Die 10 eifrigsten Kletterpflanzen für den Garten

Kletterndes Löwenmäulchen in Nahansicht
5
Aktualisiert am 20.12.2016
Manche Pflanzen wollen hoch hinaus und erklimmen alles, was sich ihnen bietet. Im Garten begrünen sie so Wände, Spaliere oder auch Pergolen auf blühende Weise. Tatsächlich gibt es in Gärten ausgesprochen viele Elemente, die sich für eine vertikale Begrünung anbieten. Grund genug, die sportlichen Pflanzen einmal genauer vorzustellen. Wir haben uns umgesehen und die 10 eifrigsten Kletterpflanzen im Garten ausfindig gemacht!

Einjährige und mehrjährige Kletterpflanzen

  • Üppig wachsende Heckenkirsche
    zur Bildreihe
    © diybook* | Wer karge Wandflächen oder Trennwände im Garten natürlich verschönern will, liegt mit Kletterpflanzen genau richtig. Wie diese…
<>

Zäune oder Wände sind nicht immer optisch reizvoll. Mittels Spalier lässt sich in solchen Fällen aber eine Begrünung anbringen. Diese dient den kletternden Pflanzen als Hilfe, da sie von ihren Trieben umschlungen werden kann. Es besteht dabei die Wahl zwischen einjährigen oder mehrjährigen Kletterpflanzen. Die kurzlebigen Pflanzen haben den Vorteil, dass sie jedes Jahr ersetzt werden können und somit ausreichend Potential für einen Tapetenwechsel bieten. Zudem kann die Kletterhilfe bei Notwendigkeit repariert und erneuert werden.

Bei mehrjährigen Kletterpflanzen handelt es sich häufig um Gehölze bzw. verholzende Sprosse. Sie leben über viele Jahre, daher muss die Konstruktion eine gute Stabilität aufweisen. Schließlich legen die Pflanzen durch ihr jährliches Wachstum an Gewicht stark zu. Nachträgliche Verstärkungen sind aufgrund der Sprosse schwierig auszuführen.

Bekannte Kletterpflanzen

  • Reife Kiwi am Zweig
    zur Bildreihe
    © diybook* | Wer seine Fassaden dauerhaft in ein grünes Kleid hüllen möchte, sollte etwa über den Strahlengriffel nachdenken. Zur…
  • Blüten der Waldrebe
    © diybook* | Waldreben gehören zu den bekanntesten Vertretern der Kletterpflanzen und begeistern mit ihren wundervollen, großen Blüten.…
  • Prunkwinde mit Blüten
    © diybook* | Zu den Einjährigen zählen die Prunkwinden. Zunächst werden sie unter kontrollierten Bedingungen vorgezogen und erst nach den…
<>

Strahlengriffel, besser bekannt als Kiwi (Actinidia) sind wüchsige Kletterpflanzen, die für die dauerhafte Wandbegrünung verwendet werden können. Da die Pflanzen zweihäusig sind, bedarf es für eine Ernte einer männlichen und einer weiblichen Pflanze.

Waldreben (Clematis) sind wohl die bekanntesten Kletterpflanzen. Sie begeistern durch ihre großen Blüten. An ungünstigen Standorten können die mehrjährigen Pflanzen jedoch schnell von einem gefährlichen Welkepilz befallen werden.

Prunkwinden (Ipomoea) werden als Einjährige gehalten. Vorgezogene Pflanzen werden nach den Eisheiligen gepflanzt. Binnen weniger Monate erklimmen sie mehrere Meter und blühen üppig.

  • Rote Feuerbohne
    zur Bildreihe
    © diybook* | Für Neulinge im Garten bestens geeignet sind etwa die Feuerbohnen. Als Einjährige erfordern sie nicht so viel nachhaltige…
  • Erntereifer Hopfen
    © diybook* | Mit Hopfen müssen wohl die wenigsten Biertrinker erst genauer bekannt gemacht werden. Was jedoch die Wenigsten wissen: Die…
<>

Feuerbohnen (Phaseolus coccineus) zählen ebenfalls zu den einjährigen Kletterpflanzen, die durch ihren üppigen Blütenreichtum auffallen. Sie sind einfach zu ziehen und eignen sich auch für Gartenanfänger.

Je länger, desto lieber (Lonicera periclymenum) ist der schöne Name der Heckenkirsche. Als mehrjährige Pflanze besitzt sie eine gute Wuchskraft und begrünt wirkungsvoll jedes Spalier, das ihr geboten wird.

Der Hopfen (Humulus lupulus) ist jedem Biertrinker ein Begriff. Die kletternde Staude ist sehr wuchskräftig. Sie treibt jedes Jahr im Frühjahr aus den Wurzeln aus und wächst mehrere Meter hoch. Die attraktiven Blüten lassen sich gut für Herbst- und Kreativfloristik verwenden.

  • Glockenrebe mit hübscher Blüte
    zur Bildreihe
    © diybook* | Auch die Glockenrebe zeichnet sich durch ihre Eigenschaften als typische Einjährige aus. So legt sie beim Wachstum ein hohes…
  • Kletterndes Löwenmäulchen
    © diybook* | Auch das Kletternde Löwenmäulchen ziert sich mit schönen, violetten Blüten. Bei Gärtnern sind diese Kletterpflanzen besonders…
  • Seltenheit: Kletternde Herzblume
    © diybook* | Seltenheitswert in unseren Breiten besitzt die Kletternde Herzblume. Daher ist sie oftmals nur Sammlern ein Begriff. Sie ist…
  • Schwarzäugige Susanne
    © diybook* | Ihr Blütenreichtum hat die Schwarzäugige Susanne zu einer der meist verkauften Kletterpflanzen gemacht. So findet sie sich…
<>

Die Glockenrebe (Cobaea scandens) ist eine schnellwachsende Einjährige, die ab dem Sommer unermüdlich große violette Blütenglocken bildet.

Beliebt am Spalier ist bei vielen Gärtnern das Kletternde Löwenmäulchen (Asarina scandens). Es bildet einen dichten Wuchs und schmückt sich mit vielen violetten Blüten.

Nur in Liebhaberkreisen ist die Kletternde Herzblume (Dicentra scandens) bekannt. Mit leichtem Winterschutz überlebt die Pflanze den Winter auch in unseren Breiten.

Die Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata)  ist eine beliebte Saison-Kletterpflanze, die rasch wächst und reich in orangenen oder gelben Blüten erstrahlt.

Manche Pflanzen wollen hoch hinaus und erklimmen alles, was sich ihnen bietet. Im Garten begrünen sie so Wände, Spaliere oder auch Pergolen auf blühende Weise. Tatsächlich gibt es in Gärten ausgesprochen viele Elemente, die sich für eine vertikale Begrünung anbieten. Grund genug, die sportlichen Pflanzen einmal genauer vorzustellen. Wir haben uns umgesehen und die 10 eifrigsten Kletterpflanzen im Garten ausfindig gemacht!
  • Reife Kiwi am Zweig
    © diybook* | Wer seine Fassaden dauerhaft in ein grünes Kleid hüllen möchte, sollte etwa über den Strahlengriffel nachdenken. Zur Befruchtung werden eine männliche und eine weibliche Pflanze benötigt. Am Ende winkt jedoch eine köstliche Frucht: die Kiwi!
  • Blüten der Waldrebe
    © diybook* | Waldreben gehören zu den bekanntesten Vertretern der Kletterpflanzen und begeistern mit ihren wundervollen, großen Blüten. Doch Vorsicht bei der Standortwahl! Sonst droht den Mehrjährigen ein Befall mit dem gefährlichen Welkepilz.
  • Prunkwinde mit Blüten
    © diybook* | Zu den Einjährigen zählen die Prunkwinden. Zunächst werden sie unter kontrollierten Bedingungen vorgezogen und erst nach den Eisheiligen ausgesetzt. Aber dann wachsen sie in einem rekordverdächtigen Tempo empor und zeigen schließlich ihre schönen Blüten.
  • Rote Feuerbohne
    © diybook* | Für Neulinge im Garten bestens geeignet sind etwa die Feuerbohnen. Als Einjährige erfordern sie nicht so viel nachhaltige Pflege, kleiden sich dessen ungeachtet jedoch in ein üppiges Blütenkleid. Eine Freude für das Auge!
  • Üppig wachsende Heckenkirsche
    © diybook* | Wer karge Wandflächen oder Trennwände im Garten natürlich verschönern will, liegt mit Kletterpflanzen genau richtig. Wie diese Heckenkirsche nehmen Kletterpflanzen jede Gelegenheit, sich irgendwo anzuhalten, dankend an.
  • Erntereifer Hopfen
    © diybook* | Mit Hopfen müssen wohl die wenigsten Biertrinker erst genauer bekannt gemacht werden. Was jedoch die Wenigsten wissen: Die kletternde Staude bringt auch wunderbare Blüten hervor, die sich hervorragend für Dekorationszwecke eignen.
  • Glockenrebe mit hübscher Blüte
    © diybook* | Auch die Glockenrebe zeichnet sich durch ihre Eigenschaften als typische Einjährige aus. So legt sie beim Wachstum ein hohes Tempo vor und belohnt im Sommer schließlich mit zahllosen großen Blütenglocken.
  • Kletterndes Löwenmäulchen
    © diybook* | Auch das Kletternde Löwenmäulchen ziert sich mit schönen, violetten Blüten. Bei Gärtnern sind diese Kletterpflanzen besonders beliebt, weil sie einen dichten Wuchs besitzen und somit Oberflächen deckend schmücken können.
  • Seltenheit: Kletternde Herzblume
    © diybook* | Seltenheitswert in unseren Breiten besitzt die Kletternde Herzblume. Daher ist sie oftmals nur Sammlern ein Begriff. Sie ist nicht ohne Weiteres wetterfest und bedarf im Winter einiger Schutzmaßnahmen. Dann zeigt sie sich auch bald von ihrer schönen Seite!
  • Schwarzäugige Susanne
    © diybook* | Ihr Blütenreichtum hat die Schwarzäugige Susanne zu einer der meist verkauften Kletterpflanzen gemacht. So findet sie sich etwa in zahllosen Saatgut-Mischungen für den Balkon wieder. Zurecht, denn mit dieser Pflanze lassen sich saisonal tolle Effekte erzielen.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.