Der Garten im November

Buchenlaub als Mulch ausbringen
5
Aktualisiert am 16.11.2015
Jahr um Jahr versinkt der Garten im November pünktlich in den Winterschlaf. Das ist auch gut so! Denn wenn das Wetter ungemütlich wird, lebt es sich in der warmen Stube viel schöner als im nasskalten Garten. Solange das Wetter es jedoch noch zulässt, können und sollten einige abschließende Gartenarbeiten verrichtet werden. Wir verraten, welche Aufgaben zu Saisonschluss noch warten.

Garteneinfriedung schließen und abdichten

  • Loch in Hecke mit Reisig reparieren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Zu den letzten Aufgaben, die eine Gartensaison bereit hält, gehört das Verschließen von Löchern in der vorwinterlichen…
<>

Zäune dienen nicht nur der Abgrenzung, sondern auch dem Schutz vor Eindringlingen im Garten. Besonders Nahrung suchende Wildtiere, beispielsweise Kaninchen oder Rehe, finden Gartenpflanzen außerordentlich schmackhaft und statten dem Garten im November bereits einen Besuch ab. Doch auch in den späteren Wintermonaten schauen sie gern häufiger vorbei.

Um den unerwünschten Besuch zu verhindern, sind kaputte Zäune oder Löcher in der Hecke vor Wintereinbruch zu schließen. Beschädigte Zaunlatten werden ausgetauscht. Löchriger Drahtzaun dagegen wird am besten komplett ausgewechselt. Löcher in der Hecke lassen sich mit Nachpflanzungen beheben. Sind die Abstände aber zu stark, kann das Auffüllen mit Tannenreisig über den Winter Abhilfe schaffen. Im Frühjahr sind die Zweige dann wieder aus der Hecke zu entfernen.

Mulchendes Buchenlaub

  • Buchenlaub als Mulch einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Ein wohltuendes Extra ist für den Garten im November das Ausbringen von Buchenlaub als Mulchdecke. Das Falllaub verrottet nur…
<>

Buchenlaub ist der Geheimtipp unter den Gartenkennern, wenn es um einen besonders vielseitigen Mulch für die Wintermonate geht. Das Falllaub der Buche eignet sich hervorragend als Mulch. Es verrottet langsam und setzt über längere Zeit wertvolle Huminstoffe im Boden frei. Zwischen den Pflanzen im Blumenbeet schützt es vor starken Wurzelerfrierungen im Winter und senkt so auch die Bodenverdunstung.

Buchenlaub eignet sich nicht nur als Mulch, sondern auch als gute Beimischung an frischem Kompost. Auch auf diesem Wege ist es möglich, den Garten im November mit Buchenlaub zu versorgen.

Wassergefäße sichern

  • Wasserbehälter frostsicher verstauen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Über den Winter diktiert der Frost die Ordnung im Garten. Wasserfässer, Eimer und Schläuche werden trocken und sicher verstaut…
<>

Bevor der Garten im November endgültig durch den Winter geprägt ist, sind alle Wassergefäße frostfest zu sichern. Dazu gehören nicht nur Brunnen und Wasserfässer, sondern auch Schläuche, Eimer und Jauchenbehälter.

Besonders empfindlich auf Frost und Dauernässe reagieren Armaturen, wie z.B. Wasserzähler oder Bewässerungscomputer. Falls noch nicht geschehen, sind sie spätestens jetzt zu entleeren und anschließend austrocknen zu lassen.

Gartengeräte reinigen

  • Gartengeräte gründlich reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Nach den letzten Gartenarbeiten sind noch die Werkzeuge gründlich zu reinigen. Die Gartengeräte werden mit einer Drahtbürste…
<>

Da mit Ausgang des Herbstes die meisten Arbeiten im Garten zum großen Teil abgeschlossen sind, wird das Gartengerät langsam für die Winterpause verstaut. Alle Gartenwerkzeuge sind jedoch nach dem letzten Einsatz gründlich mit einer Drahtbürste zu reinigen.

Um eine einsetzende Korrosion über den Winter zu vermeiden, werden die Werkzeuge mit einem leichten Ölfilm überzogen. Hierzu kann am einfachsten altes Speiseöl verwendet werden, denn es richtet im Frühjahr bei der Bodenbearbeitung keinen groben Schaden in der Bodenfauna an.

Rasenmäher reinigen

  • Rasenmäher von Gras und Schmutz befreien
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Laufe seines Einsatzes sammelt der Rasenmäher Schmutz und Dreck, der sich zwischen den Metallteilen absetzt und diese auf…
<>

Der Rasenmäher zählt übers Jahr gesehen zu den am häufigsten eingesetzten Arbeitsgeräten. Besonders unter dem Schnittwerkzeug lagern sich während des Betriebs Gras und Schmutz ab, die über den Winter zur Korrosion der Metallteile führen können.

Erhöhtem Verschleiß beim Rasenmäher kann also durch eine intensive Endreinigung nach der letzten Grasmahd entgegengewirkt werden. Bevor aber an das Messer gegriffen wird, ist als Vorsichtsmaßnahme immer erst der Zündkerzenstecker zu ziehen!

Motorgeräte zur Inspektion

  • Motorgeräte warten lassen
    zur Bildreihe
    © diybook* | In der Werkstatt vieler Gartenfreunde liegt oftmals eine große Auswahl an motorisiertem Gartengerät bereit. Eine jährliche…
<>

Neben dem Rasenmäher besitzt jeder Gärtner zumeist noch viele weitere Motorgeräte, die den Gärtneralltag erleichtern sollen. Allerdings müssen die kraftstoffbetriebenen Geräte in der winterlichen Ruhezeit zur Inspektion in die Fachwerkstatt gebracht werden.

Ölwechsel, Luftfilter und eine Durchsicht nach Verschleißteilen verbessert die Langlebigkeit der Gartenhelfer ungemein. Deshalb ist diese Maßnahme fester Bestandteil aller Arbeiten für den Garten im November.

Schlösser und Scharniere schmieren

  • Scharniere mit Öl bestreichen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Schon mit etwas Sprühöl können Scharniere und Schlösser vor dem Einfrieren bewahrt werden. Besser ist es allerdings, alle…
<>

Schlösser und Türscharniere, wie sie nahezu an jedem Tor oder jeder Tür zu finden sind, finden im Allgemeinen wenig Beachtung bei den jährlichen Gartenarbeiten. Dabei lässt sich z.B. bei Vorhängeschlössern schon mit Feinmechanik- oder Sprühöl dem Einfrieren vorbeugen.

Als abschließende Aufgabe werden alle Tor- und Türscharniere noch einmal mit Fett oder Öl geschmiert, damit sich die Flügel auch weiterhin leicht öffnen bzw. schließen lassen. So sollte der Garten anständig über den Winter kommen.

Jahr um Jahr versinkt der Garten im November pünktlich in den Winterschlaf. Das ist auch gut so! Denn wenn das Wetter ungemütlich wird, lebt es sich in der warmen Stube viel schöner als im nasskalten Garten. Solange das Wetter es jedoch noch zulässt, können und sollten einige abschließende Gartenarbeiten verrichtet werden. Wir verraten, welche Aufgaben zu Saisonschluss noch warten.
  • Loch in Hecke mit Reisig reparieren
    © diybook* | Zu den letzten Aufgaben, die eine Gartensaison bereit hält, gehört das Verschließen von Löchern in der vorwinterlichen Garteneinfriedung. Während bei Lattenzaun und Drahtzaun Reparaturen anfallen, kann ein Loch in der Hecke vorerst mit Reisig befüllt werden. Dieses ist aber im Frühjahr wieder zu entfernen.
  • Buchenlaub als Mulch einsetzen
    © diybook* | Ein wohltuendes Extra ist für den Garten im November das Ausbringen von Buchenlaub als Mulchdecke. Das Falllaub verrottet nur langsam, schützt so vor Wurzelerfrierungen und mindert die Bodenverdunstung. Außerdem setzt das Laub wertvolle Huminstoffe frei und fördert so natürlich auch die Regeneration des Bodens.
  • Wasserbehälter frostsicher verstauen
    © diybook* | Über den Winter diktiert der Frost die Ordnung im Garten. Wasserfässer, Eimer und Schläuche werden trocken und sicher verstaut, um sie vor Frostschäden zu schützen.
  • Gartengeräte gründlich reinigen
    © diybook* | Nach den letzten Gartenarbeiten sind noch die Werkzeuge gründlich zu reinigen. Die Gartengeräte werden mit einer Drahtbürste geputzt und anschließend mit Speiseöl eingestrichen.
  • Rasenmäher von Gras und Schmutz befreien
    © diybook* | Im Laufe seines Einsatzes sammelt der Rasenmäher Schmutz und Dreck, der sich zwischen den Metallteilen absetzt und diese auf Dauer schädigt. Deshalb wird das Gerät ebenfalls einer gründlichen Reinigung unterzogen.
  • Motorgeräte warten lassen
    © diybook* | In der Werkstatt vieler Gartenfreunde liegt oftmals eine große Auswahl an motorisiertem Gartengerät bereit. Eine jährliche Inspektion erhöht deren Lebensdauer ungemein, auch wenn es vielleicht unbequem ist.
  • Scharniere mit Öl bestreichen
    © diybook* | Schon mit etwas Sprühöl können Scharniere und Schlösser vor dem Einfrieren bewahrt werden. Besser ist es allerdings, alle beweglichen Teile noch einmal gründlich zu fetten. So bleibt nicht nur der Gärtner, sondern auch der Garten im November in Bewegung!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Der Ziergarten im November

    Der Winter steht vor der Tür! Das bedeutet für den Ziergarten: Im November sind alle überwinternden Pflanzen vorzubereiten. Und das geht so!
  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im November

    Was kann der Nutzgarten im November überhaupt noch bieten? Bald ist ja Winter. Die Antwort: So einiges! Diese Aufgaben bringt der Spätherbst.
  • Selbermachen

    Der Garten im Oktober

    Für Hobby-Gärtner steht der Garten im Oktober im Zeichen der Vorbereitung. Boden und Pflanzen sind jetzt winterfit zu machen. Wir zeigen wie!
  • Selbermachen

    Der Garten im September

    Was einem der Garten im September nicht alles abverlangt! Ernten, trimmen, pflanzen und mehr – so läutest Du den Herbststart richtig ein!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.