Unser Hebeanlagen Vergleich

Hebeanlage

Häufig gehört zu einem Haus auch ein Keller, der nicht unbedingt als qualitativer Wohnraum genutzt wird. Wenn sich Familienzuwachs durch die Einheirat oder die Ankunft eines Kindes ankündigt, oder man einen Elternteil bei sich aufnimmt, um diesen zu pflegen, kann ein Umbau im Keller nötig werden. Es kann jedoch auch der Fall eintreten, dass im Keller eine Sauna oder ein Home-Spa etabliert werden soll. In all diesen Fällen ist es günstig, wenn auch eine sanitäre Anlage eingebaut wird. Genau dafür benötigt der Hausbesitzer in aller Regel eine Hebeanlage, die das Abwasser in die Kanalisation pumpt. In unserem Ratgeber beleuchten wir alle Details rund um Hebeanlagen und klären wichtige Fragen.

Die besten Hebeanlagen

Hebeanlage mit innovativem Design

Anzeige

Die Hebeanlage ist raumsparend entworfen und passt auf den kleinsten Raum. Ihre kräftige Pumpe ist sehr geräuscharm. Zwei Anschlüsse ermöglichen das zeitgleiche Betreiben von zwei sanitären Einrichtungen.

 

Hebeanlage mit integriertem Carbon Filter

Anzeige

Diese Hebeanlage erkennt vollautomatisch zu klärendes Wasser und leitet es automatisch ab. Die Anlage ist sehr geräuscharm und hat einen natürlichen Klang. Durch die besondere Bauweise ist sie sehr energiesparend.

 

Die effiziente Hebeanlage

Anzeige

Die Hebeanlage ist kompakter gebaut und für den umfangreichen Einsatz verwendbar. Gleichzeitig können vier Sanitäreinrichtungen genutzt werden. Dafür gibt es passende Einlässe. Die Anlage fördert ein großes Volumen.

 

Die Hebeanlage mit starkem Motor

Anzeige

Der leistungsstarke Motor der Hebeanlage schafft drei angelegte Einrichtungen gleichzeitig. Verschiedene Distanzen zum Pumpen sind möglich. Das Gehäuse ist aus robustem Kunststoff.

 

Hebeanlage mit Aktivkohlefilter

Anzeige

Diese Hebeanlage zerkleinert die Rückstände auf minimale Bestandteile und transportiert sie automatisch ab. Die Klinge ist aus rostfreiem Edelstahl. Ihr leistungsstarker Motor wird elektrisch betrieben.

 

Die klassische Hebeanlage

Anzeige

Die Hebeanlage ist gängig gebaut, mit einem kleinen Gehäuse aus Kunststoff. Zwei Einlässe ermöglichen das gemeinsame Betreiben von zwei sanitären Anlagen. Sie ist sicher für wärmere Wassertemperaturen geeignet.

 

Die Hebeanlage mit zusätzlichem Schaltknopf

Anzeige

Über einen zusätzlichen Schaltknauf an der Hebeanlage kann diese zwischendrin entleert werden. Die Klinge der Hebeanlage zerkleinert die groben Anteile präzise und sorgfältig. Größere Distanzen zum Heben sind ohne Schwierigkeiten machbar.

 

Hebeanlage mit einfacher Installation

Anzeige

Die Hebeanlage fördert größere Mengen und ist sehr geräuscharm. Die rotierende Klinge häckseln auf winzigste Bestandteile und reinigt sich selbständig. Durch einen integrierten Carbon Filter arbeitet die Anlage geruchsneutral.

 

Die erschwingliche Hebeanlage

Anzeige

Der Kohlefilter der Hebeanlage sorgt für frische Luft. Zeitgleich können drei Anlagen in Betrieb genommen werden. Die Spülung und Reinigung der Anlage passiert automatisch.

 

Was konkret ist eine Hebeanlage?

Hebeanlagen sind vollautomatisch arbeitende Geräte, die anfallendes Abwasser, welches sich unter der Rückstauebene befindet, auf rückstausichere Weise ableiten oder auf ein höherliegendes Niveau pumpen. In Fällen, in welchen das Abwasser nicht durch ein natürliches Gefälle abgeleitet werden kann, benötigt es eine Hebeanlage. Dasselbe Prinzip gilt für Niederschlagswasser und Schmelzwasser, welches unter der Rückstauebene anfällt und nicht versickern kann.


Wie erfolgt der Aufbau einer Hebeanlage?

Für die Installation einer Hebeanlage wird diese am tiefsten Punkt im Keller frei aufgebaut oder in eine Grube implementiert. Natürlich ist es auch möglich, die Hebeanlage in einem Schacht unterzubringen. Dies nennt sich Pumpensumpf. Die Hebeanlage muss mittels einer Rückstauschleife von mindestens 300 mm über die Rückstauebene das anfallende Abwasser entwässern.

Auf diese Weise kann ein Schutz gegen Rückstau erzielt werden. Auch bei Rückstau ist die Hebeanlage imstande, Abwasser in die Kanalisation zu pumpen, während die Hausentwässerung dabei vollkommen unabhängig funktionstüchtig bleibt. Im Falle eines Stromausfalls hilft eine Handpumpe bei der Entsorgung des Schmutzwassers.


Wie funktioniert eine Hebeanlage?

Frisches Leitungswasser wird unter Druck in die Leitungen gepumpt, während Abwasser sich einem Gefälle und der Schwerkraft bedienen muss, um durch die Rohrleitungen in die öffentliche Kanalisation gelangen zu können. Befinden sich Wohnräume mit sanitären Anlagen oberhalb der Kanalisation, ist keine Hebeanlage erforderlich. Wer im Keller eine Waschmaschine, ein Waschbecken oder ein Badezimmer mit WC, Wanne und Dusche hat, benötigt eine Hebeanlage, sodass das Abwasser adäquat in die Kanalisation geleitet werden kann.


In welchen Fällen wird eine Hebeanlage benötigt?

Wenn in Planung ist, eine sanitäre Einrichtung im Kellerniveau zu implementieren oder eine Waschmaschine aufzustellen, kommt eine Hebeanlage auf alle Fälle zur Sprache. Für Waschbecken, Küchenspülen, Geschirrspüler, Badewannen, Saunen und Duschen sind Hebeanlagen in der Kellerebene unverzichtbar, um das Abwasser in die öffentliche Kanalisation leiten zu können. Je nach Bedarf gibt es große Hebeanlagen, die hauptsächlich in der Gastronomie und Hotellerie zum Zuge kommen und es gibt auch kleinere Hebeanlagen für Privathaushalte.


Welche Arten von Hebeanlagen gibt es im Handel?

  • Grundsätzlich gibt es Hebeanlagen für fäkalienhaltiges Schmutzwasser. Diese finden vorwiegend für WCs und Urinale ihren Einsatz. Die Hebeanlagen sind mit einem geschlossenen Sammelbehälter versehen. Dieser Behälter ist wasserdicht und lässt keine Geruchsbelästigung zu, da er gasundurchlässig ist.
  • Ferner gibt es Hebeanlagen für fäkalienfreies Wasser. Dieses Abwasser wird auch „Grauwasser“ genannt. Solche Hebeanlagen werden vor allem für Niederschlagswasser eingesetzt, um das Haus bei starken Regenfällen vor Überschwemmungen zu schützen oder diesen vorzubeugen. Somit werden die Räume, die unter dem Grundwasserspiegel liegen, vor Überflutungen geschützt.
  • Weiter gibt es noch Hebeanlagen, die für das Abwasser zuständig sind, welches durch Duschen, Handwaschbecken, Küchenspülen und Waschmaschinen anfällt. Dieses Wasser fällt unter der Rückstauebene an und muss ebenso in die öffentliche Kanalisation gepumpt werden, da kein Gefälle vorhanden ist.

Auf welche Kaufkriterien müssen Konsumenten beim Kauf einer Hebeanlage achten?

Zu den Testkriterien, bzw. zu den Kaufkriterien von Hebeanlagen zählen Parameter wie:

  • Förderleistung
  • Förderhöhe
  • Zuverlässigkeit
  • Geräuschentwicklung der Pumpe
  • manuelle Bedienungsmöglichkeit
  • Sicherheitsaspekte
  • Verarbeitung

Welche Vor- und Nachteile von Förderanlagen sind bekannt?

Vorteile Nachteile
zuverlässiges Abpumpen Defekte können nach wenigen Tagen auftreten
Geräuscharmut Hebeanlagen können Kurzschlüsse auslösen
einfaches Handling und leichte Inbetriebnahme die Technik lässt manchmal zu wünschen übrig
große Fassungskapazitäten Hebeanlagen verstopfen leicht
starke Leistungsfähigkeit teils kurze Lebensdauer
Relation zwischen Preis-Leistung stimmt
manueller Betrieb möglich
robuste Verarbeitung

 


Ist eine Hebeanlage in der Anschaffung preiswert oder teuer?

Je nachdem, welche Anforderungen und Bedürfnisse an die Hebeanlage gestellt werden, kostet eine Hebeanlage zwischen unter 100,- € und unter 500,- €. Wenn ein Kellerraum ein WC oder ein Badezimmer besitzt, sollte jedoch nicht an der Hebeanlage preislich gespart werden, da diese eine permanente Hochleistung erbringen muss. Wie Kundenrezensionen im Internet zeigen, sind Hebeanlagen von Qualität unbedingt anderen Produkten vorzuziehen.


Welche Hebeanlage eignet sich für Waschmaschinen und Heißwasser?

Wenn die Hebeanlage an die Waschmaschine angeschlossen werden soll, sollte unbedingt auf die Temperaturangaben des Herstellers ein Auge geworfen werden. Die Temperaturangaben befinden sich im Herstellerhandbuch oder der Bedienungsanleitung. Einige Modelle ertragen maximale Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius Warmwasser. Für Heißwasser gibt es im Handel eigens konzipierte Hebeanlagen.


Wird für den Einbau einer Hebeanlage ein Klempner benötigt?

Das obliegt im persönlichen Ermessen des Kunden. Die meisten Kunden bauen ihre erworbenen Hebeanlagen selbst ein und empfinden die Montage als unkompliziert. Andere Käufer haben wiederum einen Installateur dafür in Anspruch genommen.


Welche Punkte sind beim Aufstellen einer Hebeanlage zu beachten?

  • Bei der Aufstellung einer Hebeanlage im Keller sollte auf einen ausreichend beleuchteten und belüfteten Raum geachtet werden. Ein Radius von mindestens 60 cm ist dabei für Wartung und Pflege der Hebeanlage zu schaffen.
  • Für die Raumentwässerung muss ein Pumpensumpf implementiert werden.
  • Alle Rohranschlüsse müssen flexibel sein und schalldämmend beschaffen sein.

Was darf keinesfalls in die Hebeanlage geraten?

Grundsätzlich vertragen sich die folgenden Hygieneartikel nicht mit Hebeanlagen und dürfen ergo auch nicht in der Toilette entsorgt werden:

  • Feuchttücher
  • Tampons
  • Binden
  • Slip Einlagen
  • Papier
  • Küchenrolle
  • Kondome
  • Wattestäbchen
  • Verbände

Diese Materialien sind reißfest konzipiert und zersetzen sich im Abwasser dementsprechend nicht. Es kommt zu Rückstau und Verstopfungen der Hebeanlage.


Schlussfolgerung zu Hebeanlagen

Für sanitäre Anlagen im Keller ist eine Hebeanlage eine sehr sinnvolle und unverzichtbare Investition, sofern keine Sickergrube zur Verfügung steht. Dennoch sollte darauf vermehrtes Augenmerk gelegt werden, dass keine genannten Hygieneartikel eine noch so hochwertige Hebeanlage in ihrer Arbeitsweise beeinträchtigen.

DANKE FÜRS BEWERTEN

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Ähnliche Vergleiche

Spülkasten Spülkasten
Spülkästen sind die perfekte Lösung für den Haushalt! Sie bieten viele Vorteile für die Abwasserentsorgung und sind daher kaum aus dem ...
Montagekleber Montagekleber
Die meisten Menschen haben schon einmal etwas geklebt. Sei es, um ein Loch in Jeans zu flicken, die wackelige Schublade im Schreibtisch zu ...

Bauvorhaben

Teichbelüfter
Akku Gartenschere
Baustrahler
Zeichenbrett

Recent

Trockenbrennstoff
Staubsaugerbeutel
Keramikheizung
Standtrockner