Blumentrog selber bauen - Das Betonstein Trio

Betonsteine eines Blumentroges werden mit einem Abdichtkleber aus einer Kartuschenpresse verklebt
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 03.07.2019
Im Vorgarten, auf der Terrasse oder neben dem Gartenhaus – Blumentröge machen fast überall ein gutes Bild. Ganz besonders schön sind feste Installationen aus Natur- oder Betonstein. Der Kreativität sind dabei meist keine Grenzen gesetzt. Umso besser, dass es als Inspiration bereits fix fertige Sets gibt, die das Projekt, einen Blumentrog selber zu bauen, zum Kinderspiel werden lassen. Die folgende Anleitung zeigt, wie einfach es ist, aus Betonsteinen einen Blumenkübel in Eigenregie aufzubauen.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Werkzeug und Material

  • Blumentrog DIY Paket
    zur Bildreihe
    © diybook | Blumenkübel zum Selberbauen gibt es mittlerweile als praktisches Komplettpaket. Individualisten können sich aber natürlich auch…
  • Dichten und Kleben
    © diybook | Beim Blumentrog-Selber-Bauen ist ein Abdichtkleber die erste Wahl. Wichtig ist, dass der Klebstoff für den Außeneinsatz…
<>

Um einen Blumentrog selber zu bauen, werden nicht sonderlich viele Werkzeuge benötigt. In der Regel reichen dafür ein Maßband, eine Wasserwaage und eine Kartuschenpresse aus. 

An Material werden entsprechende Mauersteine und Abdeckplatten oder eben ein Blumentrog-Set benötigt. Zudem braucht es auch noch einen geeigneten Kleber. In diesem Projekt wird ein Abdichtkleber für den Außenbereich verwendet. Genauso gut kann aber auch Dünnbettmörtel oder selbst Fliesenkleber zum Einsatz kommen.

Der tragfähige Untergrund

  • Stabiler Unterbau
    zur Bildreihe
    © diybook | Für das Aufstellen eines Blumentroges aus Betonsteinen ist ein stabiler Unterbau vonnöten. Dieser kann wie hier auf einer…
  • Mittelpunkt ausmessen
    © diybook | Ist für einen stabilen Untergrund gesorgt, kann als nächstes der genaue Aufstellungsort ausgewählt werden. In diesen Projekt…
  • Außengrenzen des Blumenkübels markieren
    © diybook | Der Übersicht halber werden nun vom Mittelpunkt ausgehend die Außengrenzen des Blumentroges ebenfalls mit Pflastersteinen…
<>

Soll ein Blumenkübel selber gebaut werden, ist der Untergrund, wie so oft, eine der wichtigsten Vorbereitungen überhaupt. Denn ein Blumentrog aus Betonsteinen braucht ein solides Fundament. Das kann entweder betoniert sein oder – wie hier – aus Pflastersteinen bestehen. Keinesfalls sollte der Blumentrog auf unbefestigtem Untergrund errichtet werden. Die Stabilität wäre nicht gewährleistet und das Ergebnis damit alles andere als zufriedenstellend.

Ist der Untergrund einmal vorbereitet, kann der zukünftige Standort festgelegt werden. In diesem Projekt wird dazu die Mitte der vorliegenden Pflasterfläche ausgemessen und mit einem Pflasterstein markiert. Danach werden auch die Außengrenzen des Blumentroges mit Pflastersteinen festgelegt. Der perfekte Platz für den Blumentrog scheint gefunden zu sein!

Blumentrog selber bauen

  • Blumentrog errichten - Kleber auftragen
    zur Bildreihe
    © diybook | Dann ist es soweit und Abdichtkleber wird in auf dem Boden großzügig in zwei Bahnen aufgebracht...
  • Betonstein einsetzen
    © diybook | ... und der Betonstein auf den Kleber gesetzt. Der erste Stein wäre somit verklebt. Zu beachten ist aber immer, dass die…
  • Zweiten Betonstein verkleben
    © diybook | Beim zweiten Betonstein wird nicht nur der Boden mit zwei Strängen Kleber versehen, sondern auch die Auflageflächen des ersten…
  • Einkleben des letzten Steins der ersten Schar
    © diybook | Das Verkleben der Betonsteine geht zügig voran, sodass bald auch der letzte Stein der ersten Schar eingesetzt werden kann.
<>

Jetzt geht es ans Blumentrog-Bauen. Mit dem Abdichtkleber werden zwei großzügige Bahnen genau dort auf dem Pflaster gezogen, wo der erste Stein des Blumentroges verklebt werden soll. Danach wird der Betonstein mit der dekorativen Seite nach außen in den Kleber eingesetzt. 

Tipp: Bei z-förmigen Steinen wie den hier vorliegenden sollte der erste Betonstein nicht angedrückt werden, da dieser beim Einsetzen des letzten Steins noch einmal angehoben werden muss.

Danach folgt der zweite Betonstein. Wieder wird Kleber in zwei Bahnen am Untergrund aufgetragen. Diesmal wird aber auch die kleine Fläche des ersten Betonsteins mit Kleber versehen. Anschließend kann der zweite Betonstein ebenfalls ganz einfach eingesetzt werden.

Auf diese Weise werden alle weiteren Steine eingesetzt, bis die erste Schar vervollständigt wurde. Ist das geschafft, werden alle Steine nochmals fest an den Untergrund gedrückt.

Setzen weiterer Betonsteinreihen

  • Erste Betonstein-Schar mit Abdichtkleber versehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Ist die erste Schar des Blumentrogs gebaut, folgt sogleich die zweite. Dafür wird auf der ersten Betonstein-Schar wieder…
  • Zweite Schar verkleben
    © diybook | Es folgt das Verkleben der zweiten Betonstein-Schar. Beim Einsetzen des jeweils letzten Steins muss der erste Stein allerdings…
  • Dritte Schar fällt kleiner aus
    © diybook | Mit der dritten Schar werden aus dem ursprünglich rechteckigen Trog zwei separate, quadratische Tröge gemacht. Um das zu…
  • Dritte Schar fertigstellen
    © diybook | Dann ist auch schon bald die dritte Schar verklebt und das Mauerwerk für zwei Tröge ist fertiggestellt. Fehlt noch der dritte…
<>

Ist die erste Reihe des Blumentroges aufgebaut, folgt sogleich die zweite Schar. Dazu werden wieder zwei Bahnen Abdichtkleber großzügig auf der gesamten ersten Schar aufgebracht. Dann werden die Steine eingesetzt. Auf die Verlegung im Verbund – also auf einen Versatz – muss nicht geachtet werden. Das ergibt sich durch die verwendeten z-förmigen Mauersteine ganz von alleine. 

Ist auch die zweite Schar aufgesetzt, folgt die dritte und letzte Schar. Diese wird aber nur mehr auf einer Hälfte des bisherigen Blumentroges aufgesetzt. Denn am Ende des Projektes sollen drei im Umfang etwa drei gleich große, aber in der Höhe abgesetzte Blumenkübel entstehen. Über die Mitte des bisherigen Troges wird also ein Trennstein verlegt, um schon einmal zwei separate Kübel zu erhalten. Auf der einen Seite wird dann die dritte Schar fertiggestellt. Nun fehlt also nur noch ein Kübel. Zeit, den letzten Blumentrog zu bauen!

Dritten Blumentrog einmessen und herstellen

  • Dritten Blumentrog einmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der dritte Blumentrog soll mittig an die beiden eben errichteten Blumentröge anschließen. Dazu wird die Lage des ersten…
  • Dritten Blumentrog selber bauen
    © diybook | Analog zu den ersten beiden Trögen wird auch der dritte Blumentrog aufgebaut bzw. verklebt. Die Steine werden Stück für Stück…
<>

Der dritte und letzte Blumentrog soll an einer Seite, genau in der Mitte der zwei bereits gebauten Blumentröge seinen Platz finden. Die genaue Lage wird daher mit einem Maßband ausgemessen und der erste Stein, ein Füllblock, verklebt. Danach folgen auch die anderen Betonsteine, die wie bisher mit Abdichtkleber auf den Untergrund geklebt werden. Da dieser Blumentrog aus nur einer Schar besteht, ist die Arbeit bald geschafft.

Fertig sind die drei Blumentröge! Aber irgendetwas fehlt noch... Richtig! Was fehlt, sind die Abdeckplatten. Sie bedecken die Oberseite der Mauersteine und sorgen so für einen schöneren Abschluss.

Abpeckplatten der Blumentröge zuschneiden und verkleben

  • Abdeckplatten im Verbund verlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wurde auch der letzte Blumentrog gebaut, sind noch die Abdeckplatten an der Reihe. Denn das Blumentrog-Trio soll ja auch nach…
  • Abdeckstein einpassen
    © diybook | Gelingt das Auflegen des höchsten Blumentroges noch, ohne eine Abdeckplatte zu schneiden, so müssen die Abdeckplatten beim…
  • Abdeckplatte mit der Steinschneidemaschine kürzen
    © diybook | Mit der Steintrennmaschine wird die Abdeckplatte kurzerhand auf das benötigte Maß gebracht. Alternativ kann hierfür aber auch…
  • Geschnittene Abdecksteine einsetzen
    © diybook | Danach können auch die geschnittenen Abdecksteine eingesetzt werden. Alles ist bereit für den letzten Klebereinsatz.
  • Abdecksteine verkleben
    © diybook | Der letzte Schritt den Blumentrog zu bauen ist das Verkleben der Abdecksteine. Das Verkleben verläuft wie schon bei den…
<>

Die Abdecksteine der Blumentröge werden bereitgestellt und aufgesetzt. Hierbei ist darauf zu achten, dass diese im Verbund, also mit Versatz zu den Fugen, aufgesetzt werden. Verklebt werden diese aber noch nicht.

Kann der oberste Trog mit ganzen Abdecksteinen bedient werden, so muss bei den beiden unteren Trögen eine Abdeckplatte eingepasst werden. Die Länge wird mit dem Maßband abgemessen und auf die Abdeckplatte übertragen.

Geschnitten werden die Betonsteine dann mit einer Steinschneidemaschine. Alternativ können sie aber auch mit einem großen Winkelschleifer, der mit einem Diamantblatt bestückt ist, geschnitten werden.

Sind alle Abdeckplatten an ihrem zugewiesenen Platz, werden auch diese kurzerhand mit Abdichtkleber verklebt. Perfekt! Der Blumentrog ist im Grunde schon fertig. Wären da nicht noch einige letzte Arbeiten zu erledigen!

Abschließende Arbeiten

  • Ein Blumentrog braucht einen Abfluss
    zur Bildreihe
    © diybook | Doch nicht so schnell! Es wäre bestimmt von Vorteil, wenn der Blumentrog auch einen Abfluss hätte. Das Pflaster ist zwar im…
  • Blumentrog mit Noppenfolie auslegen
    © diybook | Ein weiterer Punkt, der nicht vergessen werden sollte, ist das Auslegen der Blumentröge mit Noppenfolie. Wasser und Erde…
  • Noppenfolie zuschneiden
    © diybook | ... und auf die richtige Länge zugeschnitten.
  • Noppen schauen immer zur Wand
    © diybook | Wichtig ist, dass nach dem Einsetzen die Noppen der Noppenfolie zur Wand schauen. Denn nur so wird es richtig gemacht!
<>

Wo Wasser hineinfließt, fließt das Wasser auch wieder heraus – so auch beim selbst gebauten Blumentrog. Daher muss für einen ausreichend großen Abfluss gesorgt werden. Im Falle von Pflaster ist das im Grunde kein Problem, da dieses das Wasser abfließen lässt. Um aber sicherzugehen, dass auch starke Regenfälle gut abrinnen können, wird ein Pflasterstein je Trog entfernt.

Hinweis: Im Falle einer soliden Fundamentplatte bzw. einer Terasse sollte pro Trog zumindet ein Betonstein am Boden mit einem Loch versehen werden, damit Regenwasser bzw. überschüssiges Gießwasser ungehindert abrinnen kann.

Ist das geschafft, werden die Tröge abschließend mit einer Noppenfolie ausgekleidet. Diese wird dazu in Länge und Höhe abgemessen und mit einem Cutter zurechtgeschnitten. Beim Auskleiden ist darauf zu achten, dass die Noppen der Folie zum Betonstein zeigen.

Ergebnis

  • Fertiger selbst gebauter Blumentrog
    zur Bildreihe
    © diybook | Dann ist es auch schon vollbracht und der Blumentrog ist fertig! Besonders toll: Er wurde ganz aus eigener Kraft errichtet.…
<>

Dann ist es vollbracht und die Blumentröge sind errichtet. Jetzt heißt es einen Tag warten, bis der Kleber vollständig getrocknet ist. Dann können die selbst gebauten Blumenkübel mit Erde und Pflanzen befüllt werden. 

Einen Blumentrog selber zu bauen, ist nicht allzu schwer, solange für einen stabilen und geraden Untergrund sowie eine vernünftige Entwässerung gesorgt ist. 

Wir wünschen gutes Gelingen!

Im Vorgarten, auf der Terrasse oder neben dem Gartenhaus – Blumentröge machen fast überall ein gutes Bild. Ganz besonders schön sind feste Installationen aus Natur- oder Betonstein. Der Kreativität sind dabei meist keine Grenzen gesetzt. Umso besser, dass es als Inspiration bereits fix fertige Sets gibt, die das Projekt, einen Blumentrog selber zu bauen, zum Kinderspiel werden lassen. Die folgende Anleitung zeigt, wie einfach es ist, aus Betonsteinen einen Blumenkübel in Eigenregie aufzubauen.
  • Stabiler Unterbau
    © diybook | Für das Aufstellen eines Blumentroges aus Betonsteinen ist ein stabiler Unterbau vonnöten. Dieser kann wie hier auf einer Pflasterfläche oder aber auf einem Betonfundament errichtet werden. Vom Aufstellen auf unbefestigtem Boden wird dringend abgeraten, da sich die Steine mit der Zeit dem Untergrund beugen und damit keine Stabilität gegeben ist.
  • Blumentrog DIY Paket
    © diybook | Blumenkübel zum Selberbauen gibt es mittlerweile als praktisches Komplettpaket. Individualisten können sich aber natürlich auch selbst verwirklichen und die Steine einzeln beziehen. Dieses Set beinhaltet Steine und Abdeckplatten für drei in der Höhe zueinander versetzte Blumentröge mit den Innenmaßen von 400 mm x 400 mm.
  • Dichten und Kleben
    © diybook | Beim Blumentrog-Selber-Bauen ist ein Abdichtkleber die erste Wahl. Wichtig ist, dass der Klebstoff für den Außeneinsatz zugelassen und somit UV- und frostbeständig ist. Alternativ kann natürlich auch Dünnbettmörtel bzw. Fliesenkleber zum Einsatz kommen.
  • Mittelpunkt ausmessen
    © diybook | Ist für einen stabilen Untergrund gesorgt, kann als nächstes der genaue Aufstellungsort ausgewählt werden. In diesen Projekt wird der Blumentrog mittig auf die errichtete Pflasterfläche gestellt. Dazu wird die Mitte der Fläche bestimmt und markiert.
  • Außengrenzen des Blumenkübels markieren
    © diybook | Der Übersicht halber werden nun vom Mittelpunkt ausgehend die Außengrenzen des Blumentroges ebenfalls mit Pflastersteinen markiert. Das hilft im nächsten Schritt beim Auftragen des Klebers. Ist alles markiert oder angezeichnet, kann garantiert nichts schief gehen!
  • Blumentrog errichten - Kleber auftragen
    © diybook | Dann ist es soweit und Abdichtkleber wird in auf dem Boden großzügig in zwei Bahnen aufgebracht...
  • Betonstein einsetzen
    © diybook | ... und der Betonstein auf den Kleber gesetzt. Der erste Stein wäre somit verklebt. Zu beachten ist aber immer, dass die dekorative Seite der Betonsteine nach außen zeigt.
  • Zweiten Betonstein verkleben
    © diybook | Beim zweiten Betonstein wird nicht nur der Boden mit zwei Strängen Kleber versehen, sondern auch die Auflageflächen des ersten Betonsteins. Wieder zeigt die dekorative Seite nach außen.
  • Einkleben des letzten Steins der ersten Schar
    © diybook | Das Verkleben der Betonsteine geht zügig voran, sodass bald auch der letzte Stein der ersten Schar eingesetzt werden kann.
  • Erste Betonstein-Schar mit Abdichtkleber versehen
    © diybook | Ist die erste Schar des Blumentrogs gebaut, folgt sogleich die zweite. Dafür wird auf der ersten Betonstein-Schar wieder Abdichtkleber in zwei Bahnen aufgetragen. Auf die Verlegung im Verbund muss nicht Rücksicht genommen werden, da sich das bei diesen z-förmigen Mauersteinen von ganz von alleine ergibt.
  • Zweite Schar verkleben
    © diybook | Es folgt das Verkleben der zweiten Betonstein-Schar. Beim Einsetzen des jeweils letzten Steins muss der erste Stein allerdings ein wenig angehoben werden. Es lohnt daher, den ersten Stein initial nicht allzu fest anzudrücken.
  • Dritte Schar fällt kleiner aus
    © diybook | Mit der dritten Schar werden aus dem ursprünglich rechteckigen Trog zwei separate, quadratische Tröge gemacht. Um das zu erreichen, wird nur noch eine Hälfte aufgemauert und schon in der Mitte des Troges abgeschlossen.
  • Dritte Schar fertigstellen
    © diybook | Dann ist auch schon bald die dritte Schar verklebt und das Mauerwerk für zwei Tröge ist fertiggestellt. Fehlt noch der dritte Blumentrog.
  • Dritten Blumentrog einmessen
    © diybook | Der dritte Blumentrog soll mittig an die beiden eben errichteten Blumentröge anschließen. Dazu wird die Lage des ersten Betonsteins ausgemessen und der Stein, eigentlich ein Füllblock, an Ort und Stelle verklebt.
  • Dritten Blumentrog selber bauen
    © diybook | Analog zu den ersten beiden Trögen wird auch der dritte Blumentrog aufgebaut bzw. verklebt. Die Steine werden Stück für Stück mit Abdichtkleber auf den Untergrund geklebt.
  • Abdeckplatten im Verbund verlegen
    © diybook | Wurde auch der letzte Blumentrog gebaut, sind noch die Abdeckplatten an der Reihe. Denn das Blumentrog-Trio soll ja auch nach oben hin glänzen. Die Platten werden dazu im Verbund, also versetzt auf die verlegten Steine aufgesetzt.
  • Abdeckstein einpassen
    © diybook | Gelingt das Auflegen des höchsten Blumentroges noch, ohne eine Abdeckplatte zu schneiden, so müssen die Abdeckplatten beim zweiten und dritten Trog eingepasst werden. Die Länge wird kurzerhand abgemessen und die Abdeckplatte angezeichnet.
  • Abdeckplatte mit der Steinschneidemaschine kürzen
    © diybook | Mit der Steintrennmaschine wird die Abdeckplatte kurzerhand auf das benötigte Maß gebracht. Alternativ kann hierfür aber auch ein großer Winkelschleifer mit entsprechendem Sägeblatt zum Einsatz kommen.
  • Geschnittene Abdecksteine einsetzen
    © diybook | Danach können auch die geschnittenen Abdecksteine eingesetzt werden. Alles ist bereit für den letzten Klebereinsatz.
  • Abdecksteine verkleben
    © diybook | Der letzte Schritt den Blumentrog zu bauen ist das Verkleben der Abdecksteine. Das Verkleben verläuft wie schon bei den Betonsteinen: Zwei Bahnen Kleber auftragen und Abdeckstein einsetzen. Fertig!
  • Ein Blumentrog braucht einen Abfluss
    © diybook | Doch nicht so schnell! Es wäre bestimmt von Vorteil, wenn der Blumentrog auch einen Abfluss hätte. Das Pflaster ist zwar im Grunde wasserdurchlässig, aber schneller geht das Abfließen, wenn ein bis zwei Steine entfernt werden. Bei einem Betonfundament sollte in jedem Fall für einen geregelten Abfluss gesorgt werden.
  • Blumentrog mit Noppenfolie auslegen
    © diybook | Ein weiterer Punkt, der nicht vergessen werden sollte, ist das Auslegen der Blumentröge mit Noppenfolie. Wasser und Erde könnten sonst durch die Spalten zwischen den einzelnen Betonsteinen austreten und das wäre kein schöner Anblick. Die Noppenfolie wird daher eingemessen ...
  • Noppenfolie zuschneiden
    © diybook | ... und auf die richtige Länge zugeschnitten.
  • Noppen schauen immer zur Wand
    © diybook | Wichtig ist, dass nach dem Einsetzen die Noppen der Noppenfolie zur Wand schauen. Denn nur so wird es richtig gemacht!
  • Fertiger selbst gebauter Blumentrog
    © diybook | Dann ist es auch schon vollbracht und der Blumentrog ist fertig! Besonders toll: Er wurde ganz aus eigener Kraft errichtet. Einen Blumentrog selber zu bauen ist also gar nicht so schwer, wie man vermuten mag. Einfach perfekt!
<>

Es hat doch einiges für sich, einen großen Blumentrog für den Garten gleich selber zu mauern. Denn fertige Blumenkübel aus Beton sind meist nicht sonderlich schön anzusehen. Mauerwerk aus Natur- oder Betonsteinen hingegen macht einiges her.

Allerdings: Es gibt auch Blumenkübel, die aus Beton gefertigt sind und trotzdem schönes Natursteinmauerwerk imitieren. Das beste daran aber ist, dass das Aufbauen eines solchen Blumentrogs aus Beton ganz einfach selbst gelingt - denn es handelt sich um einen Bausatz! In diesem Video zeigen wir Schritt-für-Schritt, wie der Aufbau eines fertigen Blumentrog-Sets selbst unerfahrenen Heimwerkern gelingt. 

Da für das Aufbauen des Troges handlich zugeschnittene Mauer- und Abdecksteine verwendet werden, steht mit etwas Fantasie auch einem individuell ausgestalteten Blumentrog nichts im Wege.

Im Vorgarten, auf der Terrasse oder neben dem Gartenhaus – Blumentröge machen fast überall ein gutes Bild. Ganz besonders schön sind feste Installationen aus Natur- oder Betonstein. Der Kreativität sind dabei meist keine Grenzen gesetzt. Umso besser, dass es als Inspiration bereits fix fertige Sets gibt, die das Projekt, einen Blumentrog selber zu bauen, zum Kinderspiel werden lassen. Die folgende Anleitung zeigt, wie einfach es ist, aus Betonsteinen einen Blumenkübel in Eigenregie aufzubauen.
Werkzeuge: 
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Kartuschenpistole
Kartuschenpistole
Die Handdruckspritze ist vor allem unter der Bezeichnung Kartuschenpistole oder Kartuschenpresse bekannt. Das liegt an der Form und am Mechanismus, denn bedienen lässt sich die Kartuschenpistole so einfach wie eine Sahnespritze, mit der bekanntlich Torten verziert werden.
Cuttermesser / Teppichmesser
Cuttermesser / Teppichmesser
Das Cuttermesser ist vielerorts fester Bestandteil des heimischen Werkzeugkoffers. Auch als Teppichmesser bezeichnet ist es vor allem wegen seiner Schärfe und der präzisen Handhabung bekannt.
Materialien: 
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.