Blumenzwiebeln pflanzen - Ausgraben, vermehren und umpflanzen

Blumenzwiebeln pflanzen - Ausgraben, vermehren und umpflanzen - Header
4
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 19.10.2015
Frühjahrsblühende Zwiebelpflanzen sind eine allseits beliebte Blütenpracht im Garten. Die Freude ist aber nur von kurzer Dauer. Denn im Gegensatz zu den Stauden ziehen sich Blumenzwiebeln nach ihrer Blüte zurück. Vorteil: Sobald der Spross abgestorben ist, lassen sich die Blumenzwiebeln ausgraben und umpflanzen - ganz ohne Probleme! Wir zeigen, wie man Blumenzwiebeln ausgraben und vermehren kann und wie sich danach die Blumenzwiebeln pflanzen lassen.

Wann Blumenzwiebeln pflanzen?

  • Blumenzwiebeln mit Handschaufel ausgraben
    zur Bildreihe
    © diybook* | Feinere Zwiebeln wie die des Märzenbechers werden behutsam mit der Handschaufel ausgegraben. So werden unnötige Schäden an der…
  • Zwiebelnest aus Erde bergen
    © diybook* | Das Zwiebelnest wird aus dem Boden geborgen. Befinden sich bereits neue Feinwurzeln daran, müssen diese vor Verletzung…
<>

Tulpen, Narzissen, Märzenbecher und viele andere Zwiebelpflanzen lassen das Herz des Gartenliebhabers im Frühjahr höher schlagen. Doch im Sommer haben die frühjahrsblühenden Zwiebelpflanzen sich bereits zurückgezogen. Nach ihrer Blütenpracht im Frühling stirbt der oberirdische Spross ab und die Pflanzen weichen zur Ruhephase ins Speicherorgan, die Zwiebel, zurück. Dieser Rhythmus ist für Blumenzwiebeln typisch, denn ihre Vegetationsphase ist auf wenige Monate beschränkt. In dieser Zeit baut die Pflanze ihre Zwiebel auf, speichert Kraft für die Entwicklung im Folgejahr und vermehrt sich auf vegetativem Wege. Der Spätsommer bietet bereits dann den optimalen Zeitraum, um die Blumenzwiebeln zu vermehren und neu einzupflanzen.

Tipp: Beim Pflanzen der Blumenzwiebeln ist unbedingt darauf zu achten, dass die Zwiebeln richtig herum eingesetzt werden. Feinwurzeln am Zwiebelkranz sind eine gute Orientierungshilfe, jedoch sind sie selten zu finden. Der Zwiebelkranz am Boden bzw. die Form der Zwiebel geben Aufschluss, wie sie eingesetzt werden muss. Falsch eingesetzte Zwiebeln können zu Deformationen, sogar dem Tod der Pflanze führen!

Blumenzwiebeln ausgraben und vermehren

  • Zwiebelnester teilen und Blumenzwiebeln vermehren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die Zwiebelnester lassen sich mit der Hand vorsichtig auseinander brechen und so die Blumenzwiebeln vermehren. Danach ist es…
  • Mit Stein Blumenzwiebeln markieren
    © diybook* | Ein beschrifteter Stein kann wunderbar zum Markieren einer Pflanzung dienen. So lassen sich die Blumenzwiebeln nach Ende ihres…
<>

Ist es Spätsommer, werden die Zwiebeln vorsichtig mit einer Grabgabel oder Schaufel aus der Erde gehoben. Zumeist sind es Zwiebelnester, bei denen große Zwiebeln mit den Kindeln verwachsen sind. Sie lassen sich nun vorsichtig mit den Händen auseinanderbrechen. Auf diese Weise kann man die Blumenzwiebeln vermehren. Haben sich bereits neue Feinwurzeln gebildet, sind diese vor groben Verletzungen zu schützen. Die Vereinzelung der Zwiebelnester bewirkt, dass sich an den Zwiebeln neue Kindel (Brutzwiebeln) entwickeln können.

Tipp: Um die ruhenden Zwiebeln im Erdreich zu finden, ist es immer hilfreich, noch im Frühjahr eine Markierung am Ort der Pflanzung als Hinweis zu setzen. Hierfür kann ein Stöckchen, ein Schild oder ein beschrifteter Stein verwendet werden. 

Blumenzwiebeln pflanzen

  • Mit Zwiebelpflanzer Pflanzloch für Blumenzwiebeln setzen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Mit dem Zwiebelpflanzer wird ein Pflanzloch gesetzt, um darin die Blumenzwiebeln zu pflanzen. Bei kleineren Zwiebeln ist ein…
  • Blumenzwiebel in Pflanzloch setzen
    © diybook* | Die erste Zwiebel des Märzenbechers wird in das Pflanzloch gesetzt. Das Loch sollte so tief sein, dass sich die Blumenzwiebeln…
<>

An einer vorbereiten Stelle im Beet wird mit einer Handschaufel oder einem Zwiebelpflanzer ein Pflanzloch gesetzt. Es sollte ungefähr so tief sein, dass die Blumenzwiebeln beim Pflanzen mit doppelt so viel Erde bedeckt werden, wie sie selbst hoch sind. Märzenbecher (Leucojum vernum) werden beispielsweise je nach Zwiebelgröße mit 10 bis 15 cm Erde bedeckt. Die Zwiebeln werden vorsichtig in das Pflanzloch eingesetzt.

Tipp: Es empfiehlt sich, mehrere Zwiebeln pro Pflanzloch zu setzen, um während der nächsten Blüte eine optisch imposantere Wirkung zu erzielen.

  • Mehrere Zwiebeln in Pflanzloch geben
    zur Bildreihe
    © diybook* | Üblicherweise ist es ratsam, in ein Pflanzloch gleich mehre Blumenzwiebeln zu pflanzen. Im nächsten Frühjahr warten dann…
  • Loch aufschütten und Erde behutsam festigen
    © diybook* | Sobald das Pflanzen der Blumenzwiebeln abgeschlossen ist, wird das Loch wieder aufgeschüttet und die Erde behutsam angedrückt.…
<>

Nach dem Einsetzen wird das Pflanzloch mit Erde verschlossen. Bereits ausgebildete Triebspitzen dürfen dabei nicht verletzt werden. Die Erde wird vorsichtig angedrückt und im Nachgang angegossen. Mit einsetzenden Herbstniederschlägen beginnt das Wurzelwachstum der Zwiebelpflanzen, die mit ihrem Austrieb bis zum nächsten Frühjahr warten. Als Winterschutz und Nährstoffquelle kann mit einer dünnen Schicht Blatthäcksel die Bodenoberfläche bedeckt werden.

Tipp: Auch später im Jahr lassen sich noch Blumenzwiebeln pflanzen. Je früher die Pflanzen aber mit der Wurzelbildung beginnen können, desto besser für ihr Wachstum.

Frühjahrsblühende Zwiebelpflanzen sind eine allseits beliebte Blütenpracht im Garten. Die Freude ist aber nur von kurzer Dauer. Denn im Gegensatz zu den Stauden ziehen sich Blumenzwiebeln nach ihrer Blüte zurück. Vorteil: Sobald der Spross abgestorben ist, lassen sich die Blumenzwiebeln ausgraben und umpflanzen - ganz ohne Probleme! Wir zeigen, wie man Blumenzwiebeln ausgraben und vermehren kann und wie sich danach die Blumenzwiebeln pflanzen lassen.
  • Mit Stein Blumenzwiebeln markieren
    © diybook* | Ein beschrifteter Stein kann wunderbar zum Markieren einer Pflanzung dienen. So lassen sich die Blumenzwiebeln nach Ende ihres Wachstums im Sommer leichter wiederfinden.
  • Blumenzwiebeln mit Handschaufel ausgraben
    © diybook* | Feinere Zwiebeln wie die des Märzenbechers werden behutsam mit der Handschaufel ausgegraben. So werden unnötige Schäden an der Pflanze vermieden.
  • Zwiebelnest aus Erde bergen
    © diybook* | Das Zwiebelnest wird aus dem Boden geborgen. Befinden sich bereits neue Feinwurzeln daran, müssen diese vor Verletzung geschützt werden.
  • Zwiebelnester teilen und Blumenzwiebeln vermehren
    © diybook* | Die Zwiebelnester lassen sich mit der Hand vorsichtig auseinander brechen und so die Blumenzwiebeln vermehren. Danach ist es möglich, die Zwiebeln zu lagern oder neu einzupflanzen.
  • Mit Zwiebelpflanzer Pflanzloch für Blumenzwiebeln setzen
    © diybook* | Mit dem Zwiebelpflanzer wird ein Pflanzloch gesetzt, um darin die Blumenzwiebeln zu pflanzen. Bei kleineren Zwiebeln ist ein schnelles Setzen von Pflanzlöchern möglich.
  • Blumenzwiebel in Pflanzloch setzen
    © diybook* | Die erste Zwiebel des Märzenbechers wird in das Pflanzloch gesetzt. Das Loch sollte so tief sein, dass sich die Blumenzwiebeln zum Pflanzen doppelt so hoch mit Erde bedecken lassen, wie sie selbst groß sind.
  • Mehrere Zwiebeln in Pflanzloch geben
    © diybook* | Üblicherweise ist es ratsam, in ein Pflanzloch gleich mehre Blumenzwiebeln zu pflanzen. Im nächsten Frühjahr warten dann optische Leckerbissen auf den Blumenfreund.
  • Loch aufschütten und Erde behutsam festigen
    © diybook* | Sobald das Pflanzen der Blumenzwiebeln abgeschlossen ist, wird das Loch wieder aufgeschüttet und die Erde behutsam angedrückt. Im Herbst beginnen die Blumenzwiebeln Wurzeln zu bilden.
<>
Frühjahrsblühende Zwiebelpflanzen sind eine allseits beliebte Blütenpracht im Garten. Die Freude ist aber nur von kurzer Dauer. Denn im Gegensatz zu den Stauden ziehen sich Blumenzwiebeln nach ihrer Blüte zurück. Vorteil: Sobald der Spross abgestorben ist, lassen sich die Blumenzwiebeln ausgraben und umpflanzen - ganz ohne Probleme! Wir zeigen, wie man Blumenzwiebeln ausgraben und vermehren kann und wie sich danach die Blumenzwiebeln pflanzen lassen.
Werkzeuge: 
Pflanzkelle (Gartenschaufel)
Pflanzkelle (Gartenschaufel)
Die Pflanzkelle ist eine Mischung aus Spaten und Schaufel im Kleinformat. Mit ihr werden auf leichte Weise Pflanzlöcher gegraben, um Hände und Fingernägel bei Gartenarbeiten zu schonen.
Zwiebelpflanzer
Zwiebelpflanzer
Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen - alle diese wundervollen Blumen sind eine wahre Augenweide und füllen den Garten mit einer bunten Farbenpracht. Wenn allerdings das lästige Pflanzen der Blumenzwiebeln nicht wäre!
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.