Glasfasertapete tapezieren und streichen

Abschneiden des Überstands einer Glasfasertapete
4
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 25.01.2016
Glasfaser klingt erstmal kompliziert. Mit Leitertechnik haben die gleichnamigen Tapeten aber nichts zu schaffen. Im Gegenteil, die Stärken der Glasfasertapete sind ihre einfache Handhabung und ihre Robustheit. Raufaser für Fortgeschrittene könnte man meinen. Diese Anleitung führt Schritt für Schritt vor, wie sich eine Glasfasertapete tapezieren lässt, um von dieser praktischen Wandbekleidung maximal zu profitieren.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Glasfaser: Die robuste Alternative

  • Rolle Glasfasertapeten
    zur Bildreihe
    © diybook | Heute kommen Glasfasertapeten zum Einsatz! Das Material erscheint relativ zart, ist aber hart im Nehmen. Die optimale…
<>

Glasfasertapeten klingen nach fragiler Technik, aber das genaue Gegenteil ist der Fall. Das Glasfasermaterial ist äußerst widerstandsfähig und dennoch leicht zu verarbeiten. Vor allem in Räumen, deren Oberflächen bisweilen stark beansprucht werden, wie z.B. in Werkräumen, Vorzimmern oder Fluren kehren Glasfasertapeten schnell ihre starke Seite hervor. Da ist es eigentlich verwunderlich, dass sie sich noch längst nicht in jedem Haushalt finden.

Doch wie lässt sich eine Glasfasertapete tapezieren? Im Grunde nicht viel anders als eine Raufasertapete. Damit sich jeder ein gutes Bild davon machen kann, greifen wir zu Cutter und Kleister und tapezieren unsere Testwand mit Glasfaser!

Werkzeug und Material

  • Dispersionskleber mit Spachtel
    zur Bildreihe
    © diybook | Da Glasfasertapeten nicht wasserdampfdurchlässig sind und der Untergrund aus Gipskarton auch nicht so vertrauenerweckend…
  • Raufaserkleister für Glasfasertapeten
    © diybook | Auf saugenden und grundierten Untergründen können je nach Hersteller auch Vliestapetenkleister oder Raufaserkleister mit der…
<>

Auch beim Tapezieren von Glasfasertapeten kommen die üblichen Tapezierhilfen zum Einsatz. So werden zum Einmessen natürlich Wasserwaage, Maßband und Bleistift gebraucht. Zum Ablängen und Zuschneiden sind Cutter, Tapezierschiene und Tapezierspachtel zu empfehlen. Für den Auftrag des Bindemittels werden diesmal Zahnspachtel und Maurerkelle benötigt. Daneben sind bei diesem Projekt Andrückwalze sowie Pinsel und Farbrolle erforderlich.

Neben der obligatorischen Glasfasertapete fällt die Wahl des Bindemittels dieses Mal auf einen Dispersionskleber. Das Glasfasermaterial ist wasserdampfundurchlässig. Damit es dennoch auch auf unserer Gipskarton-Testwand zu optimalem Halt reicht, wird dem wasserarmen Kleber der Vorzug gegeben. Je nach Eignung des Untergrunds kann aber schon ein Kleister mit verstärkter Haftung oder bei Vliesträgern auch ein Vliestapetenkleister Abhilfe schaffen. Entscheidend ist, dass eine zuverlässige und gleichmäßige Trocknung des Bindemittels ermöglicht wird. Schließlich muss die neue Tapete noch einen Farbanstrich unbeschadet übersteht. Letzterer erfolgt mit einem Acryllack, der sich durch eine hohe Nassabriebbeständigkeit auszeichnet.

Tapeten und Wand vorbereiten

  • Tapetenbahn ablängen und zuschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Glasfasertapeten zu tapezieren erfordert nur einige klar geordnete Arbeitschritte. Zuerst werden die benötigten Tapetenbahnen…
  • Dispersionskleber an Wand aufspachteln
    © diybook | Vorbereitend wird auf den Untergrund für die erste Bahn der Dispersionskleber aufgetragen. Da der Kleber eine pastöse…
  • Dispersionskleber ums Eck streichen
    © diybook | Die Außenecke der Wand wird für eine saubere Verarbeitung gleich mitbedacht. Der Kleber wird noch bis 3 cm um das Eck herum…
<>

Wie schon bei unseren anderen Tapezierprojekten werden zunächst die Wandflächen vermessen, woraus sich zugleich der Umfang des Materialbedarfs ergibt. Wie das im Einzelnen vonstatten geht, beschreibt unser Artikel Materialbedarf fürs Tapezieren ermitteln. Die Höhe der Wand wird anschließend auf die Tapeten übertragen. Da die Glasfastertapete eine einheitliche Oberfläche besitzt und somit keinen Versatz erfordert, reicht es, der Wandhöhe noch 10 cm für den erforderlichen Überstand an Ober- und Unterkante zuzurechnen, um die finale Bahnlänge zu erhalten. Die Tapete wird entsprechend abgelängt und mittels Tapezierschiene und Cutter sauber zugeschnitten.

Sobald die Tapetenbahnen bereit liegen, wandert die Aufmerksamkeit zur Wandfläche. Die Tapezierarbeiten sollen rechts einer vorspringenden Außenecke beginnen und den Eckbreich sogleich einbeziehen. Der Dispersionskleber wird dabei in drr Breite einer tapetenbahn direkt auf die Wand gespachtelt. Mit der Maurerkelle wird aufportioniert, der Aufstrich erfolgt mit dem Zahnspachtel. Deckend arbeiten, aber nicht zu viel Material verwenden! Auf der linken Seite der Ecke wird ein 3 cm breiter Streifen ebenfalls mit Kleber versehen. Dann geht es weiter mit der ersten Bahn.

Erste Bahn der Glasfasertapete tapezieren

  • Glasfasertapete beim Tapezieren leicht andrücken
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die erste Bahn der Glasfasertapete zu tapezieren, wird sie zunächst an der Oberkante angesetzt und dann nur leicht…
  • Vertikale Ausrichtung der Tapetenbahn prüfen
    © diybook | Sitzt die erste Bahn an Ort und Stelle, wird noch einmal die korrekte vertikale Ausrichtung mit der Wasserwaage überprüft. Es…
  • Tapetenbahn fest andrücken
    © diybook | Sobald alles passt, wird die Glasfasertapete mit der Tapezierwalze ins Kleberbett gedrückt. Damit findet sie ihren endgültigen…
<>

Die erste Bahn wird mit der oberen Kante bündig am Deckenanschluss angesetzt Nach links hin schaut die Tapete ca. 3 cm über den Eckbereich hinaus. Hier wird die Tapete später umgeschlagen. Dann wird die Bahn mit der Hand bereits leicht verstrichen. Es folgt ein prüfender Blick mit der Wasserwaage: Passt die senkrechte Ausrichtung? Falls nein, dann schnell nachbessern! Denn viel Gelegenheit bleibt nicht, um die Tapete noch sauber auszurichten. Sobald alles richtig sitzt, wird die Tapete mit der Andrückwalze abgerollt, Lufteinschlüsse werden systematisch herausgestrichen, der Halt insgesamt verbessert.

  • Unteren Überstand abschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Da die Tapete mit der Oberkante angesetzt wurde, ist diesmal nur an der Unterkante ein Überstand zu entfernen. Dank der fixen…
  • Tapetenbahn an Außenecke umschlagen
    © diybook | Während des Zuschnitts wird die überstehende Bahnnaht ums Eck geschlagen. Falls dieser Bereich noch nicht ausreichend klebt,…
<>

Da die erste Bahn mit der Oberkante bündig angesetzt wurde, muss im Anschluss nur an der Bodenleiste der Überstand entfernt werden. In unserem Fall ist das mit einem schnellen Zug des Cutters erledigt. Wer hier weniger sicher ist, schafft sich mit dem Tapezierspachtel eine geeignete Schnittführung.

Jetzt fehlt noch der Eckbereich. Hier steht die Tapete weiterhin ein Stück über, wird nun jedoch sorgfältig Stück für Stück umgeschlagen und ins Kleberbett gedrückt. Auf der linken Wand ensteht so ein wenige Zentimeter breiter Streifen, der der nächsten Bahn als Stoß dient.

Weitere Bahnen verlegen

  • Nächsten Wandabschnitt einkleistern
    zur Bildreihe
    © diybook | Die erste Bahn ist verlegt, die zweite folgt gleich links daneben ums Eck. Wieder wird zuerst der betreffende Wandbereich mit…
  • Zweite Bahn zum Tapezieren ansetzen
    © diybook | Die bereits gezeigten Arbeitsschritte kommen auch hier zur Anwendung, um die Glasfasertapete zu tapezieren. Die vertikale…
  • Tapetenbahnen sauber Stoß an Stoß setzen
    © diybook | Vorsichtig werden die Bahnen Stoß an Stoß gesetzt. Ohne ausreichende Übung hierfür ruhig Zeit nehmen! Am Ende soll der Stoß…
<>

Um den Eckbereich abzuschließen wird gleich links neben der ersten Bahn weiterverlegt. Es kommen hier prinzipiell die gleichen Schritte zum Tragen. Zuerst wird die Wandfläche also wieder mit dem Dispersionskleber bestrichen. Beim Ansetzen der Tapetenbahn erfolgt die Orientierung diesmal am Stoß der ersten Bahn, dabei wird nun allerdings auch oben ein Überstand gelassen. Von oben nach unten wird die Bahn vorsichtig Stoß an Stoß gesetzt und hierbei bereits leicht verstrichen.

  • Zweite Bahn mit Tapezierwalze andrücken
    zur Bildreihe
    © diybook | Wieder leistet die Andrückwalze gute Arbeit, um die Tapetenbahn fest im Kleberbett zu verankern. Darauf achten, sorgfältig alle…
  • Zuschneiden mit Tapezierspachtel und Cutter
    © diybook | Nicht nur unten, auch auf der linken Seite fällt hier dank einer Wandöffnung Verschnitt an. Dieses Mal ist es jedoch besser,…
<>

Konnten wir uns davon überzeugen, dass alles gerade sitzt, wird auch diese Bahn mit der Andrückwalze abgerollt. Damit sitzt die Tapete fest im Kleberbett. Anschließend werden die Überstände oben und unten entfernt. Links trifft die Bahn auf einen Türstock. Hier wird die Tapete mit dem Tapezierspachtel fest in die Ecke gedrückt und der Cutter am Spachtel entlang gezogen. Es besteht kein Bedarf, die Außenseiten des Türstocks mitzutapezieren.

Die übrigen Bahnen werden nun ganz nach diesem Muster verlegt. Da die Glasfasertapete keinen Rapport aufweist, dürften die Arbeiten nicht weiter schwer fallen. Sobald die letzte Bahn verlegt wurde, muss aber noch ein weiterer Schritt folgen, um das Tapezieren der Glasfasertapete abzuschließen.

Glasfasertapete streichen

  • Glasfasertapete überstreichen
    zur Bildreihe
    © diybook | Sobald alle Bahnen der Glasfasertapete verarbeitet sind, wird dem Kleber Zeit zum Anziehen gegeben. Dann muss die Tapete noch…
  • Nach dem Streichen kein Stoß mehr zu sehen
    © diybook | Der Anstrich hat einen weiteren Vorteil: Nach dem Streichen ist nichts mehr von dem Stoß zu sehen ist. Stattdessen bildet die…
<>

Nachdem die letzte Bahn endlich verlegt wurde, macht die Wand schon einen stimmigen Eindruck. Es fehlt aber noch eine stimmige farbliche Note. Den Tapeten wird zuvor jedoch ein Tag Zeit gegeben ordentlich durchzutrocknen.

Um die Glasfasertapete zu streichen, wird in diesem Fall auf Acryllack zurückgegriffen, denn er passt gut zur Materialwahl. Acryllack ist wischfest und ebenso hart im Nehmen wie die Glasfaseroberfläche der Tapete , so dass die allgemeine Robustheit der Wandbekleidung auch nach dem Anstrich noch gegeben ist. Mit einem Malerpinsel wird die Farbe direkt aus der Dose aufgetragen. Dabei fällt den Tapetenstößen besondere Aufmerksamkeit zu. Insgesamt nimmte dieses Vorgehen etwas mehr Zeit ins Anspruch, dafür ist das Resultat ohne jeden Fehler. Von den Stößen ist jedenfalls nach dem Streichen der Glasfasertapete kaum noch etwas zu sehen.

Der Gesamteindruck

  • Erfolgreiches Tapezieren der Glasfasertapete
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Besonders zufrieden stellt aber die Tatsache, dass diese Wandbekleidung nun erst einmal…
<>

Schluss mit grau in grau: Der Anstrich hat der Glasfasertapete neues Leben eingehaucht. Das Ergebnis wirkt frisch und modern. Zudem sind die Oberflächen selbst mit Farbauftrag noch abwaschbar und damit gut zu reinigen. Im Rückblick war es nicht besonders mühsam, eine Glasfastertapete zu tapezieren. Und auch das Streichen lässt niemanden überfordert zurück. Wer eine Tapete für besonders intensiv genutzte Räume sucht, sollte über diese Alternative also unbedingt nachdenken.

Glasfaser klingt erstmal kompliziert. Mit Leitertechnik haben die gleichnamigen Tapeten aber nichts zu schaffen. Im Gegenteil, die Stärken der Glasfasertapete sind ihre einfache Handhabung und ihre Robustheit. Raufaser für Fortgeschrittene könnte man meinen. Diese Anleitung führt Schritt für Schritt vor, wie sich eine Glasfasertapete tapezieren lässt, um von dieser praktischen Wandbekleidung maximal zu profitieren.
  • Rolle Glasfasertapeten
    © diybook | Heute kommen Glasfasertapeten zum Einsatz! Das Material erscheint relativ zart, ist aber hart im Nehmen. Die optimale Wandbekleidung für stark beanspruchte Flächen also! Der Vliesträger garantiert eine leichte Verarbeitung.
  • Dispersionskleber mit Spachtel
    © diybook | Da Glasfasertapeten nicht wasserdampfdurchlässig sind und der Untergrund aus Gipskarton auch nicht so vertrauenerweckend aussieht, fällt die Wahl des Bindemittels nicht auf Kleister, sondern auf einen wasserarmen Dispersionskleber.
  • Raufaserkleister für Glasfasertapeten
    © diybook | Auf saugenden und grundierten Untergründen können je nach Hersteller auch Vliestapetenkleister oder Raufaserkleister mit der Glasfasertapete verwendet werden.
  • Tapetenbahn ablängen und zuschneiden
    © diybook | Glasfasertapeten zu tapezieren erfordert nur einige klar geordnete Arbeitschritte. Zuerst werden die benötigten Tapetenbahnen gemäß der Wandhöhe abgelängt und mit Hilfe von Cutter und Tapezierschiene zugeschnitten.
  • Dispersionskleber an Wand aufspachteln
    © diybook | Vorbereitend wird auf den Untergrund für die erste Bahn der Dispersionskleber aufgetragen. Da der Kleber eine pastöse Konsistenz hat, erfolgt der Auftrag mit einem 2-mm-Zahnspachtel.
  • Dispersionskleber ums Eck streichen
    © diybook | Die Außenecke der Wand wird für eine saubere Verarbeitung gleich mitbedacht. Der Kleber wird noch bis 3 cm um das Eck herum aufgespachtelt.
  • Glasfasertapete beim Tapezieren leicht andrücken
    © diybook | Um die erste Bahn der Glasfasertapete zu tapezieren, wird sie zunächst an der Oberkante angesetzt und dann nur leicht angedrückt. Es muss noch Spielraum für Korrekturarbeiten bleiben.
  • Vertikale Ausrichtung der Tapetenbahn prüfen
    © diybook | Sitzt die erste Bahn an Ort und Stelle, wird noch einmal die korrekte vertikale Ausrichtung mit der Wasserwaage überprüft. Es wird keine zweite Gelegenheit geben, hier noch einmal nachzubessern.
  • Tapetenbahn fest andrücken
    © diybook | Sobald alles passt, wird die Glasfasertapete mit der Tapezierwalze ins Kleberbett gedrückt. Damit findet sie ihren endgültigen Halt.
  • Unteren Überstand abschneiden
    © diybook | Da die Tapete mit der Oberkante angesetzt wurde, ist diesmal nur an der Unterkante ein Überstand zu entfernen. Dank der fixen Bodenleisten lässt sich der Schnitt auch ohne Schneidkante durchführen.
  • Tapetenbahn an Außenecke umschlagen
    © diybook | Während des Zuschnitts wird die überstehende Bahnnaht ums Eck geschlagen. Falls dieser Bereich noch nicht ausreichend klebt, muss jetzt noch einmal nachgearbeitet werden.
  • Nächsten Wandabschnitt einkleistern
    © diybook | Die erste Bahn ist verlegt, die zweite folgt gleich links daneben ums Eck. Wieder wird zuerst der betreffende Wandbereich mit dem Dispersionskleber eingespachtelt.
  • Zweite Bahn zum Tapezieren ansetzen
    © diybook | Die bereits gezeigten Arbeitsschritte kommen auch hier zur Anwendung, um die Glasfasertapete zu tapezieren. Die vertikale Ausrichtung erfolgt diesmal jedoch am Stoß der ersten Bahn.
  • Tapetenbahnen sauber Stoß an Stoß setzen
    © diybook | Vorsichtig werden die Bahnen Stoß an Stoß gesetzt. Ohne ausreichende Übung hierfür ruhig Zeit nehmen! Am Ende soll der Stoß schließlich nicht unschön auffallen.
  • Zweite Bahn mit Tapezierwalze andrücken
    © diybook | Wieder leistet die Andrückwalze gute Arbeit, um die Tapetenbahn fest im Kleberbett zu verankern. Darauf achten, sorgfältig alle Lufteinschlüsse herauszurollen!
  • Zuschneiden mit Tapezierspachtel und Cutter
    © diybook | Nicht nur unten, auch auf der linken Seite fällt hier dank einer Wandöffnung Verschnitt an. Dieses Mal ist es jedoch besser, mit dem Tapezierspachtel zu arbeiten, um die Tapete fest ins Eck zu drücken und dann mit dem Cutter den Spachtel entlangzufahren.
  • Glasfasertapete überstreichen
    © diybook | Sobald alle Bahnen der Glasfasertapete verarbeitet sind, wird dem Kleber Zeit zum Anziehen gegeben. Dann muss die Tapete noch gestrichen werden, um wirklich gut auszusehen und sich auch so anzufühlen. Genauso beständig wie die Tapete selbst ist ein Anstrich mit Acryllack.
  • Nach dem Streichen kein Stoß mehr zu sehen
    © diybook | Der Anstrich hat einen weiteren Vorteil: Nach dem Streichen ist nichts mehr von dem Stoß zu sehen ist. Stattdessen bildet die Wand nun eine schöne einheitliche Oberfläche.
  • Erfolgreiches Tapezieren der Glasfasertapete
    © diybook | Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Besonders zufrieden stellt aber die Tatsache, dass diese Wandbekleidung nun erst einmal eine ganze Weile halten wird. Glasfastertapete tapezieren klingt vielleicht nach viel Arbeit, ist aber eigentlich eine schnelle Sache.
<>

Die Glasfasertapete ist ein sehr robuster und zugleich neutraler Wandbelag. Zwar muss dieser nach dem Tapezieren noch bearbeitet werden (in den meisten Fällen wird die Tapete gestrichen), dennoch oder gerade deswegen eignet er sich perfekt für Renovierungsarbeiten. So verschwinden kleine Risse in der Wand zuverlässig und dauerhaft hinter der Tapete. Es lohnt sich also, Glasfasertapete zu verarbeiten.

Wie einfach dabei das Tapezieren von Glasfaser vonstatten geht, zeigen wir in diesem Video. Denn selbst mit Dispersionskleber ist das Verarbeiten der Glasfasertapete keine allzu große Hexerei. 

Glasfaser klingt erstmal kompliziert. Mit Leitertechnik haben die gleichnamigen Tapeten aber nichts zu schaffen. Im Gegenteil, die Stärken der Glasfasertapete sind ihre einfache Handhabung und ihre Robustheit. Raufaser für Fortgeschrittene könnte man meinen. Diese Anleitung führt Schritt für Schritt vor, wie sich eine Glasfasertapete tapezieren lässt, um von dieser praktischen Wandbekleidung maximal zu profitieren.
Werkzeuge: 
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Cuttermesser / Teppichmesser
Cuttermesser / Teppichmesser
Das Cuttermesser ist vielerorts fester Bestandteil des heimischen Werkzeugkoffers. Auch als Teppichmesser bezeichnet ist es vor allem wegen seiner Schärfe und der präzisen Handhabung bekannt.
Tapezierspachtel
Tapezierspachtel
Der Tapezierspachtel ist ein zuverlässiges Werkzeug zum Andrücken frischer Tapetenbahnen an die Wand. Mit seiner Hilfe finden die neuen Tapeten erst richtig Halt. Der Tapezierspachtel kann aber noch mehr.
Zahnspachtel
Zahnspachtel
Muss Dünnbettmörtel oder Klebstoff auf größere Flächen aufgetragen werden kann eigentlich nur der Zahnspachtel helfen. Aber keine Angst denn der Zahnspachtel ist kein Instrument des Zahnarztes sondern ein Werkzeug für Hand- und Heimwerker.
Maurerkelle
Maurerkelle
"Was dem Koch sein Löffel, ist dem Maurer seine Kelle." - Und da ein Menü nur mit dem richtigen Equipment zu einem Genuss wird, muss auch der Maurer die passende Maurerkelle haben, um seine Arbeit mit der entsprechenden Sorgfalt und Genauigkeit durchführen zu können.
Tapezierrolle
Tapezierrolle
Wenn beim Tapezieren Gefühl gefragt ist, kommt die Tapezierrolle zum Einsatz. Mit ihr lassen sich Tapetenbahnen festdrücken, ohne Schäden an der Oberfläche der Tapete zu riskieren.
Pinsel
Pinsel
Die Bezeichnung „Einfältiger Pinsel“ ist den Naiveren unter uns vorbehalten. Als Malerwerkzeug jedoch sind Pinsel überaus mannigfaltig und in Hülle und Fülle am Markt vorhanden. Dabei ist Pinsel nicht gleich Pinsel, ganz im Gegenteil.
Farbrolle - Farbwalze
Farbrolle - Farbwalze
Ohne die Erfindung der Farbrolle müsste der Heimwerker tagelang die Wände seines Heims bepinseln und hätte die Wand wohl lieber nackt als mit Farbe. Doch glücklicherweise hat jemand die Farbrolle erfunden und wir können demjenigen sehr dankbar sein.
Materialien: 
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Vinyltapete tapezieren

    Schritt für Schritt Vinyltapete tapezieren. Denn Vinyltapeten sind mehr als nur robust! Mit Vliesträger ist das tapezieren einfacher als je.
  • Selbermachen

    Strukturtapete tapezieren

    Du willst eine gemusterte Strukturtapete tapezieren? Dann bist Du hier genau richtig! Diese Anleitung zeigt Dir Bild für Bild, wie das geht.
  • Selbermachen

    Textiltapeten tapezieren

    Ein Tapetenbild tapezieren! Dieser Artikel verrät Schritt für Schritt, wie sich auch im kleinen Rahmen eine Textiltapete tapezieren lässt.
  • Selbermachen

    Vliestapete tapezieren

    Vliestapete tapezieren für Anfänger: Mit dieser Anleitung und der passenden Tapete kannst Du Dich im Handumdrehen zum Tapezier-King krönen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.