Deckenlampe anschließen und erden

Montierte Kinder - Deckenlampe
4.97345
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 24.01.2017
Eine nicht ungewöhnliche Geschichte: Nachwuchs steht ins Haus, und ein Raum des Eigenheims wird in ein Kinderzimmer umgewidmet. Doch was ist das? Die vorhandene Deckenlampe hat Büro-Charakter und will so gar nicht ins neue, bunte Konzept passen. Eine neue Deckenlampe muss her! Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie Montieren und Anschließen einer Deckenlampe einfach gelingen, und gibt zugleich Tipps zum sicheren Arbeiten. Denn eine Deckenlampe anschließen ist keine Zauberei, erfordert aber dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen.

Werkzeug und Material

  • Alte Deckenlampe
    zur Bildreihe
    © diybook | Nachwuchs steht ins Haus und ein neues Kinderzimmer muss her. Doch die alte Deckenlampe will nicht so recht ins Bild passen.…
<>

Um in luftigen Höhen sauber arbeiten und eine Deckenlampe anschließen zu können, ist beim Montieren der Einsatz einer trittsicheren Leiter erforderlich. Je nach Raumhöhe reicht hier eine gute Steh- oder eine Bockleiter aus.

Für das Ab- und Anmontieren der Deckenlampen sind Schlitzschraubendreher in großer und kleiner Ausführung sowie ein zu den Befestigungsschrauben passender Kreuzschlitzschraubendreher erforderlich. Für Bohrungen in der Raumdecke wird zudem eine Schlagbohrmaschine mit Beton- oder Steinbohrer gebraucht. Dübel und Schrauben, sowie ein Bleistift komplettieren das Montage-Set.

Für die Elektroarbeiten sind ein Seitenschneider, eine Abisolierzange und etwas Isolierband erforderlich. Zu Sicherheitszwecken empfielt es sich, einen zweipoligen Phasenprüfer bzw. eine Prüflampe oder ein Multimeter bereitliegen zu haben.

Sicherheitshinweise fürs das Anschließen einer Deckenlampe

Auch bei einer vermeintlich leichten Tätigkeit wie der, eine Deckenlampe anzuschließen, müssen einige Sicherheitshinweise beachtet werden. Denn Arbeiten an der Elektrik erfordern immer große Sorgfalt!

Im Klartext heißt das, der Weg führt zuerst zum Sicherungskasten der Wohnung bzw. dem Zählerschrank des Hauses. Hier finden sich die einzelnen Sicherungsautomaten für jeden Bereich oder Raum des Haushalts. Der Bereich, in dem gearbeitet wird, muss allpolig abgeschaltet werden. Fehlen entsprechende, meist breitere Sicherungshebel, ist es ratsamer, gleich den Schutzschalter der Sicherung umzulegen. Dann ist der komplette Stromkreis des Haushalts unterbrochen und damit die Sicherheit gegeben, dass an der Lampe keine Spannung mehr anliegt.

Leben mehrere Personen im Haushalt, und ist die Gefahr groß, dass jemand unbedacht den Strom wieder einschalten könnte, dann ist es sinnvoll, den Schutzschalter mit Isolierband abzukleben und mit einer schriftlichen Warnung zu versehen.

Sicherheitshinweis

Bitte machen Sie sich vor den Arbeiten an elektrischen Installationen und Anlagen mit den Grundlagen und Sicherheitsmaßnahmen vertraut. Stellen Sie sicher, dass Sie befugt sind diese Arbeiten durchzuführen und dass alle in Ihrem Land geltenden Gesetze und Verordnungen erfüllt werden. Sie sind unsicher? Dann fragen Sie lieber einen Profi!

Alte Deckenlampe abmontieren

  • Befestigung der Deckenlampe lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Vor Arbeiten an der heimischen Elektrik immer den Strom abstellen! Nur dann erfolgen die ersten Handgriffe auch mit der…
  • Abmontieren der Deckenlampe und Freilegen der Leitungen
    © diybook | Wenn das Lampengehäuse nach dem Losschrauben vorsichtig abgenommen wird, zeigen sich die Leitungen für die Stromversorgung und…
  • Drähte abschließen
    © diybook | Während die alte Deckenlampe weiter gehalten wird (gerne von einer zweiten Person), werden mit einem feinen Schlitzschrauber…
<>

Um die neue Deckenlampe anschließen zu können, muss natürlich erst die alte Lampe abmontiert werden. Im vorliegenden Fall ist dieser Schritt mit wenigen Handgriffen erledigt. An dem Gehäuse der Deckenlampe finden sich zwei Sicherungsschrauben, die mit einem Kreuzschlitzschrauber herausgedreht und entfernt werden. Dabei daran denken, das Lampengehäuse immer gut festzuhalten, da ansonsten die Schwerkraft übernimmt und die Lampe auf die ihr eigene Weise entsorgt!

Ebenfalls unvorteilhaft würde sich der freie Fall auf die Verdrahtung der Lampe auswirken. Die entsprechenden Leiter werden nach dem Lösen des Gehäuses von der Decke sichtbar. Sie sind über eine Lüsterklemme mit den Deckenkabeln verbunden. Die Drähte müssen zunächst abgetrennt werden, wofür der schmale Schlitzschrauber zum Einsatz kommt. Die Schrauben der Lüsterklemme werden nacheinander aufgedreht und die Drähte der Deckenkabel aus der Klemme herausgezogen. Jetzt ist die alte Deckenlampe vollständig abmontiert und kann entsorgt werden.

Tipp: Das Hantieren an der Lüsterklemme kann gerade bei Anfängern schnell in mühsame Feinarbeit ausarten. Daher ist es immer empfehlenswert, wenn eine zweite Person die Deckenlampe während des Montierens festhält!

Leiter sichern und Halterung entfernen

  • Leitungen isolieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Um auf Nummer Sicher zu gehen werden die Enden von Phase und Nullleiter mit Isolierband verklebt. Ist der Sicherungskasten weit…
  • Alte Lampenhalterung entfernen
    © diybook | Sind die Arbeiten an der Verkabelung abgeschlossen, wird schließlich auch die Halterung der alten Deckenlampe entfernt. Sonst…
<>

Auch wenn die Gefahr des Wiedereinschaltens der Sicherungen durch Dritte gering ist, werden die freiliegenden Drähte der stromführenden Deckenkabel mit Isolierband verklebt. Mit den passend zugeschnittenen Tape-Stücken werden die Phase (braun) und der Nullleiter (blau) sorgsam abgeklebt. 

Sind diese Vorkehrungen abgeschlossen, kann auch die Halterung der alten Deckenlampe entfernt werden. Wieder reicht dazu ein einfacher Kreuzschlitzschrauber aus. Sind die Schrauben gelöst und ist die Halterung abgenommen, präsentiert sich die Decke endlich im Rohzustand. Der Weg ist bereitet, um die neue Deckenlampe anschließen zu können.

Deckenlampe anschließen: Vorbereitungen

  • Anzeichnen neuer Bohrlöcher
    zur Bildreihe
    © diybook | Schade, der Abstand zwischen den Schraubenlöchern in der neuen Halterung unterscheidet sich von der alten Version. Also muss…
  • Dübellöcher bohren
    © diybook | Mit einem 6 mm-Bohrkopf wird ein zusätzliches Loch in die Decke getrieben. Der Abstand zum Deckenauslass, aber auch zum alten…
  • Dübel einsetzen
    © diybook | Ist das Loch gebohrt, wird es sogleich mit einem passenden Dübel ausgestattet. Das Montieren der neuen Deckenlampe geht voran.
  • Neue Halterung der Deckenlampe montieren
    © diybook | Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird die neue Lampenhalterung an der Decke befestigt. Die Drähte sollten dabei…
<>

Nun geht es an das Montieren der neuen Deckenlampe: Vorbereitend wird dazu die Halterung für die neue Deckenlampe an den Bestimmungsort gehalten. Es zeigt sich, dass der Abstand zwischen den Aussparungen für die Deckenschrauben nicht mit dem der vorigen Halterung übereinstimmt. Folglich muss zumindest ein neues Loch in die Decke gebohrt werden, damit die neue Halterung fixiert werden kann.

Im passenden Abstand zum ersten Loch wird dazu das neu benötigte Bohrloch mit dem Bleistift markiert. Aber Vorsicht: Es ist darauf zu achten, dass die Bohrung nicht auf Höhe der Versorgungsleitung vorgenommen wird. Wo genau die Kabel entlang laufen, verrät meist schon ein Blick zum Lichtschalter. Denn für gewöhnlich laufen die Leiter in rechtem Winkel auf die Wand zu, an der sich der Schalter befindet. Auch ein Blick in das Loch des Zubringers und sanftes Ziehen an den Kabeln hilft den weiteren Verlauf der Kabel zu erahnen. Zudem sollte beim Bohren möglichst viel Abstand zum Deckenauslass selbst eingehalten werden, denn anderenfalls verfügt die Decke bald über ein breites Ventilationsloch. Das Vorhaben, die Deckenlampe anschließen zu wollen, wäre dann missglückt.

Ist der richtige Platz für das Bohrloch gefunden, wird ein 6 mm breiter Bohrer vorsichtig in die Decke getrieben und das Loch anschließend mit einem passenden Dübel bestückt. Ist das geschafft, muss die neue Halterung nur noch an der Decke verschraubt werden, und eine wichtige Etappe auf dem Weg zum Anschluss der neuen Deckenlampe ist geschafft.

Deckenlampe anschließen, erden und montieren

  • Anschließen und Erden der Deckenlampe
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor die neue Lampe an die Decke geschraubt wird, müssen noch die Anschlüsse verkabelt werden. Dazu werden die Leitungen…
  • Deckenlampe montieren
    © diybook | Die letzten Handgriffe an der Verkabelung sind getan, und das Anschließen der Deckenlampe war erfolgreich. Nun muss nur noch…
  • Fertig montierte Deckenlampe
    © diybook | Die neue Deckenlampe hängt an ihrem Platz und sieht schon einmal sehr bunt und lustig aus. Doch der eigentliche Test steht ihr…
<>

Es ist soweit: Die neue Lampe wird an der Decke angeschlossen. Dazu werden die zur Demontage der alten Deckenlampe erfolgten Schritte wieder rückgängig gemacht.

Zunächst heißt es, die Verkabelung einzurichten, damit die Stromversorgung der neuen Deckenlampe steht. Neben Phase (braun) und Nullleiter (blau), die nun von dem Isolierband wieder befreit werden, muss hier auch die Erdung (grün-gelb) berücksichtigt werden. Besteht nämlich das Lampengehäuse aus Metall oder verfügt es über zugängliche Metallelemente, ist das Erden der Deckenlampe unverzichtbar. Alle drei Drähte der Zuleitung werden in die entsprechende Öffnung der Lüsterklemme an der Lampe eingesetzt und mit dem Anziehen der Sicherungsschrauben befestigt. Auch hier ist Unterstützung beim Festhalten des Gehäuses hilfreich, soll das Anschließen der Deckenlampe nicht zur Geduldsprobe werden.

Wenn das Verkabeln der Lampe abgeschlossen ist, bleibt nur noch, das Gehäuse über die neue Halterung an die Decke zu schrauben, und schon hängt die neue Zier des Kinderzimmers! Doch funktioniert sie auch? Die Gewissheit kommt mit dem Strom. Sicherung umlegen, Lichtschalter ein, und der Beweis ist erbracht! Die Mission "Deckenlampe anschließen" war erfolgreich!

Operation 'Deckenlampe anschließen' gelungen

  • Deckenlampe im Einsatz
    zur Bildreihe
    © diybook | Strahlendes Ergebnis: Der Strom ist wieder an, und die Freude ist groß. Denn die neue Lampe lässt das Zimmer in ungekanntem…
<>

Die Lampe für das Kinderzimmer hängt sicher von der Decke und lässt den Raum in ungeahntem Glanz erstrahlen.

Überzeugend sind dabei nicht zuletzt die Halogenleuchten, die im Gegensatz zu ihren Vorgängern zwar mehr Strom verbrauchen, dafür aber auch viel Licht abgeben. Ein Erfolg auf ganzer Linie also!

Mehr Informationen zum Thema 'Deckenlampen ohne Erdung' kann im Artikel LED - Lampe anschließen gefunden werden!

Eine nicht ungewöhnliche Geschichte: Nachwuchs steht ins Haus, und ein Raum des Eigenheims wird in ein Kinderzimmer umgewidmet. Doch was ist das? Die vorhandene Deckenlampe hat Büro-Charakter und will so gar nicht ins neue, bunte Konzept passen. Eine neue Deckenlampe muss her! Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie Montieren und Anschließen einer Deckenlampe einfach gelingen, und gibt zugleich Tipps zum sicheren Arbeiten. Denn eine Deckenlampe anschließen ist keine Zauberei, erfordert aber dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen.
  • Alte Deckenlampe
    © diybook | Nachwuchs steht ins Haus und ein neues Kinderzimmer muss her. Doch die alte Deckenlampe will nicht so recht ins Bild passen. Alt, farblos, und jetzt auch noch kaputt. Es wird Zeit für Ersatz! Doch wie eine neue Deckenlampe anschließen?
  • Befestigung der Deckenlampe lösen
    © diybook | Vor Arbeiten an der heimischen Elektrik immer den Strom abstellen! Nur dann erfolgen die ersten Handgriffe auch mit der gebührenden Sicherheit. Um die alte Lampe von der Decke zu schrauben, reicht zumeist ein handelsüblicher Schraubenzieher. Vorsicht: Das Lampengehäuse beim Schrauben festhalten, sonst kommt die Schwerkraft zum Tragen!
  • Abmontieren der Deckenlampe und Freilegen der Leitungen
    © diybook | Wenn das Lampengehäuse nach dem Losschrauben vorsichtig abgenommen wird, zeigen sich die Leitungen für die Stromversorgung und die Lampenhalterung. Das Gehäuse nicht losreißen oder fallenlassen! Das mögen die Drähte meist nicht so gern.
  • Drähte abschließen
    © diybook | Während die alte Deckenlampe weiter gehalten wird (gerne von einer zweiten Person), werden mit einem feinen Schlitzschrauber die Schrauben in der Lüsterklemme gelöst, um die Drähte freizugeben. Jetzt kann das Gehäuse vollständig entfernt werden.
  • Leitungen isolieren
    © diybook | Um auf Nummer Sicher zu gehen werden die Enden von Phase und Nullleiter mit Isolierband verklebt. Ist der Sicherungskasten weit weg, nicht einsehbar, aber frei zugänglich, empfiehlt sich diese Maßnahme in jedem Fall, bis es soweit ist, die neue Deckenlampe anzuschließen.
  • Alte Lampenhalterung entfernen
    © diybook | Sind die Arbeiten an der Verkabelung abgeschlossen, wird schließlich auch die Halterung der alten Deckenlampe entfernt. Sonst wäre es schwierig, Platz zu finden, um die neue Deckenlampe anzuschließen. Wiederum reicht hier der Einsatz eines einfachen Kreuzschraubers.
  • Anzeichnen neuer Bohrlöcher
    © diybook | Schade, der Abstand zwischen den Schraubenlöchern in der neuen Halterung unterscheidet sich von der alten Version. Also muss ein weiteres Loch her. Vor dem Bohren ist darauf zu achten, in welcher Richtung in der Decke die Stromleitungen abgehen. Der Lichtschalter schafft Orientierung!
  • Dübellöcher bohren
    © diybook | Mit einem 6 mm-Bohrkopf wird ein zusätzliches Loch in die Decke getrieben. Der Abstand zum Deckenauslass, aber auch zum alten Bohrloch sollte nicht zu knapp ausfallen.
  • Dübel einsetzen
    © diybook | Ist das Loch gebohrt, wird es sogleich mit einem passenden Dübel ausgestattet. Das Montieren der neuen Deckenlampe geht voran.
  • Neue Halterung der Deckenlampe montieren
    © diybook | Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird die neue Lampenhalterung an der Decke befestigt. Die Drähte sollten dabei etwas Spielraum behalten und keinesfalls unter der Halterung eingequetscht werden.
  • Anschließen und Erden der Deckenlampe
    © diybook | Bevor die neue Lampe an die Decke geschraubt wird, müssen noch die Anschlüsse verkabelt werden. Dazu werden die Leitungen wieder vom Isolierband befreit, passend in die Lüsterklemme der Lampe eingelegt und mit den Schrauben gesichert. Achtung: Immer auf die Zuordnung der Anschlüsse achten! L steht hier für die Phase (braun), N für den Nulleiter (blau), das runde Symbol für die Erdung (grün-gelb).
  • Deckenlampe montieren
    © diybook | Die letzten Handgriffe an der Verkabelung sind getan, und das Anschließen der Deckenlampe war erfolgreich. Nun muss nur noch die Lampe an der Decke montiert werden. Die Sicherungsschrauben werden ohne große Mühen festgezogen. Die neue Lampe sitzt stabil.
  • Fertig montierte Deckenlampe
    © diybook | Die neue Deckenlampe hängt an ihrem Platz und sieht schon einmal sehr bunt und lustig aus. Doch der eigentliche Test steht ihr noch bevor!
  • Deckenlampe im Einsatz
    © diybook | Strahlendes Ergebnis: Der Strom ist wieder an, und die Freude ist groß. Denn die neue Lampe lässt das Zimmer in ungekanntem Glanz erstrahlen. Dafür sorgt nicht nur die bunte Aufmachung, sondern vor allem die Leuchtkraft der vier Halogen-Leuchten. Eine neue Deckenlampe anschließen kann so einfach sein!
<>
Eine nicht ungewöhnliche Geschichte: Nachwuchs steht ins Haus, und ein Raum des Eigenheims wird in ein Kinderzimmer umgewidmet. Doch was ist das? Die vorhandene Deckenlampe hat Büro-Charakter und will so gar nicht ins neue, bunte Konzept passen. Eine neue Deckenlampe muss her! Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie Montieren und Anschließen einer Deckenlampe einfach gelingen, und gibt zugleich Tipps zum sicheren Arbeiten. Denn eine Deckenlampe anschließen ist keine Zauberei, erfordert aber dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen.
Werkzeuge: 
Spannungsprüfer / Prüflampe
Spannungsprüfer / Prüflampe
Elektrische Installationen wie Elektroleitungen, Steckdosen, Schalter und Geräte sind allgegenwärtig. Um diese auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen berührt man besser nicht die stromführenden Leitungen mit seinen bloßen Händen. Dafür gibt es eine Vielzahl sicherer Messgeräte und Werkzeuge.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Abisolierzange
Abisolierzange
Abisolierzangen sind für den Heimwerker immer dann unabdingbar, wenn es darum geht, Arbeiten an Elektrokabeln durchzuführen. Sollen diese verlängert oder in einer Steckdose oder einem Lichtschalter enden, so muss das bestehende Kabel abisoliert werden.
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Eine Schlagbohrmaschine gehört zur Grundausstattung aller Heimwerker, die gelegentlich in Mauerwerk oder anderen festen Materialien bohren wollen. Da sich das Schlagwerk abschalten lässt, kann die Schlagbohrmaschine universell für alle Bohrarbeiten eingesetzt werden.
Betonbohrer
Betonbohrer
Der Betonbohrer bringt einen Meißelkopf aus Hartmetall zum Einsatz und macht so selbst härtesten Beton schwach. Allerdings gibt es einige Grundregeln zu beachten. Denn Betonbohrer ist nicht immer gleich Betonbohrer.
Leiter
Leiter
Eine Leiter zählt zur Grundausstattung eines jeden Handwerkers und Haushaltes. Das Gerät, das die meiste Zeit des Jahres unbeachtet in der Ecke steht, hat deutlich mehr Anwendungsmöglichkeiten als gemeinhin bekannt.
Materialien: 
Holzschrauben
Holzschrauben
Die normale Holzschraube ist eine selbstschneidende Schraube. Neben Leim findet diese, wie der Name schon vermuten lässt, vorrangig Verwendung bei der Verbindung zweier Werkstücke aus Holz. Sie gibt Tischen, Stühlen und Regalen den richtigen Halt.
Allzweckdübel
Allzweckdübel
Sie wollen etwas auf die Schnelle an der Wand befestigen, ohne ewig nach dem passenden Dübel zu suchen? In vielen Fällen reichen Allzweckdübel! Wie der Name schon sagt, stellen Allzweckdübel die Alleskönner unter den Dübeln dar.
Isolierband
Isolierband
Isolierband ist ein echter Allzweckhelfer im Haushalt und zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es keinerlei elektrische Leitfähigkeit besitzt und ist somit bestens zur Kennzeichnung und Isolierung von Strom führenden Leitungen geeignet.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    LED - Lampe anschließen

    Zum Anschließen einer Lampe braucht es Wissen und Sorgfalt. Damit nichts schief geht zeigt diese Anleitung, anhand einer LED Lampe, das Anschließen von Lampen.
  • Selbermachen

    Spots einbauen - Deckenstrahler aus Halogen

    Mit dem nötigen Wissen ist das Einbauen von Spots ein Kinderspiel. Diese Anleitung zeigt Ihnen wie sie selbst Deckenstrahler, wie Halogen-Spots, einbauen können.
  • Selbermachen

    Gelungener Umbau: Halogen auf LED umrüsten

    Halogen auf LED umrüsten leicht gemacht: Die Anleitung zeigt, was beim Umbau von Halogen- auf LED-Spots zu beachten ist und wie Ordnung in die Verkabelung kommt.
  • Selbermachen

    Dunstabzugshaube - LED statt Halogen

    LED statt Halogen bei Niedervolt – da hilft eine neue Lampe allein nicht weiter. Wir zeigen, wie sich hier LEDs richtig installieren lassen.
  • Selbermachen

    Leitung prüfen - Mit dem Multimeter eine Leitung auf Durchgang prüfen

    Leitung prüfen leicht gemacht! Wir zeigen wie Drähte und Leitungen mit einem Multimeter auf Durchgang geprüft werden können und was es dabei zu beachten gibt.
  • Selbermachen

    Wohnzimmer-Esstisch LED Lampe montieren

    Hat die alte Lampe im Wohnzimmer ausgedient, ist es an der Zeit für neueste Technik! So kannst Du über dem Esstisch eine LED-Lampe montieren!

Kommentare

Super, danke!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.