Regenwassertank einbauen - Kugeltank vorbereiten

Einrichtung des Domschachts am Kugeltank
0
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 12.03.2019
Wer für Blumenbeete oder die Toilette kein wertvolles Trinkwasser einsetzen will, kann sich im Garten einen Regenwassertank einbauen. Ein großer Erdtank bietet viel Kapazität, erfordert bei der Installation aber auch einigen Aufwand. Also schaffen wir Abhilfe und zeigen am Beispiel eines Kugeltanks, wie das Ganze abläuft. Der Tank wurde bereits eingegraben und sitzt an seinem Platz. In diesem zweiten Teil unseres Projektes wollen wir nun den Kugeltank vorbereiten, damit er angeschlossen werden kann.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Was zuvor geschah...

  • Regenwassertank wartet auf Installation
    zur Bildreihe
    © diybook | So weit, so gut: Der neue Regenwassertank steht schon an seinem Platz im Garten und ist passend ausgerichtet. Bevor wir ihn…
<>

Wir haben uns entschieden, unter dem Garten einen großen Regenwassertank einzubauen, und stecken bereist mitten in der Arbeit. Im ersten Teil unseres Projektes konntest Du bereits dabei zuschauen, wie wir den Regenwassertank eingraben. Nun müssen wir ihn soweit vorbereiten, dass er sich anschließen lässt.

Das ist leichter gesagt, als getan. Denn der Domschacht will angebaut, die Anschlüsse vorbereitet und auch die Tauchpumpe installiert werden. Doch noch einmal der Reihe nach: Dieser zweite Teil unserer Serie wird sich nun exklusiv darum drehen, wie man den Kugeltank vorbereiten muss, damit man den Regenwassertank weiter einbauen kann.

Werkzeug und Material

Zum Glück können wir den Kugeltank vorbereiten, ohne dabei auf viel Werkzeug zurückgreifen zu müssen. Wichtigstes Hilfsmittel ist heute die Stichsäge. Außerdem leistet ein Akkubohrer wertvolle Arbeit. Nicht fehlen darf natürlich die obligatorische Ausrüstung zum Einmessen, also Wasserwaage, Zollstock und Maßband. Ein langer Richtscheit wäre ebenfalls von Vorteil.

Daneben werden eigentlich nur noch Putzlappen und Eimer gebraucht, um die Anschlussteile am Regenwassertank vor dem Einbauen reinigen zu können. Zudem hilft ein Silikonspray dabei, die Dichtungen anzubringen. Darüber hinaus muss an nichts gedacht werden, da der Tank bereits alle nötigen Materialien für diesen Schritt mitbringt.

Domschacht vorbereiten

  • Domschacht auspacken
    zur Bildreihe
    © diybook | Zunächst einmal müssen wir den Domschacht vorbereiten. Also heben wir ihn aus dem Tank und befreien ihn erst einmal aus dem…
  • Sockeldichtung anbringen
    © diybook | Der Domschacht ist ab Werk noch nicht fertig vorbereitet. So müssen wir etwa noch die Sockeldichtung anbringen. Erst reinigen…
  • © diybook | Nachdem die Sockeldichtung vollständig angebracht ist, wäre ein erster Schritt geschafft. Für die nächste Aufgabe müssen wir…
<>

Damit sich der Regenwassertank anschließen lässt, müssen wir zuerst den Domschacht vorbereiten. Das Gehäuse ist transportbedingt oben in den Tank eingeschoben und wird nun herausgezogen. Das Verpackungsmaterial wird entfernt und der Schacht so gedreht, dass das Anschlussstück mit dem breiten Kragen nach oben zeigt.

Wir haben nun die Unterseite vor uns, die für den Anbau präpariert werden muss. Dazu reinigen wir das Anschlussstück gründlich mit einem Lappen und bringen dann die beiliegende Sockeldichtung am inneren Rand des äußeren Kragens an. Die Dichtung lässt sich einfach aufkleben.

  • Fixierungsschrauben eindrehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wir nehmen die acht Fixierungsschrauben zur Hand und drehen sie in regelmäßigen Abständen von oben leicht in den Kragen des…
  • Lippendichtung mit Silikonspray besprühen
    © diybook | Nun müssen wir an den verschiedenen Öffnungen im Domschacht die Lippendichtungen anbringen. Zuerst kümmern wir uns um den…
  • Dichtungen an Zulauf, Überlauf und Entnahme
    © diybook | Nach dem Zulauf kümmern wir uns auch um den Filterüberlauf und die Entnahme. Auch hier werden die Lippendichtungen eingesetzt.…
<>

Nun wird der Domschacht umgedreht und der Sockel von der Oberseite in Augenschein genommen. Es ist hilfreich, hier schon einmal die Fixierungsschrauben für die spätere Montage anzubringen. Die acht Schrauben werden dazu in regelmäßigen Abständen mittig in den äußersten Kragen gebohrt. Dabei aber noch nicht durchbohren!

Der Domschacht besitzt drei Öffnungen für den Zulauf, den Filterüberlauf und die Entnahme. Alle drei Öffnungen werden nun mit Lippendichtungen ausgestattet. Am besten sprüht man die Dichtungskragen vorab mit Silikonspray ein. Das macht die Arbeit leichter. Im Gegensatz zu den anderen Öffnungen, zeigt die Dichtung an der Entnahme allerdings nach außen.

 

Einbau des Domschachts vorbereiten

  • Dichtung für den Tanküberlauf
    zur Bildreihe
    © diybook | Auch am Tank selber fehlt noch eine Dichtung, und zwar am Tanküberlauf. Es kann nicht schaden, diese schon jetzt einzusetzen.
  • Horizontale Lage des Tanks prüfen
    © diybook | Ehe wir uns daran machen, den Domschacht zu montieren, prüfen wir noch einmal die korrekte waagerechte Ausrichtung des…
  • Gefälle für das Zulaufrohr kontrollieren
    © diybook | Wird das Gefälle für das geplante Zulaufrohr passen? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um solch wichtige Details noch einmal zu…
<>

Am Körper des Kugeltanks findet sich eine weitere Öffnung für den Tanküberlauf. Auch hier wird nun auf die beschriebene Weise eine Lippendichtung angebracht. Werden diese vorbereitenden Schritte jetzt erledigt, kann man später umso schneller den Regenwassertank einbauen.

Doch jetzt legen wir erst noch einmal die Wasserwaage oben am Tank auf und prüfen die korrekte Ausrichtung. Bevor wir weitermachen, muss hier alles seine Richtigkeit haben. Und so legen wir den Richtscheit auch noch einmal zwischen Zulauf und Sinkkasten der Regenrinne an. Neigt sich das Gefälle passend dem Tank zu? Dann ist hier alles bereit!

  • Höhe des Domschachts ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes wird der Domschacht provisorisch an seinem Platz aufgesetzt, um die Höhe zu nehmen. Der Tankdeckel soll ja am Ende…
  • Höhe am Domschacht markieren
    © diybook | Die benötigte Höhe wird penibel auf den Domschacht übertragen. Hier müssen wir mit der Stichsäge ansetzen, um die Höhe zu…
  • Domschacht ablängen
    © diybook | Langsam und sorgfältig wird der Domschacht an seinem oberen Ende mit der Stichsäge abgelängt. Danach sind es nur noch wenige…
<>

Anschließend setzten wir den Domschacht einmal provisorisch auf den Tank auf, um die Höhe zu nehmen. Üblicherweise wird der Schacht nämlich ein gutes Stück zu lang ausfallen. Also legen wir den Richtscheit an und vergleichen die Höhe mit dem Bodenniveau. Der Schacht wird auf passender Höhe rundherum markiert.

Wenn der Regenwasserspeicher später nicht wie ein U-Boot aus dem Gras herausschauen soll, müssen wir den Domschacht jetzt zuschneiden. Das Werkzeug der Wahl ist hier die Stichsäge. Mit ihrer Hilfe wird der obere Teil des Schachts entlang der Markierung abgeschnitten.

Tauchpumpe bereit machen

  • Automatische Tauchpumpe bereitlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Es wird Zeit, die Pumpe für den Regenwassertank vorzubereiten. Die Tauchpumpe arbeitet vollautomatisch und schaltet sich bei…
  • Tauchpumpe zusammensetzen
    © diybook | Auch an der Pumpe müssen zuerst einige Handgriffe erfolgen. Wir stecken den Anschlussstutzen auf, befestigen den…
  • Tauchpumpe in die Kammer des Tanks legen
    © diybook | An der Schnur können wir die Tauchpumpe nun vorsichtig in eine der Kammern im Tank hinablassen. Der Pumpenzulauf muss dabei in…
<>

Als nächstes müssen wir die Tauchpumpe vorbereiten. Der Regenwassertank verfügt über eine Pumpe, die sich bei Druckabfall automatisch selbst einschaltet. Doch wir müssen sie erst noch einsatzbereit machen. Dazu stecken wir zunächst den Anschlussstutzen an und befestigen daran den Entnahmeschlauch mit einer Schlauchschelle.

Am Pumpenzulauf wird nun der dazugehörige Filter angebracht. Dann befestigen wir eine Schnur an der Pumpe. Denn das Gerät wird nicht einfach in den Tank geworfen, sondern natürlich vorsichtig in eine der Kammern hinabgelassen. Der Pumpenzulauf zeigt dabei in die Mitte der Kammer.

Überlauf und Zulauf einrichten

  • Anschlussverrohrung an Zulauf und Überlauf montieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Weitere Vorbereitungen warten, bevor wir den Domschacht anbringen können. So müssen wir jetzt erst einmal die…
  • Tanküberlauf montieren
    © diybook | Am Tank wiederum ist noch der Überlaufsiphon anzubringen. Das ist aber nicht weiter schwer: Einfach in die Überlauföffnung…
<>

Nach der Platzierung der Pumpe wenden wir uns wieder dem Domschacht zu. Bevor wir den Regenwassertank einbauen können, sind hier noch einige weitere Vorarbeiten zu leisten. So bringen wir als nächstes die Anschlussverohrrungen für Zulauf und Filterüberlauf an. Sie werden von innen durch die Öffnungen geschoben.

Zwischendurch müssen wir auch den Kugeltank weiter vorbereiten. Am Tanküberlauf fehlt etwa noch der Überlaufsiphon. Dieser ist jedoch schnell eingebaut. Der Siphon wird einfach von innen durch die Überlauföffnung geschoben. Dabei muss er natürlich die übliche U-Form einnehmen.

  • Rohr für beruhigten Zulauf ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als letzte vorbereitende Maßnahme ist noch der beruhigte Zulauf zusammenzusetzen. Das Fallrohr für den Zulauf ist bei einem…
  • Rohr am beruhigten Zulauf montieren
    © diybook | An dem einen Ende des Rohrs wird der beruhigte Zulauf aufgesteckt und mit einer Schraube befestigt. Danach drehen wir das Rohr…
  • Rohr am Filterkasten befestigen
    © diybook | An der Muffenseite des Rohres findet der GEO-Filter seinen Platz. Auch der Filterkasten wird aufgesteckt und mit einer Schraube…
<>

Als letztes Bauteil fehlt noch der beruhigte Zulauf. Dieser besteht aus einem Fallrohr mit jeweils einem Aufsatz an jedem Ende. Das Rohr ist bei einem Tank mit einer Kapzität von 4200 Litern üblicherweise 161,5 cm lang. wird im Bedarfsfall aber am Naturmaß orientiert. 

Am einen Ende des Rohres wird nun der Aufsatz für den beruhigten Zulauf aufgesteckt. Fixiert wird der Aufsatz mit einer einzelnen Schraube. Am anderen Ende des Rohres findet der größere GEO-Filter seinen Platz. Das Filtergehäuse wird ebenfalls aufgesteckt und mit einer Schraube befestigt.

Domschacht aufsetzen

  • Domschacht am Kugeltank anbringen
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt ist der Moment gekommen, den Domschacht zu montieren. Zunächst setzen wir den Schacht mitsamt seiner Anschlussverrohrung…
  • Kabel und Leitungen durch Domschacht einfädeln
    © diybook | Wir richten den Domschacht so aus, dass das Anschlussstück des Zulaufs in Richtung des geplanten Zulaufrohrs weist. Durch die…
  • Domschacht festschrauben
    © diybook | Ist der Domschacht fertig ausgerichtet, wird er am Tank fixiert. Dazu drehen wir nun die vorbereiteten Schrauben am Kragen des…
<>

Der Moment ist gekommen, den Domschacht am Kugeltank zu montieren. Wir setzen den Schacht oben auf den Tank und richten ihn so aus, dass die Zulauföffnung in die Richtung zeigt, in der das Zulaufrohr verlaufen wird. Das lange Anschlusstück am Zulauf hilft bei der Orientierung.

Anschließend greifen wir den Entnahmeschlauch und das Stromkabel der Pumpe und führen beides durch die Versorgungsöffnung im Domschacht nach außen. Danach können wir schließlich die vorbereiteten Fixierungsschrauben am Kragen des Schachts vollständig eindrehen und so den Domschacht mit dem Tank verbinden.

  • Beruhigten Zulauf mit Filtern einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Es ist erstaunlich, wie viel Kleinarbeit anfällt, wenn man einen Regenwassertank einbauen möchte. Zum Glück ist es aber nicht…
  • Filtersieb und Deckeldichtung einsetzen
    © diybook | Anschließend legen wir das Filtersieb in das Filtergehäuse ein und bringen noch die Deckeldichtung an. Diese wird außen rund um…
<>

Ist der Domschacht montiert, können wir den beruhigten Zulauf in den Schacht absenken. Das Filtergehäuse schaut dabei nach oben und wir an den Anschlussstücken für Zulauf und Filterüberlauf ausgerichtet. Hier darauf achten, dass der Entnahmeschlauch nicht eingeklemmt wird!

Sitzt der beruhigte Zulauf in Position wird das Filtersieb oben in das Filtergehäuse eingelegt. Nun fehlt nur noch die Deckeldichtung. Das Dichtungsband wird oben an der Außenseite des Schachts befestigt. Es wird so positioniert, dass nach oben bis zur Öffnung einige Zentimeter Raum verbleiben.

Deckel aufsetzen

  • Deckel aufsetzen und ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Arbeiten am Domschacht sind abgeschlossen, so dass wir nun den Deckel aufsetzen können. Doch passt die Deckelaufnahme…
  • Deckel auf den Tank setzen
    © diybook | Ohne Probleme lässt sich die Deckelaufnahme in den Domschacht einsetzen. Der Deckel muss dann einfach nur noch oben aufgelegt…
<>

Beim Einbauen des Regenwassertanks darf natürlich auch der Deckel nicht fehlen. Dieser wird aber nicht einfach über den Domschacht gelegt. Stattdessen verfügt der Deckel über eine eigene Aufnahme, die ihrerseits zuerst in die Öffnung des Domschachts gesteckt werden muss. 

Also nehmen wir noch einmal das Maßband zur Hand und überprüfen, ob die Deckelaufnahme auch ausreichend Platz findet. Wenn hier alles seine Richtigkeit hat, kann der Aufsatz in die Öffnung am Domschacht eingesetzt werden. Jetzt noch den Deckel oben auflegen, fertig!

Letzte Vorarbeiten

  • Pumpe an Wasser anschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Pumpe muss vorab mit Wasser befüllt werden. Das erledigen wir über den Entnahmeschlauch.
  • Kugeltank halb mit Wasser befüllen
    © diybook | Am Schluss dieses Tages holen wir den Gartenschlauch heran, halten ihn in den Tank und befüllen diesen zu einem Drittel,…
<>

Für heute haben wir es fast geschafft. Wir konnten den Kugeltank soweit vorbereiten, dass sich der Regenwassertank mühelos einbauen lässt. Abschließend sind noch einige Vorbereitungen für den letzten Arbeitstag zu schaffen. Zuerst schließend wir den Entnahmeschlauch ans Wasser an und befüllen schon einmal die Tauchpumpe.

Dann lassen wir den Gartenschlauch von oben in den Tank herab und fangen an, diesen zu befüllen. Damit wir weitermachen können, sollte der Tank zu einem Drittel, maximal zur Hälfe mit Wasser befüllt sein. So wären die Voraussetzungen geschaffen, damit wir den Regenwassertank anschließen und hinterfüllen können.

Wer für Blumenbeete oder die Toilette kein wertvolles Trinkwasser einsetzen will, kann sich im Garten einen Regenwassertank einbauen. Ein großer Erdtank bietet viel Kapazität, erfordert bei der Installation aber auch einigen Aufwand. Also schaffen wir Abhilfe und zeigen am Beispiel eines Kugeltanks, wie das Ganze abläuft. Der Tank wurde bereits eingegraben und sitzt an seinem Platz. In diesem zweiten Teil unseres Projektes wollen wir nun den Kugeltank vorbereiten, damit er angeschlossen werden kann.
  • Regenwassertank wartet auf Installation
    © diybook | So weit, so gut: Der neue Regenwassertank steht schon an seinem Platz im Garten und ist passend ausgerichtet. Bevor wir ihn anschließen und vergraben können, müssen aber noch einige Vorarbeiten abgeschlossen werden.
  • Domschacht auspacken
    © diybook | Zunächst einmal müssen wir den Domschacht vorbereiten. Also heben wir ihn aus dem Tank und befreien ihn erst einmal aus dem Verpackungsmaterial.
  • Sockeldichtung anbringen
    © diybook | Der Domschacht ist ab Werk noch nicht fertig vorbereitet. So müssen wir etwa noch die Sockeldichtung anbringen. Erst reinigen wir die Anschlussseite des Schachts, dann kleben wir das Vorlegeband an den inneren Rand des Anschlussstücks.
  • © diybook | Nachdem die Sockeldichtung vollständig angebracht ist, wäre ein erster Schritt geschafft. Für die nächste Aufgabe müssen wir den Domschacht umdrehen.
  • Fixierungsschrauben eindrehen
    © diybook | Wir nehmen die acht Fixierungsschrauben zur Hand und drehen sie in regelmäßigen Abständen von oben leicht in den Kragen des Sockelbereichs ein. Das macht uns die Arbeit später leichter.
  • Lippendichtung mit Silikonspray besprühen
    © diybook | Nun müssen wir an den verschiedenen Öffnungen im Domschacht die Lippendichtungen anbringen. Zuerst kümmern wir uns um den Zulauf. Wird die Dichtung zuvor mit Silikonspray behandelt, macht das die Aufgabe wesentlich einfacher.
  • Dichtungen an Zulauf, Überlauf und Entnahme
    © diybook | Nach dem Zulauf kümmern wir uns auch um den Filterüberlauf und die Entnahme. Auch hier werden die Lippendichtungen eingesetzt. Doch Achtung: An der Entnahmestelle zeigt die Dichtung nach außen!
  • Dichtung für den Tanküberlauf
    © diybook | Auch am Tank selber fehlt noch eine Dichtung, und zwar am Tanküberlauf. Es kann nicht schaden, diese schon jetzt einzusetzen.
  • Horizontale Lage des Tanks prüfen
    © diybook | Ehe wir uns daran machen, den Domschacht zu montieren, prüfen wir noch einmal die korrekte waagerechte Ausrichtung des Kugeltanks. Schließlich wollen wir damit nicht schief liegen.
  • Gefälle für das Zulaufrohr kontrollieren
    © diybook | Wird das Gefälle für das geplante Zulaufrohr passen? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um solch wichtige Details noch einmal zu kontrollieren. Später lässt sich der Tank nur noch schwer in seiner Lage korrigieren.
  • Höhe des Domschachts ausmessen
    © diybook | Als nächstes wird der Domschacht provisorisch an seinem Platz aufgesetzt, um die Höhe zu nehmen. Der Tankdeckel soll ja am Ende nicht über das Bodenniveau hinausragen.
  • Höhe am Domschacht markieren
    © diybook | Die benötigte Höhe wird penibel auf den Domschacht übertragen. Hier müssen wir mit der Stichsäge ansetzen, um die Höhe zu korrigieren.
  • Domschacht ablängen
    © diybook | Langsam und sorgfältig wird der Domschacht an seinem oberen Ende mit der Stichsäge abgelängt. Danach sind es nur noch wenige Schritte, bis wir den Schacht anbringen können.
  • Automatische Tauchpumpe bereitlegen
    © diybook | Es wird Zeit, die Pumpe für den Regenwassertank vorzubereiten. Die Tauchpumpe arbeitet vollautomatisch und schaltet sich bei Druckabfall sofort ein.
  • Tauchpumpe zusammensetzen
    © diybook | Auch an der Pumpe müssen zuerst einige Handgriffe erfolgen. Wir stecken den Anschlussstutzen auf, befestigen den Entnahmeschlauch und sichern ihn mit einer Schlauchschelle. Dann drehen wir den Filter auf den Pumpenzulauf und befestigen abschließend eine Schnur am Gehäuse.
  • Tauchpumpe in die Kammer des Tanks legen
    © diybook | An der Schnur können wir die Tauchpumpe nun vorsichtig in eine der Kammern im Tank hinablassen. Der Pumpenzulauf muss dabei in die Mitte zeigen.
  • Anschlussverrohrung an Zulauf und Überlauf montieren
    © diybook | Weitere Vorbereitungen warten, bevor wir den Domschacht anbringen können. So müssen wir jetzt erst einmal die Anschlussverrohrung für Zulauf und Überlauf am Schacht montieren. Das ist aber schnell erledigt.
  • Tanküberlauf montieren
    © diybook | Am Tank wiederum ist noch der Überlaufsiphon anzubringen. Das ist aber nicht weiter schwer: Einfach in die Überlauföffnung schieben und fertig!
  • Rohr für beruhigten Zulauf ausmessen
    © diybook | Als letzte vorbereitende Maßnahme ist noch der beruhigte Zulauf zusammenzusetzen. Das Fallrohr für den Zulauf ist bei einem Tank von 4200 Litern Kapazität exakt 161,5 cm lang. Im Zweifel sollte aber das Naturmaß genommen werden.
  • Rohr am beruhigten Zulauf montieren
    © diybook | An dem einen Ende des Rohrs wird der beruhigte Zulauf aufgesteckt und mit einer Schraube befestigt. Danach drehen wir das Rohr um.
  • Rohr am Filterkasten befestigen
    © diybook | An der Muffenseite des Rohres findet der GEO-Filter seinen Platz. Auch der Filterkasten wird aufgesteckt und mit einer Schraube fixiert.
  • Domschacht am Kugeltank anbringen
    © diybook | Jetzt ist der Moment gekommen, den Domschacht zu montieren. Zunächst setzen wir den Schacht mitsamt seiner Anschlussverrohrung oben auf den Tank auf.
  • Kabel und Leitungen durch Domschacht einfädeln
    © diybook | Wir richten den Domschacht so aus, dass das Anschlussstück des Zulaufs in Richtung des geplanten Zulaufrohrs weist. Durch die Versorgungsöffnung fädeln wir Schlauch und Anschlusskabel der Pumpe ein.
  • Domschacht festschrauben
    © diybook | Ist der Domschacht fertig ausgerichtet, wird er am Tank fixiert. Dazu drehen wir nun die vorbereiteten Schrauben am Kragen des Schachts vollständig ein.
  • Beruhigten Zulauf mit Filtern einsetzen
    © diybook | Es ist erstaunlich, wie viel Kleinarbeit anfällt, wenn man einen Regenwassertank einbauen möchte. Zum Glück ist es aber nicht weiter kompliziert. So wird nun etwa der beruhigte Zulauf samt Filtergehäuse von oben durch den Domschacht in den Tank eingeschoben.
  • Filtersieb und Deckeldichtung einsetzen
    © diybook | Anschließend legen wir das Filtersieb in das Filtergehäuse ein und bringen noch die Deckeldichtung an. Diese wird außen rund um die Öffnung des Domschachts befestigt.
  • Deckel aufsetzen und ausmessen
    © diybook | Die Arbeiten am Domschacht sind abgeschlossen, so dass wir nun den Deckel aufsetzen können. Doch passt die Deckelaufnahme wirklich in den Schacht? Wir nehmen noch einmal Maß.
  • Deckel auf den Tank setzen
    © diybook | Ohne Probleme lässt sich die Deckelaufnahme in den Domschacht einsetzen. Der Deckel muss dann einfach nur noch oben aufgelegt werden. Fertig!
  • Pumpe an Wasser anschließen
    © diybook | Die Pumpe muss vorab mit Wasser befüllt werden. Das erledigen wir über den Entnahmeschlauch.
  • Kugeltank halb mit Wasser befüllen
    © diybook | Am Schluss dieses Tages holen wir den Gartenschlauch heran, halten ihn in den Tank und befüllen diesen zu einem Drittel, maximal bis zur Hälfte mit Wasser. Damit ist alles bereit, damit wir morgen den Regenwassertank weiter einbauen und schließlich hinterfüllen können. Perfekt!
<>

Wer möchte nicht gern dauerhaft bei den Wasserkosten sparen? Eine Möglichkeit dazu bieten große Regenwassertanks, die ausreichend Wasser speichern, um damit den Haushalt zu unterstützen. Doch ein Tank mit einer Kapazität von 4000 oder sogar 6000 Litern macht sich als Blickfang nicht so gut. Am besten also, wenn man den Regenwassertank im Garten eingraben kann. Auch wir haben auf einen solchen Erdtank als Lösung gesetzt. Blieb nur die Frage: Wie den Regenwassertank einbauen?

Zum Glück hat sich die Antwort als nicht so kompliziert erwiesen wie befürchtet. Und so können wir in unserer Video-Anleitung den Alblauf nun genau vorstellen. Wie kommt der Erdtank in den Boden? Wie muss man einen Kugeltank vorbereiten, damit er einsatzfähig wird? Und wie lässt sich der Regenwassertank anschließen und hinterfüllen? Alle diese Fragen beantworten wir in unserem Video. Damit auch Du schon bald Deinen neuen Regenwassertank einbauen und zukünftig viel Geld sparen kannst!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Regenwassertank eingraben

    Große Regenwasserspeicher für den Garten lagern zumeist unterirdisch. Wir machen vor, wie sich ein solcher Regenwassertank eingraben lässt.
  • Selbermachen

    Regenwassertank anschließen und hinterfüllen

    Der neue Regenwasserspeicher steht! Doch noch müssen wir den Regenwassertank anschließen und hinterfüllen. Gut, dass es diese Anleitung gibt!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.