Steingarten anlegen - Anleitung für Mini-Steingarten

Mini-Steingarten in einer kaputten Tonschale
4
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 28.09.2016
Die Idee, einen Steingarten anlegen zu wollen, ist auf vielfältige Art und Weise realisierbar. Von einem größeren Keramikgefäß bis hin zum meterhohen Steinhaufen ist alles möglich. Für kleine Gärten bieten sich bepflanzte Tröge an, die mit Steinen zu einem kleinen Alpinum hergerichtet werden – einem Mini-Steingarten. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich ohne größere Mühen ein solcher Mini-Steingarten anlegen lässt.

Steingarten anlegen: Voraussetzungen

Steine und Felsbrocken bilden im Steingarten ein Gerüst, das mit durchlässiger kiesiger Erde aufgefüllt wird. Als Ausgangsmaterial eignet sich idealerweise regionales Gestein. Fündig wird man etwa in Steinbrüchen oder Kiesgruben.

Ein Mini-Steingarten lässt sich in zahlreichen geeigneten Gefäßen anlegen. Wichtig dabei ist nur, dass die Gefäße der alpinen Tröge am Grund über eine gute Drainage verfügen. Denn der Wasserabzug ist das A und O eines jeden Steingartens. Staunässe für die meisten Pflanzen im Steingarten tödlich! In unserem Fall kommt eine große, leicht gebogene Tonscherbe beim Anlegen des Steingartens zum Einsatz. Ihre offenen Seiten gewährleisten den notwendigen Wasserabzug.

Zudem sollte beachtet werden, dass für alpine Tröge und Steingärten grundsätzlich nur schwach wachsende Pflanzen ausgewählt werden, denn andere Pflanzen können den vorherrschenden Bedingungen auf Dauer nicht standhalten.

Finden diese wenigen, aber wesentlichen Voraussetzungen Beachtung, steht einem florierenden Mini-Steingarten kaum etwas im Wege.

Mini-Steingarten aufbauen: Steine anlegen

  • Wasserdurchlässige Grundlage schaffen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Eine Bodenschicht aus Kies schafft die benötigte Wasserdurchlässigkeit für den Mini-Steingarten. Doch auch die Entwässerung…
  • Steine für Steingarten anlegen
    © diybook* | Als Untergrund für das kleine Alpinum kann z.B. eine große Tonscherbe dienen. Die Steine werden so angelegt, dass sie nicht…
  • Zwischenräume im Steingarten auffüllen
    © diybook* | Die Zwischenräume der Steine werden mit kiesiger Erde aufgefüllt. Die Erde dient den Pflanzen als Nährboden und macht den Mini…
  • Erde mit Stock nachdrücken
    © diybook* | Mit einem geeigneten Stab oder Stock wird die eingefüllte Erde nachträglich verfestigt. Bleiben Lufträume, könnten die Steine…
<>

Gleich zu Beginn wird der Wasserabzug des Mini-Steingartens sichergestellt. Eine Bedeckung des Bodens mit einer dünnen Kiesschicht schafft dazu die nötige Durchlässigkeit. Hat das Gefäß keinen offenen Rand, müssen Öffnungen oder Kanäle den Wasserabzug ermöglichen.

Danach folgt das Übereinandersetzen der größeren Steine. Bei der Anordnung der Steine ist darauf zu achten, dass sie möglichst natürlich wirkt und dass ihre Standsicherheit gewährleistet ist. Herabrutschende Steine können darunterliegende Pflanzen nicht nur erdrücken, sondern stellen auch eine Unfallgefahr dar.

Die Zwischenräume werden mit kiesiger Erde verfüllt und mit einem Stock verfestigt. Das Verdichten der Erde ist wichtig, da Lufträume zum Nachrutschen der Steine führen können! Sind die Steine auf der Fläche übereinander angeordnet, kann mit dem Verfüllen letzter Lücken begonnen werden.

Pflanzen in Steingarten einsetzen

  • Steingarten bepflanzen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Der nächste Schritt beim Anlegen des Steingartens ist die Bepflanzung. Für jede Pflanze wird ein zum Wurzelballen passendes…
  • Pflanzen im Steingarten mit Kies bedecken
    © diybook* | Ist die Pflanze in den Mini-Steingarten eingesetzt, wird sie noch mit Kies umgeben. So ist die Auflagefläche der Pflanze nach…
<>

Der nächste Schritt beim Anlegen des Steingartens ist die Bepflanzung. Dazu werden die Pflanzen aus ihrem Ziehtopf genommen und in ein Pflanzloch in der Größe des Wurzelballens gesetzt. Der Wurzelballen wird danach jeweils mit Erde ausreichend abgedeckt.

Nach dem Verschließen aller Lücken wird eine jede Pflanze noch mit etwas Kies umgeben. Auf diese Weise erhält die Pflanze eine Auflagefläche, die nach starken Regenfällen rasch abtrocknet. Fäulnis und Pilzinfektionen werden vermieden. Abschließend wird die frische Pflanzung vorsichtig angegossen.  

Bereits nach einigen Tagen ist ein frischer Austrieb zu erkennen und bereits im ersten Jahr entwickeln sich die Pflanzen zu kleinen Polstern.

Das Ergebnis: Steingarten anlegen mit Erfolg

  • Fertig angelegter Mini-Steingarten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Zum Schluss wird die Pflanzung des neuen Steingartens angegossen. Ist nach einigen Tagen ein frischer Austrieb zu erkennen, so…
<>

Fertig ist der Mini-Steingarten! Das Anlegen war gar nicht so schwer, und besonders viel Material war auch nicht notwendig. Auf diese Weise können kaputte Tröge ganz einfach wiederverwendet werden. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und der Umwelt schadet es gewiss nicht, einen Steingarten anlegen und hegen zu wollen.

Eine kleine Auswahl geeigneter Pflanzen für dieses Projekt findet sich in unserer Übersicht Der Steingarten sowie in dem Artikel Die 7 besten Pflanzen für Tröge und Mini-Steingärten.

Die Idee, einen Steingarten anlegen zu wollen, ist auf vielfältige Art und Weise realisierbar. Von einem größeren Keramikgefäß bis hin zum meterhohen Steinhaufen ist alles möglich. Für kleine Gärten bieten sich bepflanzte Tröge an, die mit Steinen zu einem kleinen Alpinum hergerichtet werden – einem Mini-Steingarten. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich ohne größere Mühen ein solcher Mini-Steingarten anlegen lässt.
  • Wasserdurchlässige Grundlage schaffen
    © diybook* | Eine Bodenschicht aus Kies schafft die benötigte Wasserdurchlässigkeit für den Mini-Steingarten. Doch auch die Entwässerung aus dem Gefäß heraus muss sichergestellt sein, damit später keine Staunässe entsteht.
  • Steine für Steingarten anlegen
    © diybook* | Als Untergrund für das kleine Alpinum kann z.B. eine große Tonscherbe dienen. Die Steine werden so angelegt, dass sie nicht abrutschen können. Aber auch der alpine Trog muss standsicher sein.
  • Zwischenräume im Steingarten auffüllen
    © diybook* | Die Zwischenräume der Steine werden mit kiesiger Erde aufgefüllt. Die Erde dient den Pflanzen als Nährboden und macht den Mini-Steingarten zu einem kompakten Gebilde.
  • Erde mit Stock nachdrücken
    © diybook* | Mit einem geeigneten Stab oder Stock wird die eingefüllte Erde nachträglich verfestigt. Bleiben Lufträume, könnten die Steine des Steingartens ins Rutschen kommen, und das Anlegen des Steingartens wäre umsonst gewesen.
  • Steingarten bepflanzen
    © diybook* | Der nächste Schritt beim Anlegen des Steingartens ist die Bepflanzung. Für jede Pflanze wird ein zum Wurzelballen passendes Pflanzloch ausgewählt und der Wurzelballen mit etwas Erde bedeckt.
  • Pflanzen im Steingarten mit Kies bedecken
    © diybook* | Ist die Pflanze in den Mini-Steingarten eingesetzt, wird sie noch mit Kies umgeben. So ist die Auflagefläche der Pflanze nach dem Regen schneller trocken und Infektionen haben keine Chance.
  • Fertig angelegter Mini-Steingarten
    © diybook* | Zum Schluss wird die Pflanzung des neuen Steingartens angegossen. Ist nach einigen Tagen ein frischer Austrieb zu erkennen, so war das Anlegen des Steingartens ein voller Erfolg.
<>
Die Idee, einen Steingarten anlegen zu wollen, ist auf vielfältige Art und Weise realisierbar. Von einem größeren Keramikgefäß bis hin zum meterhohen Steinhaufen ist alles möglich. Für kleine Gärten bieten sich bepflanzte Tröge an, die mit Steinen zu einem kleinen Alpinum hergerichtet werden – einem Mini-Steingarten. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich ohne größere Mühen ein solcher Mini-Steingarten anlegen lässt.
Materialien: 
Blumenerde
Blumenerde
Ein altes Sprichwort besagt: "Der Boden ist schlecht, auf dem keine Blumen gedeihen." Hinter diesem Satz steckt eine Menge Wahrheit, denn nur in der richtigen Erde gedeihen Pflanzen und Sträucher sowohl im Garten als auch auf dem Balkon oder der Terrasse.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Der Steingarten - Solide Gartengestaltung

    Der Steingarten bringt einen Hauch von Bergwelt in den heimischen Garten, vor allem, wenn der Platz für ein Steinbeet reicht. Wissenswertes über den Steingarten.
  • Selbermachen

    Blumentrog selber bauen - Das Betonstein Trio

    Einen Blumentrog aus Betonsteinen selber zu bauen, ist so einfach wie nie! Nicht einmal Mörtel muss hier zum Einsatz kommen. Ein Kinderspiel!
  • Selbermachen

    Der Balkonteich: Miniteich im Kübel anlegen

    Der eigene Gartenteich? Mit dieser Anleitung wird der Traum des eigenen Teiches wahr. Miniteich anlegen: Der Teich für Balkon und Terrasse!
  • Selbermachen

    Kräuterturm selber bauen

    Der Kräuterturm ist eine leichte Alternative zur Kräuterschnecke im Garten. Die Anleitung zeigt, wie sich ein Kräuterturm selber bauen lässt.
  • Selbermachen

    Erdbeerampel selber machen

    Erdbeerampel selber machen und genießen – die Pflanzung verschönert den Balkon und liefert nebenbei köstliche Resultate. Also Erdbeerampel einfach selber machen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.