Erdbeeren – Mit Pflege zum roten Genuss aus dem Garten

Erdbeeren in einer Schale
2.666665
Aktualisiert am 31.07.2019
Die Ernte von Gemüse und Obst zählt zweifelsfrei zu den beliebtesten Gartenarbeiten. Sie ist der Lohn der Mühe und bringt gesunde Frische auf den Tisch. Puren Genuss versprechen die roten, süßen Früchte der Erdbeeren, die ab Ende Mai zum Naschen einladen. Doch einmal gepflanzt, sollte auch die Erdbeeren-Pflege nicht vergessen werden. Zwar sind Erbeeren in der Regel sehr pflegeleicht, dennoch gibt es für eine dauerhaft gute Ernte einige Punkte zu beachten.

Wissenswertes über Erdbeeren

  • Erdbeerbeet
    zur Bildreihe
    © diybook* | Der Anbau von Erdbeeren ist heute nicht mehr nur dem Hausgärtner vorbehalten. Neue Züchtungen machen den Anbau auch auf dem…
<>

Mit Ausgang des Frühlings reifen die ersten Früchte im Garten. Beim Hausgärtner sind Erdbeeren besonders beliebt, zumal neue Sorten den Erdbeeranbau nicht mehr nur auf den Garten beschränken. So gibt es heute zahlreiche Sorten, die sich für den Balkon eignen, in Blumenampeln gedeihen oder an Klettergerüsten hochwachsen.

Und obwohl im Namen der Erdberre die Beere versteckt ist, werden die Früchte der Erdbeere richtigerweise als Sammelnüsse bezeichnet. Auch ist die Erdbeere eine mehrjährige Staudenpflanze, sodass sich Jung und Alt über mehrere Jahre hinweg an dem wundervollen Aroma und der unverwechselbare Süße erfreuen können - die richtige Erdbeeren-Pflege vorausgesetzt.

 

Eine kleine Erdbeerkunde

  • Mieze Schindler oder Himbeererdbeeren
    zur Bildreihe
    © Jana Lösch - stock.adobe.com | Die Erdbeer-Sorte Mieze Schindler, auch als Himbeererdbeere bekannt, ist eine der bekannteren Sorten.…
  • Walderdbeeren
    © kristina rütten - stock.adobe.com | Auch wenn es nahe liegt, so ist die Walderdbeere nicht die Wildform der Gartenerdbeere. Sie gehört…
  • Ananaserdbeeren
    © Andre Bonn - stock.adobe.com | Eine Laune der Natur ist wohl die Ananaserdbeere. Sie ist im Unterschied zu anderen Erdbeeren nicht rot,…
<>

Traditionell ist die Erdbeere eine Gartenpflanze und liefert im Beet die besten Erträge. Je nach Sorte gibt es Unterschiede in der Fruchtform, -farbe und -größe sowie in Erträgen und Widerstandsfähigkeit. ‚Mieze Schindler‘ und ‚Senga-Sengana‘ sind wohl die bekanntesten Erdbeersorten. Daneben gibt es auch großfrüchtige Züchtungen, die jedoch im Aroma weniger süß sind. Besonders süß sind Walderdbeeren, die auch als Wilde Erdbeeren bezeichnet werden. Sie wachsen als Bodendecker im Halbschatten und bilden kleine, jedoch sehr aromatische Früchte. Eine Spielart der Natur ist die Ananaserdbeere, die nicht rote, sondern weiße Früchte ausbildet und ein tolles Fruchtaroma besitzt.

Erdbeersorten unterscheidet man in die einmal und die mehrmals fruchtenden. An mehrmals fruchtenden Sorten lassen sich bis zum Herbst Früchte ernten, jedoch ist ihre Ausbeute an Erdbeeren geringer. In der Pflege unterscheiden sie sich aber nicht.

Für Stadtgärtner bietet der Fachhandel moderne Züchtungen an, die sich für die Kübelkultur anbieten. Je nach Sorte hängen sie über und eignen sich auch zur Ampelbepflanzung. Relativ neu sind einzelne Sorten, die an einem Rankgerüst nach oben klettern. Das erleichtert die Ernte ungemein und schont den Rücken.

Erdbeeren pflegen

  • Erdbeeren pflegen: Der Strohmulch
    zur Bildreihe
    © diybook* | Um die Früchte der Erdbeeren pflegen und schützen zu können, wird nach Ausbildung der Früchte die Bodenoberfläche mit…
<>

Erdbeeren zählen zu den pflegeleichten Obstpflanzen. Bis auf die Walderdbeeren werden sonnige Standorte mit fruchtbarer wasserdurchlässiger Erde bevorzugt.

Für eine erfolgreiche Kultur sind die Stauden in Reihen zu pflanzen. Als Dauerkultur verbleiben Erdbeeren über mehrere Jahre an ihrem Platz. Das Einarbeiten von Kompost im Frühjahr steigert die Erträge. Alternativ können auch andere organische Dünger, beispielsweise Hornspäne, verwendet werden. Bis zur Fruchtbildung sind die Pflanzen gut zu wässern. Denn nur mit ausreichend Wasser haben die Pflanzen die Kraft zur Ausbildung von Erdbeeren. Pflege und Aufmerksamkeit sind hier das A und O.

Die Erdbeeren-Pflege geht weiter, sobald die ersten Früchte an den Pflanzen sichtbar werden. Denn dann wird die Bodenoberfläche mit Strohmulch abgedeckt. Auf diese Weise liegen die reifenden Früchte nicht direkt auf dem Boden und die Gefahr der Fäulnis wird gemindert.

Mit der Fruchtreife sollte täglich geerntet werden. Denn überreife Früchte können zur Fruchtfäule führen und Nachbarpflanzen anstecken. Auch sind faulende Erdbeeren unverzüglich aus dem Beet zu entfernen.

Nach der Ernte wird das Strohmulch aus dem Beet entfernt und auf dem Kompost entsorgt. Als Infektionsherd sind ansonsten im Folgejahr Pilzkrankheiten nicht auszuschließen.

Erdbeeren-Pflege auf dem Balkon

Bei der Balkonkultur werden große Ampeln oder Töpfe verwendet. Sie werden mit nahrhafter Blumenerde gefüllt und die Pflanzen eingesetzt. Die Erdbeeren-Pflege selbst unterscheidet sich aber nicht wesentlich von der Erdbeeren-Pflege im Garten. 

Während des Wachstums ist auf tägliche Wassergaben und monatliche Nachdüngungen bis zum Hochsommer zu achten. Zu große Pflanzen werden im Herbst oder Frühjahr geteilt und umgetopft. Mit den ersten Frösten sind die Töpfe im Herbst mit Frostvlies einzuwickeln, um das Durchfrieren bei Kahlfrösten zu verhindern. 

Fest steht, dass der Erdbeeranbau heute nicht mehr nur auf die Gartenkultur beschränkt ist, sondern Möglichkeiten für Jedermann bietet. Und mit diesen wenigen Pflegetipps ist einem die erfolgreiche Ernte so gut wie sicher.

Die Ernte von Gemüse und Obst zählt zweifelsfrei zu den beliebtesten Gartenarbeiten. Sie ist der Lohn der Mühe und bringt gesunde Frische auf den Tisch. Puren Genuss versprechen die roten, süßen Früchte der Erdbeeren, die ab Ende Mai zum Naschen einladen. Doch einmal gepflanzt, sollte auch die Erdbeeren-Pflege nicht vergessen werden. Zwar sind Erbeeren in der Regel sehr pflegeleicht, dennoch gibt es für eine dauerhaft gute Ernte einige Punkte zu beachten.
  • Erdbeerbeet
    © diybook* | Der Anbau von Erdbeeren ist heute nicht mehr nur dem Hausgärtner vorbehalten. Neue Züchtungen machen den Anbau auch auf dem Balkon und in Blumenampeln möglich und erleichtern die Erdbeeren-Pflege. Manche Arten erklimmen mittlerweile sogar ganze Klettergerüste.
  • Mieze Schindler oder Himbeererdbeeren
    © Jana Lösch - stock.adobe.com | Die Erdbeer-Sorte Mieze Schindler, auch als Himbeererdbeere bekannt, ist eine der bekannteren Sorten. Kommerziell selten angepflanzt, punktet sie im Hausgarten durch das gute Aroma. Dabei erinnert sie an Wald-Erdbeeren, mit einem deutlich höheren Süßeanteil. Aber Achtung: Für die Bestäubung der Blüten benötigt die Mieze Schindler eine Bestäubersorte. Dafür kommen die Sorten 'Senga Sengana', 'Tenira', 'Korona' oder 'Ostara' in Frage. Eine Bestäuberpflanze sollte dabei für drei bis fünf Mieze Schindler-Pflanzen reichen.
  • Walderdbeeren
    © kristina rütten - stock.adobe.com | Auch wenn es nahe liegt, so ist die Walderdbeere nicht die Wildform der Gartenerdbeere. Sie gehört nämlich zu den Rosengewächsen und nicht wie die Gartenerdbeere zu den Nutzpflanzen der Erdbeeren. Ihr Geschmack ist intensiv und im Allgemeinen sehr gut.
  • Ananaserdbeeren
    © Andre Bonn - stock.adobe.com | Eine Laune der Natur ist wohl die Ananaserdbeere. Sie ist im Unterschied zu anderen Erdbeeren nicht rot, sondern weiß mit roten Nüsschen. Der leichte Geschmack nach Ananas gab dieser Frucht auch ihren Namen.
  • Erdbeeren pflegen: Der Strohmulch
    © diybook* | Um die Früchte der Erdbeeren pflegen und schützen zu können, wird nach Ausbildung der Früchte die Bodenoberfläche mit Strohmulch abgedeckt. Auf diese Weise liegen die reifenden Früchte nicht direkt auf dem Boden und die Gefahr der Fäulnis wird gemindert.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Erdbeerampel selber machen

    Erdbeerampel selber machen und genießen – die Pflanzung verschönert den Balkon und liefert nebenbei köstliche Resultate. Also Erdbeerampel einfach selber machen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.