Der Nutzgarten im Juli

Geerntete Süßkirschen
0
Aktualisiert am 19.10.2015
Nachdem die gröbsten Pflanzarbeiten abgeschlossen sind, wird die nächste Zeit im Garten von Pflege und Ernte begleitet. Das erste Obst wird reif, die Kräuter beginnen zu blühen und der Gemüsegarten füllt langsam den Erntekorb. Auch im Sommer gibt es also genug zu tun. Dieser Artikel fasst zusammen, welche Aufgaben der Nutzgarten im Juli für fleißige Gartenfreunde bietet.

Aussaat von Zweijährigen

Kümmel oder Muskatellersalbei sind typische zweijährige Pflanzen. Sie treiben im ersten Jahr ins Kraut und werden durch die Kälteeinwirkung im Winter zur Blüte im Folgejahr induziert.

Die Aussaat erfolgt im Sommer, sodass sich die Sämlinge bis zum Winter zu gesunden jungen Pflanzen entwickeln können. Hier ist besonders auf Schnecken achtzugeben, denn das frische Grün ist bei den gefräßigen Schädlingen sehr beliebt.

Tomaten rütteln

  • Tomaten im Gewächshaus
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Gewächshaus fehlen die natürlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bestäubung der Tomatenpflanzen. Also muss der…
<>

Gewächshaustomaten sind vor Wind und nektarsuchenden Insekten weitestgehend abgeschirmt. Damit fehlen aber auch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bestäubung.

Damit die Bestäubung der Blüten für die Fruchtbildung trotzdem erfolgen kann, sind die Tomatenpflanzen mindestens einmal täglich zu rütteln. Die Pollen werden durch die Bewegung auf benachbarte Fruchtknoten übertragen. Ohne diese Maßnahme blühen die Tomaten zwar auch im geschützten Anbau. Sie können jedoch nicht fruchten. Und das wär ein herber Schlag für den Nutzgarten im Juli!

Süßkirschen ernten

  • Abgeerntete Süßkirschen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Süßkirschen sind eine schmackhafte Sache. Damit es so bleibt, ist regelmäßiges Abernten angesagt. Ansonsten gibt der nächste…
<>

Die Sommerzeit ist süße Kirschenzeit. Die warmen Sommertage lassen Süßkirschen rasch reifen. Tägliches Ernten sollte daher, bei Besitz eines entsprechenden Nutzgartens, im Juli selbstverständlich sein.

Denn: Mit jedem Regenschauer können die reifen Kirschen aufplatzen. Solche Wunden sehen nicht nur unappetitlich aus, sondern sind auch Eintrittspforten für Schimmel- und Fäulnispilze, die dann eine Ernte zu verderben drohen.

Blütenkräuter ernten

  • Ernte von Blütenkräutern
    zur Bildreihe
    © diybook* | Blütenkräuter wie Rosenmelisse, Ringelblumen und Alant trocknen am besten allseitig in einem Sieb. Um die Gefahr von…
<>

Kamille, Ringelblumen und Lavendel sind beliebte Blütenkräuter. Ihre Blüten eignen sich für Duftsäckchen, Essenzen oder Teemischungen. Die geöffneten Blüten werden gegen Mittag abgeschnitten. Bis dahin ist der Morgentau abgetrocknet und ein Schimmelbefall im weiteren Trocknungsprozess damit unwahrscheinlich.

Die geernteten Blüten werden locker in Siebe nebeneinander ausgelegt. Luft dringt sowohl von oben als auch von unten an das Erntegut. Die Siebe werden übereinander an einem gut durchlüfteten, schattierten Ort zum Trocknen aufgestellt. Er bietet also auch Kräuterliebhabern viel Freude - der Nutzgarten im Juli.

Blattlausbekämpfung an Kapuzinerkresse

  • Kapuzinerkresse von Blattläusen befreien
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die würzige Kapuzinerkresse wird gerne von Blattläusen befallen. Abhilfe schaffen kann hier ein biologisches…
<>

Kapuzinerkresse ist ein gleichermaßen würziges Kraut als auch eine beliebte Balkonpflanze. Unangenehmer Nebeneffekt sind jedoch häufig zahlreiche Blattläuse, die an den einjährigen Pflanzen saugen und sie stark schädigen.

Mittels eines biologischen Pflanzenschutzmittels, z.B. auf Basis von Niembaumöl, lassen sich die Schädlinge aber einigermaßen bekämpfen. Die Spritzbrühe wird gleichmäßig auf die Pflanzen gesprüht. Dabei sollten die Schädlinge gut benetzt werden. Nach kurzer Zeit sterben die saugenden Schädlinge ab.

Obstgehölze letztmalig düngen

Junge Obstbäume und Sträucher können im Juli letztmalig gedüngt werden. Mit der Sommerdüngung wird die Anlage der Knospenbildung für das Folgejahr angeregt.

Damit die Nährstoffe von den Pflanzen auch aufgenommen werden können, ist ausreichende Bodenfeuchte durch regelmäßiges Wässern erforderlich. Es reicht nicht, sich hier auf den nächsten Regen zu verlassen.

Sauerkirschen nach Ernte schneiden

  • Sauerkirsche auslichten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Nachdem die Sauerkirschen geerntet wurden, sollte der Baum etwas ausgelichtet werden. Alte Triebe und Zweige verschwinden und…
<>

Nicht nur Süßkirschen, auch ihre sauren Verwandten hat der Nutzgarten im Juli im Angebot. Auch diese können nun nach und nach abgepflückt werden. Sobald die Kirschbäume einmal abgeerntet sind, lässt sich sogleich der Sommerschnitt durchführen.

Alte Triebe und Zweige werden dabei nach und nach aus der Krone geschnitten. Dieses Auslichten der Krone sorgt anschließend für mehr Lichteinlass in die Baumkrone und regt so die Entwicklung von wertvollem Fruchtholz an.

Ernte im Obstgarten

  • Johannisbeeren ernten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Sie finden sich in fast jedem Nutzgarten: Im Juli können die schmackhaften Johannisbeeren bzw. Ribiseln endlich gepflückt…
<>

Abseits der Kirschen reifen nun auch Stachelbeeren, Johannisbeeren und viele weitere Obstsorten fleißig vor sich hin. Regelmäßiges Ernten vermeidet ein Verderben der reifen Früchte, was zugleich auch Ungeziefer fernhält. 

Das stückweise Abernten von Beeren kann gelegentlich etwas mühsam sein. Doch die Arbeit lohnt sich! Allerdings ist die Lagerfähigkeit dieser Früchte eher beschränkt. Deshalb sollte das Obst unmittelbar nach der Ernte verarbeitet werden.

Konservierung durch Fruchtmarmelade

Obst und Früchte lassen sich auf zahlreiche verschiedene Arten haltbar machen. Rasch durchgeführt und besonders köstlich im Geschmack sind eigene Fruchtmarmeladen. Die Früchte werden in individuellen Mischungen miteinander vermengt, püriert, mit Zucker und Aromen verfeinert.

Haltbar werden die Köstlichkeiten durch das Einkochen in speziellen Gläsern. Hierfür gibt es heute einfache Möglichkeiten, die diese Art der Konservierung zu einem Kinderspiel werden lassen. So muss dem Nutzgarten im Juli kein wertvolles Obst verloren gehen.

Kartoffelernte

  • Kartoffelbeet im Garten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Juli können bereits erste Kartoffeln geerntet werden. Dazu sind sie allerdings aus der Erde zu graben. Grüne Sprosse werden…
<>

Es befindet sich ein Kartoffelbeet im Nutzgarten? Im Juli sind die ersten Kartoffeln bereits erntereif. Also schnell zurück an die Arbeit, denn sie sollten bald geborgen werden.

Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Kartoffeln wachsen schließlich unter der Erde. Die aufgehäufelten Beete werden also zunächst abgetragen und die Knollen dann aus der Erde gegraben. Die grünen Sprosse werden kleingeschnitten und können unkompliziert auf dem Kompost entsorgt werden.

Nachdem die gröbsten Pflanzarbeiten abgeschlossen sind, wird die nächste Zeit im Garten von Pflege und Ernte begleitet. Das erste Obst wird reif, die Kräuter beginnen zu blühen und der Gemüsegarten füllt langsam den Erntekorb. Auch im Sommer gibt es also genug zu tun. Dieser Artikel fasst zusammen, welche Aufgaben der Nutzgarten im Juli für fleißige Gartenfreunde bietet.
  • Tomaten im Gewächshaus
    © diybook* | Im Gewächshaus fehlen die natürlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bestäubung der Tomatenpflanzen. Also muss der Mensch nachhelfen: Einmal täglich wird an den Pflanzen gerüttelt, damit die Pollen fliegen können.
  • Abgeerntete Süßkirschen
    © diybook* | Süßkirschen sind eine schmackhafte Sache. Damit es so bleibt, ist regelmäßiges Abernten angesagt. Ansonsten gibt der nächste Regenschauer der süßen Kirsche Saures.
  • Ernte von Blütenkräutern
    © diybook* | Blütenkräuter wie Rosenmelisse, Ringelblumen und Alant trocknen am besten allseitig in einem Sieb. Um die Gefahr von Schimmelbefall zu minimieren, werden die Blüten zur Mittagszeit geerntet.
  • Kapuzinerkresse von Blattläusen befreien
    © diybook* | Die würzige Kapuzinerkresse wird gerne von Blattläusen befallen. Abhilfe schaffen kann hier ein biologisches Pflanzenschutzmittel, etwa auf Basis von Niembaumöl.
  • Sauerkirsche auslichten
    © diybook* | Nachdem die Sauerkirschen geerntet wurden, sollte der Baum etwas ausgelichtet werden. Alte Triebe und Zweige verschwinden und bieten so mehr Raum für wertvolles Fruchtholz.
  • Johannisbeeren ernten
    © diybook* | Sie finden sich in fast jedem Nutzgarten: Im Juli können die schmackhaften Johannisbeeren bzw. Ribiseln endlich gepflückt werden. Eine Konservierungsmaßnahme für eine reichhaltige Ernte stellt z.B. die Verarbeitung zu Marmelade dar.
  • Kartoffelbeet im Garten
    © diybook* | Im Juli können bereits erste Kartoffeln geerntet werden. Dazu sind sie allerdings aus der Erde zu graben. Grüne Sprosse werden dabei direkt auf dem Kompost entsorgt.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im Juni

    Nach dem Ende der Pflanzzeit müssen Maßnahmen ergriffen werden, damit der Nutzgarten im Juni den richtigen Dreh bekommt. Wir zeigen, welche!
  • Selbermachen

    Der Garten im Juli

    Der Sommer ist da und der Urlaub lockt. Doch was ist mit der Gartenpflege? Wir geben Tipps, welche Aufgaben der Garten im Juli bereithält.
  • Selbermachen

    Der Ziergarten im Juli

    Was liefert der Ziergarten im Juli für ein schönes Bild! Doch es gibt viel zu tun, damit es so bleibt. Wir listen die wichtigsten Aufgaben.
  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im August

    Pflanzlücken füllen, Beeren ernten, Obstbäume schneiden – für Gartenfreunde hält der Nutzgarten im August noch einmal viele Arbeiten bereit.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.