Hohlraumdübel-Belastbarkeit und die Tragkraft einer Rigipswand

Hohlraumdübel Belastbarkeit - Header
4.810975
Aktualisiert am 05.09.2019
Folgende Situation bleibt hoffentlich jedem erspart: Der schöne, große Spiegel, das Bücherregal oder der Küchenschrank sind frisch montiert, doch nach kürzester Zeit neigt sich alles bedrohlich nach vorn. Im schlimmsten Fall fällt es sogar von der Rigipswand. Die Ursache für die Bescherung sind Dübel, die sich gelockert oder vielleicht zur Gänze gelöst haben. Da hilft nur eines – die Zähne zusammenbeißen und diesen Artikel lesen. Er informiert auf einfache und verständliche Weise nicht nur über die Hohlraumdübel-Belastbarkeit, sondern auch über die maximale Tragkraft einer Rigipswand.

Hohlraumdübel-Belastbarkeit - Welcher Dübel hält wie viel?

  • Allzweckdübel in Rigipswand
    zur Bildreihe
    © diybook | Allzweckdübel in einer Rigipswand: Durch Verknotung des Dübels findet der Allzweckdübel in einer Rigipswand ausreichend Halt.
  • Schlecht montierter Hohlwanddübel
    © diybook | Metall-Hohlwanddübel in Rigipswand: Ist das Bohrloch zu klein, wird die Belastbarkeit stark beeinflusst. Bitte so nicht!
<>

Beim Befestigen von Lasten an Rigipswänden ist starker Halt gefragt und dabei kommt es ganz besonders auf die Wahl des richtigen Dübels an.

Für Rigipswände sind lediglich zwei Dübelarten geeignet, nämlich Allzweckdübel und spezielle Hohlraumdübel. Alle anderen halten in einer solchen Leichtbauwand leider nicht.

Aber selbst bei geeigneten Dübeln gibt es gravierende Unterschiede - so hält ein Hohlraumdübel aus Metall etwa 40 % mehr an Last als ein Kunststoff-Dübel. Welche verschiedenen Unterarten eines Hohlraumdübel es gibt, wird im Artikel "Der richtige Dübel für Rigips" gezeigt.

Ein kleines Regal, das mit Bestückung etwas mehr als zehn Kilogramm wiegt, wird mit Allzweckdübeln sicherlich halten. Ab fünfzehn Kilogramm aufwärts empfiehlt sich allerdings die Verwendung spezialisierter Hohlraumdübel, da die Belastbarkeit durch die besondere Bauform stark zunimmt. Die zulässige Belastung der Hohlraumdübel beträgt dabei ganz Allgemein:

Beschaffenheit des Dübels Beplankung der Rigipswand zulässige Belastung
Kunststoff-Hohlraumdübel einlagige Gipskartonschicht 25 kg
Kunststoff-Hohlraumdübel zweilagige Gipskartonschicht 40 kg
Metall-Hohlraumdübel einlagige Gipskartonschicht 30 kg
Metall-Hohlraumdübel zweilagige Gipskartonschicht 50 kg

Quelle: Rigips

Achtung: Beachten Sie aber unbedingt immer die Angaben der Dübelhersteller - mitunter weichen oben genannte Angaben gravierend davon ab.

Tragkraft einer Rigipswand – Wie viel Last trägt die Wand?

  • Lasttiefe von Objekten
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Lasttiefe eines Objektes ist durch dessen Schwerpunkt bestimmt. So hat ein Oberschrank mit 40 cm Tiefe eine Lasttiefe von…
  • Tragkraft der Rigipswand
    © diybook | Visualisierung der Tragkraft der Rigipswand: links einfache Beplankung, rechts doppelte Beplankung.
<>

Unabhängig vom verwendeten Hohlraumdübel oder, genauer gesagt, der zulässigen Hohlraumdübel-Belastbarkeit muss bei der Montage von Lasten auch immer die Tragkraft der Rigipswand berücksichtigt werden. 

Die Tragkraft der Rigipswand hängt dabei sowohl von der Lasttiefe, also dem Schwerpunkt des aufzuhängenden Objektes, wie auch von der Beplankung ab.

Die folgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über die zulässige Tragkraft von Rigipswänden. Grundvoraussetzung für die Gültigkeit dieser Tabelle ist, dass das Objekt eine Höhe von 30 cm in jedem Fall überschreiten muss.

Lasttiefe Beplankung der Rigipswand Tragkraft der Rigipswand / m Wandlänge
10 cm 1- lagige Beplankung 70 kg/m
10 cm 2-lagige Beplankung 100 kg/m
20 cm 1- lagige Beplankung 55 kg/m
20 cm 2-lagige Beplankung 85 kg/m
30 cm 1- lagige Beplankung 40 kg/m
30 cm 2-lagige Beplankung 70 kg/m
50 cm 1- lagige Beplankung 10 kg/m
50 cm 2-lagige Beplankung 40 kg/m

Quelle: Rigips

Achtung: Wenn irgendwo zu lesen ist, dass die maximale Belastung der Rigipswand 40 kg /m ist, bezieht sich diese Angabe immer auf eine Lasttiefe von 30 cm und einlagiger Beplankung!

Hohlraumdübel-Belastbarkeit – Der Dübelabstand

Neben der Hohlraumdübel-Belastbarkeit und der Tragkraft von Rigipswänden spielt bei der Befestigung von Lasten auch der Dübelabstand eine nicht unwesentliche Rolle. Aber auch hierbei ist die Anzahl der Beplankungen zu berücksichtigen. So darf der Abstand bei

  • einlagiger Beplankung nicht kleiner als 150 mm sein und bei 
  • zweilagiger Beplankung nicht kleiner als 75 mm sein.

Achtung: Wichtig hierbei anzumerken ist, dass Gipskartonplatten von geringerer Dicke als 12,5 mm nicht für schwere oder mittlere Lasten ausgelegt sind. Ein kleines Bild, Uhren und dergleichen werden aber selbst auf dünneren Rigipsplatten keine Probleme machen. 

Zusammenfassung

Mit diesem Wissen über die Hohlraumdübel-Belastbarkeit sowie die Tragfähigkeit von Rigipswänden sollte es ab jetzt nicht mehr schwierig sein zu erkennen, wann welche Last an welcher Wand montiert werden kann.

Grundsätzlich stehen für nahezu alle Anforderungen an die Befestigung entsprechende Dübel oder Montagesysteme zur Verfügung, sodass auch das Unmögliche möglich wird.

Die jeweiligen Richtlinien und Angaben der Hersteller von Gipskartonplatten und Dübeln müssen dabei allerdings immer berücksichtigt werden.

Folgende Situation bleibt hoffentlich jedem erspart: Der schöne, große Spiegel, das Bücherregal oder der Küchenschrank sind frisch montiert, doch nach kürzester Zeit neigt sich alles bedrohlich nach vorn. Im schlimmsten Fall fällt es sogar von der Rigipswand. Die Ursache für die Bescherung sind Dübel, die sich gelockert oder vielleicht zur Gänze gelöst haben. Da hilft nur eines – die Zähne zusammenbeißen und diesen Artikel lesen. Er informiert auf einfache und verständliche Weise nicht nur über die Hohlraumdübel-Belastbarkeit, sondern auch über die maximale Tragkraft einer Rigipswand.
  • Lasttiefe von Objekten
    © diybook | Die Lasttiefe eines Objektes ist durch dessen Schwerpunkt bestimmt. So hat ein Oberschrank mit 40 cm Tiefe eine Lasttiefe von 20 cm.
  • Tragkraft der Rigipswand
    © diybook | Visualisierung der Tragkraft der Rigipswand: links einfache Beplankung, rechts doppelte Beplankung.
<>
Folgende Situation bleibt hoffentlich jedem erspart: Der schöne, große Spiegel, das Bücherregal oder der Küchenschrank sind frisch montiert, doch nach kürzester Zeit neigt sich alles bedrohlich nach vorn. Im schlimmsten Fall fällt es sogar von der Rigipswand. Die Ursache für die Bescherung sind Dübel, die sich gelockert oder vielleicht zur Gänze gelöst haben. Da hilft nur eines – die Zähne zusammenbeißen und diesen Artikel lesen. Er informiert auf einfache und verständliche Weise nicht nur über die Hohlraumdübel-Belastbarkeit, sondern auch über die maximale Tragkraft einer Rigipswand.
Materialien: 
Metall-Hohlraumdübel
Metall-Hohlraumdübel
Sie wollen etwas Schweres an einer Hohlwand befestigen? Vielleicht einen Plasma-Flachbildfernseher oder ein wuchtiges Holzregal? Dann sind Metall-Hohlraumdübel wahrscheinlich mehr als einen Blick wert.
Allzweckdübel
Allzweckdübel
Sie wollen etwas auf die Schnelle an der Wand befestigen, ohne ewig nach dem passenden Dübel zu suchen? In vielen Fällen reichen Allzweckdübel! Wie der Name schon sagt, stellen Allzweckdübel die Alleskönner unter den Dübeln dar.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Hallo diybook-Team. Danke für euer super Informationsangebot. Ihr seid die besten!
Ich habe ein bisschen Sorge um Küchenhängeschränke an einer 1lagigen 11 mm dicken Gibskartonwand.

Die Last:
Küchenschränke
60 cm breit, 32 cm tief. ca. 15 (geschätzt) kg.
Die Schränke sollen nebeneinander an der ganzen Wand entlang hängen. Daraus ergibt sich ja: 25 kg Last pro laufender Meter (Dreisatz: 15 kg / 60 cm * 100 cm) und ca. 20 cm Lasttiefe.
Schränke werden extra nur leicht beladen. Kein Geschir/Gläser sondern Gewürze, Tupperdosen usw. Also maximal +5 kg pro Meter -> insgesamt 30 kg / meter.

Die Wand:
1-lagig beplankt, 11 mm dick (statt 12,5 mm empfohlene minimum Dicke für schwere Lasten laut dem Artikel hier)

Die Tabelle im Artikel nennt 55 kg Tragkraft / Meter bei 20 cm Lasttiefe und 1-Lagig beplankt. würden die 30 kg Last / Meter meiner Hängeschränke trotzdem halten, obwohl die Gibsplatte nur 11 mm statt minimum 12,5 mm Dicke hat?

zu den Dübeln:
Hängeschränke werden an jeweils eigenen Schienen aufgehängt. Eine Schiene ist ca. 58 cm breit und wird mit 4 Schrauben befestigt. Daher Dübelabstand nur ca. 12 cm statt wie hier im Artikel empfohlen 15 cm.
Ich möchte keine Hohlraumdübel verwenden, da ich vielleicht auch die Unterkonstruktion mit einer Bohrung erwische und mit der Bohrung nicht ausweichen kann. Daher möchte ich fischer DUOPOWER 8 x 40 S verwenden mit Nenn-Tragkraft 15 kg bei einlagigem Gibskarton 12,5 mm.

Ist hier eine Katastrophe vorprogrammiert oder macht das einen okay-en Eindruck?
Danke für eure Antwort
Viele Grüße
Dennis

Hallo Dennis,

vielen Dank für Deine Frage und ausführliche Beschreibung. Nun, bei Oberschränken kann man nicht genug Puffer einbauen. Leider haben wir selbst schon erlebt, dass solche Schränke von der Wand gepurzelt sind und fast ein Kind erschlagen haben. Also würde ich fast auf Nummer sicher gehen und eine zweite Lage Gipskarton beplanken. Spricht was dagegen? So viel Aufwand wäre das nicht und Du könntest die Schränke auch ordentlich beladen. Auch die Dübel würde ich hier nicht nehmen, sondern nur um Notfall sollte wirklich die rückseitige Konstruktion erwischt werden.

Viele Grüße

Hallo diybook-Team, danke für die schnelle Antwort,
hm ok wenn eure Erfahrungswerte dagegen sprechen, dann überdenke ich das vielleicht doch nochmal.
Es handelt sich um eine Mietwohnung und die Wand ist tapeziert und mit Fliesenspiegel bestückt. Deswegen kommt eine zweite Lage Gipskarton leider nicht in Frage.

Das mit den Hohlraumdübeln sehe ich ein. Da habe ich mir sogar jetzt schon 5x52 S Hohlraumdübel aus metal aus Metal von Fischer besorgt.

Danke für euer Feedback, ich muss mir dann besser eine andere Lösung überlegen
viele liebe Grüße
Dennis

liebes diybook-Team, vielleicht noch eine Frage hinterher

wäre es eine Lösung, auf Höhe der Hängeschränke einen dünnen Streifen Tapete abzumachen, die ganze Wand entlang, um zu gucken wo die Übergänge der Rigipsplatten sind und daher wo die Steher der Unterkonstruktion sind und dann eine lange Aufhängeschiene genau in diese Platten-Übergänge zu montieren? Dann nicht mit Hohlraumdübeln sondern mit Holz-/Metalschrauben? klappt das? Oder gibts noch einen Handwerkertrick wie man durch die Tapete durch die Unterkonstruktion ausfindig macht?

Wenn ich ausziehe muss ich dann die 3 m² Wand über dem Fliesenspiegel neu tapezieren, das wäre kein Weltuntergang

Viele Grüße
Dennis

Du kannst natürlich auch eine Traverse hinter der Wand machen. Also den Bereich oben aufschneiden, dahinter eine entsprechende Traverse anbringen und neu verplatten. Das geht immer und dann musst Du lediglich neu Tapezieren und der Fliesenspiegel bleibt. :)

Viele Grüße

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Dann ran an die Stichsäge.

Liebe Grüße

Uli

Hallo diybook-Team,
Danke für die vielen Informationen auf eurer Homepage, die bringen einen wirklich weiter.
Ich habe aber noch ein konkretes Anliegen: mein 2er Kanu (ca. 35kg) soll mit Hilfe dieses Liftes unter die Decke.
Da es nur einfach beplankter 12mm Regips ist, wird das mit 4 Dübeln nichts.
Der Flur ist 1,60m breit und 5m lang.
Kann ich mit 2 Brettern über die gesamte Breite auf Höhe der Metallunterkonstruktion etwas erreichen? Alternativ läuft mittig 15cm oberhalb der abgehängten Decke ein Holzbalken (17cm x 8cm HxB). Der hält das auf jeden Fall, aber ich möchte die Decke nicht so viel aufmachen.
Was ist der schlaueste Weg?

Besten Dank und viele Grüße
Sven

Hallo Sven,

vielen Dank für Deine Nachricht. Ich würde den Lift in jedem Fall an den Holzbalken montieren, bzw. eine Traverse einbauen. Die abgehängte Decke hält das Gewicht keinesfalls.

Viele Grüße

Liebes diybook Team,
zunächst danke für die Informationen auf eurer Seite. Ich kenne mich mit der Materie leider gar nicht aus, deshalb noch ein paar Fragen.
Wir möchten in unserem Bad einen Waschuntertisch inklusive Waschbecken montieren (ohne Bodenkontakt). Maße des Waschtisches sind 1 x 0,4 x 0,65 Meter mit einem Gewicht von ca. 75 Kilo inklusive Inhalt.
Unser Bad ist komplett verfließt, hinter den Fließen ist dann eine ca. 20 mm dicke Rigips Platte verbaut. Woran erkenne ich, ob es eine einfach oder doppelt beplankte Platte ist? Und selbst wenn es eine doppelt beplankte Platte ist, würde sie das Gewicht des Waschtisches halten?
Falls nicht, wäre es sinnvoll den Waschtisch an der Vorderseite zur Stabilisierung mit Füßen zu versehen?

Vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüße
Timo

Hallo Timo,

ein Waschtisch sollte bzw. muss immer an einer Traverse befestigt werden. Freitragend geht das leider nicht. Wurde denn an der Stelle kein Waschtisch vorgesehen? Die Leitungen müssen ja ebenfalls vorhanden sein. Der Unterschrank ist kein Problem, aber der Wasachtisch sollte vorbereitet sein.

Viele Grüße

Danke für die Info. Eine Traverse ist hinter den Fließen vorhanden, das Waschbecken wir aber nicht direkt an der Wand befestigt, sondern die gesamte Waschkommode . Wir werden daher die Lösung mit den Füßen wählen.
Viele Grüße
Timo

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.