Die Waschmaschine läuft aus - Ursachen und Lösungen

Waschmaschine läuft aus - Mann beim Auswinden eines nassen Lappens vor einer Waschmaschine - Header
4.83582
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 26.08.2019
Was für eine böse Überraschung: Die Waschmaschine läuft aus! Haben sich die Nachbarn aus der darunter liegenden Wohnung noch nicht gemeldet, kann man beinahe schon von Glück sprechen. Aber was für Gründe gibt es für das Auslaufen einer Waschmaschine bzw. was kann dagegen unternommen werden? Wir nennen die gängigsten Ursachen und Lösungen!

Aquastop oder die Waschmaschine läuft aus ...

Meistens ist einem nicht zum Lachen zumute, wenn die Waschmaschine undicht ist und Wasser verliert. Genauso unangenehm ist es, wenn die Waschmaschine zwar nicht ausläuft, sich aber der Aquastop zu Wort meldet und es heißt "rien ne va plus" - nichts geht mehr! Doch welche Ursachen gibt es dafür und was kann gegen eine undichte Waschmaschine unternommen werden? Mehrere Ursachen können für diese Fehler verantwortlich sein: 

Waschmaschine Außenseite (bzw. zugänglich)

  • Defekter Wasseranschluss (Dichtung kaputt)
  • Waschmittelschublade verstopft
  • Kaputte Türmanschette
  • Undichtes Flusensieb (bzw. nicht fest angezogen)

Waschmaschinen Innenleben

  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer (verkalkt)
  • Poröser und somit undichter Ablaufschlauch 
  • Kaputte Magnetventile

Türmt sich zu Hause die Wäsche, ist eine schnelle Lösung gefragt. Warum also nicht zuerst selbst nachsehen, ob die Fehlerquelle gefunden und eventuell sogar behoben werden kann? Durch visuelle Überprüfung der Waschmaschine können zumindest vier der oben genannten Ursachen sehr schnell identifiziert werden. Lediglich wenn die Schläuche im Inneren der Maschine in Mittleidenschaft gezogen sind, kann das von außen nicht beurteilt werden. 

Die nachfolgenden Schritte zeigen die Überprüfung der vermeintlich undichten Stellen im Detail. 

Defekter Wasseranschluss - Kaputte Dichtung

  • Defekter Wasseranschluss
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn die Waschmaschine ausläuft, lohnt es sich, bei der Suche methodisch vorzugehen. So steht der Zulauf an erster Stelle der…
<>

Bei einem Wasserschaden sind kaputte Dichtungen natürlich keine Seltenheit. So auch, wenn Wasser unter der Waschmaschine steht. Dass bei der Ursache "defekter Wasseranschluss" das Wasser aber eigentlich nicht aus der Waschmaschine läuft, ist spätestens dann klar, wenn die Ursache – die kaputte Dichtung – gefunden wurde. 

Sind die Anschlüsse am Wasserhahn und an der Waschmaschine allerdings trocken, muss weiter geforscht werden. Sind die Anschlüsse feucht, ist die Lösung denkbar einfach und die Dichtungen bzw. der ganze Schlauch werden getauscht.

Waschmittelschublade verstopft

  • Waschmittelschublade verstopft
    zur Bildreihe
    © diybook | Weichspüler und Flüssigwaschmittel setzen der Waschmittelschublade ordentlich zu. Zwar ist es nicht so, dass sie etwa die…
  • Waschmittelbehälter verstopft
    © diybook | Aber nicht nur die Waschmittelschublade kann verstopfen, sondern auch der Waschmittelbehälter. Meist äußert sich das so, dass…
<>

Ist der Wasserzulauf-Schlauch in Ordnung, ist der nächste Halt die Waschmittelschublade. Das Wasser läuft von hinten durch Magnetventile in die Waschmittelschublade und dann weiter in die Trommel. Ist die Waschmittelschublade verstopft, wird das Wasser außen an der Maschine entlang zu Boden laufen. 

Hier rinnt dann wirklich das Wasser aus der Waschmaschine. Eine Reinigung schafft Abhilfe. Im selben Zug sollte aber auch der Waschmittelbehälter, also die Aufnahme der Waschmittelschublade, gereinigt werden. Denn auch eine hier sitzende Verschmutzung kann zu Fehlern wie Auslaufen des Wassers bzw. mangelnder Weichspüleraufnahme führen.

Kaputte Türmanschette bzw. Türdichtung

  • Kaputte Türmanschette
    zur Bildreihe
    © diybook | Eine weitere mögliche Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ist eine kaputte Türmanschette. Fremdkörper aus Metall wie BH…
<>

Der nächste Checkpoint bei der Fehlersuche befindet sich in der Mitte der Waschmachine. Scharfe metallische Gegenstände wie Metallbügel – etwa von BHs oder Haarspangen – können gerade bei Schleuderdrehzahlen von 1.600 Umdrehungen pro Minute eine verheerende Wirkung zeigen. 

Die Türmanschette sieht dann aus, als hätte sie jemand mit dem Cuttermesser aufgeschnitten. Abhilfe schafft hier nur ein Tausch der kompletten Manschette. Wie das gelingt, zeigt unser Artikel Waschmaschine läuft aus - Türmanschette wechseln.

Undichtes Flusensieb

  • Flusensieb ist undicht
    zur Bildreihe
    © diybook | Oft ist die Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ganz einfach. Nach der Reinigung des Flusensiebes wurde dieses nicht…
<>

Ist die Türmanschette in Ordnung, geht die Suche munter weiter. Eine häufige Ursache für aus der Waschmaschine laufendes Wasser ist das Flusensieb. Wurde es erst kürzlich gereinigt und nicht ordentlich verschlossen, ist der Ärger über sich selbst vermutlich groß. Aber keine Sorge, das passiert für gewöhnlich nur einmal im Leben!

Die Lösung in diesem Fall ist wiederum einfach: Das Flusensieb wird auf Schäden und das Vorhandensein der Dichtung hin kontrolliert und ordnungsgemäß eingedreht.

Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer

  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer
    zur Bildreihe
    © diybook | Die nächsten Ursachen sind leider nicht ohne Weiteres zu sehen. Dazu muss die Maschine bereits geöffnet werden. Das Ziehen des…
<>

Konnte die undichte Stelle bis jetzt nicht ausfindig gemacht werden, wird es schwieriger. Denn für die weitere Überprüfung muss die Maschine teilweise geöffnet werden. Der erste Schritt dafür ist immer das Ausstecken der Maschine, also das Trennen vom Stromnetz. Des Weiteren sollten die Grundlagen der Arbeit an elektrischen Leitungen und Anlagen bekannt sein. 

Wird nun der Deckel der Maschine gelöst, offenbart sich ein tiefer Einblick in die Geheimnisse der Waschmaschine. Sehr leicht und auf Anhieb zu erkennen sind die Schläuche zur Waschmittelschublade. Sind diese nass, kaputt oder undicht, ist die Ursache gefunden. Zudem kann jetzt auch der Wasserzulauf von der Waschmittelkammer zum Bottich eingesehen und dieser so als weitere Fehlerursache ausgeschlossen werden. 

Sind alle diese Schläuche trocken, gibt es noch eine mögliche Fehlerursache, und zwar die Magnetventile der Waschmaschine. 

Kaputte Magnetventile

  • Kaputte Magnetventile
    zur Bildreihe
    © diybook | Sind die Magnetventile kaputt, kann es sein, dass das Wasser in der Maschine steht, obwohl diese nicht läuft und ausgeschaltet…
<>

Steht Wasser in der Maschine, obwohl diese nicht in Betrieb ist, ist das ein Zeichen dafür, dass die Magnetventile kaputt sind. Wenn das Wasser bereits aus der Waschmaschine läuft ist der Ärger natürlich groß. Der eigentliche Tausch der Magnetventile ist aber in aller Regel sehr einfach, wie die nachfolgende Anleitung beweist: AEG-Magnetventil reparieren.

Steht das Wasser aber nicht in der Waschmaschine, scheiden die Magnetventile als Ursache aus. Das letzte noch zu überprüfende Bauteil wäre der Ablaufschlauch, der ebenfalls für dieses Problem verantwortlich sein könnte.

Poröser bzw. undichter Ablaufschlauch

  • Undichte Ablaufschläuche
    zur Bildreihe
    © diybook | Des Weiteren gibt es noch jede Menge anderer Schläuche in der Waschmaschine, die von Kalk zerfressen, spröde und undicht sein…
<>

Die Abflussschläuche der Waschmaschine sind zwar in der Regel sehr gut von vorne einsehbar. Das Entfernen der Frontblende ist aber mit einigem Aufwand verbunden. 

Daher lohnt zunächst der Blick von hinten. Dazu wird die Rückwand der Maschine abgeschraubt und dann versucht, mit Taschenlampe bzw. durch Abtasten die undichte Stelle ausfindig zu machen.

Verläuft die Suche dennoch erfolglos, kann vermutlich nur noch der Profi weiterhelfen. Wir hoffen aber, dass die Ursache bereits gefunden und behoben werden konnte!

Was für eine böse Überraschung: Die Waschmaschine läuft aus! Haben sich die Nachbarn aus der darunter liegenden Wohnung noch nicht gemeldet, kann man beinahe schon von Glück sprechen. Aber was für Gründe gibt es für das Auslaufen einer Waschmaschine bzw. was kann dagegen unternommen werden? Wir nennen die gängigsten Ursachen und Lösungen!
  • Defekter Wasseranschluss
    © diybook | Wenn die Waschmaschine ausläuft, lohnt es sich, bei der Suche methodisch vorzugehen. So steht der Zulauf an erster Stelle der Überprüfung. Sind die Dichtungen des Zulaufschlauches oder gar der Zulaufschlauch selbst kaputt, so ist schnell klar, woher das Wasser unter der Maschine kommt. Die Suche ist zu Ende und das Problem schnell behoben. Das Ersetzen der Dichtungen bzw. des ganzen Schlauches reicht dazu aus.
  • Waschmittelschublade verstopft
    © diybook | Weichspüler und Flüssigwaschmittel setzen der Waschmittelschublade ordentlich zu. Zwar ist es nicht so, dass sie etwa die Schublade selbst zerstören. Aber ohne Reinigung wird diese früher oder später verstopfen. Und da das Wasser immer über die Waschmittelschublade in die Maschine gelangt, ist das Ergebnis vorhersehbar. Das Wasser folgt dem Weg des geringsten Widerstandes und läuft statt in die Waschmaschine außen an der Waschmaschine dem Boden entgegen.
  • Waschmittelbehälter verstopft
    © diybook | Aber nicht nur die Waschmittelschublade kann verstopfen, sondern auch der Waschmittelbehälter. Meist äußert sich das so, dass kein Weichspüler mehr gezogen wird. Eine Reinigung beugt vor.
  • Kaputte Türmanschette
    © diybook | Eine weitere mögliche Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ist eine kaputte Türmanschette. Fremdkörper aus Metall wie BH-Bügel, Haarspangen oder andere metallische Gegenstände können bei 1600 Umdrehungen eine verheerende Wirkung zeigen. Nicht selten wird dabei die Türmanschette regelrecht aufgeschnitten. Abhilfe schafft leider nur der Tausch der Manschette. Wie man das auch selbst bewerkstelligen kann, zeigen wir in unserer diesbezüglichen Anleitung.
  • Flusensieb ist undicht
    © diybook | Oft ist die Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ganz einfach. Nach der Reinigung des Flusensiebes wurde dieses nicht vollständig in die Maschine gedreht. Da hat das Wasser natürlich leichtes Spiel. Aber keine Sorge, das passiert einem meist nur einmal!
  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer
    © diybook | Die nächsten Ursachen sind leider nicht ohne Weiteres zu sehen. Dazu muss die Maschine bereits geöffnet werden. Das Ziehen des Netzsteckers ist dafür obligatorisch und die Grundregeln zum sicheren Arbeiten an elektrischen Leitungen und Anlagen müssen bekannt sein. Wird der Maschinendeckel geöffnet, sind die Zuläufe zur Waschmittelkammer sofort erkennbar. Sind diese beschädigt, wird sich ebenfalls das Wasser seinen Weg unter die Maschine bahnen.
  • Kaputte Magnetventile
    © diybook | Sind die Magnetventile kaputt, kann es sein, dass das Wasser in der Maschine steht, obwohl diese nicht läuft und ausgeschaltet ist. Ist das der Fall, müssen die Magnetventile getauscht werden.
  • Undichte Ablaufschläuche
    © diybook | Des Weiteren gibt es noch jede Menge anderer Schläuche in der Waschmaschine, die von Kalk zerfressen, spröde und undicht sein können – so auch die Ablaufschläuche der Waschmaschine. Für den Blick von vorne sind aber bereits umfangreiche Arbeiten vonnöten. Oftmals reicht hier jedoch auch ein Blick durch die Rückwand der Maschine, um zumindest die undichte Stelle ausfindig zu machen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Hallo Cleo, hast Du schon probiert die Waschmittellade zu entfernen und dann die Maschine laufen zu lassen (z.B. Spülen)? So siehst Du am besten wo der Rückstau beginnt, bzw. vielleicht erkennst Du sogar gleich die Ursache. Schick uns doch mal die Servicenummer, dann können wir hier auch mal in der Servicedokumentation nachsehen. Viele Grüße

Also hab jetzt mal die Waschmittelschublade raus und Wasser einlaufen lassen. Das Wasser kommt zwar durch die Düsen aber es läuft auch ganz hinten, hinter den Düsen ein. Dadurch drückt es das Wasser oben, im inneren der Maschine aus dem Einspülkasten. Wie gehört es richtig? Und wie kann ich das beheben?
Ach ja die Servicenummer 12 NC. 8554 920 03101
Bauknecht WAK 6460
Grüßle

Grüße

Hallo Cleo, gut dass Du die Ursache gefunden hast. Wenn die Einspülkammer defekt ist, zumindest wie Du es beschreibst, kann man die tauschen.  Diese gibt es als Ersatzteil z.B. bei Link. Ich würde aber prüfen ob es wirklich die Einspülkammer ist und nicht nur einer der daran angeschlossenen Schläuche. Viele Grüße

Hallo, ich habe eine Miele W4164. Im Spülgang bei Baumwolle 40 Grad läuft Wasser aus der Waschmittellade, bei allen anderen Programmen ist alles in Ordnung. Wie kann das sein und wie kann ich das Problem beheben?

Hallo Kathrin, vermutlich wird bei diesem Programm über eine andere Waschmittelkammer eingespült. Hast Du denn die Waschmittellade schonmal herausgenommen und gründlich gereinigt? Eventuell ist diese durch Waschmittel verklebt. Ich hoffe das hilft. Viele Grüße

Hallo, danke für die Antwort. Ich habe alles sauber gemacht, die Waschmittellade, das Flusensieb, sogar die Düsen mit einer Zahnbürste. Nur hab ich mich noch nicht an die Schläuche gewagt. Kann die Wasserweiche das Problem sein? Viele Grüße

Wenn es eine meachanische Wasserweiche gibt, kann die natürlich das Problem verursachen. Üblicherweise wird der Wassereinlauf heute aber über die Magnetventile gesteuert. Warum aber das Wasser vorne rauslaufen sollte wundert mich in jedem Fall. Denn eigentlich kann m.E. nur die Waschmittellade bzw. eine Verstopfung daran Schuld sein. Aber man weiß nie, es gibt die seltsamsten Fehler. Wirklich beurteilen lässt sich das aber auch erst vor Ort, wo man beobachten kann woher das Wasser kommt bzw. wo es überläuft. Tut mir Leid wenn wir Dir hier aus der Ferne nicht wirklich weiterhelfen können. Viele Grüße und viel Erfolg. Ich hoffe Du findest das Problem.

Hallo, bei meiner Miele läuft ganz zum Schluss Wasser unter der Maschine raus. Nach dem Endschleudern ulnd Abpumpen hört man, wie die Menge von ca. 2 - 3 Tassen Wasser aus der Höhe innen auf den Boden der Maschine platscht und dann durch die Löcher im Gehauseboden läuft. Also als ob irgend eine Ventil aufgehen würde, Wasser frei gibt, das dann aber nicht dort landet, wo es soll... Ich hatte einen Techniker da, der meinte, Kalkablagerungen im Filter und am Fenster verursachten Undichtigkeiten. Die hat er entfernt, das war aber nicht die Ursache... habt Ihr eine Idee?

Hallo LuxLady, also das klingt ja mal abenteuerlich. Welches Modell hast Du denn einen Frontlader oder einen Toplader? Bzw. gibst Du uns besser die genaue Modellbezeichnung durch. Aber nichts destotrotz, wenn ein Miele-Techniker vor Ort war um den Fehler zu beheben würde ich das reklamieren. Denn das was Du beschreibst klingt nicht nach einer Undichtheit durch Kalkablagerungen verursacht. Aber ohne das Gerät zu sehen können wir hier auch nur raten. Viele Grüße

Hallo bei meiner WM läuft beim letzten Spülgang immer Wasser hinten an der linken Seite raus. Habe Flussensieb aufgemacht war sauber. Die Schläuche sind auch ganz . Vielleicht weißt du was es sein könnte

Hallo Gabi, welche Waschmaschine hast Du denn? Mögliche Ursachen sind leider vielfältig. Hinten links befindet sich aber zumeist der Wasserzulauf. Also tippe ich mal auf den. Aber ohne Modell wird es schwierig. Kommt das Wasser von oben, unten oder tropft es? Kannst Du das vielleicht noch genauer beschreiben? Viele Grüße

Hallo diybook,
es ist eine Bauknecht WAK 7269 Primeline und immer wenn der letzte Spülgang ist kommt Wasser unter der Maschine links hervorgelaufen . Es ist nicht viel aber man muss schon weg wischen und dabeibleiben . Machine steht in Waage habe alles versucht aber bringt nix . Was ich nicht verstehe ist während des waschens ist alles trocken . MfG Gabi

Hallo Gabi, kontrollier doch mal bitte die Waschmittellade. Wenn Du diese herausziehst siehst Du vermutlich einiges an Verunreinigungen durch das Waschmittel. Ich vermute mal, dass beim letzten Spülgang so viel Wasser eingespült wird, dass dieses nicht schnell genug in den Bottich läuft und sich dadurch einen anderen Weg sucht. Da bei allen anderen Spülgängen alles in Ordnung ist tippe ich mal auf das. Wenn das nicht zur lösung führt, muss man wohl oder übel ins innere der Maschine schauen und die undichte Stelle ermitteln. Ich hoffe das hilft! Viele Grüße

Guten Abend ihr lieben. Habe ein kleines Problem das hier leider nicht mit aufgelistet ist. Mir ist vorhin aufgefallen dass mittig unten an der Frontklappe, Wasser ausläuft. Habe aufgrund der aufgelisteten Punkte die Türmanschette kontrolliert doch die ist voll in Ordnung weder Risse, noch ein Loch oder sonstiges. Allerdings kann man die Frontklappe selbst während der Inbetriebnahme Bewegen, daran wackeln etc. Habt ihr eine Idee, was kann ich tun. Danke im voraus. Lg

Hallo Patrick, wenn die Manschette selbst in Ordnung ist, aber dennoch Wasser ausläuft, wäre es natürlich möglich, dass zum einen die Tür selbst nicht mehr gut schließt, oder die Maschnette schon recht spröde ist und nicht mehr gut abdichtet. Was von beiden Ursachen bei Dir zutrifft lässt sich aus der Ferne natürlich schwer beurteilen. Wie viel Wasser läuft denn aus? Die Tür selbst lässt sich aber immer zu einem gewissen Grad bewegen. Viele Grüße

Hallo zusammen! Bei unserer WM ist es während dem Schleudern zum leichten Wasseraustritt unter der WM gekommen. Die Trommel war sehr unruhig und laut, so dass ich die WM sofort abstellen musste. Was kann die Ursache sein? Bitte um kurze Rückmeldung diesbezüglich. Liebe Grüße, Niko

Hallo Niko, wie war denn die WM beladen? Normalerweise liegt die Unwucht an falscher Beladung. Unabhängig davon wäre es gut zu wissen um welche WM es sich handelt. Ein Wasseraustritt aufgrund von Unwucht ist etwas seltsam, aber ich denke es wäre wichtig zuerst rauszufinden, warum die WM unwucht war. Danach kann man sich auf den Wasseraustritt konzentieren. Viele Grüße

Die Marke ist Indesit. Beim Schleudern hat man ein klopfen gehört und die WM hat sich auch von der Stelle bewegt. Ich habe gedacht, dass etwas gebrochen wäre und habe die WM sofort ausgeschaltet. Liebe Grüße

Hi, danke für die Rückmeldung. Das könnte dann auch an den Federn liegen auf denen der Bottich aufgehängt ist. Was tatsächlich Schuld daran ist sieht man m.E. aber erst nachdem das Gerät geöffnet wurde. Einfach mal den Deckel abnehmen und schauen ob beide Federn noch dran sind. Wenn da alles passt, die Rückwand öffnen und schauen ob der Antriebsriemen samt Antriebsrad in Ordnung ist. Vorher aber auf jeden Fall den Netzstecker ziehen. Viele Grüße

Deckel geöffnet und festgestellt, dass links oben an der Wand Wasser mäßig runterläuft. Ich hab mal die Waschmittelschublade rausgenommen; linke Seite ist ein bleistiftgroßes offenes Loch zu sehen. Fehlt da ein Stopfen, oder ist das für die Luftzirkulation?
LG

Hallo, hier wäre es toll, wenn Du uns ein Foto schicken könntest. Dann wissen wir welches Loch Du meinst und können mal nachsehen. Mail-Adressen stehen im Impressum. Viele Grüße

Hallo, danke für das Foto. Wir gehen mal davon aus, dass dieses Loch bauseitig ist. Die Frage ist, warum das Wasser in der Einspülkammer überhaupt so hoch steigt, denn eigetnlich sollte es ohne Hindernis in die Trommel laufen. Bitte prüf doch mal den Einlaufschlauch in die Waschmaschine auf Verstopfung. Denn wenn das Wasser nicht schnell genug in die Maschine einlaufen kann, rinnt es im schlimmsten Fall vorne aus der Waschmittel-Kammer. In Deinem Fall - im geringen Maße - durch die kleine seitliche Öffnung. Mal sehen was sich darin finden lässt und ob die Reinigung des Einlaufschlauches hilft. Viele Grüße 

Meine Waschmaschine leitet das gezogene Wasser statt in die Trommel in die Waschmittelschublade, klingt auch eher nicht normal halt stark plätschernd. Das Flusensieb wurde erst vor kurzem gereingt. Zudem beendet sie kein Programm mehr?

Hallo Maria, also dass das Wasser über die Waschmittelschublade und dann erst in den Bottich gelangt ist ganz normal. Wenn es viel lauter plätschert als früher würde ich mal als erstes die Waschmittellade ganz herausziehen und die Kammer reinigen. Das hilft oftmals, da sich vor allem Flüssigwaschmittel diese gerne verstopft. Wenn sie kein Programm beendet liegt das an einem anderen Problem. Geht denn der Schleudergang und pumpt die Maschine ordnungsgemäß ab? Viele Grüße

Hallo,
Bitte auch um Hilfe..
ich habe noch keine Lösung gefunden:(, und hab die anderen Fragen und Antworten durchgelesen..
Habe die Waschmittelschublade kontrolliert, Ab- und Zulauf, Flusensieb..

Alles trocken gelegt und es läuft unter der maschine aus..

Hilf hier nur noch der Kundendienst warscheinlich, oder?:(

Vielen lieben Dank im Voraus..

Hallo Nina, je nachdem was Du Dir alles zutraust, ja oder nein. Sind alle von außen zugänglichen Ursachen ausgeschlossen, muss die Suche leider im Inneren des Gerätes fortgesetzt werden. Es gibt noch ein paar Schläuche innerhalb der Maschine, die undicht bzw. ein Loch aufweisen könnten. Mit einer genauen Beschreibung wo bei Dir das Wasser steht bzw. ausläuft, und was die Maschine macht bzw. nicht macht, können wir vielleicht einen Tipp abgeben. Dazu müsstest Du uns aber auch das Modell nennen. Viele Grüße

Super, hab den Fehler gefunden. Der Einspülschlauch von der Schale in die Türmanschette scheint porös. Nun weiß ich nicht wie ich den wechseln kann. Wie ist der in der Manschette befestigt ? Muss ich jetzt die Manschette ausbauen ?

Hallo Linda, welches Modell hast Du denn? Dann können wir hoffentlich nachsehen, wie sich das bei Deinem Modell verhält. Am einfachsten ist es natürlich mal soweit alles auszubauen, dass das defekte Bauteil vor einem liegt. Meistens aber ist die Zuführung lediglich die Manschette gesteckt und nicht fest verbunden. Viele Grüße

Hallöchen!
Hab ne AEG Lavamat. Aus dem kleinen schwarzen Schlauch neben dem Flusensieb kommt Wasser gelaufen sobald ich die Maschine anstelle.
Die Maschine ist gestern gebraucht getauscht worden.
Hatte vorher ein sehr ähnliches Modell, kann mich aber nicht an den Schlauch erinnern.
Was muss ich tun??
LG und besten Dank! :)
Claudia :)

Hallo Claudia, ich denke mal bei dem Schlauch handelt es sich um die Notentleerung. Einfach gut zustöpseln, dann läuft auch nichts aus. Spaß beiseite, offenbar fehlt der Verschluss. Und die Lösung ist tatsächlich so einfach wie vorher geschrieben. Gut verschließen, eventuell passende Schraube einführen, dann sollte nichts mehr auslaufen. Viele Grüße

moin moin. Bei unser Miele w377 läuft während des Waschens immer ein wenig Wasser bei der Tür aus. Muss ich, da die Maschine schon ein paar Jahre auf den buckel hat, die Türdichtung (sie ist nicht eingerissen oder ähnliches) wechseln. Oder kann/muss ich die Tür strammer ausrichten. wenn ja, wie ?

Hi, wakelt denn die Tür wenn sie offen bzw. zu ist? Wenn ja dann müsste man sich ansehen ob ein Tausch des Scharniers ausreichen könnte. Wenn nicht und das Scharnier in Ordnung ist, dann könnte natürlich eine neue Manschette Abhilfe schaffen. Aber das, lässt sich leider nur vor Ort begutachten, welche Maßnahme letztenendes zum Ziel führt. Die Scharniere der Tür bzw. die Tür selbst lässt sich in der Regel nicht extra einstellen. Viele Grüße

Die Tür wackelt nicht. Sie lässt sich nur noch ein bißchen mehr andrücken. Aber dass scheint normal zu sein, oder? Dann werde ich es wohl mit einer neuen Türdichtung versuchen. Wie gesagt, man sieht zwar keine Beschädigungen aber dann scheint sie doch ein wenig ausgeleiert zu sein. Wenn sienoch einen Tip haben---gerne.
Vielen Dank.

Hi fuzzy, nun die Tür lässt sich immer ein bisschen mehr andrücken. Das ist normal. Schmutzig wird die Tür ja nicht sein, ich denke das hast Du schon kontrolliert und angesehen. Sonst haben wir leider keinen Tipp dazu. Viele Grüße

Hallo, bei mir kommt öfters (nicht immer) Wasser unter der Maschine hervor. Aus der Dichtung ist an der Innenseite (also am inneren Radius) ein kleines Stück herausgerissen. Das Wasser kommt aber an anderer Stelle (nicht direkt unter der Öffnung) unter der Waschmaschine hervor. Kann es trotzdem an der Dichtung liegen, und das Wasser läuft an der Waschmaschine entlang unter das Gerät? Oder müsste dann die Wasserlache direkt unter der Tür sein?
Viele Grüße

Hallo Georg, das Wasser sucht sich bekanntlich immer einen Weg. Und wenn die Maschine ein wenig schief steht, kann es durchaus sein, dass das Wasser sich an einer anderen Stelle unter dem Gerät sammelt. Ein herausgerissenes Stück der Dichtung kann das schon verusachen. Viele Grüße

Hallo, ich habe eine sehr alte Miele Novotronic 912. Immer nach dem Waschen steht etwas Wasser auf dem Fussboden. Haben das Flusensieb jetzt schon mehrmals aus- und wieder eingebaut, aber es hilft nichts. Woran kann es noch liegen?

Hallo Doris, dafür gibt es mehrer Ursachen. Das wären: Defekter Wasseranschluss (Dichtung kaputt), Waschmittelschublade verstopft, kaputte Türmanschette, undichter Zulauf zur Waschmittelkammer (verkalkt), poröser und somit undichter Ablaufschlauch und kaputte Magnetventile. Welche anderen Dinge hast Du denn schon kontrolliert? Viele Grüße

Hallo,
ich habe eine Bauknecht WAK 5750, bei der Maschine tritt Wasser aus. Es ist nicht viel, deswegen habe ich es wohl lange Zeit auch nicht gemerkt. Während des Waschens und des Entleerens der Maschine ist es mir nie aufgefallen. Mein Vermieter hat es aber letztens gemerkt, als er in den Keller kam, nachdem ich zwei Maschinen Wäsche gleich hintereinander gewaschen habe.
Wir haben die Maschine dann zusammen hingelegt, damit wir darunter sehen konnten.
Die Waschtrommel ist wohl in zwei Halbschalen aus Kunststoff eingesetzt. Zwischen diesen Halbschalen ist wohl eine Dichtung. Die beiden Halbschalen werden mit metallenen Klammern zusammen gehalten. Diese Klammern waren verrutscht, wir haben sie nochmal auf Position gebracht und eine weitere Maschine Wäsche probeweise laufen lassen. Die Undichtigkeit blieb und die Klammern hatten sich, wohl durch die Vibrationen beim Schleudern, auch schon wieder etwas verschoben.
Kann die Undichtigkeit nur an den Klammern liegen und wenn ja kann man die leicht tauschen? Oder muss davon ausgegangen werden, dass die Dichtung zwischen den beiden Halbschalen defekt ist? Wenn das der Fall ist, würde sich dann eine Reparatur noch lohnen?
Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Hallo Christina, danke für Deine Nachricht. Ob das Austasuchen der Klammern alleine schon reicht, können wir Dir leider nicht beantworten, da wir dies noch nicht selbst durchgeführt haben. Vermutlich wäre es auch gut die Bottichdichtung mit auszutauschen. Die Kosten für beides sind mit 15 bzw. 20 € wirklich überschaubar. (Bottichdichtung, Klemme für Behälter) Ist das Aufstecken der Klammern sehr einfach, ist das Tauschen der Dichtung hingegen kein Honiglecken und braucht schon seine Zeit. Nicht unmöglich und für einen geschickten Heimwerker durchaus machbar. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Viele Grüße

Hallo und danke für die rasche Antwort sowie für die Links zu den Ersatzteilen! Könnt Ihr auch sagen wie man die Dichtung wechseln muss? Konnte bisher keine Reparaturanleitung finden.
Nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

Hallo Christina, sehr gerne. Aber Reparaturanleitung haben wir dazu noch keine. Je nach Modell sollte es reichen die Waschmaschinen-Front abzunehmen. Dann sollte der Bottich soweit freiliegen, dass die Dichtung ausgetauscht werden kann. Es ist wie gesagt sicher nicht das leichteste Unterfangen. Aber da Waschmaschinen im Prinzip sehr einfach aufgebaut sind, durchaus machbar. Gerne helfen wir Dir so gut es geht, wenn Ihr nicht mehr weiterkommt. Aber vielleicht reichen ja auch schon neue Clips. Da haben wir leider noch keine Erfahrung. Viele Grüße

Hallo zusammen , bei mir läuft das Abasser aus dem Abflussrohr aus der Wand .Habe schon alle Rohre gesäubert und mit der Spirale versucht das Rohr zu reinigen. Die Spirale ging ganz rein und kam auch nur unwesentlich verschmutz wieder raus. Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann?
Wäre glücklich und dankbar für einen Tip. Viele Grüße

Hallo Astrid, vielleicht ist Dein Siphon kaputt gegangen? Wäre super wenn Du uns einige Bilder per Mail zumommen lässt. Ganz können wir uns nämlich nicht vorstellen wo und wie das Wasser aus der Wand kommt. Viele Grüße

Bei meiner Boschmaschine, dir erst 2,5 Jahre ist, läuft unten links klares Wasser aus. Anschlüsse sind trocken.....Was kann es sein?

Hallo Katrin, es sind eigentlich alle Ursachen angeführt. Wenn aber links das Wasser ausrinnt, sind die wahrscheinlichsten Ursachen, die Waschmittellade, bzw. die Magentventile bzw. die daran angeschlossenen Schläuche. Einfach mal "abstecken", Deckel runter und reinschauen. Dann solltest Du die Ursache im Nu sehen. Viele Grüße

Bei mir ist es mit dem Siemens Waschstrockner sehr merkwürdig. Plötzlich war Wasser vor der Maschine... Es wurden davor mehrere fusselige Pullover (Kaschmir etc.) gewachsen - evtl. ein Problem?!
Ich habe unten die Verblendung abgemacht.. Ich sah, dass Wasser von der metallischen Trommelummantelung auf den Boden tropft. Das ging jetzt 12 Stunden so... Im Fusselsieb waren keine Fremdkörper, aber im dem kleinen runden Zwischenraum des Fusselsiebs waren Fussel... Alles gereinigt. Die Maschine habe ich jetzt noch mal angemacht, und plötzlich tropft es nicht mehr... was kann das sein?!

Hallo Mark, schwer zu sagen ohne ein Bild vor Augen zu haben. Ich würde dazu raten das ganze weiter zu beobachten. Hast Du die Einspülkammer schonmal greinigt? Meist liegt es daran. Viele Grüße

Danke. Leider habe ich mich zu früh gefreut. Das Wasser kam mit einem Schwall kurz nach oder während des Spülgangs nochmal. Ich habe dann alles trocken gemacht, das Wasser beim Fusselsieb rausgelassen, bin auf Schleudern gegangen - kein Problem. Ich hatte aber den Eindruck, dass das Gerät etwas zu früh stoppte.
Jetzt wollte ich die Trocknerfunktion einschalten und während sich die Trommel im Trocknermodus dreht, läuft wieder Wasser runter.. .Es scheint von oben vorne zu kommen läuft dann innen die Trommelummantelung bis zum tiefsten Punkt und tropft da auf den Boden. Beim Fusselsieb ist weiterhin kein Wasser.

Hallo Mark, ohje. Wäre es möglich, dass die Manschette durch ein Kleidungsstück aufgerissen ist? Am besten überprüfst Du mal die Manschette. Wenn die allerdings in Ordnung ist, müsste man die anderen Schläuche überprüfen. Am besten wird dazu aber dann die Front bzw. werden die Seitendeckel abgenommen. Mögliche Stellen gibt es hier leider einige. Hoffe der Input hilft bei der Fehlersuche. Viele Erfolg

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.