10 Gründe warum die Waschmaschine nicht schleudert

10 Gründe - Schleudern auf dem Bedienfeld einer Waschmaschine
4.564515
Aktualisiert am 12.07.2017
Hilfe, meine Waschmaschine schleudert nicht! Ist das Gerät jetzt kaputt? Keine Angst, denn wenn die Waschmaschine nicht mehr schleudert, ist das zwar Grund zur Sorge, aber noch lange kein Grund zur Panik. Denn eine der folgenden 10 Ursachen wird sich für die Fehlfunktion verantwortlich zeigen. Das Gute daran ist: 7 davon können sofort behoben werden!

Die Waschmaschine schleudert nicht

... oder die Waschmaschine pumpt nicht ab! Wenn die Waschmaschine nicht schleudert, liegt in der Regel kein mechanisches Gebrechen vor. Meistens liegt es am Wasserabfluss bzw. an einem verstopften Wasserabfluss. Befindet sich nämlich Wasser in der Maschine und kann nicht abgepumpt werden, wird die Wäsche in der Waschmaschine nach dem Schleudern noch genauso nass sein wie zuvor.

Dass die die Waschmaschine nicht schleudert, kann also an folgenden Ursachen liegen:

Wasserinduzierte Fehler

  • Verstopftes Flusensieb
  • Fremdkörper in der Pumpe
  • Verstopfter Abflussschlauch
  • Verstopfter Siphon
  • Kaputte Ablaufpumpe

Aber auch wenn die Maschine falsch beladen ist oder im Fehlerfall sehr unwuchtig ist, wird die Waschmaschine nicht schleudern bzw. das Schleudern mit einem Fehler beenden. Schuld daran können folgende Fehlerursachen sein:

Andere Fehlerursachen

  • Falsche Beladung
  • Waschmaschine steht schief
  • Transportsicherung
  • Defekte Stoßdämpfer
  • Verbrauchte Motorkohlen

Nachfolgend werden die möglichen Ursachen, die dazu führen, dass die Waschmaschine nicht schleudert, im einzelnen dargestellt. Dabei zeigen wir aber nicht nur, wie die Fehler gefunden, sondern auch, wie sie gleichzeitig behoben werden können.

Verstopftes Flusensieb bzw. Fremdkörper in der Pumpe

  • Öffnung für das Flusensieb
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn die Waschmaschine nicht schleudert, ist meist ein verstopfter Wasserabfluss schuld. Die zur Überprüfung notwendige Öffnung…
  • Waschmaschine entleeren
    © diybook | Aber Achtung: Bevor das Flusensieb und die Ablaufpumpe aber auf Verstopfung hin überprüft werden können, ist es ratsam, die…
  • Sauberes Flusensieb
    © diybook | Ist das Flusensieb (links) sauber und der Blick zu den Flügeln der Ablaufpumpe (rechts) verrät ebenfalls keine Verstopfung,…
<>

Befindet sich tatsächlich Wasser in der Waschmaschine, steht das Problem fest. Aber die Ursache dafür muss noch gefunden werden. Bevor jedoch eine Diagnose stattfinden kann, steht zunächst das kontrollierte Entleeren auf dem Programm. Waschmaschinen haben meist in der Nähe des Flusensiebes einen dafür vorgesehenen Mechanismus. Dieser kann im Flusensieb integriert bzw. auch in Form eines eigenen Ablaufschlauches vorhanden sein.

Tipp: Steht die Waschmaschine am Boden, wird das Entleeren vermutlich mit den üblichen Schwierigkeiten verbunden sein. Zum Unterstellen eines halbwegs geeigneten Gefäßes ist einfach kein Platz. Ein Backblech hat hier schon so manche Nerven geschont und Überschwemmungen verhindert.

Ist das Wasser abgelassen, kann das Flusensieb nun auf Verstopfung hin überprüft werden. Ist das Flusensieb verstopft, dann ist die Ursache bereits gefunden und das Problem wurde gelöst. Dennoch ist es angeraten, auch noch alle weiteren Punkte bezüglich des Abwasserweges zu kontrollieren. Denn eine Ursache kommt selten allein!

Ist das Flusensieb einmal herausgedreht, ist auch die Abwasser- bzw. Laugenpumpe in aller Regel gut einsehbar. Ein Blick verrät mehr als tausend Worte. Befinden sich keine Gegenstände nahe der Pumpe bzw. werden die Schaufeln der Pumpe nicht blockiert, können Fremdkörper in der Pumpe als Ursache ausgeschlossen werden und die Suche geht weiter.

Verstopfter Abflussschlauch bzw. Siphon

  • Ablaufschlauch auf Verstopfung prüfen
    zur Bildreihe
    © diybook | Daher bestehen die nächsten Schritte in der Überprüfung des wasserabführenden Schlauches und des Siphons. Um den…
<>

Zeigen sich Pumpe und Flusensieb sauber bzw. frei von Haaren, Taschentuchresten und anderem, sind jetzt auch der Abflusschlauch bzw. der Siphon zu überprüfen. Denn auch diese können schuld daran sein, dass die Waschmaschine das Wasser nicht abpumpen kann.

Zur Überprüfung des Abfluss-Schlauches wird dieser beim Siphon abgeschraubt, anschließend wird mit dem Mund mehrmals kräftig durchgepustet. Das ist zwar nicht besonders appetitlich, aber es hilft! Zur Diagnose kann der ganze außerhalb liegende Schlauch aber auch abgenommen werden. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass auch innerhalb der Maschine ein Schlauch bis zur Anschlussstelle des Abflussschlauches führt, der ebenfalls verstopft sein kann.

Ist der Abflussschlauch allerdings frei, lohnt es sich, auch den Siphon auf Verstopfung zu kontrollieren. Gerade wenn dieser eine Doppelfunktion innehat und sowohl die Waschmaschine als auch den Trockner mit dem Abfluss verbindet, ist es ratsam, die Engstellen zu überprüfen.

Ist die Verstopfung gefunden, gilt das Problem hoffentlich als behoben. 

Kaputte Pumpe

  • Ablaufpumpe kaputt
    zur Bildreihe
    © diybook | Können keine Verstopfungen im wasserabführenden System gefunden werden, kann natürlich auch eine nicht mehr funktionierende…
<>

Sind abführenden Leitungen allerdings frei von Obstruktionen, kann natürlich auch die Laugen- bzw. Abwasserpumpe selbst die Ursache sein. Kann die Pumpe zweifelsfrei als Ursache (Rasseln, keine Funktion) festgestellt werden, muss jetzt entweder ein Servicetechniker gerufen werden oder man versucht auch hierbei selbst sein Glück.  Mit dem richtigen Know-How können geschickte Heimwerker die Pumpe nämlich auch selbst tauschen. Wie das im Fall einer Maschine der Elektrolux-Gruppe geht, zeigen wir in diesem Artikel: AEG Waschmaschine pumpt nicht ab - Pumpe wechseln.

Falsche Beladung, schlechter Aufstellort oder kaputte Stoßdämpfer

Befindet sich in der Waschmaschine allerdings kein Wasser und die Waschmaschine schleudert trotzdem nicht bzw. bricht das Schleudern ab, liegt die Ursache ganz klar woanders. Sind beim Waschgang laute Geräusche zu hören bzw. springt die Waschmaschine, können nicht entfernte Transportsicherungen, eine falsche Beladung, ein schlechter Aufstellort bzw. kaputte Stoßdämpfer schuld an der Misere sein. 

Ersteres ist einfach zu beheben. Denn wurden bei der Inbetriebnahme die Transportsicherungen nicht entnommen, sind diese zu entfernen und das Problem ist gelöst.

Steht die Waschmaschine z.B. schief bzw. nicht auf einem festen Untergrund (schwingende Holzlatten, Bretter), kann das dazu führen, dass die daraus resultierenden Bewegungen und Schwingungen die Maschine dazu bringen, den Schleudervorgang abzubrechen. Auch hier ist die Lösung nicht sonderlich schwer. Die Waschmaschine wird auf einen festen und geraden Untergrund gestellt und anschließend wieder in Betrieb genommen.

  • Schlechte Beladung
    zur Bildreihe
    © diybook | Neben technischen Gebrechen gibt es aber auch andere Ursachen, warum die Waschmaschine nicht mehr schleudert. Die vielleicht…
<>

Aber auch eine falsche Beladung kann dazu führen, dass die Waschmaschine nicht schleudert bzw. das Schleudern unweigerlich abbricht. 

Eine falsche Beladung kann bedeuten, dass entweder zu viel Wäsche oder aber auch zu wenig Wäsche in der Maschine sind. Das klingt vielleicht komisch, aber befindet sich nur ein schwerer Pullover in der Maschine, kann die Maschine das Gewicht bzw. die Kleidungsstücke nicht gleichmäßig verteilen. Das Resultat ist eine Waschmaschine, die nicht schleudert! Die Lösung ist denkbar einfach: Die Maschine wird entweder mit mehr oder weniger Wäsche beladen. 

Als letztes reiht sich der Stoßdämpfer in die Liste der Ursachen für eine hüpfende bzw. nicht schleuderde Waschmaschine ein. Ist die Maschine korrekt beladen, macht aber laute Geräusche und verursacht schon bei niedrigen Schleuderdrehzahlen Probleme, wird nur ein Wechsel der Stoßdämpfer Abhilfe schaffen. Eines der Probleme, die zwar auch behoben werden können, aber nicht ganz so schnell. 

Verbrauchte Motorkohlen

  • Verbrauchte Motorkohlen
    zur Bildreihe
    © diybook | Ist die Waschmaschine im Allgemeinen träge und dreht selbst beim Waschen nur mit Mühe die Trommel, dann ist das ein Anzeichen…
<>

Trafen alle bisher beschriebenen Ursachen und Probleme bislang nicht zu bzw. war keine Abhilfe zu schaffen und kommt die Maschine so oder so nur schwer in die Gänge, kann eine weitere Ursache für das Problem verantwortlich sein. Sind nämlich die Motorkohlen verbraucht, wird sich die Waschmaschinentrommel nur sehr träge drehen und von energischem Schleudern kann dann nicht mehr die Rede sein. 

Ob die Motorkohlen Schuld sind oder nicht, lässt sich aber nur durch Überprüfung feststellen. Zwar ist dafür der Motor auszubauen, aber auch das ist vom geschickten Heimwerker zu berwerkstelligen. Wie das bei einer Waschmaschine der Elektroluxgruppe gelingt, zeigt der Artikel Motorkohlen wechseln

Hilfe, meine Waschmaschine schleudert nicht! Ist das Gerät jetzt kaputt? Keine Angst, denn wenn die Waschmaschine nicht mehr schleudert, ist das zwar Grund zur Sorge, aber noch lange kein Grund zur Panik. Denn eine der folgenden 10 Ursachen wird sich für die Fehlfunktion verantwortlich zeigen. Das Gute daran ist: 7 davon können sofort behoben werden!
  • Öffnung für das Flusensieb
    © diybook | Wenn die Waschmaschine nicht schleudert, ist meist ein verstopfter Wasserabfluss schuld. Die zur Überprüfung notwendige Öffnung bzw. Revisionsklappe für das Flusensieb und die Abflusspumpe befindet sich meist im unteren Bereich an der Waschmaschinen-Vorderseite.
  • Waschmaschine entleeren
    © diybook | Aber Achtung: Bevor das Flusensieb und die Ablaufpumpe aber auf Verstopfung hin überprüft werden können, ist es ratsam, die Waschmaschine kontrolliert zu entleeren. Bei Nichtbeachtung wäre eine Riesensauerei mit Überschwemmung die Folge.
  • Sauberes Flusensieb
    © diybook | Ist das Flusensieb (links) sauber und der Blick zu den Flügeln der Ablaufpumpe (rechts) verrät ebenfalls keine Verstopfung, dann kann die Ursache für das Wasser in der Maschine auch ein verstopfter Abwasserschlauch sein.
  • Ablaufschlauch auf Verstopfung prüfen
    © diybook | Daher bestehen die nächsten Schritte in der Überprüfung des wasserabführenden Schlauches und des Siphons. Um den Wasserabflussschlauch zu testen, kann ein mehrmaliges Durchpusten den entscheidenden Hinweis liefern. Der Siphon wird mit den Augen inspiziert bzw. mit dem Finger oder einem Tuch gereinigt und auf Engstellen hin überprüft.
  • Ablaufpumpe kaputt
    © diybook | Können keine Verstopfungen im wasserabführenden System gefunden werden, kann natürlich auch eine nicht mehr funktionierende Pumpe das Problem sein. Denn macht diese komische Geräusche bzw. pumpt einfach kein Wasser mehr aus der Maschine, bleibt nichts anderes mehr übrig, als diese auszutauschen.
  • Schlechte Beladung
    © diybook | Neben technischen Gebrechen gibt es aber auch andere Ursachen, warum die Waschmaschine nicht mehr schleudert. Die vielleicht einfachste Ursache ist falsche Beladung. Ist die Maschine zu wenig oder zu viel beladen und läuft sie dadurch beim Schleudern unrund, wird die Waschmaschine das Schleudern abbrechen.
  • Verbrauchte Motorkohlen
    © diybook | Ist die Waschmaschine im Allgemeinen träge und dreht selbst beim Waschen nur mit Mühe die Trommel, dann ist das ein Anzeichen für verbrauchte Motorkohlen. Die Kohlebürsten selbst sind nicht sehr teuer, so dass sich ein Aus- bzw. Einbau in jedem Fall lohnt. Verbrauchte Kohlebürsten erkennt man daran, dass sie nur mehr sehr wenig (bis max. 1 Zentimeter) aus dem Kohlebürsten-Halter herausragen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Danke Dir für die Seite. Meine Waschmaschine ist ein Toplader und da habe ich nicht gesehen, dass sich die Maschine gar nicht mehr gedreht hat. Ich hatte mich noch nie mit der Technik auseinander gesetzt, insofern hast Du mir echt geholfen, mich an das Problem heranzutasten.
Viele Grüße, Matthias

Hi Matthias, stimmt beim Toplader sieht man das nicht. :) Aber zum Glück hast Du den Fehler gefunden. Viele Grüße

Als Nr. 11 oder weiteres: Ein durch Waschmittelreste verstopfter Füllstands-Sensor. Der endet in einem dünnen (ca. 10mm) Schlauch, der ganz unten hinten an der Außentrommel meist in einem Übergangsgehäuse endet (und am oberen Ende die Membrandose mit den Schaltern betätigt- mal unten in den Schlauch blasen, dann hört man es oben klicken).
Schlauch unten vom Gehäuse und Gehäuse von der Trommel abmachen - bei Bosch WFK2831 ist das einfach nur angeklickt-.
Alles gründlich reinigen, besonders auch den Trommelausgang dort unten.
Nach Zusammenbau sollte alles wieder funktionieren. Probelauf kann einfach mal mit abgezogenem Schlauch gemacht werden, dann weiß man, daß es dieser Fehler war.

Danke für diesen Hinweis. Wie hat sich bei Dir dieses Problem geäußert? Denn eine verlegte Luftfalle hat ja weniger mit dem Schleudern zu tun und vielmehr mit dem Fehler Zulauf prüfen oder? Kann mir eigentlich nur vorstellen, dass das Wasser nicht abläuft und die Maschine glaubt nicht schneudern zu können, weil noch zu viel Wasser in der Maschine ist. Viele Grüße

Die Maschine pumpt ab, der Füllstandssensor „merkt“ das aber nicht. Die Pumpe läuft leer weiter, Schleudern kommt nicht in Gange. (Dieser Sensor hat Doppelfunktion: Maximaler Wasserstand und "Wasser abgepumpt". Wenn man wie oben geschrieben, in den Schlauch bläst, hört man es entsprechend nacheinander 2x klicken.) Irgendwann schaltet die Bosch WFK2831 dann auf Error 3, was in diesem Falle irrtümlich auf verstopfte Ablaufwege hinweist.
Hoffe, das hilft, einige „Irreparabilitäten“ zu vermeiden.
Beste Grüße, ReProf

Danke für die Ergänzung. Diese Info wird sicher auch anderen helfen. Viele Grüße

Hallo Zusammen
Habe eine Lavamat 62850L und seit 3 Wochen größere Probleme damit.
Die Maschine wäscht ganz normal aber wenn sie fertig ist, zeigt das Display nicht ENDE sondern die Einstellung des gerade beendeten Programms.
Außerdem bleibt immer öfter das Wasser in der Trommel stehen und muss mit dem Programm Abpumpen/Schleudern entfernt werden.
Schläuche, Flusensieb, Zulauf/Ablauf habe ich überprüft und für Okay befunden.
Eine Fehlermeldung im Display zeigt die Maschine auch nicht an.
Ich konnte auch beobachten, das beim "Schleudern" die Maschine ganz schnell einmal nach rechts und dann sofort nach links schleudert und dann stehenbleibt.
Als Frührentner wäre ich über Euere Hilfe sehr sehr dankbar.
Lieben Gruß
Georg

Hallo Georg, auch wenn Du schreibst dass die Abläufe in Ordnung sind, vermuten wir an dieser Stelle das Problem. Denn wenn die Maschine aus irgendeinem Grund nicht Abpumpen kann, dann kann sich das von Dir skizzierte Bild zeigen. Hast Du den Ablaufschlauch schonmal vom Siphon abgeschlossen und in ein Waschbecken oder einen Eimer abgepumpt? Wie viel Wasser pumpt die Maschine? Tröpfelt es oder kommt ordentlich Wasser raus? Auch kannst Du probieren, was die Maschine macht wenn Sie nicht beladen ist. Was passiert dann? Wenn Du uns die Ergebnisse schreibst, werden wir die Ursache schon rausfinden. Viele Grüße

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Ablaufschlauch geht nicht in einen Siphon, sondern das Wasser läuft direkt in eine Grube. Wenn die Grube einen gewissen Wasserpegel aufweist, pumpt dann die Tauchpumpe das Wasser ab.
Werde jetzt aber noch euere anderen Vorschläge prüfen und mich dann wieder melden.
Lieben Dank
Georg

Hallo Georg, wenn der Ablaufschlauch so oder so in eine Grube läuft ist es ja recht einfach zu überprüfen wie viel Wasser tatsächlich abgepumpt wird. Vielleicht siehst Du Dir das beim Leerlauf auch an. Viele Grüße.

Hallo Zusammen
Heute habe ich nochmals den Ablauf kontrolliert und festgestellt, das die Pumpenleistung in Ordnung ist. Da kommt ein strammer Strahl raus, mit oder auch ohne Wäsche. Was aber immernoch merkwürdig ist, ist die Tatsache, das die Maschine nach Beendigung des Waschens NICHT das Ende anzeigt, sondern den "Beginn". Die Tür bekomme ich nur auf, wenn ich die Maschine komplett abschalte. ???????
Lieben Gruß
Georg

Hallo Georg, nun das ist wirklich ein seltsames verhalten. Lief der Waschgang ohne Wäsche von Anfang bis Ende komplett durch? Also wurde auch geschleudert? Nicht, dass verbrauchte Kohlen den Abschluss verhindern... Viele Grüße

Hallo
Werde jetzt die Kohlenbürsten bestellen und dann bin ich mal gespannt..............
LG
Georg

Vielen Dank für diese tolle Anleitung.
Ich habe gestern die Teile auseinandergebaut und habe eine Büroklammer im Abfluss gefunden. Ich habe sie entfernt und generell nochmal alles gereinigt.
JETZT SCHLEUDERT SIE WIEDER!
DANKE!

Hallo,
ich habe eine AEG Lavamat 6482, die manchen Programmen abpumpt und schleudert und bei anderen Programmen vor dem Abpumpen stehen bleibt und die Zeitanzeige springt dann wieder auf die Anfangszeit.
Kann mir jemand weiterhelfen?
Danke
Stefani

Ich nochmal. Der Vorgänger hatte ja ein ähnliches Problem, aber bei mir pumpt sie ja bei bestimmten Programmen ab, Feinwäsche und beim Energiesparprogramm oder 60C z.b. nicht.
Die Anschlussstellen habe ich schon abgeschraubt und kontrolliert auch das Flusensieb ist sauber

Hallo Stefani, was hast Du denn schon alles getestet in Richtung Abfluss? Siphon kontrolliert, Schlauch in einen Eimer gelegt, etc... Wäre möglich, dass er bei bestimmten Programmen mehr Wasser abpumpen muss als bei anderen. Viele Grüße

Hallo,
Ich hab das Flusensieb kontrolliert, das Wasser dort rausgelassen, den Ablauf Schlauch abgeschraubt, durchgepustet, auch den Zulauf abgeschraubt und kontrolliert, den Siphon auseinander genommen und durchgeschaut.....beim Energisparprogramm braucht sie ja weniger Wasser als beim normalen 60 Grad Waschgang. Gestern habe ich im Anschluss auf Feinspülen gestellt, da das Wasser nicht abgepumpt war. Daa hat dann einwandfrei funktioniert !!

Hi, hast Du auch schonmal probiert nicht das Programm zu wechseln, sondern das Programm fortzusetzen? Es gibt eigentlich keine logische Erklärung dafür, außer, dass das Wasser in der Zwischenzeit im (teilweise verstopften) Siphon wieder ablaufen konnte. Ich würde probieren, das Programm durchlaufen zu lassen und den Ablaufschlauch in ein Waschbecken bzw. Badewanne laufen zu lassen. Und wenn die Maschine dann wieder nicht abpumpt, das Programm fortsetzen bzw. manuell Abpumpen lassen. Mal sehen was dabei rauskommt. Viele Grüße

Hallo,
das Programm weiterlaufen lassen geht nicht. Es bleibt vor dem abpumpen stehen und die Zeitanzeige springt wieder auf die Anfangszeit. Es bleibt mir nur auf Abpumpen oder ein anderes Programm zu gehen, aber das mit einem anderen Ablaufort werde ich mal versuchen. Meine Nachbarn haben an dem gleichen Abluß auch Ihre WaMa angeschlossen und die haben keine Probleme. Wenn das Rohr verstopft wäre müsste es bei denen ja auch Schwierigkeite geben!?!? und die Rohre, die von meiner Maschine bis zur Wand hin gehen habe ich kontrolliert. Aber dann versuche ich es mit dem anderen Ablaufort mal und melde mich wieder.

Vielen Dank

Stefani

Ein anderer Ablaufort wäre gut. Denn dann kann man diese Ursache ausschließen. Manchmal ist die Verstopfung nicht offensichtlich, so wenn z.B. eine Münze im Knie des Ablaufs steckt. Man kann zwar duchpusten ohne Widerstand, aber sobald Wasser gepumpt wird geht nichts mehr durch. Und wenn Du sagst, dass zwei Maschinen am Ablauf angeschlossen sind, kann auch die eventuell angeschlossene Weiche das Problem verursachen. Diese haben eine Montagerichtung. Wird diese falsch angeschlossen, kann das ebenfalls die beschiebenen Probleme verursachen. Bin gespannt ob es geht, wenn ein anderer Ablaufort gewählt wird. Viele Grüße

Hallo,
Ich hab das Energiesparprogramm durchlaufen lassen, das ich am meisten nutze und bei dem nicht mehr abgepumpt wird. Den Ablauf habe ich vo Siphon abgeschraubt und in eine Plastik schüssel gelegt. Sie ist aber wieder stehen geblieben. Das Wasser istnoch drin. Die Türlampe leuchtet und die Zeitangabe ist wieder auf Anfang 2,25std. An der Tür rütteln, Start Knopf drückenhat alles nichts gebracht. Jetzt lasse ich das 30grad Programm nochmal laufen......

Hallo Stefani, also wenn das manuelle Abpumpen geht und auch das Abpumpen in anderen Programmen, dann schließen wir einen Fehler der Elektronik mal aus. Fehlercode kommt auch keiner, richtig? Was blinken denn für Lampen wenn die Maschine wieder auf Anfang springt? Nur die Türe? Richtig seltsame Sache. Welche Type hast Du denn? Kannst Du uns mal die PNC Nummer durchgeben? Viele Grüße

Hallo liebes Team von diybook,
wir haben einen 3 Jahre alten Frontlader Beko WMB71643PTE. Bisher gab es keine Probleme. Heute hat das Gerät nicht mehr geschleudert. Ich habe den Flusensieb gecheckt und eine Münze gefunden. Trommel lässt sich von Hand drehen - aus meiner Sicht ohne Geräusche, Maschine spült und pumpt ab, Trommel dreht sich aber nicht, schleudert also auch nicht (weder in einem Waschprogramm noch im Schleuderprogramm). Ist da ev. mehr kaputt gegangen? Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar. Kann ich ev. selber noch etwas prüfen/machen oder sollte ich besser nach Hilfe rufen? Vielen Dank und liebe Grüße aus Düsseldorf, Björn

Hallo Björn, wenn die Waschmaschine gar nicht mehr dreht, würde ich so wie Du versuchen die Trommel von Hand zu drehen? Hast Du dabei keinen Widerstand, sprich lässt sich diese sehr sehr leicht drehen, oder mit Widerstand und Motorgeräuschen? Um sicherzugehen, kannst Du dann die Rückwand abnehmen und schauen ob der Riemen abgegangen ist. Wenn allerdings noch drauf ist, könnten die Motorkohlen abgenutzt sein oder es liegt ein Elektronik-Defekt vor. Aber schauen wir einfach dann weiter, wenn wir mehr wissen. Viele Grüße

Hallo,

Vielen Dank für die Antwort! Die Trommel lässt sich drehen, der Keilriemen ist ok. Es gibt keine komischen Geräusche beim Drehen. Also Motorkohlen oder Elektronik? Kann ich das irgendwie überprüfen? Liebe Grüße, Björn

Hallo Björn, ok. Die Kohlen lassen sich eigentlich nur überprüfen indem man sie ausbaut. Das geht aber sehr schnell und ist nicht sonderlich kompliziert. Sieh Dir dich mal den folgenden Artikel an: Gorenje Motorkohlen tauschen. Um die Elektronik zu überprüfen müsstest Du diese ausbauen und auf defekte Bauteile untersuchen. Das sollte in etwa so gelingen wie hier dargestellt: Bauknecht geht nicht mehr an. Ich hoffe diese Anleitungen helfen Dir weiter, auch wenn es jetzt keine Beko ist. Viele Grüße

Hallo,

soweit ich noch weiss ist nur die Türlampe an und die der Schleuderdrehzahl.
Es ist eine AEG Lavamat 6482
Die PNC nummer ist 91452452500
Fehlercode wird keiner angezeigt.
Mich wundert das auch wieso es in manchen Programmen einwandfrei funktioniert und in anderen nicht

Viele Grüße

Stefani

Hallo Stefani, die letzte Möglichkeit wäre die Elektronik zu reinigen. Oftmals legt sich dort gut leitender Staub ab der die seltsamsten Fehler verursacht. Vielleicht bläst Du diese mal mit Druckluft ab. Vielleicht hilft das, die Probleme zu beseitigen. Wie sieht die Elektronik im allgemeinen aus? Viel mehr fällt uns dann leider nicht mehr ein. Viele Grüße

Hallo,
Gut, dann werde ich da später mal nachsehen nur druckluftgebläse hab ich nicht :-(
Danke, ich meld mich dann nochmal und werde berichten.
LG

Ich hab die WaMa gerade aufgeschraubt gehabt und alles mal kontrolliert und minimak gesäubert. Sieht super sauber alles aus. Ich probiere es die tage nochmal. Wenn es wieder nicht klappt muss ich jmd kommen lassen. Ich werde berichten.
Einen schönen Abend
Lg

Ja bitte halte uns am laufenden. Wäre wirklich interessant was hier das Problem ist. Viele Grüße

Ich hatte neulich einen Haushaltsgeräte schrauber da, der stand aber auch ziemlich ratlos vor der Maschine. Alles läuft super, Pumpe, Schleudergang....wenn er läuft. Er hat die Platine kontrolliert und einige Lotstellen nachgebessert. Der erste Waschgang danach war leider nicht besser :-( mehr hab ich noch nicht gemacht.
Macht es Sinn doch aeg kommen zu lassen?? Die Maschine ist schon fast 9jahre alt und ja für heutige Verhältnisse leider schon steinalt. Ich denke nur dass Kundendienste sich nicht so viel Mühe geben und wesentlich mehr verlangen?!??
Ich bin gegen schnelles wegschmeißen aber macht da noch was sinn??

Lg

Hallo Stefanie, nun das hören wir nicht gerne. Aber alles deutet darauf hin, dass etwas mit der Platine nicht stimmt. Leider können solche Fehler auftreten wenn sich ein IC langsam verabschiedet. An manchen Punkten wird er einfach zu heiß und das Progrann resettet dann ganz einfach. Da wir den genauen Aufbau dieser Platine nicht kennen, können wir Dir dazu leider auch keine handfesten Tipps geben. Vermutlich reicht es das richtige Bauteil auszutauschen. Aber welches es ist und ob es wirklich zum Erfolg führt ist leider ungewiss. Eine neue Platine kostet etwa. 230 €. Das ist leider nicht so wenig. Die Entscheidung ob ein Neukauf lohnt können wir Dir leider nicht abnehmen. Unser Motto lautet eigentlich immer reparieren, aber bei einem 9 Jahre alten Gerät muss man dann schonmal abwägen. Den Kundendienst würden wir nicht ranlassen, denn dann kostet es eine neue Platine + Arbeitszeit und Anfahrt. Das ist sicher in dem Fall die teuerste Alternative. Wenn Du den Versuch starten möchtest können wir gerne versuchen die Platine über schraub-doc zu organisieren. Gib uns einfach Bescheid. Viele Grüße 

Vielen dank für die schnelle Antwort. Ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen und überlegen ob ich so viel investiere. Waschen kann man ja man muss nur schazen wue man zum ende jimmt ;-) Vielleicht rede ich nochmal mit dem Schrauber der ist gerade im Urlaub. Wenn ich die Platine brauche melde ich mich aber ich denke fast dass ich nicht mehr so viel in die Maschine investiere. Vielleicht kann er sie zum ausschlachten gebrauchen.....
Vielen lieben dank für eure Hilfe
Stefani

Waschmaschine bricht Schleudern gleich wieder ab.
Wie finder ich die Stoßdämpfer?
AEG Lavamat L5462DFL gekauft 30.04.2015

Hallo Dieter, wenn wirklich die Stoßdämpfer daran schuld sind findest Du diese auf https://schraub-doc.at/k-28795745-stossdaempfer-80n-electrolux-132255301-5. Es gibt zwar 3 Modelle mit dieser Bezeichnung, aber alle verwenden die gleichen Stoßdämpfer. Wenn Du die Befestigungsbolzen auch benötigst müsstest Du diese extra bestellen. Denke aber dass es die alten noch tun. Bevor Du diese bestellst würde ich aber noch sicherheitshalber abklären ob die Maschine auch richtig abpumpt. Nicht dass am Ende ein anderes Problem vorliegt. Mehr dazu findest Du auf https://schraub-doc.at/reparaturanleitungen/waschmaschine/waschmaschine-.... Viele Grüße

Ja, manchmal versucht sie zu schleudern, hat dann nach riesiger Unwucht (mit Gehäusekontakt!) sofort abgebrochen. Frage: Warum läuft der Schleudervorgang nicht so sanft an wie beim Spülen?
Problem 1:
Mit reduzierter Wäsche (Hälfte entnehmen !) läuft das Programm durch. Das ist aber nur die Hälfte der früher problemlos gelaufenen zulässigen Wäschemenge.
Problem 2: Manchmal läuft das Programm auch dann nicht durch! Könnte die Steuerung sein?
Problem 3: Könnten die Stoßdämpfer schon nach knapp 2 einhalb Jahren "verschlissen" sein?

Hallo Dieter, das könnten dann in der Tat die Stoßdämpfer (Prob 1 und Prob 3) sein. Die Steuerung hat damit eigentlich nichts zu tun, denn die Ursache ist ja mechanisch. Der Aufstellort wurde ja nicht verändert richtig? Steht die Trommel eventuell sichtlich schief? Denn dann könnte auch eine Feder gebrochen sein. Das siehst Du aber sofort, wenn Du den Gerätedeckel abnimmst. 

Wenn Du uns die PNC Nummer des Gerätes schickst können wir auch schauen welche Dämpfer Du brauchst. Viele Grüße

Hallo zusammen,

habe eine Miele TYP 12-2.
Diese schleudert nicht immer. Es bleibt auch manchmal Wasser in der trommel wenn sie nicht schleudert.
Habt ihr eine Idee.

Gruß Wolfgang

Hallo Wolfgang, wenn die Maschine nicht schleudert und Wasser in der Trommel verbleibt, dann gibt es - wie im Artikel beschrieben - mit ziemlicher Sicherheit ein Problem mit dem Ablauf. Hier würde ich zuerst alle Dinge ausschließen die verhindern, dass das Wasser abgepumpt werden kann. Wenn Du dabei nicht fündig wirst, schreib und bitte wieder. Viele Grüße

Guten Tag
Beieiner WM Marke Whirlpool AWM 213-800 läuft die Pumpe nicht trotz Spannungsversorgung nicht an ! Meiner Vermutung nach tauschte ich die Pumpe durch eine neue aus ! Gleicher Fehler wieder ! Die Pumpe brummt nur als würde ein Kondensator fehlen kann aber keinen finden bis auf einen Entstörkondensator mit 0,22 Mükrofarrad !
Vielleicht können sie mir helfen !
mfg Franz

Hallo Franz, wie viel Strom kommt denn bei der Pumpe an? Ich vermute mal, dass keine 220V ankommen und daher die Pumpe zwar was machen will, aber einfach nicht kann. Wenn dem so ist, wäre der Fehler vermutlich auf der Platine zu suchen. Welches Bauteil sich aber dafür verantwortlich zeichnet, können wir pauschal leider nicht sagen. Einen Kondensator braucht man für die Laugenpumpe im Allgemeinen nicht. Viele Grüße

Danke für die rasche Antwort !
Habe die alte Pumpe ans direkte Netz angeschlossen hatte den gleichen Effekt wie im eingebauten Zustand !
Habe dann einen Kondensator reingeschalten danach lief die Pumpe aber nur mit einen Schupps aufs Pumpenrad ! Doch auch irgendwie untypisch in die Richtung auf die sie angeschuppst wird !
Steh vor einem Rätsel !

Hallo Franz, das ist in der Tat seltsam. Kannst Du uns mal die Servicenummer des Geräts nennen? 85.... Dann können wir nachsehen was in der Maschine so alles verbaut ist. Viele Grüße

Hallo, ich habe seid genau 4 Jahren eine Bauknecht Waschmaschine.
Doch leider dreht sich die Trommel nicht mehr.
Die Programme laufen durch , als wäre alles richtig.
Bei den letzten zwei Waschladungen , war die Maschine schon recht laut beim schleudern. Die Maschine war nur halb voll. Manuell ist die Trommel leicht zu drehen.
Was soll ich nun machen. Lohnt sich ein Techniker?
Freue mich über hilfreiche Tipps

Hallo Sabine, wie leicht ist denn die Trommel von Hand zu drehen? Ist das surren des Motors zu hören wenn sie läuft? Wenn das Schleudern der beiden letzten Waschgänge recht laut war, wird sicher ein Blick durch die hintere Abdeckung helfen. Eventuell liegt ein Problem des Antriebsriemens vor. Es kann aber auch gut sein, dass das Lager der Trommel kaputt gegangen ist und dadurch der Riemen vom Antriebsrad gerutscht ist. Wenn man es selbst reparieren kann, denke ich zahlt es sich (Lager ausgenommen) fast immer aus. Wenn nicht dann hilft leider der Techniker auch nicht weiter. Beste Grüße

Vielen lieben Dank,
Habe nun die Verkleidung ab gemacht.
Und siehe da der Antriebsriemen ist gerissen. Werde sofort Ersatz bestellen.

Hallo, dann haben wir das Problem ja schnell gefunden. Wenn Du noch keinen bestellt hast, findest Du in unserem Shop https://schraub-doc.de sicher den für Dein Modell richtigen Riemen. Beste Grüße

Hallo liebes Team,
mein Anliegen ist folgendes:
die Wäsche bei meiner Waschmaschine eine Bosch Maxx4 ca.4 Jahre alt, war in letzter Zeit immer ziemlich nass nach dem Waschen. Also etwas recherchiert und dann zu dem Entschluss gekommen die Laugenpumpe zu wechseln.Hat an sich auch super geklappt, hab dann noch den Ablaufschlauch gereinigt und alles wieder zusammenmontiert.
Nach dem ersten Probelauf habe ich festegestellt, dass eine Restlaufzeit von 1min Angezeigt würde, aber meine Maschine nicht aufhörte zu waschen, sie schaltete nicht in den Schleudergang.Also hab ich das Programm gestoppt. Wenn ich das Programm Schleudern und Spülen einstelle, dreht sich die Trommel zwar aber ansonsten passiert nicht viel. Das Programm sollte in 15min fertig sein, aber auch hier ist es wie oben beschrieben "Open End" ohne Schleudern.
Bitte helfen Sie mir

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.