AEG Waschmaschine - Heizstab ausbauen und wechseln

Kaputter Heizstab - Durchgebrannt mit Taschentuchresten
4.875
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 09.03.2018
Die Waschmaschine heizt nicht, läuft ewig oder verursacht Stromausfall? Diese Auswirkungen lassen sich durch eines erklären: einen defekten Heizstab! Ein Riesenproblem, denn eine funktionierende Waschmaschine ist wichtig! Ist kein Profi verfügbar, wird es aber auch dem geschickten Heimwerker gelingen, das Problem zu lösen. Mit dieser Anleitung zeigen wir, wie!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Problembeschreibung

Eine Waschmaschine, die nicht heizt, ist ein Problem. Nicht nur, dass die Wäsche nicht richtig sauber wird, oftmals bricht die Waschmaschine das Programm ab oder startet gar nicht mehr. Dass die Waschmaschine nicht heizt, kann an mehreren Symptomen erkannt werden:

  • die Wäsche ist nach Beendigung des Waschgangs kalt
  • die Waschmaschine wäscht ewig
  • der FI (Fehlerstrom-Schutzschalter) fliegt raus
  • die Waschmaschine bricht das Programm ab

Diese Fehlerbeschreibungen sind typisch, wenn die Waschmaschine nicht heizt. Schuld daran können aber mehrere Komponenten der Waschmaschine haben. Natürlich ist der Heizstab die naheliegendste Ursache - das bedeutet aber nicht, dass er es in jedem Fall ist. Genauso oft kommt es vor, dass das Thermostat bzw. die Elektrik beschädigt ist. Die nachfolgende Anleitung beschreibt das Austauschen von Ersterem - dem Heizstab - anhand einer Maschine der Elektrolux-Gruppe (AEG Lavamat Exclusiv Protex).

Sicherheitshinweis

  • Sicherheitsvorschriften beachten
    zur Bildreihe
    © diybook | Die eigene Sicherheit steht immer an erster Stelle. Gerade dann, wenn mit bzw. in elektrischen Geräten hantiert werden soll.…
<>

Bevor an der Waschmaschine gearbeitet und der Heizstab ausgebaut wird, muss man sich über eines im Klaren sein: Sobald das Gerät geöffnet wird, verfällt jegliche Herstellergarantie und im schlimmsten Fall ist die Maschine am Ende ganz kaputt. Noch wichtiger aber ist, auf die eigene Sicherheit zu achten! Denn nichts ist schlimmer, als wegen ein paar Euro sein Leben aufs Spiel zu setzen.

Um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten, muss die Maschine vor den Arbeiten abgesteckt, also vom Stromnetz getrennt werden und auch die Wasseranschlüsse sind abzuschließen bzw. abzumontieren. Die Maschine muss in jedem Fall stromlos und darf nicht mehr an der Wasserleitung angeschlossen sein. Grundsätzlich sollte der Inhalt des Artikels Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen und Leitungen bekannt sein und alle im Land gültigen Bestimmungen und Verordnungen müssen beachtet werden. 

Werkzeug und Material

Um den Heizstab ausbauen und wechseln zu können, werden in der Regel keine speziellen Werkzeuge benötigt. Bei diesem Waschmaschinen-Modell reicht sogar ein Steckschlüssel-Satz aus.

Der neue Heizstab muss natürlich bereit liegen. Bei Modellen von AEG befindet sich dabei das Thermostat fix am Heizstab und darf nicht alleine getauscht werden. Daher ist es naheliegend, dass das alte Thermostat nicht weiterverwendet werden darf. Ganz so billig ist der Heizstab nicht und schlägt hier mit knapp 70 € ohne Versandkosten zu Buche. Originale Heizstäbe wie das 1900W Heizelement (Schraub-Doc) gibt es zum Beispiel bei Schraub-Doc. Wie Du das passende Heizelement für Deine Waschmaschine mit Hilfe der Typennummer findest, ist ebenfalls auf Schraub-Doc beschrieben.

Waschmaschine öffnen

  • Gehäuserückseite abschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Bei diesem Gerät ist der Heizstab sehr einfach über den rückseitigen Maschinenzugang erreichbar. Dafür muss der der…
  • Geräterückseite abnehmen
    © diybook | Sind die Sechskantschrauben einmal entfernt, wird der Deckel durch Ziehen an den Laschen abgenommen und zur Seite gestellt.
  • Übersicht über den rückseitigen Zugang
    © diybook | Überblick: Der Heizstab der Maschine ist leicht auszumachen. Auch das Ausbauen sollte nicht allzu schwierig werden.
<>

Der erste Schritt beim Ausbauen des Heizstabes ist wie üblich das Öffnen des Geräts. Dazu werden zuerst alle Sechskant-Schrauben an der Rückseite der Waschmaschine gelöst. Danach kann die Rückwand einfach abgenommen werden.

Das wirklich überschaubare Innenleben wird sichtbar. Auf den ersten Blick springt die Riemenscheibe, auch Antriebsrad genannt, samt Riemen ins Auge. Aber auch der Motor ist eindeutig auszumachen. Dann ist da noch ein ovales Metallteil mit vielen angeschlossenen Drähten. Das ist das Objekt der Begierde - der Heizstab!

Heizstab ausbauen

  • Kabel vom Heizstab entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um den Heizstab auszubauen, müssen zunächst alle Kabel entfernt werden. Auch wenn die Maschine nicht mehr am Strom…
  • Heizstab lösen
    © diybook | Als nächstes wird der Heizstab gelöst. Mit einer Ratsche und dem passenden Steckschlüssel wird die Mutter gegen den…
  • Heizstab ausbauen
    © diybook | Heizstab ausbauen: Jetzt kann der Heizstab ausgebaut werden. Einfach nach hinten ziehen und - voilà, da ist er!
  • Zerfressen und druchgebrannt
    © diybook | Oh je, das sieht ja aus wie in der Werbung! Dieser Heizstab wurde von Kalk angegriffen und zerfressen. Tipp: Es ist ein Irrtum…
<>

Um den Heizstab auzubauen, müssen zunächst alle Kabelverbindungen gelöst werden. Auch wenn das Gerät vom Stromnetz getrennt wurde, ist die Reihenfolge zu beachten. Gelöst werden nacheinander die äußeren Drähte (Stromversorgung), danach der Temperaturfühler und zu guter Letzt die Erdung. 

Nun kann der Heizstab vom Bottich getrennt werden. Dazu wird mit der Ratsche und dem passenden Sechskant die Mutter des Heizstabs gelöst. Der Heizstab ist jetzt frei und kann aus dem Bottich entfernt werden.

Wow, das sieht ja aus wie im Werbefilm! Dieser Heizstab hat in jedem Fall das Zeitliche gesegnet. Kalk hat ihn zerfressen und einen Kurzschluss verursacht. 

Neuen Heizstab einbauen

  • Neuen Heizstab bereitlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zum Glück liegt der neue Heizstab inkl. Temperaturfühler schon bereit. Die rund 60 € sind hier gerade noch erschwinglich.…
  • Dichtung des Heizstabes mit Spülmittel benetzen
    © diybook | Der nächste Schritt beim Heizstab-Wechseln ist es, die Dichtung des neuen Heizstabes mit Flüssigseife zu benetzen. Das…
  • Heizstab wechseln
    © diybook | Danach kann der Heizstab in die Öffnung eingeschoben werden. Wichtig ist es, den Heizstab gerade einzuschieben, sodass er nicht…
<>

Aber der neue Heizstab liegt schon bereit und wird nun ausgepackt. Mit ihm bzw. in ihm steckt auch ein neuer Temperaturfühler. Dieser darf aber nicht gegen den alten ausgetauscht werden, da Heizstab und Fühler aufeinander abgestimmt sind. Eine falsche Temperatur wäre die Folge. 

Bevor aber der neue Heizstab eingesetzt wird, wird die Dichtung mit Flüssigseife benetzt. Anschließend kann der Stab in den Bottich eingeschoben werden. Aber Achtung: Im inneren den Bottichs befindet sich eine Führung. Der Heizstab ist gerade einzuführen und darf sich nicht mit der Führung verkeilen bzw. an der Trommel streifen.

  • Trommel kurz andrehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zum Testen wird jetzt die Trommel noch kurz angedreht. Der Heizstab darf dabei nicht an der Trommel schleifen. Das wäre sonst…
  • Heizstab festziehen
    © diybook | Anschließend kann der Heizstab festgeschraubt werden. Wichtig dabei ist allerdings, den Temperaturfühler gut anzudrücken, da…
  • Heizstab anschließen
    © diybook | Jetzt ist es an der Zeit, den Heizstab wieder anzuschließen. Die Reihenfolge ist dabei wie folgt: Erdung, stromführende…
<>

Daher wird nach dem Einbauen die Trommel kurz angedreht. Bleibt alles ruhig und sind keine schleifenden Geräusche wahrnehmbar, ist alles in Ordnung. Der Heizstab kann fixiert werden. 

Beim Festschrauben des Heizstabes ist allerdings darauf zu achten, dass das Thermostat festgehalten wird. Denn dieses rutscht beim Festziehen der Mutter gerne nach hinten raus.

Danach können die Drähte des Heizstabes wieder angeschlossen werden. Die Reihenfolge ist dabei wie folgt: Erdung, stromführenden Drähte und zum Schluss das Kabel des Thermostats. Ob die stromführenden Drähte links oder rechts angeschlossen werden, ist in diesem Fall egal, da es den Heizstab nicht kümmert, von welcher Seite er mit Strom durchflossen wird. 

Heizstab ausbauen wechseln mit Erfolg

  • Deckel der Geräterückseite schließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Abschließend wird der Deckel der Geräterückseite weider montiert und die Schrauben werden festgezogen. Fertig ist die…
<>

Dann ist es auch schon fast geschafft! Ist der Gehäusedeckel einmal eingesezt und wieder verschraubt, ist die Reparatur der Waschmaschine gelungen.

Das haben wir gemacht: Die Maschine wurde geöffnet, der kaputte Heizstab ausgebaut und durch einen neuen ersetzt. Am Ende wurde die Waschmaschine auch wieder zusammengesetzt und ist bereit für neue Wäsche! Das Heizstab Ausbauen und Wechseln war also ein voller Erfolg.

Die Waschmaschine heizt nicht, läuft ewig oder verursacht Stromausfall? Diese Auswirkungen lassen sich durch eines erklären: einen defekten Heizstab! Ein Riesenproblem, denn eine funktionierende Waschmaschine ist wichtig! Ist kein Profi verfügbar, wird es aber auch dem geschickten Heimwerker gelingen, das Problem zu lösen. Mit dieser Anleitung zeigen wir, wie!
  • Sicherheitsvorschriften beachten
    © diybook | Die eigene Sicherheit steht immer an erster Stelle. Gerade dann, wenn mit bzw. in elektrischen Geräten hantiert werden soll. Daher wird die Waschmaschine vom Strom abgesteckt und von der Wasserleitung getrennt. Zudem sind alle im eigenen Land geltenden Vorschriften und Regeln bzgl. der Wartung von elektrischen Geräten einzuhalten. Erst dann kann mit dem Heizstab Ausbauen und Wechseln begonnen werden.
  • Gehäuserückseite abschrauben
    © diybook | Bei diesem Gerät ist der Heizstab sehr einfach über den rückseitigen Maschinenzugang erreichbar. Dafür muss der der Gerätedeckel zunächst aber einmal abgeschraubt werden.
  • Geräterückseite abnehmen
    © diybook | Sind die Sechskantschrauben einmal entfernt, wird der Deckel durch Ziehen an den Laschen abgenommen und zur Seite gestellt.
  • Übersicht über den rückseitigen Zugang
    © diybook | Überblick: Der Heizstab der Maschine ist leicht auszumachen. Auch das Ausbauen sollte nicht allzu schwierig werden.
  • Kabel vom Heizstab entfernen
    © diybook | Um den Heizstab auszubauen, müssen zunächst alle Kabel entfernt werden. Auch wenn die Maschine nicht mehr am Strom angeschlossen ist, sollte die Reihenfolge für das Entfernen der Kabel eingehalten werden. Zuerst die stromführenden Kabel, dann den Temperaturfühler und zuletzt die Erdung.
  • Heizstab lösen
    © diybook | Als nächstes wird der Heizstab gelöst. Mit einer Ratsche und dem passenden Steckschlüssel wird die Mutter gegen den Uhrzeigersinn gedreht und schließlich abgeschraubt.
  • Heizstab ausbauen
    © diybook | Heizstab ausbauen: Jetzt kann der Heizstab ausgebaut werden. Einfach nach hinten ziehen und - voilà, da ist er!
  • Zerfressen und druchgebrannt
    © diybook | Oh je, das sieht ja aus wie in der Werbung! Dieser Heizstab wurde von Kalk angegriffen und zerfressen. Tipp: Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass ein jedes Waschmittel Salze gegen Kalk enthält. Daher sollte die regelmäßige Pflege und Wartung der Waschmaschine nicht vernachlässigt werden!
  • Neuen Heizstab bereitlegen
    © diybook | Zum Glück liegt der neue Heizstab inkl. Temperaturfühler schon bereit. Die rund 60 € sind hier gerade noch erschwinglich. Achtung: Bei diesen Modellen befindet sich in jedem Heizstab ein passender Temperaturfühler - diese dürfen nicht gegeneinander ausgetauscht werden!
  • Dichtung des Heizstabes mit Spülmittel benetzen
    © diybook | Der nächste Schritt beim Heizstab-Wechseln ist es, die Dichtung des neuen Heizstabes mit Flüssigseife zu benetzen. Das garantiert perfekten Sitz und Dichtheit.
  • Heizstab wechseln
    © diybook | Danach kann der Heizstab in die Öffnung eingeschoben werden. Wichtig ist es, den Heizstab gerade einzuschieben, sodass er nicht mit der Halterung im Bottich verkeilt.
  • Trommel kurz andrehen
    © diybook | Zum Testen wird jetzt die Trommel noch kurz angedreht. Der Heizstab darf dabei nicht an der Trommel schleifen. Das wäre sonst sein schnelles Ende.
  • Heizstab festziehen
    © diybook | Anschließend kann der Heizstab festgeschraubt werden. Wichtig dabei ist allerdings, den Temperaturfühler gut anzudrücken, da dieser beim Festziehen die Angewohnheit hat, langsam herauszuwandern.
  • Heizstab anschließen
    © diybook | Jetzt ist es an der Zeit, den Heizstab wieder anzuschließen. Die Reihenfolge ist dabei wie folgt: Erdung, stromführende Leitungen und dann den Temperaturfühler. Welcher stromführende Draht an welchen Kontakt angeschlossen wird, ist egal. Denn ob der Strom von rechts oder links durch das Heizelement fließt, macht im Grunde keinen Unterschied.
  • Deckel der Geräterückseite schließen
    © diybook | Abschließend wird der Deckel der Geräterückseite weider montiert und die Schrauben werden festgezogen. Fertig ist die Waschmaschinenreparatur und das Wechseln des Heizstabes!
<>

Die Waschmaschine wäscht nur noch kalt oder viel zu lange? Dann gibt es ein Problem. Zeigt sich nach dem Waschen, dass die Wäsche kalt bleibt, liegt es vermutlich am Heizstab. Andere verräterische Signale sind in einem solchen Fall ständige Programmabbrüche oder sogar das Rausfliegen des FI-Schalters im Sicherungskasten. Denn der Heizstab ist vermutlich korrodiert und verursacht Kurzschlüsse.

Zwar können auch ein kaputtes Thermostat oder fehlerhafte Elektrik solche Fehler verursachen. In jedem Fall aber muss man nun bei der Waschmaschine den Heizstab ausbauen, um die Fehlerquelle zu finden. Und zeigt sich dabei, dass der Heizstab tatsächlich verkalkt und zerfressen ist, heißt es dann "Heizstab wechseln"! Zum Glück veranschaulicht dieses Video auf einfache Weise, wie sich in der Waschmaschine der Heizstab wechseln lässt - beispielhaft an einer AEG Lavamat Exclusiv Protex.

Die Waschmaschine heizt nicht, läuft ewig oder verursacht Stromausfall? Diese Auswirkungen lassen sich durch eines erklären: einen defekten Heizstab! Ein Riesenproblem, denn eine funktionierende Waschmaschine ist wichtig! Ist kein Profi verfügbar, wird es aber auch dem geschickten Heimwerker gelingen, das Problem zu lösen. Mit dieser Anleitung zeigen wir, wie!
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Steckschlüsselsatz
Steckschlüsselsatz
Steckschlüssel gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung einer jeden Werkstatt und und sollten in jeder Werkzeugkiste zu finden sein. Ein Steckschlüsselsatz besteht dabei immer aus einem Antrieb und einem Antriebskopf - dem eigentlichen Werkzeug.
Spitzzange
Spitzzange
Die Spitzzange, ob gerade oder krumm, ist ein äußerst praktisches Werkzeug wenn es darum geht kleinere Gegenstände zu greifen oder auf engem Raum zu arbeiten. Überall dort wo es darum geht feine Arbeiten durchzuführen ist diese ein muss für den Heimwerker.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Anleitung war tiptop. vielen Dank.

Wunderbar und sehr verständlich beschrieben

Hallo Gerald!
In meiner Waschmaschine hatte sich ein BH Bügel verklemmt; trotz Wäschenetz.
Dadurch hat sie nicht mehr Geschleudert. Auf der suche nach einer Lösung, bin ich auf dieser Seite gelandet und muss sagen das ist Super.
Sehr verständliche Anleitung, so das ich als Frau und Blond, in ein viertel Stunde meine Waschmaschine wieder in Gang gebracht habe. .Dafür gibt es 10 Punkte und ein großes Dankeschön

Hallo bikast34,

vielen Dank für Dein Lob und wir hoffen natürlich, dass Deine Waschmaschine noch lange läuft!

Viele Grüße, Gerald

Super, die Anleitung!!! Vielen Dank,

aber ich weiß nicht mehr, wie die Kabel wieder drankommen, ist auf den Fotos auch nicht zu sehen. habe ein Kabel mit Doppelkontakt zweifarbig und einen einzelnen Kontakt und einen Doppelkontakt beide Farben gleich...
Kann mir jemand helfen?

Hallo!

Vielleicht kannst Du uns Bilder per Mail zukommen lassen. Grün/Gelb ist normalerweise die Erdung. Wie die beiden stromführenden Drähte (vermutlich gleiche Farbe) angeschlossen werden, ist egal. Denn ob der Strom von rechts oder links durch das Heizelement fließt, macht keinen Unterschied. Die richtigen Kontakte sollten es aber schon sein. Hoffe das hilft. Ansonsten schick uns bitte ein Bild.

Viele Grüße

Vielen Dank für die schnelle Hilfe, habe mir noch ein paar Videos von AEG Waschmaschinen angesehen, jetzt hat es geklappt. Allerdings musste ich den alten Temperatursensor (beide, alter und neuer gleiche Größe und Aussehen) wieder einbauen, da der neue einen anderen Anschluss hatte. Maschine läuft und heizt, oder kann das Probleme geben?
Vielen Dank!

Die Antwort hierauf ist ganz klar jein. Die Temperaturfühler sind alle mit der jeweiligen Heizspirale abgestimmt. Es wird daher empfohlen, dass immer der neue Temperaturfühler mit eingebaut wird. Abweichungen der Temperatur sind sonst nicht auszuschließen. Besser wäre also den neuen zu verwenden. Wie groß die Unterschiede durch das Weiterverwenden des alten Fühlers sein können kann leider auch nicht pauschal gesagt werden. Hoffe das hilft.

Ich habe auch das Problem gehabt dass mein Heizstab 2 Stecker mit je 2 Kabeln hatte. Dummerweise habe ich das zu spät gemerkt und weiß nun auch nicht ob ich es richtig angeschlossen habe. Wie könnte ich Ihnen ein Foto zukommen lassen?

Ansonsten super Anleitung, mein Lavamat hatte leider keine Wartungsklappe hinten, ich musste den hinteren Gehäuse Teil komplett abmontieren. War aber auch kein Problem.

Hallo Jens, da es sich um Wechselstrom handelt ist der Anschluss der stromführenden Drähte grundsätzlich egal. Die Erdung sollte klar erkenntlich sein (grün/gelb). Um sicher zu gehen kannst Du uns gerne Bilder schicken. Die Adresse findest Du im Impressum. Viele Grüße!

Vielen Dank für die Antwort, habe eine Email mit 2 Fotos gesendet und das Problem nochmal beschrieben.

Hallo, habe Heizstab bei meinem AEG Lavamat Aerolux nach dieser Anleitung gewechselt, hat gut geklappt.
Als ich jedoch die Waschmaschine gestartet habe ist das Wasser unten ausgelaufen. Habe alles getrocknet, Waschmaschine hinten aufgemacht, war nichts zu sehen. Alle Schläuche überprüft, auch Flusensieb, es scheint alles in Ordnung zu sein.
Die Türverriegelung ist ok, es befinden sich keine Fremdkörper im Trommel. Was gibts da noch zu überprüfen?

Entschuldigung habe vergessen zu schreiben, dass das Gerät jetzt gar nicht mehr startet. Egal welches Program, Maschine reagiert nicht.

Hallo Mustafa, wenn Du den Heizstab getauscht hast, kann es sein, dass dieser nicht gut fixiert wurde. Eventuell sitzt auch das Thermostat lose, durch welches das Wasser aus der Maschine läuft. Wenn den Heizstab getauscht hast, wird dort auch die Fehlerursache zu suchen sein. Also kontrollieren ob das Thermostat im Heizstab ist und der Heizstab auch ordentlich sitzt. Ich hoffe das hilft Dir weiter.  

Hallo!
Danke erstmal für diese tollen Anleitungen!
Unsere AEG Lavamat 54849D heizt leider aktuell auch nicht mehr.

Gerade habe ich den Heizstab vor mir und messe ca. 28 Ohm. Sollte also i.O. sein.
Beim Thermostat messe ich ca. 5,7 kOhm, sollte also auch i.O. sein oder? Dazu habe ich nämlich keine Angaben gefunden. Auf dem Thermostat steht K276/4,8 k/A112. Deshalb gehe ich davon aus, dass das 4,8 k für kOhm stehen sollte? Von daher sind die 5,7 kOhm ja in Ordnung denke ich.
Hat jemand noch eine Idee, woran es liegen könnte?
Danke und Gruß,
Sebastian

Weitere Tipps sind per E-Mail zu Dir unterwegs. Viele Grüße

Hallo zusammen,
Danke für die E-Mail!
Es hat sich anscheinend nur um einen Wackelkontakt gehandelt. Als ich das Gerät wieder eingebaut und alle Verbindungen überprüft hatte, ging die Maschine wieder ohne Probleme. :)
Woran es wirklich gelegen hat, konnte ich nicht ermitteln. Danke für die Hilfe!
Gruß,
Sebastian

Hallo.

Vermutlich ist bei meiner AEG Lavamat 66610 auch der Heizstab defekt. Die Messung des Heizstabes ergab etwa 28 Ohm, das Thermostat 5,2ü kOhm. Das Problem ist, das der FI beim Betrieb der Waschmaschine auslöst. Ich habe die Stecker des Heizstabes gelöst und jetzt bin ich mir bei den rechten Stecker nicht mehr sicher. Es ist ein Doppelstecker mit gelben und grauen Kabel. Waren beide Kabel angeschlossen oder nur eins? Wenn nur eins, dann welches?

Hallo Andre, kann Du uns Bilder schicken? Die Erdung liegt üblicherweise in der Mitte und ist grün-gelb. Die grauen Drähte sind die stromführenden Drähte und werden an den Steckern links und rechts davon angeschlossen. Viele Grüße

Hallo, ich habe einen ca. 15 Jahre alten AEG Öko_Lavamat_Turbo 14800 (Wasch+Trockner in einem). Das Gerät funktioniert (Trocknerfunktion wird nicht verwendet), aber bei der letzten 60° Wäsche waren anschl. einige kleine Steinchen und ein bestimmt 3cm breites, 5 cm langes dünnes steiniges Teil in der Trommel, sah aus wie Kalkstein.
Die Maschine wurde noch nie entkalkt, das Wasser hat einen mittleren Härtegrad. Bei der just durchgeführten 40° Wäsche waren keine Rückstände vorhanden. Macht es Sinn dass ich bspw. mit Zitronensäure das Gerät entkalke, oder schadet das nach so vielen Jahren eher? Für einen Hinweise wäre ich dankbar. MfG Wolf

Hm, je nachdem wie der Heizstab aussieht, kann es nach dem Entkalken natürlich passieren, dass die Maschine einen kurzen hat und der Heizstab getauscht werden müsste. Wenn die Kalkbrocken aber schon beim waschen aus der Maschine fallen, sollte der Heizstab vermutlich so oder so getauscht werden. Denn die Heizleistung ist dann mehr als verringert und die aufgewendete Energie sehr gross. Dem Rest der Maschine sollte das Entkalken aber nicht schaden. Ich hoffe die Antwort hilft dir. Viele Grüße

Hallo, ich habe eine samsung WF10824Z8V/XEG Waschmaschine. Seit kurzem zeigt sie mir den fehler HE an. Hab mir direkt ein neues heizelement bestellt und eingebaut. Die Maschine lief ne stunde und dann kam wieder der fehler HE . vllt kann mir einer helfen und sagen woran es noch liegen kann das dieser fehler erscheint. Lieben Gruss fatih

Hi Fatih, hast Du die Heizung mit einem neuen NTC eingebaut oder wurde der alte NTC wiederverwendet? Viele Grüße

Hallo Zusammen
meine Waschmaschine/Trockner AEG Lavamat 16820 hat ein Problem mit dem Heizen bzw. Pumpen. Ich habe den Heizstab schon gewechselt. Dieser war völlig mit Kalk bedeckt. Abfluss ist auch komplett frei. Leider läuft jeglicher Waschgang nicht sauber durch. Z.B. 60° Normalwäsche. Das Wasser läuft ein und nach einer Minute stoppt die Maschine. Wenn ich dann abpumpen möchte stoppt die Maschine auch direkt. Lass ich aber ⅔ des Wasser durch den Notentleerungsschlauch ab, läuft auch die Pumpe wieder. Also an der Pumpe liegt es nicht. Was könnte es sein?
Mit freundlichen Grüßen wacl01

Hi, leider müssen wir dieses Problem weiterleiten, da dieses Verhalten für uns nicht erklärbar ist. Bist Du in der Zwischenzeit schon weitergekommen? Viele Grüße

Hi Wacl01, unser Techniker vermutet ein Problem mit dem Wasserzulauf. Denn wenn die Maschine zuviel Wasser nimmt schaltet sie auf Störung. Beim ablassen geht sie wieder.  Vielleicht ist der Wasserstandsregler defekt oder die Zuleitung vom Regler verstopft. Ich hoffe das hilft Dir mal fürs erste weiter. Viele Grüße

Hallo, habe folgendes Problem bei einer AEG Lavamat 15.50: sie heizt nicht.
Laut diybook und Recherchen liegt es entweder am Heizstab oder am Relais.
Da es sich um eine gebraucht gekaufte WM handelt, möchte ich nicht gleich einen Techniker rufen.
Was auffällig ist: das Waschprogramm läuft durch, kein Abschalten oder anderes, aber -
die WM verkürzt die Rest-Laufzeit des Programms, welche ja angezeigt wird, das heißt, offenbar werden die Phasen, wo aufgeheizt werden sollte, aufgrund mangelnder Heizleistung übersprungen.
Worauf weist das hin? Eher auf den Heizstab, richtig?

Hallo Ramon, um auf Nummer sicherzugehen würde ich den Heizstab vorher kurzerhand durchmessen. Das ist wirklich sehr einfach und wenn der Zugang von hinten möglich ist in 5 Minuten erledigt. Welchen Widerstand hat die Heizung? Wenn der ins unendliche geht, dann muss der Heizstab getauscht werden. Bin gespannt was die Messung sagt. Und nicht vegressen den Stecker zu ziehen! Viele Grüße

So, ich war nun vor Ort und habe den Heizstab durchgemessen; bin zwar ziemlicher Laie, doch mit dem digitalen Multimeter von Voltcraft ergab die Widerstandsmessung (bei Einstellung "200") zwischen 27 und 28 Ohm (wobei es manchmal Ausreißer nach oben gab - ich nehme an, das hatte mit nicht ganz zitterfreiem Anhalten der beiden "Meßstaberl" zu tun); ich habe auch umgekehrt denselben Wert gemessen (also rot mit schwarz vertauscht).
Ausgebaut habe ich den Heizstab vorerst nicht (von wegen Verkalkung), denn:
schon vor der Messung stieß mir etwas ins Auge, was die Fehlerquelle/Ursache ist - der (2. von links) Temperaturfühler war nicht eingesteckt!
Da freute ich mich schon und suchte nach dem Stecker samt Kabel - allerdings ist der nicht vorhanden...jemand muss ihn abgezwickt haben, anders kann ich mir das nicht erklären.
Ich weiß natürlich nicht, wohin genau der Stecker führen sollte, doch trotz genauem Suchen war kein loser Stecker/Kabel vorhanden.
Wie gesagt habe ich die WM gebraucht gekauft, genau genommen als "defekt", denn es war nie geplant, sie zu nutzen...längere Geschichte, jedenfalls haben sich die Umstände geändert und ich will sie nun doch funktionstüchtig bekommen.
Scheinbar wurde da vorher schon einmal etwas gebastelt, vielleicht, um wenigstens kalt waschen zu können?
Wie auch immer - können Sie nun weiterhelfen?
Wohin genau soll das Kabel des Fühlers führen?
Vielen Dank vorerst.

Hallo Ramon, für die weitere Hilfestellung würde ich Dich bitten, dass Du uns Fotos an kundendienst@schraub-doc.de zukommen lässt. Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.