Minze vermehren: Rhizome teilen und einpflanzen

Rhizome einsetzen, um Minze zu vermehren
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 18.04.2017
Die Minze gehört zu den Pflanzen, die einerseits als Nutzpflanze umfangreich geerntet werden sollen, andererseits jedoch aufgrund ihre Wuchsstärke zum Schutze der Nachbarn gebändigt werden müssen. Um diesen Widerspruch auszugleichen, ist die Topfkultur eine praktikable Kulturmethode. Denn so kann die Minze nicht über die Stränge schlagen. Wer dennoch mehr von seiner Minze haben will, hat die Möglichkeit, die Pflanze über ihre Rhizome zu teilen. Wir zeigen in diesem Artikel, wie sich Minze vermehren lässt.

Grenzen setzen

  • Topfminze vorbereiten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Segen und Fluch zugleich: Im Topf wird die Minze davon abgehalten, im Wurzelbereich zu wuchern und damit andere Pflanzen zu…
  • Minze austopfen
    © diybook* | Zunächst einmal wird die Pflanze aus ihrem alten Topf befreit, so dass der Wurzelballen frei liegt. Diesen gilt es nun zu…
<>

Minzen sind mehrjährige Pflanzen und gehören der Gattung Mentha an. Sie breiten sich vorrangig durch unterirdische Wurzelrhizome aus. Je nach Sorte kann der Wuchs allerdings so ausufern, dass benachbarte Pflanzen unter den Ausläufern der Kräuterpflanzen leiden. Im gewachsenen Boden bietet sich also eine Wurzelsperre an.

Sinnvoll kann auch die Kultur in Töpfen sein, aus den Gefäßen kann die Pflanze nicht ausbrechen. Leider jedoch ist damit die Ernte auch weniger ergiebig. Beim Anbau lohnt es daher, gleich mehrere Töpfe zu bepflanzen. Ableger lassen sich auf einfachem Wege durch die Rhizomteilung herstellen. Im Folgenden machen wir vor, wie sich so Minze vermehren lässt.

Rhizome teilen

  • Wurzelballen mit Messer halbieren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Mit einem scharfen Messer wird der Wurzelballen prompt in eine obere und eine untere Hälfte zerschnitten. Für den Spross…
  • Rhizome aus Ballen herausschneiden
    © diybook* | Ist der untere Teil des Wurzelballens gut ausgebildet, lassen sich daraus noch weitere einzelne Rhizome entnehmen. Sie werden…
  • Rhizome in Topf einlegen
    © diybook* | Um nun die Minze vermehren zu können, werden die einzelnen Rhizome einfach waagerecht in einen vorbereiteten Pflanztopf…
<>

Als Basis dienen normale Topfpflanzen von Minze. Sie besitzen zumeist bereits einen gut durchwurzelten Ballen, der ausreichend Rhizome beinhaltet. Die schnellste Variante ist es, den Wurzelballen einfach mit einem scharfen Messer zu teilen. Damit verbleiben am oberen Wurzelballen immer noch ausreichend Wurzeln für den oberirdischen Spross.

Sind ausreichend Rhizome am Teilstück vorhanden, können auch Teilstücke aus dem Wurzelbereich herausgelöst werden. Wichtig ist dabei nur, dass an den einzelnen Rhizomen tatsächlich Knospen vorhanden sind. Mit diesen Vorbereitungen lässt sich nun die Minze vermehren.

Neue Minze anlegen

  • Neuen Pflanztopf verfüllen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Anschließend wird der Pflanztopf vollständig mit Erde verfüllt. Auch der obere Wurzelballen mit dem Spross kann nun wieder in…
  • Erde im neuen Pflanztopf andrücken
    © diybook* | Zum Schluss wird die Erde im Pflanztopf noch etwas angedrückt. Damit ist das Rätsel, wie sich Minze vermehren lässt, auch…
  • Fertig vorbereiteter Pflanztopf mit Rhizomen
    © diybook* | Die Rhizomteilung ist ein beliebtes und bewährtes Mittel, um auch Topfminze erfolgreich zu vermehren. Der Vorgang lässt sich…
<>

Die einzelnen Wurzelstücke werden in einen halbgefüllten Erdtopf waagerecht eingelegt. Es können durchaus mehrere Stücke sein. Sie verwachsen später und bilden so eine neue Pflanze. Die Wurzelrhizome werden anschließend mit Erde überschüttet. Die Oberfläche wird angedrückt und abschließend angegossen.

Das verbliebene obere Teilstück mit dem Spross wird mit frischem Boden wieder im Topf eingelassen. Hier dauert es nicht lange, bis es anwächst und neue Rhizome im Wurzelbereich ausbildet. Mittels der Rhizomteilung lassen sich Minzen rasch in größeren Stückzahlen vegetativ vermehren. Der Vorgang kann durchaus ein- bis zweimal pro Jahr wiederholt werden.

Die Minze gehört zu den Pflanzen, die einerseits als Nutzpflanze umfangreich geerntet werden sollen, andererseits jedoch aufgrund ihre Wuchsstärke zum Schutze der Nachbarn gebändigt werden müssen. Um diesen Widerspruch auszugleichen, ist die Topfkultur eine praktikable Kulturmethode. Denn so kann die Minze nicht über die Stränge schlagen. Wer dennoch mehr von seiner Minze haben will, hat die Möglichkeit, die Pflanze über ihre Rhizome zu teilen. Wir zeigen in diesem Artikel, wie sich Minze vermehren lässt.
  • Topfminze vorbereiten
    © diybook* | Segen und Fluch zugleich: Im Topf wird die Minze davon abgehalten, im Wurzelbereich zu wuchern und damit andere Pflanzen zu stören. Andererseits ist die Ernte damit auch weniger ergiebig. Wer mehr von seiner Pflanze haben will, kann aber auch per Rhizomteilung die Minze vermehren.
  • Minze austopfen
    © diybook* | Zunächst einmal wird die Pflanze aus ihrem alten Topf befreit, so dass der Wurzelballen frei liegt. Diesen gilt es nun zu teilen.
  • Wurzelballen mit Messer halbieren
    © diybook* | Mit einem scharfen Messer wird der Wurzelballen prompt in eine obere und eine untere Hälfte zerschnitten. Für den Spross bleiben damit noch ausreichend Wurzeln zurück.
  • Rhizome aus Ballen herausschneiden
    © diybook* | Ist der untere Teil des Wurzelballens gut ausgebildet, lassen sich daraus noch weitere einzelne Rhizome entnehmen. Sie werden wiederum mit dem Messer herausgeschnitten.
  • Rhizome in Topf einlegen
    © diybook* | Um nun die Minze vermehren zu können, werden die einzelnen Rhizome einfach waagerecht in einen vorbereiteten Pflanztopf ausgelegt. Es schadet nicht, mehrere Rhizome in einem Topf unterzubringen.
  • Neuen Pflanztopf verfüllen
    © diybook* | Anschließend wird der Pflanztopf vollständig mit Erde verfüllt. Auch der obere Wurzelballen mit dem Spross kann nun wieder in einem neuen Topf mit frischer Erde eingesetzt werden.
  • Erde im neuen Pflanztopf andrücken
    © diybook* | Zum Schluss wird die Erde im Pflanztopf noch etwas angedrückt. Damit ist das Rätsel, wie sich Minze vermehren lässt, auch schon gelöst!
  • Fertig vorbereiteter Pflanztopf mit Rhizomen
    © diybook* | Die Rhizomteilung ist ein beliebtes und bewährtes Mittel, um auch Topfminze erfolgreich zu vermehren. Der Vorgang lässt sich dabei im Jahr durchaus ein- bis zweimal wiederholen.
<>
Danke fürs Bewerten 
Average: 5 (1 vote)
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Kräuter auf der Fensterbank vortreiben

    Frischer Kräutergenuss im Winter? Wir zeigen, was zu tun ist, um erfolgreich Kräuter auf der Fensterbank vortreiben und ernten zu können.
  • Selbermachen

    Kräuterbeet anlegen - Das Themenbeet

    Themenfelder im Kräuterbeet helfen, den eigenen Nutzgarten im Griff zu behalten. So lässt sich ein praktisches Themen-Kräuterbeet anlegen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.