Let‘s get it done!

diybook.de


WERKZEUG UND MATERIAL FÜR MALER


Glasgewebekleber

Wie bitteschön kommt Glas in den Gewebekleber? Eine gute Frage, doch hier handelt es sich vielmehr um einen Dispersionsklebestoff für schwere Wandbeläge und – Überraschung – einen Kleber ursprünglich für Glasfasergewebe; daher hat dieses Kind seinen Namen. Heutzutage lassen sich allerdings vielfältige Materialien mit Glasgewebekleber bearbeiten. Glasgewebekleber ist im Kleberbereich insbesondere in Innenräumen zum Allrounder geworden.
  • Glasgewebekleber
    © diybook | Glasgewebekleber - ein Dispersionsklebestoff für schwere Wandbeläge und Glasfasergewebe.
<>

Anwendungsbereiche

Glasgewebekleber wird vor allem für Glasfasergewebe und das Kleben von schweren Vinyl-, Textil- oder Gewebetapeten verwendet. Auch Fototapeten und Metallelemente im Wand- und Deckenbereich sowie PVC-Folien können damit hervorragend geklebt werden. Selbst als Zusatz in Tapetenkleister macht Glasgewebekleber eine starke Figur: Hier lassen sich besonders schwerere Tapetenqualitäten mühelos anbringen. Gerade auch die wunderschönen aber etwas störrischen Bordüren, die es passend zu vielen Tapeten zu kaufen gibt, lassen sich mit Glasgewebekleber besonders gut an ihrem vorgesehenen Platz befestigen, an dem sie auch lange haften. In Kombination mit Glasfasermatten wird Glasgewebekleber im Boots- und Modellbau sowie zum Schließen von Rissen in Mauerwerk und zum Schutz vor eintretender Feuchtigkeit verwendet. Dabei müssen stark saugende Untergründe zunächst mit einem passenden Tiefengrund vorbehandelt werden. Glasgewebekleber kann mit der Rolle, mittels Pinsel oder mit einer Bürste auf den zu bearbeitenden Untergrund aufgetragen werden. Dann wird das jeweilige Material in das sogenannte Kleberbett eingebracht. Glasgewebekleber enthält kein Lösemittel und kann daher bedenkenlos in Schlafräumen und Kinderzimmern zum Einsatz kommen.

Material

Glasgewebekleber basiert auf einer Polyvinylacetat-Verbindung. Verschiedene Zusätze wie Wasser und bestimmte Additive verleihen ihm seine großartigen Klebeeigenschaften. Glasgewebekleber ist bereits gebrauchsfertig, hat eine pastöse Konsistenz, ist beinahe kinderleicht zu verarbeiten und verfügt dabei bereits zu Beginn der Verarbeitung über ausgesprochen hohe Haftungseigenschaften. Glasgewebekleber ist absolut feuchtigkeitsbeständig, zudem sind die meisten Produkte lösemittelfrei, geruchsarm und überaus umweltfreundlich.

Qualitätsunterschiede

Hinsichtlich der Qualität von Glasgewebeklebern kann nicht von guten oder schlechten Produkten gesprochen werden. Wichtig ist, auf ein lösemittelfreies Produkt zu achten. Je nach Hersteller sind die Produkte unterschiedlich ergiebig.

Preis

Beim Glasgewebekleber ist das beste Preis-Leistungsverhältnis oft von der Menge abhängig. Es lohnt sich, den jeweiligen Kilopreis zugrunde zu legen und vor dem Hintergrund einer Kaufentscheidung abzuwägen, wie viel Glasgewebekleber tatsächlich benötigt wird. Im Durchschnitt liegen die Kilogramm-Preise je nach Hersteller zwischen drei und fünf Euro.

Unsere Empfehlung

Glasgewebekleber sind hinsichtlich ihrer Klebeeigenschaften und Feuchtigkeitsbeständigkeit herausragend. Um eine optimale Haftung und lange Haltbarkeit zu erzielen, muss der Glasgewebekleber besonders gleichmäßig auf den jeweiligen Untergrund oder auf das Material aufgetragen werden.

Risse im Putz ausbessern – Netzen
Risse im Putz ausbessern – Netzen Risse im Putz sind nicht sehr schön und breiten sich bei Nichtbehandlung weiter aus. Nur die richtige Behandlung von Rissen im Putz ist nachhaltig effektiv.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.