüfter läuft im Trocknungsprogramm nicht, im Prüfprogramm läuft er jedoch

Ich weiß leider aktuell nicht mehr weiter und benötige hoffentlich noch einen weiteren Ansatz, bevor ich einen Techniker anfahren lasse.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Hallo Sebastian, danke für die ausführliche Beschreibung. Da der Wasserbehälter oben leer bleibt, wäre zu prüfen ob auch der untere Sumpf leer bleibt. Wenn ja dann muss etwas mit Heizung bzw. Kondensation nicht in Ordnung sein. Wenn er voll ist müssen wir an anderer Stelle suchen. Was Du noch überprüfen kannst sind die Luftwege. Hier hilft es eigentlich immer den Trockner ordentlich von allen Seiten auszublasen. Die Flusen sind oft für solche Probleme verantwortlich.

Viele Grüße

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldung. Der Pumpensumpf bleibt leer. Fülle ich ihn im Prüfmodus, dann pumpt er es ordnungsgemäß nach oben. Es sind nach zwei Jahren wirklich nur wenig Flusen im Innenbereich bzw. bei Heizung und Co. Der Trockner sieht echt noch fast wie neu aus. Ich habe mir jetzt nochmal den vorderen Lüfter geschnappt und alle Programme anlaufen lassen. Er läuft ausschließlich im Kaltprogramm. Ist das normal oder müsste er bei jedem Programm laufen? Vielen Dank für die Unterstützung.

Hallo Sebsatian,  nun bei Wärempumpentrocknern streikt oftmals der Kondensator. Der sitzt direkt neben der WP. Den solltest Du mal durchmessen und den Sollwert mit dem Ist-Wert vergleichen. Vielleicht war es das dann auch schon. Freue mich auf Deine Rückmeldung. Viele Grüße

Hallo und erneut vielen Dank für die Rückmeldung.
Mit Kondensator meinst Du hier den elektrischen Kondensator und nicht den Kondensator mit den Lamellen, oder? Da ich mich leider mit Elektrik nur unzureichend auskenne, aber trotzdem einen Versuch unternehmen möchte, benötige ich hier eine kurze Einstiegshilfe (Messinstrument und woher bekomme ich die Sollwerte?). Der vordere Lüfter läuft ja lediglich im Kaltprogramm! Ist das richtig oder könnte das auf einen Fehler im Leistungsmodul hinweisen? Beste Grüße, Sebastian

Hallo Sebastian, genau ich meine den elektrischen Kondensator. Mittlerweile können auch die einfacheren Multimeter die Kapazität eines Kondensators messen. Also brauchst Du lediglich ein Multimeter, das auch Kondensatoren messen kann. Dass der vordere Lüfter nur im Kaltporogramm läut ist schon etwas komisch, aber von so einen Teilausfall hätte ich noch nicht gehört. Was atürlich nicht bedeutet, dass es nicht sein kann. Aber ich würde mir mal den Kondensator zuerst ansehen. Viele Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.