Fehlermeldung Behälter leeren: Wenn beim Wäschetrockner der Behälter blinkt

Fehlermeldung Behälter entleeren
4.936215
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 02.03.2018
Eigentlich nicht schlimm: Am Trockner blinkt der Wasserbehälter und signalisiert damit, dass er entleert werden möchte. Was aber, wenn der Behälter gar nicht voll ist? Ist der Trockner defekt? Leider ist dieser Fehler keine Seltenheit bei heutigen Kondenstrocknern, wie z.B. von Bosch oder Siemens. Falls am Trockner der Behälter blinkt, wenn er nicht soll, kann das Problem aber in den meisten Fällen ohne Servicetechniker und ohne Kosten gelöst werden. Erforderlich sind nur einige entschlossene Handgriffe.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Fehlerbeschreibung: Behälter entleeren

  • Fehlermeldung am Trockner: Der Wasserbehälter blinkt, obwohl er nicht voll ist.
    zur Bildreihe
    © diybook | Behälter entleeren: Eigentlich kein Grund zur Sorge. Am Wäschetrockner blinkt das Signal für Behälter leeren. Doch was tun,…
<>

Muss ich davon ausgehen, dass mein Wäschetrockner defekt ist? Dazu einige Auszüge von Hilfegesuchen in einschlägigen Foren:

  • Nach 5 bis 10 Minuten leuchtet an meinem Bosch-Trockner die Fehlermeldung "Behälter leeren", obwohl der Behälter noch fast leer ist - zumindest aber noch lange nicht voll! 
  • Mein Kondenstrockner zeigt "Behälter entleeren" an, obwohl nur minimal Wasser im Auffangbehälter ist!
  • Nach ca. 15 Minuten beim Umschalten von Bügeltrocken nach Schranktrocken unterbricht der Wäschetrockner das Programm und zeigt an, dass der Kondenswasser Behälter voll ist.
  • Ständig ist bei meinem Siemens Trockner der Behälter voll! Ist der Trockner kaputt? Was soll ich tun?

In allen diesen Fällen zeigt der Kondenstrockner fälschlicherweise die Fehlermeldung "Behälter entleeren", obwohl der Kondensatbehälter für das Wasser in keinem der Fälle voll war. Dieser Fehler ist konstruktionsbedingt und tritt in der Regel nach Ablauf der Garantie auf. Betroffen davon sind Marken wie Constructa, Siemens und Bosch, deren Trockner das "Behälter blinkt"-Problem früher oder später zeigen.

Einfache Ursache für dieses Verhalten ist oftmals das Verschlammen des Flusensumpfes und damit eine Beeinträchtigung der Kondensatpumpe, das Kondenswasser noch ordnungsgemäß abzupumpen. Abhilfe schafft aber schon eine gründliche Reinigung der Pumpe sowie des Sumpfes. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, zeigt der nachfolgende Artikel. Ist nicht ganz klar welches Trockner-Modell vorliegt bzw. ob die Anleitung für das vorhandene Modell passt wirft lieber mal einen Blick in den Artikel "Alles über die Fehlermeldung Behälter leeren". 

Hinweis: Handelt es sich bei dem Trockner um einen Wärmepumpentrockner, bzw. einen Trockner mit Selbstreinigungsfunktion, ist bitte die Anleitung "Wärmepumpentrockner reinigen" heranzuziehen. Zu erkennen ist das, wenn sich der Kondensator nicht ausbauen lässt und auf der linken Seite nur ein grauer Kasten zu sehen ist. Steht nicht so viel Zeit zur Verfügung den Trockner zu zerlegen, dann kann auch die zweite Variante den Wäschetrockner zu reinigen zum Erfolg führen.

Benötigte Ersatzteile

Auch wenn Du für die diese Art der Reparatur keine Ersatzeile benötigst, empfehlen wir Dir das Flusensieb auf Löcher und Bruchstellen hin zu untersuchen. Denn ist das Flusensieb kaputt, gelangen bei jedem Trocknungsvorgang die Flusen genau dorthin, wo Sie eigentlich nicht hingehören.
Diese Investition ist auch gar nicht so teuer. Denn original Flusensiebe für Trockner der Marken Siemens/Bosch (Schraub-Doc) beginnen bei etwa 20-25 €. Alle anderen Flusensiebe für Trockner findest Du unter dem folgenden Link Flusensiebe (Schraub-Doc).

Trockner reparieren: Vorbereitung

  • Vor den Arbeiten den Trockner vom Stromnetz nehmen
    zur Bildreihe
    © diybook | Stecker ziehen: Bevor mit dem Zerlegen des Wäschetrockners begonnen werden kann, wird das Gerät zuerst vom Stromnetz getrennt.…
  • Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Gerätedeckel entfernen: Der erste Schritt, um das Problem der Fehlermeldung am Trockner zu lösen, ist das Entfernen des…
<>

Wie bei der Arbeit an elektrischen Geräten üblich, wird vor jedem weiteren Handgriff zuerst einmal der Stecker des Trockners gezogen und so der Strom abgestellt.

Achtung! Auf keinen Fall vergessen, den Stecker zu ziehen! Hier muss kein unnötiges Risiko eingegangen werden.

Um die Vorbereitungen zum Trockner Reparieren abzuschließen, wird noch vorab der Gerätedeckel entfernt. Auf der Rückseite befinden sich dazu zwei Halteschrauben. Sind diese gelöst, wird der Deckel einfach zur Rückseite hin von dem Gerät abgezogen.

Hinweis: Ein normaler Satz Schraubendreher hilft bei Haushaltsgeräten in aller Regel nicht weiter. Ein Set Torx Schraubendreher sollte schon vorhanden sein. Wer so ein Set noch nicht sein eigen nennt findet diese z.B. hier: Torx-Schraubendrehersatz von Wera

Frontblende bzw. Bedienelementplatte entfernen

  • Schrauben der Frontblende lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Frontblende abschrauben: Nach Herausziehen des vermeintlich vollen Behälters muss als nächstes die Frontblende, also das…
  • Lösen des Bedienelementes
    © diybook | Bedienelement abnehmen: Sind die Schrauben gelöst, kann das Bedienelement nach vorne hin abgenommen werden. Aber Vorsicht, denn…
<>

Nun arbeiten wir uns Schritt für Schritt, wie bei den Schalen einer Zwiebel, in das Innere des Trockners vor, um der Fehlermelung "Behälter entleeren" auf den Grund zu gehen: Als nächstes soll der Seitendeckel entfernt werden. Doch dazu muss vorab die Frontblende mitsamt dem Bedienelement weichen. Wird der Kondenswasserbehälter aus seinem Fach gezogen, erscheinen dahinter drei Schrauben, die die Frontblende sichern. Diese werden der Reihe nach gelöst. Danach wird noch eine weitere, offen sichtbare Schraube an der rechten Außenseite der Frontblende herausgedreht. Die Blende kann nun abgenommen werden. Doch Vorsicht: Das Bedienelement ist vielfach verkabelt. Daher wird die Blende nur vorsichtig auf dem Trockner abgelegt und nicht vollständig entfernt.

Linken Seitendeckel abschrauben und entfernen

  • Rahmenschrauben des linken Seitendeckels lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Rahmenschrauben herausdrehen: Ist die Frontblende am Trockner oben abgelegt, können die vorderen Schrauben des linken…
  • Alle hinteren Schrauben und die untere Schraube des Seitendeckels abschrauben
    © diybook | Weitere Schrauben lösen: Nun werden auch alle Schrauben auf der Rückseite des Seitendeckels gelöst, ebenso eine Schraube an der…
  • Seitendeckel entfernen
    © diybook | Seitendeckel abnehmen: Sind alle Schrauben gelöst, kann dem Problem des blinkenden Behälters weiter nachgegangen werden, indem…
<>

Nach dem Entfernen der Frontplatte sind nun alle Schrauben, die den linken Seitendeckel fixieren, erreichbar geworden. Sie müssen nur noch gelöst werden. Doch das ist gar nicht mal so einfach, denn es handelt sich doch um eine beachtliche Zahl. Zuerst werden die Schrauben an der Front und auf der Oberseite des Trockners herausgedreht. Dann wird eine einzelne Fixierung auf der Unterseite des Geräts gelöst. Zuletzt kommen die Schrauben auf der Rückseite dran. Ist alles geschafft, wird der Seitendeckel nach hinten weg vom Gerät abgezogen. Hierbei ist allerdings ein wenig Feingefühl gefragt, damit die sensiblen Plastikzapfen des Deckels nicht abbrechen. Die Auflösung, warum die Fehlermeldung "Behälter leeren" blinkt, rückt näher. 

Hinweis: Die Schraube der Unterseite findet ihren Halt in Kunststoff und hat daher ein anderes Gewinde. Also besser gleich extra zur Seite legen!

Der Blick ins Innere des Wäschetrockners

  • Blick ins Innere des Wäschetrockners
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Blick in die Tiefen des Wäschetrockners: Nun eröffnet sich der bisher unbekannte Innenraum des Wäschetrockners. Auf den…
<>

Die Sicht ist frei auf das Innenleben des Trockners. Da ist natürlich zuerst einmal die große Wäschetrommel. Gleich darunter, am Boden des Trockners, finden sich aber die wirklich interessanten Komponenten. Im Hintergrund liegt der Kondensator, erkennbar an seinem seitlichen Belüftungsgitter. Ihm vorgelagert ist ein kleines Plastikgehäuse zu dem von links zwei Schläuche und von rechts einige elektrische Drähte führen. Unter diesem Gehäuse verbirgt sich die Kondenswasserpumpe. Sie ist das eigentliche Ziel der Unternehmung. Versteckt am Grund aller dieser Aufbauten befindet sich schließlich der Flusensumpf, in dem sich das Kondenswasser sammelt.

Um die Wartung des Trockners voranzubringen und das Problem mit der Fehlermedlung "Behälter leeren" zu lösen, muss zunächst einmal die Pumpe freigelegt werden. Getreu dem Zwiebelprinzip wird also die nächste Schicht des Trockners abgetragen. 

Kondensatpumpe ausbauen

  • Abdeckung der Kondenswasserpumpe entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Abdeckung entfernen: Um die Pumpe und den Flusensumpf genauer inspizieren zu können, muss zunächst die Abdeckung der…
  • Kondensatpumpe in Ansicht
    © diybook | Kondensatpumpe im Detail: Die Kondenswasserpumpe wird sichtbar. Diese besteht aus einer Grundplatte, die den Elektromotor sowie…
  • Abschließen der Kondenswasserpumpe
    © diybook | Kondenswasserpumpe abschließen: Bevor die Pumpe entfernt werden kann, müssen beide Schläuche sowie die Drahtverbindungen zur…
  • Ausbau der Kondensatpumpe
    © diybook | Kondensatpumpe ausbauen: Nun kann die Kondenswasserpumpe des Trockners ohne weiteres ausgebaut werden. Ein einfacher…
<>

Damit eine genauere Inspizierung erfolgen kann, soll die Kondensatpumpe ebenfalls aus dem Gerät entfernt werden. Zunächst wird also das Plastikgehäuse der Pumpe entfernt. Mit Lösen der seitlich verorteten Halteschraube ist dies schnell erreicht. Unter dem Gehäuse befindet sich der Elektromotor der Pumpe auf einer breiten Grundplatte. Links und rechts davon zeigen sich die Anschlüsse für die beiden Schläuche sowie der Sicherheitsschwimmer der Pumpe. Motor und Schwimmer sind über die Drähte mit dem Bedienelement des Trockners verkabelt.

Die Drähte werden nun von der Kondensatpumpe abgeschlossen. Ebenso werden die Schläuche aus ihren Steckverbindungen gelöst. Sind alle Verbindungselemente getrennt, wird die Pumpe selbst herausgenommen. Das fällt nicht weiter schwer, da sie nur über einen Klickverschluss an Ort und Stelle gesichert ist. Der Grund, warum der Trockner ständig seinen Behälter leeren lassen will, steht uns jetzt vor Augen.

Das Problem

  • Ursache für die Fehlermedlung &amp;quot;Behälter leeren&amp;quot;
    zur Bildreihe
    © diybook | Ursache für die Fehlermeldung &#039;Behälter leeren&#039;: Der Grund für die nicht ordnungsgemäße Funktion der Kondensatpumpe…
  • Verdreckter Flusensumpf
    © diybook | Verfluster Flusensumpf: Der Flusensumpf macht seinem Namen alle Ehre und zeigt, dass ein Säubern äußerst angebracht wäre. Glück…
  • Ausgebauter Kondensator
    © diybook | Kondensator ausbauen: Damit der Flusensumpf gründlich gereinigt werden kann und sich zugänglicher gestaltet, wird der…
<>

Nach dem Ausbauen der Kondensatpumpe zeigt sich das eigentliche Problem deutlich: Die Pumpe ist verschlammt, verflust und verstopft. So kann sie nicht mehr ordnungsgemäß funkionieren und unterlässt das Abpumpen des Kondensationswassers aus dem Sumpf. Der Sicherheitsschwimmer zeigt dann bald einen hohen Wasserstand im Flusensumpf an, ohne dass die Pumpe noch einmal aktiv wird. So geht das Gerät davon aus, dass der Kondenswasserbehälter voll ist. Die Anzeige "Behälter leeren" blinkt auf.

Doch da sind noch andere Schwierigkeiten: Der Flusensumpf am Grund des Trockners macht seinem Namen alle Ehre und gehört einmal trockengelegt und kräftig gereinigt. Soll er wieder ordentlich Wasser fassen, führt kein Weg an dieser Maßnahme vorbei. Um an die Wartungsklappe des Flusensumpfes zu gelangen und diesen gründlich zu reinigen, muss aber auch der Kondensator entfernt werden. Dieser gehört ohnehin regelmäßig gesäubert. Doch was zeigt sich? Der Kondensator ist natürlich genauso verflust wie der Rest der Komponenten. So kann es nichts werden mit einer freien Luftzirkulation. Kleiner Trost: Man muss nicht wirklich den Trockner reparieren!

Die Reinigung

  • Öffnen des Flusensumpfes
    zur Bildreihe
    © diybook | Öffnen des Flusensumpfes: Die Klappe des Flusensumpfes wird geöffnet, anschließend wird der Sumpf gründlich gereinigt. Lappen…
  • Gereinigter Flusensumpf
    © diybook | Der Sumpf nach der Trockenlegung: Der Flusensumpf wurde gewissenhaft sauber gemacht. Sieht ja schon wieder ganz ordentlich aus!
  • Die Pumpe strahlt vor Sauberkeit
    © diybook | Kondensatpumpe in ungeahntem Glanz: Ein Lappen und Wasser helfen dabei, auch die Pumpe zu reinigen. Spülmittel ist dafür keines…
  • Gereinigter Kondensator
    © diybook | Kondensator reinigen: Zu guter letzt wird auch noch der Kondensator gereinigt, der nicht ganz unschuldig an der Misere ist.…
<>

Über die Wartungsklappe ist der Flusensumpf jetzt offen zugänglich. Mit Putzlappen und Eimer bewaffnet, geht es an's Werk. Nach gründlichem Auswischen erstrahlt der Flusensumpf in fast neuem Glanz. Das sind schon einmal gute Voraussetzungen. Als nächstes wird die Kondensatpumpe in Angriff genommen. Hier reichen ebenfalls Lappen und Eimer. Spülmittel ist keines erforderlich. Allerdings muss bei der Reinigung darauf geachtet werden, den Motor behutsam vor Nässe zu schützen. Also die Kondenswasserpumpe keinesfalls ins Wasserbad legen! Zum Abschluss wird noch der Kondensator von Staub und Schmutz befreit, so dass am Ende alle Komponenten vielleicht nicht wie neu, aber doch spürbar sauberer wirken. Die Spannung steigt: Wird trotzdem weiterhin das Signal "Behälter leeren" blinken?

Trockner wieder zusammenbauen - Ergebnis

  • Zusammenbau der Trockners
    zur Bildreihe
    © diybook | Trockner wieder zusammenbauen: Jetzt geht alles retour. Die Kondensatpumpe wird eingebaut und angeschlossen. Die Abdeckung wird…
<>

Die Wartung des Trockners ist fast abgeschlossen. Jetzt müssen nur noch all die Schalen zurück an die Zwiebel gebracht werden. Also wird die Kondensatpumpe wieder eingebaut und mit Schläuchen und Elektrik verbunden. Danach wird auch das Gehäuse der Pumpe angebracht und der Kondensator zurück in sein Fach geschoben. Sind alle inneren Komponenten wieder ordnungsgemäß verbaut, wird der Seitendeckel montiert. Dabei nicht die Schraube an der Unterseite vergessen! Darauf folgt noch die Frontblende mit dem Bedienelement und schließlich dann der Gerätedeckel. Falls keine Schrauben mehr übrig sind, sollte nun alles an seinem Platz sitzen.

Wie sich beim nächsten Waschgang zeigt, war die Wartung ein Erfolg auf ganzer Linie! Der Trockenvorgang wird nicht mehr durch vorzeitiges Blinken der Fehlermeldung "Behälter entleeren" gestört. So kann der Heimwerker auch bei der Hausarbeit wieder ohne übermäßige Anstrengung seine Ruhe bewahren.

Eigentlich nicht schlimm: Am Trockner blinkt der Wasserbehälter und signalisiert damit, dass er entleert werden möchte. Was aber, wenn der Behälter gar nicht voll ist? Ist der Trockner defekt? Leider ist dieser Fehler keine Seltenheit bei heutigen Kondenstrocknern, wie z.B. von Bosch oder Siemens. Falls am Trockner der Behälter blinkt, wenn er nicht soll, kann das Problem aber in den meisten Fällen ohne Servicetechniker und ohne Kosten gelöst werden. Erforderlich sind nur einige entschlossene Handgriffe.
  • Fehlermeldung am Trockner: Der Wasserbehälter blinkt, obwohl er nicht voll ist.
    © diybook | Behälter entleeren: Eigentlich kein Grund zur Sorge. Am Wäschetrockner blinkt das Signal für Behälter leeren. Doch was tun, wenn der Behälter überhaupt nicht voll ist? Ein Ärgernis, das bei heutigen Kondenstrocknern leider keine Seltenheit und für z.B. Bosch- oder Siemens-Trockner als "Behälter blinkt"-Problem bekannt ist.
  • Vor den Arbeiten den Trockner vom Stromnetz nehmen
    © diybook | Stecker ziehen: Bevor mit dem Zerlegen des Wäschetrockners begonnen werden kann, wird das Gerät zuerst vom Stromnetz getrennt. Sicherheit geht in jedem Fall vor, wenn man den Trockner erfolgreich reparieren möchte!
  • Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Gerätedeckel entfernen: Der erste Schritt, um das Problem der Fehlermeldung am Trockner zu lösen, ist das Entfernen des Gerätedeckels. Dazu werden die zwei Halteschrauben des Gerätedeckels gelöst. Der Deckel wird dann zum Entfernen einfach nach hinten geschoben.
  • Schrauben der Frontblende lösen
    © diybook | Frontblende abschrauben: Nach Herausziehen des vermeintlich vollen Behälters muss als nächstes die Frontblende, also das Bedienelement abgeschraubt werden, um die darunterliegenden Schrauben des Seitendeckels erreichen zu können. Dazu werden eine sichtbare Schraube an der rechten Seite des Geräts und drei Schrauben unter dem Kondenswasserbehälter gelöst.
  • Lösen des Bedienelementes
    © diybook | Bedienelement abnehmen: Sind die Schrauben gelöst, kann das Bedienelement nach vorne hin abgenommen werden. Aber Vorsicht, denn das Element kann nicht vollständig entfernt werden, da von diesem ausgehend jede Menge Kabel in den Trockner führen. Das Element wird also nur vorsichtig vom Rahmen gelöst und auf die Maschine gelegt.
  • Rahmenschrauben des linken Seitendeckels lösen
    © diybook | Rahmenschrauben herausdrehen: Ist die Frontblende am Trockner oben abgelegt, können die vorderen Schrauben des linken Seitendeckels erreicht werden. Diese werden genauso wie die oberen Schrauben am Rahmen gelöst.
  • Alle hinteren Schrauben und die untere Schraube des Seitendeckels abschrauben
    © diybook | Weitere Schrauben lösen: Nun werden auch alle Schrauben auf der Rückseite des Seitendeckels gelöst, ebenso eine Schraube an der Unterseite des Wäschetrockners. Wir nähern uns dem Kern der Fehlermeldung 'Behälter leeren'. Die Schraube der Unterseite wird am besten extra verbracht, da diese in Kunststoff gedreht wird und daher ein anderes Gewinde hat.
  • Seitendeckel entfernen
    © diybook | Seitendeckel abnehmen: Sind alle Schrauben gelöst, kann dem Problem des blinkenden Behälters weiter nachgegangen werden, indem der Seitendeckel entfernt wird. Der Deckel muss dazu nach hinten abgezogen werden. Aber auf die Plastikzapfen aufpassen - nicht dass diese abbrechen!
  • Blick ins Innere des Wäschetrockners
    © diybook | Der Blick in die Tiefen des Wäschetrockners: Nun eröffnet sich der bisher unbekannte Innenraum des Wäschetrockners. Auf den ersten Blick ziemlich leer und langweilig. Zwei bis drei Schläuche, zwei Kabel und viel Plastik. In erster Linie wird aber nach dem Flusensumpf und der Kondensatpumpe gesucht, denn dort liegt vermutlich das Problem. Erkennbar ist die Pumpe an den zu- und abführenden Schläuchen, selbst wenn sie - wie hier - hinter einer Plastikverkleidung steckt.
  • Abdeckung der Kondenswasserpumpe entfernen
    © diybook | Abdeckung entfernen: Um die Pumpe und den Flusensumpf genauer inspizieren zu können, muss zunächst die Abdeckung der Kondensatpumpe entfernt werden. Die Schraube wird gelöst und die Abdeckung abgenommen. Zeigt sich jetzt der Grund, warum ständig der Behälter vorzeitig blinkt?
  • Kondensatpumpe in Ansicht
    © diybook | Kondensatpumpe im Detail: Die Kondenswasserpumpe wird sichtbar. Diese besteht aus einer Grundplatte, die den Elektromotor sowie die Schlauchzu- und -abführungen und den Sicherheitsschwimmer aufnimmt. Motor und Sicherheitsschwimmer sind beide über Drähte mit dem Bedienelement verbunden.
  • Abschließen der Kondenswasserpumpe
    © diybook | Kondenswasserpumpe abschließen: Bevor die Pumpe entfernt werden kann, müssen beide Schläuche sowie die Drahtverbindungen zur Bedienplatte abgeschlossen werden. Bald wird sich zeigen, ob der Trockner nicht doch zu reparieren ist.
  • Ausbau der Kondensatpumpe
    © diybook | Kondensatpumpe ausbauen: Nun kann die Kondenswasserpumpe des Trockners ohne weiteres ausgebaut werden. Ein einfacher Klickverschluss ist alles, was dabei die Position der Pumpe sichert.
  • Ursache für die Fehlermedlung &amp;quot;Behälter leeren&amp;quot;
    © diybook | Ursache für die Fehlermeldung 'Behälter leeren': Der Grund für die nicht ordnungsgemäße Funktion der Kondensatpumpe wird deutlich. Die Pumpe ist total verschlammt. Auch wenn es nicht nach sonderlich viel aussieht, diese Flusen können die Pumpe daran hindern, das Wasser in den Behälter zu pumpen. Steigt daraufhin das Wasser im Flusensumpf zu hoch, so reagiert der Sicherheitsschwimmer, und die Maschine meldet "Behälter leeren".
  • Verdreckter Flusensumpf
    © diybook | Verfluster Flusensumpf: Der Flusensumpf macht seinem Namen alle Ehre und zeigt, dass ein Säubern äußerst angebracht wäre. Glück im Unglück - denn es wird klar, dass der Wäschetrockner nicht defekt ist.
  • Ausgebauter Kondensator
    © diybook | Kondensator ausbauen: Damit der Flusensumpf gründlich gereinigt werden kann und sich zugänglicher gestaltet, wird der Kondensator ausgebaut. Darunter befindet sich eine weitere Klappe, die eine gründliche Reinigung des Sumpfes ermöglicht. Aber auch der Kondensator sieht so aus, als würde ihm eine Reinigung nicht schaden.
  • Öffnen des Flusensumpfes
    © diybook | Öffnen des Flusensumpfes: Die Klappe des Flusensumpfes wird geöffnet, anschließend wird der Sumpf gründlich gereinigt. Lappen und Eimer helfen beim Putzen. Gut, wenn es immer mit so leichten Handgriffen gelänge, den Trockner zu reparieren.
  • Gereinigter Flusensumpf
    © diybook | Der Sumpf nach der Trockenlegung: Der Flusensumpf wurde gewissenhaft sauber gemacht. Sieht ja schon wieder ganz ordentlich aus!
  • Die Pumpe strahlt vor Sauberkeit
    © diybook | Kondensatpumpe in ungeahntem Glanz: Ein Lappen und Wasser helfen dabei, auch die Pumpe zu reinigen. Spülmittel ist dafür keines erforderlich. Aber Achtung: Den Elektromotor keinesfalls im Wasser baden!
  • Gereinigter Kondensator
    © diybook | Kondensator reinigen: Zu guter letzt wird auch noch der Kondensator gereinigt, der nicht ganz unschuldig an der Misere ist. Regelmäßige Reinigung des Kondensators verhindert allerdings nicht diesen "versteckten" Mangel, sondern zögert ihn allenfalls heraus.
  • Zusammenbau der Trockners
    © diybook | Trockner wieder zusammenbauen: Jetzt geht alles retour. Die Kondensatpumpe wird eingebaut und angeschlossen. Die Abdeckung wird montiert, der Kondensator eingeschoben und der Seitendeckel angebracht. Sind alle Schrauben wieder am richtigen Platz verschraubt, wird die Frontplatte aufgesetzt und der Gerätedeckel montiert. Nun sollte das fälschliche Blinken am Trockner, das einen vollen Behälter anzeigt, ein Ende haben - und der Trockner wieder wie gewohnt die Wäsche trocknen.
<>

Meist naht das Unheil nach Ablauf der Garantie: Plötzlich beginnt am Kondenstrockner die Warnleuchte für den Wasserbehälter zu leuchten. Doch ein Blick hinein verrät, dass dieser noch gar nicht voll ist. Wie kommt es dann, dass der Behälter blinkt? Zu vernachlässigen ist das Problem jedenfalls nicht. Denn immer, wenn der Behälter blinkt, hört der Trockner auf zu arbeiten!

Üblicherweise bliebe jetzt nur der Anruf beim Service, um den Trockner zu reparieren. Aber was, wenn das Problem auch selber zu lösen wäre? Was nämlich wirklich dahinter steckt, wenn die Fehlermeldung "Behälter leeren" auftritt, ist ein verstopfter Flusensumpf. Das Wasser kann nicht mehr ordnungsgemäß abgepumpt werden, woraufhin dann der Behälter blinkt. Flusensumpf reinigen ist also angesagt! Diese Video-Anleitung verrät, wie sich für einen Siemens-Trockner und baugleiche Modelle der Flusensumpf reinigen lässt.

Eigentlich nicht schlimm: Am Trockner blinkt der Wasserbehälter und signalisiert damit, dass er entleert werden möchte. Was aber, wenn der Behälter gar nicht voll ist? Ist der Trockner defekt? Leider ist dieser Fehler keine Seltenheit bei heutigen Kondenstrocknern, wie z.B. von Bosch oder Siemens. Falls am Trockner der Behälter blinkt, wenn er nicht soll, kann das Problem aber in den meisten Fällen ohne Servicetechniker und ohne Kosten gelöst werden. Erforderlich sind nur einige entschlossene Handgriffe.
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Hallo,

Ich habe jetzt den Trockner gründlich gereinigt, hat aber nicht wirklich geholfen. Es läuchtet nur rotes Lämpchen für Tür und gelbes für Bügeltrocknen und piepst dauerhaft. Nach drücken von Start ändert sich nichts, der Trockner startet gar nicht.
Viele Grüße
Alina

Hallo Alina, dann ist mit ziemlicher Sicherheit der Türkontakt kaputt. Der Trockner glaubt, dass die Tür offen ist und startet das Programm daher nicht. Hier hilft es nur den Türkontakt durchzumessen und gegebenenfalls zu tauschen. Eventuell ist auch ein Schließzapfen der den Kontakt schließt abgebrochen. Das sind die zwei möglichen Ursachen, die uns spontan dazu einfallen. Viele Grüße und gutes Gelingen!

Hallo,
Türkontakt kann das mE nicht sein. Ich habe zuerst gleichzeitig auf Start und Schon gedruckt und dann zusätzlich auf Start. Dann habe ich auf Programm Extratrocken gedreht und es läuchteten zuerst alle Läuchten und dann sind sie alle ausgegangen und läuchteten sie alle eine nacheinander. In Display waren zuerst Zahlen 99 bis 00 runtergezählt und dann Buchstaben . Im Program Leichttrocken läuft der Trockner, in anderen Programen pasiert gar nicht.
VIele Grüße
Alina

Hallo Alina, das klingt ganz danach, also hättest Du irgendwelche Prüfprogramme aktiviert. Denn durch das drücken der Schontaste beim Einschalten gelangt man zu diesen. Was macht der Trockner wenn Du ihn ausschaltest und ganz "normal" einschaltest und versuchst ein Programm zu starten? Piept er zweimal und startet nicht, ist es der Türkkontakt. Läuft er in anderen Programmen ganz normal, liegt es an etwas anderem. Hoffe das hilft. viele Grüße

Hallo,

Also wenn ich es wieder ganz normal wieder anmache dann ist läuchtet nur rotes Ein/Aus Läppchen und gelbes Bügeltrocken Lämpchen blinkt. ES piepst 7 mal und sonst passiert gar nicht. Trockner startet nicht
Viele Grüße
Alina

Hallo Alina, einen Tipp haben wir noch für Dich: Wenn der Trockner sich so verhält dann könntest Du die NTCs (Heizung und rechts, unten, vorn) (vermutlich im Schacht des Flusensiebes) bei Raumtemperatur messen. Einer von denen liefert dann vermutich falsche Werte. Wenn Du uns die E-Nummer sagst können wir nachschauen wo die genau liegen. Viele Grüße

Hallo,
Die E-Nr ist WT74000 / 10 FD 81111 203480

Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße

ALina

Hallo Alina, ja die Fühler befinden sich auch bei diesem Modell an den beschriebenen Stellen. Zwei an der Heizung und einer im Schacht des Flusensiebes. Viele Grüße

Hallo zusammen,

ich habe auch das Problem das mein Trockner nach 30 min irgend wann sagt das der Behälter voll ist, obwohl nicht mal zur Hälfte voll. Jetzt habe ich mal nach Eurer Anleitung mein Ding auseinander genommen.. doch leider sieht es hier ein bisschen anders aus.

Ich habe folgendes Gerät:
AEG LAVATHERM PROTEX PLUS

Bilder:
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG0.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG1.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG2.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG3.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG4.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG5.jpg

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen und mir sagen wo ich was noch auseinander nehmen muss?

Viele Grüße und vielen Dank für Eure tolle Hilfe,
Armin

Hallo Armin, das Typenschild ist leider nur vom Kondensatbehälter und noch von Gerät selbst. Könntest Du uns die PNC Nummer des Geräts nennen? Dann können wir nachsehen wo sich die Pumpe befindet. Ich denke aber mal, dass auf der Rückseite des Geräts, dort wo der rote Schlauch reinläuft die Ablaufpumpe zu finden ist. Gibt es dort eine Wartungsöffnung? Denn dann kommt Du ohne weiteres zur Pumpe und in den Flusensumpf. Viele Grüße

Hallo,

ich hab jetzt noch mal nach dem Schild geschaut und auch noch mal von dem hinteren Bereich Fotos gemacht. Mod.: T66770IH3 Type: TC12H6DHP
Bilder:
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG6.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG7.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG8.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG9.jpg

Viele Grüße und Dankeee,
Armin
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG4.jpg

Hallo Armin, danke für die Nummer. Wie schon vermutet befindet sich die Pumpe samt Zugang zum Sumpf hinter der Abdeckung mit dem Aufkleber F-Gas. Abdeckung abnehmen Pumpe entfernen, alles sauber machen und dann sollte der Trockner wieder laufen. Viele Grüße und gutes Gelingen

Hallo,

vielen Dank erst mal für Eure Hilfe. Also ich hab das jetzt mal auf gemacht und auch sauber gemacht (siehe Fotos).
Leider kommt die Meldung mit dem vollem Behälter immer noch, nach ca 30min. Kann ich noch etwas unternehmen?

Bilder:
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG10.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG11.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG12.jpg
http://www.bunzen-divers.com/AEG_Trockner/AEG13.jpg

Viele Grüße und Dankeee,
Armin

Hallo Armin, das sieht ja schonmal ganz gut aus. Ist der Schwimmer auf der linken Seite leichtgängig bzw. eventuell bleibt der hängen. Das wäre die einzige Ursache die noch verbleibt. Eventuell hat auch der Microschalter ein kleines Problem. Ich hoffe dass Dir das weiterhilft. Viele Grüße

...unser Siemens C 44-10 trocknet die Wäsche (Frottierware/Handtücher etc) nicht mehr, obwohl
er immer gereinigt wurde gemäß der Vorschrift. Gibt es bitte einen Tipp???
Für Ihre geschätzte Antwort bedanke ich mich im Voraus.
Ich bin des Englischen NICHT mächtig !!!

Hallo Jacob, die persönlichen Daten habe ich aus Sicherheitsgründen mal entfernt. Nun aber zu Deiner Frage: Wenn der Trockner nicht mehr das macht, was er soll, dann kann das mehrere Ursachen haben. Der Trockner dreht nicht mehr, der Trockner heizt nicht mehr, ... Ein paar andere Gründe findest Du hier: Trockner trocknet nicht mehr richtig. Zuerst muss man sich leider selbst mal auf die Fehlersuche begeben. Dann können wir gerne weiterhelfen das individuelle Problem zu lösen. Ich hoffe das hilft Dir mal für die Fehlersuche. Viele Grüße

Hallo, die Beschreibungen sind sehr hilfreich, aber leider sieht bei mir alles anders aus. Ich komme nicht an die Pumpe heran. Könnt ihr mir helfen? Das Gerät ist ein Siemens Siwatherm TXL 2500. E-Nr. WTXL2500/01 FD 8110 200737

Hallo James, danke für Dein Feedback. Ja in Deinem Fall befindet sich die Pumpe tatsächlich woanders. Auf den Zeichnungen sieht es so aus als ob sich die Pumpe auf der von vorne gesehen hinteren rechten Wand im Bodenbereich befindet. Schau mal ob Du da eine Wartungsklappe hast die Du öffnen kannst. Wenn Du dort nichts finden solltest, probier bitte den rechten Seitendeckel zu entfernen. Ich glaube aber, dass Du an der Rückwand fündig wirst. Viele Grüße

Vielen Dank für die excellente Anleitung - 5 Sterne.
Sponsoring war für mich selbstverständlich. Bitte bleiben Sie dran.

Hallo Marcus, vielen Dank für Dein tolles Feedback und Deine Unterstützung! Und wir bleiben dran. Keine Sorge! Viele Grüße

Hallo,
wieder ein großes Lob zu der ausführlichen Anleitung - konnte mir die Schrauben alle zeigen lassen, um auch in der richtigen Reihenfolge vorzugehen (und keine Plasikteile abzubrechen).
Es hat super funktioniert! Vielen Dank dafür.

Super das freut uns! Danke für das Lob!

Hallo habe das selbe Problem obwohl es eigentlich bei meinem Gerät laut Beschreibung heißt "einzigartiger Kondensator-Selbstreinigung" aber das scheind wohl nicht so zu sein ;-) nun finde leider die Kondensatpumpe nicht. Bei mir scheind es als ob man die Trommel ausbauen müsste. Kann das sein? Habe das Gerät Siemens IQ700 bluetherm. Könnt ihr mir vielleicht helfen? Vielen Dank dafür

Hallo Asdf, bitte sieh Dir die folgende Anleitung an: BSH Wärepumpentrockner Behälter leeren. Dann solltest Du alles am richtigen Platz finden. Gerne kannst Du uns die ENummer Deines Gerätes sagen, dann können wir prüfen ob die Anleitung auch 100% zutrifft. Ich gehe aber davon aus. Viele Grüße

Vielen dank für die schnelle Rückmeldung. Das Modell lautet Siemens WT46W563. Ich hoffe das ist die richtige Nummer die Ihr Wissen wolltet. Lg

Hallo, danke für die Nummer. Wenn Du nach der verlinkten Anleitung vorgehst wirst Du alles wie gezeigt vorfinden. Bitte von vorne gesehen den rechten Seitendeckel aufmachen. Viele Grüße

Siemens Wäschetrockner WT46W564/18
Hallo , ich hatte einen Monteur da. Er hat alles mögliche gereinigt. Es funktioniert auch alles.
Er hat mir empfohlen einen Reiniger zu kaufen. Diesen hat er auch gleich bestellt. Der Reiniger (Pflegeset XE448953 4 23103) ist auch da. Leider sind hier 3 Beschreibungen der Anwendung ,aber keine für meinen Trockner. Jetzt meine Frage gibt es ein Programm zur Reinigung

Vielen Dank für die super Beschreibung! Bei mir funktioniert jetzt wieder alles super!

Hallo ich habe auch das Problem bei ein wäschetrockner Marke Bauknecht er blinkt auch immer wieder auf Wasserbehälter leeren der aber leer ist habe alles gereinigt er dreht an 2 mal links 1 mal rechts Rum den bleibt er stehen denn kommt ewig nichts den dreht er noch 1mal den kommt wieder der Fehler

Hallo Stephan, sieh Dir dochmal diese Anleitung an. Hier haben wir und einen Bauknecht Trockner zur Brust genommen und Pumpe samt Fühler gereinigt. Ich hoffe das hilft Dir! Viele Grüße

Hallo!
Ich komme leider nicht weiter. Habe alles so gemacht wie in dem/der Video/Anleitung (habe auch das Youtube Video gesehen), aber dennoch geht der Trockner nach kurzer Zeit wieder aus und das Behälter Lämpchen blinkt.
Ich habe im Behälterfach, in die Öffnung des Rücklauf Schlauch mal Wasser geschüttet um zu testen ob die Pumpe überhaupt geht. Sie pumpt ne Weile ganz gut Wasser hört dann aber auch, obwohl ja der Sensor/Schwimmer Wasser registrieren müsste. Jetzt weiß ich aber nicht ob so ne Pumpe dafür überhaupt ausgelegt ist soviel Wasser in kurzer Zeit zu pumpen. Wir reden hier von maximal 30 Sekunden und vielleicht schaltet sie daher automatisch ab.
Sie lief dann aber auch nicht mehr an. Erst als ich wieder den Start Kopf drückte nachdem wieder einmal das Behälter Lämpchen blinkte.
Ist das vielleicht ein Zeichen das die Pumpe nicht "richtig" geht? Was kann ich noch testen?

Der Trockner wurde bewegt da ich die Waschküche umorganisiert habe, erst danach kam der Fehler. Der Trockner steht dann, so wie vorher auch auf einer Waschmaschine. (jetzt zu Reparatur zwecken gerade nicht ). Bitte auch Fehler die bei so nem "Transport" enstehen können mit einberechnen. Habe sie auch etwas unsanft aufkommen lassen das ich wieder nicht auf Hilfe warten wollte und sie alleine runter gehoben habe -.- Kann ich mir zwar nicht vorstellen das wegen sowas was futsch geht aber somit habe ich zumindest alle Faktor genannt :))

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, es wär so cool wenn ich das selbst irgendwie regeln könnt (mit eurer Hilfe xD)

Mache auch gerne Fotos oder Videos von Abläufen die noch helfen können, sollten noch fragen bestehen.

Viel Grüße, Sebo

Hallo Sebo, hm mal schauen ob wir helfen können. Zum Verständnis: Der Sensor dient lediglich als Sicherheitsmechanismus - um ein Überlaufen des Flusensumpfes zu verhindern. Also wenn der Schwimmer "alarm" schlägt geht die Maschine in den Fehlermodus "Behälter leeren". Es sollte sich also nie soviel Wasser im Sumpf befinden, dass der Sensor anschlägt. Die Pumpe wird unseres Wissens nach ab und an immer wieder mal eingeschaltet um das Wasser nach oben zu transportieren. Eventuell hat der Microschalter was (Wasser) abbekommen und schaltet den Kontakt immer durch. Steck mal das Kabel vom Schwimmer ab und mach einen Probelauf. Wenn das funktioniert, tausche einfach mal den Microschalter. Ich hoffe das hilft. Viele Grüße

Hallo!
Habe das heute mal getestet. Stecker ab und laufen lassen. Lief solange fehlerfrei das ich irgendwann wieder noch oben bin anderes erledigen. Als ich wieder kam leuchteten die erwünschten Lämpchen eines normalen Durchlaufs. Sieht also so aus als ging es oder? Die Maschine war allerdings leer muss ich gestehen, da hatte ich nicht dran gedacht. Hoffe das verfälscht das Ergebnis nicht. Hier doch mal ein paar Bilder um ganz sicher zu gehen. Wo bekomme ich dann so ein Ersatzteil her? Gruß und tausend Dank schon mal für die schnelle Antwort!!!

Bilder:
Leider lösen die Bilder den Spamfilter aus. Sobald ich weiß wie ich das vermeide trage ich die nach.

Danke!

Hallo Sebo, na dann haben wir das Problem ja gefunden. Schick uns doch eine Mail mit den Bildern an office@schraub-doc.de. Dann können wir Dir sicher auch das Ersatzteil besorgen. Viele Grüße

Hallo
Meine Frage ist folgende " wofür steht das Kürzel Ph1 oder Phl oder Phi" im Display meines Siemens Wäschetrockner WT45W463 ?????
Vielen Dank im Voraus

Hallo Alexander, was macht denn der Trockner bzw. was macht er nicht? PHI sagt uns im Moment leider nichts. Vielleicht kommen wir mit der Fehlerbeschreibung dem Problem auf die Spur. Eventuell hilft uns auch ein Foto des Displays. Viele Grüße

Hallo
Erst mal danke für die superschnelle Antwort!
Also es heist wohl Ph1 den eben wurde Ph2 angezeigt.
Der Trockner ist nicht defekt oder so uns hat nur die Anzeige irritiert da wir in der Bedienungsanleitung darüber nichts finden können.
Viele Grüße

Hallo Alexander, das ist ja gut, dass alles funktioniert. Da es ein Wärmepumopentrockner ist würde ich auf das Reinigungsprogramm tippen. Das wird bzw. wurde allerdings immer mit Cln angezeigt. Dürfte aber so etwas in der Art sein. Normalerweise sollte das schon in der Bedienungsanleitung stehen. Vielleicht bedeutet es aber auch einfach nur Trocknungs-Phase 1, Trocknungs-Phase 2, usw. Wenn Du es rausfinden solltest würden wir uns freuen wenn Du uns Bescheid gibst. Wir suchen auch noch weiter. Viele Grüße

Hallo, ich habe ein Problem mit dem Boschtrockner classixx7 Typ 84101.
Nach der Störung Behälter leeren läuft der Trockner immer noch auf Störung.
Behälter, Kondenser und Behälter wurden geleert und gereinigt. Der Trockner läuft auf dem Zeitprogramm kalt 20min die ganze Zeit ohne Probleme. Sobald er aufheizen soll geht er mit der Behälteranzeige nach 30 sek-1ner Min auf Störung. Ich habe herausgefunden, dass die Heizung auch nicht funktioniert. Das Problem konnte ich lösen, es war der Übertemperatur Sensor am Heizungsgehäuse defekt. Die Heizung lief also wieder, wenn ich diesen Sensor überbrücke (nur hilfsweise, bis ich einen neuen habe). Die Störung Behälter kommt aber auch bei allen anderen Programmen. Nach spätestens 1Min ist sie wieder da. Der Trockner wird nur selten benutzt. Was kann jetzt noch das Problem sein?

Hallo Erwin, kannst Du uns die E-Nummer nennen? Dann wissen wir genau um wlechen Trockner es geht und können Dir weitere Tipps geben. Viele Grüße

Hallo diybook,
hier noch einmal die E-Nr.
Bosch Trockner classixx 7
E-Nr. WTC 84101/05 FD 9110200034

Hallo Diybook,
Ihr seid verdächtig ruhig geworden.
Ist es ein Problem das Ihr noch bearbeitet
oder habt Ihr auch keine Lösung.
Eine Nachricht wäre schön!
Danke, Erwin

Hallo Erwin, bitte entschuldige die späte Antwort. Wir waren die Tage durch Messen sehr eingesetzt. Nun zur Frage und dem Problem. Ich denke Du hast den Fehler ja schon gefunden, da offenbar der Temperaturbegrenzer nicht mehr funktioniert, heizt die Heizung nicht mehr. Konntest Du den Widerstand des Begenzers messen? Das sollte Auskunft darüber geben ob er wirklich kaputt ist. Wenn ja wäre dieses Ersatzteil das richtige. Ich hoffe das hilft. Und ab sofort antworten wir auch wieder schneller. Viele Grüße

Hallo,
danke das dieses Video erstellt wurde. Mit dessen Hilfe konnte ich den Trockner mühelos und ohne Kosten selber reparieren bzw. reinigen!

Vielen Dank,
Ralf

Hallo Ralf, super. Das freut uns zu hören. Viele Grüße

Der Trockner funktioniert wieder! Der Fehler war der Temperaturbegrenzer.
Allerdings dachte ich, wenn ich ihn überbrücke dass trotzdem komplette Funktion da sein müßte. Ich habe nicht an einen Grundwiderstand für die Elektronik gedacht. Es ist aber auch ein Elend, dass man keinerlei Schaltunterlagen zum Ausmessen von Bosch bekommt. Nur Geldschneiderei, damit sie ihren Kundendienst für teures Geld einsetzen können.
Der ganze Trockner kostet unter 300€. Da wäre die Reparatur über Kundendienst nicht mehr wirtschaftlich. Aber dafür gibt es je Euch. Vielen Dank, dass ihr euch mit meinem Problem beschäftigt habt. Viele Grüße Erwin

Hallo, wir haben einen Bosch Logixx 8 (E-Nr. WTB86280 / 01 FD 9303 200072), seit einiger Zeit meldet er immer wieder mal den typische Behälterfehler. Wir haben nach eurer Anleitung den Trockner schon öfter auseinander genommen, am Anfang funktionierte dann alles wieder mittlerweile leider nicht mehr. Einen Überlaufsensor haben wir nicht entdecken können, aber wir sind ja auch blutige Laien. Was könnte das nun noch sein? Techniker würde zu teuer werden und hier bei uns kriegt man leider nur noch Wärmepumpentrockner und vor denen schrecken wir zurück da wir 2 Langhaarkatzen und dem entsprechend viele Fusseln haben. Wir sind dankbar für jeden Tipp. Danke im Voraus. Grüße Nik

Hallo Nik, nun wenn die Reinigung nicht mehr hilft, die Schläuche aber frei sind, bzw. das Knie oben am Behälter (dort wor der Schlauch mündet) ebenfalls nicht verstopft ist, dann fürchte ich müsstest Du die Pumpe auswechseln. Das passende Ersatzteil wäre dieses hier: https://schraub-doc.de/bsh-00651615-pumpe. Das Austauschen sollte ohne Probleme gelingen. Ich hoffe das Hilft Dir. Vorher aber bitte alle Schläuche und das Knie auf Verstopfung hin untersuchen. Viele Grüße

Danke für die superschnelle Hilfe. Schläuche sind jetzt frei und ohne Knick, dafür zeigt der Trockner jetzt Kondensator/Wärmetauscher an. Dabei ist der inkl. Abdeckung frisch geputzt. Habt ihr evtl noch nen Tipp woran das jetzt liegen kann? So langsam verzweifel ich an d3m Gerät.

Hallo Nik, hmmm kannst Du nochmal prüfen, ob der richtig herum eingebaut und verriegelt ist. Sind alle klappen dort wo sie auch sein sollen bzw. zu? Falsche Luft sollte nicht ins Gerät. Ich muss zugeben, dass mir dazu gerade nicht viel einfällt. Am besten einfach nochmal alles raus, also den Wärmetauscher und schauen ob alles an seinem Platz ist. Viele Grüße PS: Freue mich über eine Rückmeldung.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.