Flachstecker und Flachsteckhülsen richtig crimpen

Fehlerhaft vercrimpte Flachsteckhülse
4
Gehen Geräte-Stecker kaputt, gibt es leider nicht immer sofort einen passenden Ersatz. Gerade in Haushaltsgeräten kommen oftmals herstellerspezifische Stecker zum Einsatz, die nicht im Elektroladen um die Ecke nachgekauft werden können. Was aber ist dann zu tun? Sollte man wirklich mehrere Wochen auf das passende Ersatzteil warten? Oder kann man die Maschine trotzdem zum Laufen bringen? Je nach Modell und Hersteller finden sich Möglichkeiten – so wie hier, wo die Steckkontakte auf ganz normalen, 6,3 mm großen Flachsteckhülsen aufbauen. Daher zeigen wir in diesem Artikel, wie das Flachsteckhülsen-Crimpen oder, anders gesagt, das Anbringen von Flachsteckhülsen auf einzelne Drähte gelingt.

Grundsätzliches zum Crimpen

Beim Crimpen kommt es maßgeblich auf das verwendete Werkzeug an. Denn mit einer Kombizange oder einem falschen Crimpwerkzeug wird das Crimpen nicht gelingen. Sollen wie in diesem Projekt Flachsteckhülsen verpresst werden, so muss dafür eine geeignete Crimpzange, am besten mit einer Rollpressungs-Geometrie, vorhanden sein. Crimpzangen für Kabelschuhe sind dafür hingegen ungeeignet. Welche Geometrie die Crimpzange aufweisen darf, ist auf den Flachsteckhülsen vermerkt. 

Zum anderen muss auch der Quetschdruck bzw. Anpressdruck stimmen. Denn werden die Flachsteckhülsen zu fest verpresst, wird sich die Flachsteckhülse verbiegen, sodass der Stecker darin keinen Platz mehr findet. Wird der Pressdruck hingegen zu niedrig gewählt, werden die Adern nicht richtig verpresst und die Verbindung am Ende nicht halten.

Aber auch die Kabel bzw. Drahtenden müssen auf die richtige Länge abisoliert werden. Denn sind die Litzen zu lang, wird die Hüsle nicht in den Stecker passen. Wird der Draht aber zu kurz abisoliert, muss das Crimpen misslingen, da keine dauerhafte Verbindung zwischen der Flachsteckhülse und dem Draht erreicht wird.

Vorbereitungen treffen: Drähte abisolieren

  • Verschmorte Kabel
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Problem ist schnell erklärt: Bei der Waschmaschine sind einige Kabel durchgeschmort. Da diese als Ersatzteil aber…
  • Kabel abisolieren
    © diybook | Danach werden die Kabel ca. 6-8 mm abisoliert. Die genaue Länge ist abhängig von den verwendeten Flachsteckhülsen, die…
  • Isolierung überstülpen
    © diybook | Als nächstes wird die Isolierung über das Kabel gezogen. Denn nach dem Crimpen ist das nicht mehr möglich und das Kabel müsste…
<>

Zum Flachsteckhülsen-Crimpen wird vor allem eines benötigt: die Drähte, an denen die Flachsteckhülsen angebracht werden sollen. In diesem Fall sind sie noch am verschmorten Stecker der Waschmaschinenplatine angeschlossen und werden mit Hilfe der Crimpzange abgezwickt.

Danach folgt das Abisolieren der Drähte. Hierbei ist darauf zu achten, dass letztere in der richtigen Länge abgeschnitten werden. Die benötigte Länge richtet sich nach den verwendeten Flachsteckhülsen. Länger als 6-8 mm werden sie aber in den seltensten Fällen sein. Gegebenenfalls sind sie nach dem Abisolieren auf die benötigte Länge zu bringen, sodass sie nicht in den Stecker hineinragen. Zu kurz dürfen sie aber auch nicht geraten!

Bevor die Flachsteckhülse angebracht und vercrimpt wird, sind gegebenenfalls Isolierungen über de Drähte zu ziehen. Denn nachträglich wird das nicht gelingen. Und dann heißt es: Flachsteckhülse wieder abschneiden und von Neuem beginnen!

Flachsteckhülse crimpen

  • Flachsteckhülse aufsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Anschließend wird die Flachsteckhülse über den Draht gezogen – besser gesagt, der Draht in die Flachsteckhüsle eingeschoben.…
  • Crimpzange richtig halten
    © diybook | Nun ist etwas Übung gefragt, denn das Halten der Crimpzange und das Crimpen selbst erfordern etwas Geschick, damit der Draht…
  • Flachsteckhülse crimpen
    © diybook | Wurde die richtige Technik einmal herausgefunden, kann die Flachsteckhülse auch schon auf den richtigen Draht gecrimpt werden.…
<>

Das Crimpen von Flachsteckhülsen erfordert zugegebenermaßen etwas Übung. Wurde also noch nie mit diesem Werkzeug gearbeitet, lohnt es, sich mit diesem zuerst an einem Probedraht vertraut zu machen. Denn auch der Pressdruck muss in aller Regel noch eingestellt werden. Moderne Crimpzangen verfügen über 2-6 Stellpositionen, um den Pressdruck festzulegen. Der Druck sollte dabei so hoch sein, dass eine gute Verbindung entsteht, aber nicht so hoch, dass sich die Flachsteckhülse dabei verbiegt.

Flachsteckhülsen werden in aller Regel mit der Geometrie einer Rollpressung gecrimpt. Für eine solche Verbindung sind Crimpzangen für isolierte Kabelschuhe aber ungeeignet. Hierfür gibt es Crimpzangen für Flachsteckhülsen, die eben diese Geometrie aufweisen. 

Zum Crimpen der Flachsteckhülsen wird nun der Stecker in die Crimpzange eingelegt, der Draht eingeführt und die Zange solange zugedrückt, bis die Zange die Flachsteckhülse wieder frei gibt.

  • Fehlerhaftes Crimpen der Flachsteckhülsen
    zur Bildreihe
    © diybook | Auf diesem Bild sieht man eine fehlerhafte Verpressung des Drahtes mit der Flachsteckhülse. Die Hülse wurde nicht richtig in…
  • Flachsteckhülse richtig gecrimpt
    © diybook | Dieses Bild zeigt hingegen eine richtig vercrimpte Flachsteckhülse. Die Litzen des Drahtes könnten aber auch hier noch eine…
<>

Jetzt lässt sich sehr schnell beurteilen, ob das Crimpen ein Erfolg oder Misserfolg war. Denn sieht die Verbindung wie auf unserem Bild aus, wurde die Flachsteckhülse nicht richtig eingelegt. Ein Teil der Flachsteckhülse ist nicht verpresst und die Adern am Ende liegen frei. Diese Flachsteckhülse sollte daher wieder entfernt werden. Das Prozedere beginnt aufs Neue!

Eine ordnungsgemäße Vercrimpung liegt vor, wenn die Flachsteckhülse als Ganzes verpresst ist, die Adern des Drahtes mit der verpressten Stelle der Flachsteckhülse abschließen und die Flachsteckhülse nicht abgezogen werden kann.

Ergebnis

  • Isolierung überziehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Ist die Flachsteckhülse einmal verpresst, kann auch die Isolierung übergezogen werden.
  • Fertig gecrimpte Flachsteckhülse
    © diybook | Dann ist es auch schon geschafft und die erste Flachsteckhülse wurde erfolgreich auf den Draht gecrimpt. Perfekt, so soll es…
<>

Ist das Ergebnis zufriedenstellend, kann als letzte Arbeit auch noch die Isolierung aufgezogen werden. Danach ist es geschafft und die Flachsteckhülse ist richtig verpresst. Der Reparatur der geliebten Waschmaschine steht jetzt nichts mehr im Wege. In diesem Sinne wünschen wir viel Erfolg beim Crimpen und gute Verbindungen!

Gehen Geräte-Stecker kaputt, gibt es leider nicht immer sofort einen passenden Ersatz. Gerade in Haushaltsgeräten kommen oftmals herstellerspezifische Stecker zum Einsatz, die nicht im Elektroladen um die Ecke nachgekauft werden können. Was aber ist dann zu tun? Sollte man wirklich mehrere Wochen auf das passende Ersatzteil warten? Oder kann man die Maschine trotzdem zum Laufen bringen? Je nach Modell und Hersteller finden sich Möglichkeiten – so wie hier, wo die Steckkontakte auf ganz normalen, 6,3 mm großen Flachsteckhülsen aufbauen. Daher zeigen wir in diesem Artikel, wie das Flachsteckhülsen-Crimpen oder, anders gesagt, das Anbringen von Flachsteckhülsen auf einzelne Drähte gelingt.
  • Verschmorte Kabel
    © diybook | Das Problem ist schnell erklärt: Bei der Waschmaschine sind einige Kabel durchgeschmort. Da diese als Ersatzteil aber kurzfristig nicht lieferbar sind, muss eine schnellere Lösung her. Vier Wochen Wartezeit sind eindeutig zu lang! Aber für echte Heimwerker ist das kein Problem, denn benötigt werden lediglich zwei neue Flachsteckhülsen der Größe 6,3 mm mit passenden Isolierungen. Vorbereitend werden die Kabel nahe des alten Steckers abgezwickt.
  • Kabel abisolieren
    © diybook | Danach werden die Kabel ca. 6-8 mm abisoliert. Die genaue Länge ist abhängig von den verwendeten Flachsteckhülsen, die fälschlicherweise gerne auch als Kabelschuhe bezeichnet werden. Die Litzen des Drahtes dürfen nach dem Crimpen nicht in den Kontaktbereich stehen und sind auf die passende Länge zu bringen.
  • Isolierung überstülpen
    © diybook | Als nächstes wird die Isolierung über das Kabel gezogen. Denn nach dem Crimpen ist das nicht mehr möglich und das Kabel müsste erneut eingekürzt werden.
  • Flachsteckhülse aufsetzen
    © diybook | Anschließend wird die Flachsteckhülse über den Draht gezogen – besser gesagt, der Draht in die Flachsteckhüsle eingeschoben. Die Länger der Litzen kann dabei nochmals überprüft werden.
  • Crimpzange richtig halten
    © diybook | Nun ist etwas Übung gefragt, denn das Halten der Crimpzange und das Crimpen selbst erfordern etwas Geschick, damit der Draht nicht wieder aus der Hülse rutscht. Am besten probiert man das Crimpen selbst zuerst an einem Übungsdraht. Denn auch der Pressdruck muss zuvor noch richtig eingestellt werden. Dieser sollte so hoch sein, dass sich die Hülse dabei nicht verbiegt, aber dennoch genügend Druck für eine ordnungsgemäße Verpressung erzeugt wird.
  • Flachsteckhülse crimpen
    © diybook | Wurde die richtige Technik einmal herausgefunden, kann die Flachsteckhülse auch schon auf den richtigen Draht gecrimpt werden. Dazu wird der Draht samt Flachsteckhülse in die Crimpzange eingelegt und die Zange solange zusammengedrückt, bis deren Verriegelung von selbst wieder öffnet. Geschafft! Es wurde eine perfekte Rollpressung erzeugt. Wichtig zu erwähnen ist, dass in jedem Fall die passende Crimpzange verwendet werden muss, denn für isolierte Flachsteckhülsen oder Kabelschuhe gibt es andere Crimpzangen. Die gezeigte Rollpressung eignet sich hingegen nur für nicht isolierte Flachsteckhülsen. Wird eine einfache Crimpzange verwendet, müssen eventuell Mantel wie auch Adern einzeln verpresst werden.
  • Fehlerhaftes Crimpen der Flachsteckhülsen
    © diybook | Auf diesem Bild sieht man eine fehlerhafte Verpressung des Drahtes mit der Flachsteckhülse. Die Hülse wurde nicht richtig in die Crimpzange eingelegt, sodass ein Teil davon gar nicht verpresst wurde. In diesem Fall bedeutet das: Draht wieder abschneiden und von Neuem beginnen.
  • Flachsteckhülse richtig gecrimpt
    © diybook | Dieses Bild zeigt hingegen eine richtig vercrimpte Flachsteckhülse. Die Litzen des Drahtes könnten aber auch hier noch eine spür kürzer ausfallen.
  • Isolierung überziehen
    © diybook | Ist die Flachsteckhülse einmal verpresst, kann auch die Isolierung übergezogen werden.
  • Fertig gecrimpte Flachsteckhülse
    © diybook | Dann ist es auch schon geschafft und die erste Flachsteckhülse wurde erfolgreich auf den Draht gecrimpt. Perfekt, so soll es sein! Der Reparatur der Waschmaschine steht kein Hindernis mehr im Weg!
<>
Gehen Geräte-Stecker kaputt, gibt es leider nicht immer sofort einen passenden Ersatz. Gerade in Haushaltsgeräten kommen oftmals herstellerspezifische Stecker zum Einsatz, die nicht im Elektroladen um die Ecke nachgekauft werden können. Was aber ist dann zu tun? Sollte man wirklich mehrere Wochen auf das passende Ersatzteil warten? Oder kann man die Maschine trotzdem zum Laufen bringen? Je nach Modell und Hersteller finden sich Möglichkeiten – so wie hier, wo die Steckkontakte auf ganz normalen, 6,3 mm großen Flachsteckhülsen aufbauen. Daher zeigen wir in diesem Artikel, wie das Flachsteckhülsen-Crimpen oder, anders gesagt, das Anbringen von Flachsteckhülsen auf einzelne Drähte gelingt.
Werkzeuge: 
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Abisolierzange
Abisolierzange
Abisolierzangen sind für den Heimwerker immer dann unabdingbar, wenn es darum geht, Arbeiten an Elektrokabeln durchzuführen. Sollen diese verlängert oder in einer Steckdose oder einem Lichtschalter enden, so muss das bestehende Kabel abisoliert werden.
Crimpzange
Crimpzange
Bei der Crimpzange handelt es sich um ein Werkzeug, welches vor allem in der Elektrotechnik Anwendung findet. Aber auch bei Elektroinstallationen wird sie gerade bei Reparaturen von elektrischen Geräten genutzt.
Materialien: 
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.