Let‘s get it done!

diybook.de


WERKZEUG UND MATERIAL FÜR MALER


Dispersionsfarbe

Keine Wand wird richtig schön ohne den richtigen Anstrich. Dabei ist es egal, ob die Wand in neutralem Weiß oder einer kräftigen Farbe strahlen soll. Dispersionsfarben sind hier sehr hilfreich, sie sind sogar aus dem Alltag gar nicht wegzudenken. Aber was ist eine Dispersionsfarbe eigentlich und wann benutzt man sie am besten?
  • Dispersionsfarbe
    © diybook | Weiße Dispersionsfarbe ist so universell wie ein Schraubendreher. Ein jeder hat Sie schon in der Hand gehabt.
<>

Anwendungsbereiche

Dispersionsfarbe wird meist für den normalen Wandanstrich benutzt. Dabei ist es egal, ob es sich um Wände im Innen- oder Außenbereich handelt. Das Schöne an Dispersionsfarben ist, dass sich damit individuelle Farben gestalten lassen. Dazu werden lediglich weiße Dispersions- und die passende Abtönfarbe benötigt. Alles zusammen wird gut gemischt und schon entstehen wunderbare Farben. Je nach Menge der Abtönfarbe variiert die Farbtiefe zwischen leicht und kräftig. Ob es die Raufaser im Wohnzimmer ist, der Anstrich von gut verputzten Gipskartonwänden oder Außenfassaden: Dispersionsfarben begleiten den Heimwerker rund um das Thema Wohnen und Einrichten.

Material

Als Dispersionsfarbe bezeichnet man alle Farben, die aus einer Verbindung verschiedener Stoffe bestehen; bei Farben sind dies meist ein Löse- und ein Bindemittel zusammen mit den entsprechenden Farbpigmenten, die dem Ganzen eine schöne Farbe geben.

Bei den meisten im Handel erhältlichen Dispersionsfarben handelt es sich um Kunstharzdispersionen. Hier werden Kunstharz, Wasser und Farbpigmente zu einer Farbe gemischt. Es gibt aber auch Naturdispersionsfarben, die mit Pflanzenölen angesetzt werden und vor allem dann ihren Nutzen finden, wenn damit zu rechnen ist, dass das entsprechende Werkstück mit dem Mund in Berührung kommen könnte, zum Beispiel bei allen selbstgemachten Dingen für Kinder.

Qualitätsunterschiede

Die Qualitätsunterschiede bei Dispersionsfarben sind enorm groß. Einfachste Farben, die es im Discounter zu kaufen gibt, sind meist auch wirklich einfach. Die Anzahl der enthaltenen Pigmente ist sehr gering, die Deckkraft nicht sehr hoch. Hochwertige Farben haben einen sehr hohen Anteil an Pigmenten und decken enorm gut, schon beim ersten Anstrich. Hochwertigste Farben versprechen beim ersten Anstrich von Weiß auf Schwarz eine 100%ige Deckkraft.

Preis

Gerade bei einfacher weißer Farbe fällt einem im Baumarkt die große Preisspanne auf, da gibt es Farben für zehn Euro, andere kosten bis zu 70 Euro. Woher kommen die Preisunterschiede? Bei manchen Produkten spielt einfach der Markenname mit, ganz klar. Wichtig ist vor allem der Blick auf den Pigmentanteil. Dispersionsfarben mit natürlichen Pflanzenölen haben aufgrund dieser besonderen Zusammensetzung einen höheren Preis. Auch kann es sein, das die teurere Farbe einen höheren Abriebwert hat, also auch für Bereiche geeignet ist, in denen die Wand gelegentlich abgewischt werden muss.

Unsere Empfehlung

Ausschlaggebend für die Wahl der Dispersionsfarbe ist, was mit ihr geschehen soll. Für den einfachen Anstrich der Raufasertapete lautet unsere Empfehlung ganz klar auf die mittelpreisige Variante. Auch die Farben aus dem Discounter schneiden bei vielen Tests gut ab, aber oft nur beim zweiten Anstrich. Bei Bad und Küche sollte etwas tiefer in die Tasche gegriffen und ein Blick auf die Nassabriebbeständigkeit geworfen werden, je kleiner die Zahl, desto besser die Haltbarkeit.

Wandschablone richtig ausmalen
Wandschablone richtig ausmalen Wandschablonen ausmalen ist nicht so einfach wie es aussieht. Diese Anleitung verrät aber, wie das Ausmalen einer Wandschablone gelingt.
Sockel streichen - Saubere Farbkanten durch Abkleben
Sockel streichen - Saubere Farbkanten durch Abkleben Richtig abkleben. Eine scharfe Grenzfläche beim Streichen hat schon so manche zur Verzweiflung gebracht. Mit dieser Anleitung wäre das nicht passiert.
Wände farbig streichen
Wände farbig streichen Wände farbig streichen kann so einfach sein. Mit den richtigen Tipps und Tricks gelingen unterschiedlich farbige Wände wie beim Profi.
Dachschräge streichen
Dachschräge streichen Tipps und Tricks beim Dachschräge streichen. So sind Dachschräge, Dachfenster, Sockel und selbst ein sichtbarer Holzbalken kein Problem.
Gipskarton streichen - Trockenbaufarbe im Einsatz
Gipskarton streichen - Trockenbaufarbe im Einsatz Gipskarton streichen mit Trockenbaufarbe. Mit diesen Tipps und Tricks gelingt das Steichen von Trockenbauwänden garantiert.
Rigipsdecke streichen
Rigipsdecke streichen Du willst Deine Rigipsdecke streichen? Diese Anleitung zeigt Dir alle Schritte, Tipps und Tricks, damit Dein Projekt ein voller Erfolg wird!
Was brauche ich zum Streichen - Das Werkzeug im Überblick
Was brauche ich zum Streichen - Das Werkzeug im Überblick Wer streichen will, braucht Werkzeug. Nur welches? Was an Werkzeugen und Material beim Streichen zwingend nötig ist, verrät dieser Artikel!
Bohrlöcher reparieren - Nachbohren
Bohrlöcher reparieren - Nachbohren Eine Möglichkeit ausgerissene Dübel zu reparieren ist das Nachbohren. Anhand eines Projektes zeigen wir was getan werden muss, damit der Dübel wieder hält.
Spanplatten streichen
Spanplatten streichen Spanplatten können sehr einfach gestrichen werden. Diese Anleitung hilft dennoch, die wichtigsten Fragen beim Streichen von Spanplatten zu beantworten.
Risse im Putz ausbessern – Netzen
Risse im Putz ausbessern – Netzen Risse im Putz sind nicht sehr schön und breiten sich bei Nichtbehandlung weiter aus. Nur die richtige Behandlung von Rissen im Putz ist nachhaltig effektiv.
Wasserflecken an der Wand entfernen (Isolieren)
Wasserflecken an der Wand entfernen (Isolieren) Wasserflecken an der Wand sind unschön anzusehen und einfaches streichen hilft nicht! Diese Anleitung zeigt Wasserflecken an der Wand dauerhaft entfernt werden.
Spachteln und Streichen nach einem Wasserschaden
Spachteln und Streichen nach einem Wasserschaden Nach Trocknung sieht eine Wand meist schlimmer aus als zuvor. Diese Anleitung zeigt was beim Spachteln und Streichen nach einem Wasserschaden zu beachten ist.
Schalter einbauen - Vorbereitung eines elektrischen Rollladens
Schalter einbauen - Vorbereitung eines elektrischen Rollladens Das Einbauen eines Schalters verursacht ganz schon viel Arbeit. Diese Anleitung zeigt wie Sie selbst einen Schalter einbauen und was dabei alles zu beachten ist.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.