Unser Aquarien Vergleich

Aquarium

Aquarien kommen in sehr vielen Haushalten und öffentlichen Gebäuden vor. Neben Fischen und anderen Kleintieren wie Krebsen sind sie meist auch Heimat von Pflanzen und unlebendigen Dekorationen. Je vielfältiger und bunter, desto schöner gestaltet sich ein Aquarium. Welche Eigenschaften Aquarien besitzen und was beim Kauf eines Aquariums besonders zu beachten ist, erfahren Sie in nachfolgendem Ratgeber.

Die besten Aquarien

Das Aquarium mit großem Fassungsvermögen

Anzeige

Mit einem Beleuchtungssystem inklusive Fernbedienung ist das Aquarium ausgestattet. Die LEDs sorgen für ein optimales Wachstum der Pflanzen und spenden den Aquarienbewohner ausreichend Helligkeit.

 

Aquarium mit einer Luftzirkulation

Anzeige

Der Filtertank des Aquariums kann an der Oberseite feine Verunreinigungen filtern. Zudem reinigt der Filter das Wasser für eine gute Wasserqualität. Die transparente Glasvorderseite bietet einen guten Blick auf den Tank und die Bewohner.

 

Programmierbares Aquarium

Anzeige

Der Wasseraustrittsstutzen kann so gedreht werden, dass immer wieder andere Strömungen im Aquarium herrschen. Dadurch wird es den Aquarienbewohnern nicht langweilig.

 

Das Aquarium mit Tag- und Nachtlicht

Anzeige

In verschiedenen Größen ist das Aquarium erhältlich. Dieses ist robust und stabil. Zudem ist es mit einer energiesparenden LED-Leuchte ausgestattet. Und hat einen leistungsstarken Filter.

 

Aquarium aus Sicherheitsglas hergestellt

Anzeige

Das Aquarium besteht aus Sicherheitsglas und ist somit nicht anfällig für Kratzer. Zudem ist es gegen Stöße widerstandsfähig. In dem robusten Aquarium fühlen sich die Fische wohl.

 

Das Aquarium zeichnet sich durch die hervorragende Verarbeitung aus

Anzeige

Mit der Tag- und Nachtbeleuchtung fühlen sich Pflanzen und Tiere in dem Aquarium wohl. Der EsayCrystal Filter sorgt dafür, dass die Fische ein dauerhaftes klare und gesunde Wasser haben.

 

Aquarium für Anfänger

Anzeige

Das Aquarium ist für Anfänger geeignet. Es bietet den Fischen und Pflanzen genug Platz, um sich wohlzufühlen. Zudem ist das Aquarium mit einer ausreichenden Beleuchtung ausgestattet.

 

Das farbenfrohe Aquarium

Anzeige

Mit zwei Filtern ist das Aquarium ausgestattet. Zudem hat es noch eine separate bakterielle Wasserreinigung. So leben die Tiere und Pflanzen immer in einem sauberen Wasser.

 

Dieses Aquarium findet überall einen Platz

Anzeige

Der umweltschonende Biofilter dieses Aquariums ist auswaschbar. Dies erspart Ihnen die Kosten für den neuen Filter. Zudem kann das Licht in drei unterschiedlichen Modis verwendet werden.

 

Was macht ein Aquarium?

Aquarien sind mit Wasser gefüllte Gefäße, in welchen Fische, wirbellose Tiere und Pflanzen gehalten werden. Um dem Besitzer den Inhalt eines Aquariums sichtbar zu machen, bestehen diese hauptsächlich aus Glas, oder durchsichtigem Kunststoff. Durch den oben genannten Inhalt in Kombination mit Dekorationsobjekten wie Steinen, Sand und anderen Objekten wird eine Unterwasserwelt hergestellt, die zu Hause betrachtet werden kann.


Wie sieht das optimale Starterpaket für ein Aquarium aus?

Bodeneinrichtung

Für ein Aquarium kommen unterschiedliche Böden in Betracht. Zum einen kann es einfacher Sand sein, der speziell für Aquarien produziert wurde, zum anderen bieten auch Steine und Kiesel eine optimale Grundlage. Am besten ist eine Mischung aus Kieseln und Sand.

Die Farbe ist im ersten Moment nicht entscheidend, allerdings ist bunt und dekorativ nicht immer nett für die Tiere. Vor allem Garnelen und andere Wassertiere, die am Boden leben, sollten nicht mit Farbstoffen in Kontakt kommen. Wichtig ist aber, dass alle Bodenarten vor dem Einlegen in das Aquarium gründliche gespült werden.

Dekoration

Weniger ist in diesem Falle mehr. Nutzer müssen sich vorab über die Fischarten informieren, die sie halten möchten. Einige benötigen ausreichend Verstecke, andere legen keinen Wert auf echte Pflanzen und würden diese nur aus dem Boden reißen. Allerdings muss die Dekoration ohne scharfe Kanten und vor allem stabil auf dem Boden zu platzieren sein. Auf Seile und andere freischwimmende Gegenstände ist zum Schutz der Fische zu verzichten.

Pumpe und Filteranlage

Hierbei gilt zu beachten, dass ein gutes Aquarium für Fische eine gewisse Einlaufzeit benötigt. Diese liegt zwischen zwei und vier Wochen. In dieser Zeit erreicht das Becken in der Regel einen Nitrit-Peak, der vor allem für die Kiemen der Fische schädlich ist.

Wer aber aus anderen Gründen einen direkten oder schnellen Besatz benötigt, kann mit Starterbakterien arbeiten, die innerhalb weniger Stunden ein gutes Milieu aufbauen können. Allerdings müssen diese appliziert werden und wirken, bevor die Fische in das Becken kommen.

Reinigungsutensilien

Algenkratzer, Scheibenschwämme und eine kleine manuelle Saugpumpe sind unerlässlich zum Reinigen des Aquariums und die Ausführung des regelmäßigen Wasserwechsels. Sollte der Wasserwechsel im großen Umfang erfolgen, ist es sinnvoll ein kleines Becken für die Fische zu haben, in dem sie während der Reinigung verbleiben.

Beleuchtung

Auch Fische können mit einer Beleuchtung an einen Tag- und Nachtrhythmus gewöhnt werden. In den Starterpaketen ist die Beleuchtung meist enthalten und kann direkt am Deckel verbaut werden.

Sauerstoff-Pumpe

Gerade wenn das Wasser zu warm wird, ist es schwerer, für die Tiere Sauerstoff aus dem Wasser filtern. Aus diesem Grund kann eine kleine Sauerstoff-Pumpe helfen. Sie wird in Form eines Sprudelsteins oder einer Figur mit einem kleinen Kompressor am Außenbereich befestigt und leitet Luftblasen in das Wasser ein.

Fischfutter

Angepasst auf die Fischart, damit eine regelmäßige Fütterung erfolgen kann.


Was sind wichtige Bestandteile eines Aquariums?

Beleuchtung

Bei jedem Aquarium ist die Beleuchtung ein zentraler Punkt. Ist die Beleuchtung zu schwach, kann der Inhalt nur bedingt beobachtet werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, das nötige Licht dem Inhalt anzupassen. Manche Wasserbewohner mögen es durchaus heller als andere.

Wasserfilter

Zusätzlich ist der Wasserfilter von höchster Priorität. Er filtert das Wasser und ist dafür verantwortlich, den Sauerstoffgehalt des Wassers zu regulieren und sauberes Wasser zu gewährleisten. Der Wasserfilter sollte dem Volumen des Aquariums angepasst werden.

Zudem ist darauf zu achten, dass das Betriebsgeräusch des Geräts seinem Umfeld nicht störend entgegentritt.

Heizstab

Auch hier ist es notwendig, sich ausreichend über den Inhalt des Aquariums zu informieren. Nicht jeder Wasserbewohner bevorzugt die gleiche Wassertemperatur. Mit einem Heizstab lässt sich die Temperatur des Wassers so regulieren, dass dem Inhalt des Gefäßes ein ideales und lebenswertes Umfeld geboten wird.


Welche Größe sollte ein Aquarium haben?

Die Größe eines Aquariums ist den zu haltenden Tieren anzupassen. Hier empfiehlt es sich in der Tierhandlung, oder bei einer anderen Fachkraft, die nötigen Informationen einzuholen, um das Wohl der Tiere und Pflanzen bestmöglich zu garantieren.

Je nach Größe des Aquariums ändert sich auch das Volumen an benötigtem Wasser und die Dicke der Außenwände. Das enorme Gewicht, das dabei entstehen kann, sollte bei der Platzwahl in Betracht gezogen werden.


Die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • In einem Aquarium leben Tiere und bilden mit ihrem Umfeld kleine Ökosysteme. Die Wasserwerte, das richtige Futter, die richtige Temperatur und die passende Sonneneinstrahlung sollten vorab mit einem Experten abgeklärt werden, um eine artgerechte Haltung zu garantieren.
  • Der richtige Standort sollte vorab geklärt sein. Direkte Sonneneinstrahlung ist aufgrund der entstehenden Algen zu vermeiden. Zudem sollten die Raumtemperaturen nicht zu hoch, als auch nicht zu niedrig sein. (Dachboden und Außenbereiche sind zu vermeiden)
  • Das Aquarium bedarf regelmäßiger Reinigung und Pflege. Eine gute Erreichbarkeit ist dabei von Vorteil.

Schlussfolgerung zum Aquarium:

Aquarien bringen viel Farbe und Leben in einen Wohnbereich und sind für jeden Tierfreund genau das richtige um sein Eigenheim, oder Büro liebevoll zu gestalten. Der Aufwand und die Verantwortung, die ein Aquarium mit sich bringen, sollte dennoch unbedingt gut durchdacht sein.

DANKE FÜRS BEWERTEN

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Ähnliche Vergleiche

Stumpenkerze Stumpenkerze
Kerzen sind Leuchtmittel, die früher und heute aus Bienenwachs hergestellt werden. Stearin, Paraffin, Talg und Walrat sind ebenso Grundstoffe, ...
Terrarium Terrarium
Terrarien sind in vielen Wohnungen, Büros und öffentlichen Gebäuden zu finden. Je vielfältiger und bunter, desto schöner gestalten sich ...

Innenausstattung

Keramikheizung
Tischkamin
Eiswürfelmaschine
Teelichtofen

Recent

Fenstersauger
Ergonomischer Buntstift
Taschenlampe
Lichtschalter