Urlaubsvorbereitungen im Garten - Urlaubsbewässerung und mehr

5
Aktualisiert am 29.06.2018
Die Ferien-Saison hat begonnen und vielerorts gehen die Urlaubsvorbereitungen in die entscheidende Phase. Doch Achtung, liebe Gartenfreunde! Was ist mit der Urlaubsbewässerung? Damit nach der erholsamen Zeit das Betreten der heimischen Grünflächen nicht unweigerlich in einem großen Schockerlebnis mündet, ist auch im Garten noch einiges vorzubereiten. Und die eine Frage, die alle anderen dabei meilenweit überragt, ist eben: Wie bekommen meine Blumen weiterhin Wasser?

Den Garten urlaubsreif machen

  • In der Ferienzeit Urlaubsbewässerung sicherstellen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die Urlaubsbewässerung ist unverzichtbar, lässt sich aber organisieren, indem einfach die Nachbarn um Mithilfe gebeten werden…
<>

Ein Garten lebt und reagiert somit auch auf sein Umfeld. Überlässt man den Garten einfach sich selbst, können selbst zwei kurze Urlaubswochen zum Desaster führen. Gerade im Sommer sind heiße Temperaturen an der Tagesordnung. Wild- und Unkräuter sprießen, Pflanzen verblühen schnell und können bei Wassermangel gar ganz vertrocknen. Eigentlich braucht der Garten im Sommer also besonders viel Aufmerksamkeit.

Der urlaubswillige Gartenfreund muss allerdings nicht verzweifeln. Denn mit einigen kleinen Tipps lässt sich die Urlaubszeit einigermaßen gut überbrücken - mittels Urlaubsbewässerung und vorausschauender Pflege.

Wasserversorgung absichern - Urlaubsbewässerung organisieren

  • Schlauchverbindungen auf Funktionalität prüfen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Eine automatische Urlaubsbewässerung kann viele Sorgen nehmen. Allerdings müssen vor der Abreise noch einmal alle…
<>

Das Wichtigste im Sommer ist die Wasserversorgung im Garten. Zwar sind Gartenpflanzen weniger empfindlich, die Urlaubsbewässerung von Kästen und Kübeln aber ist essentiell. Es hat sich in vielen Jahren Menschheitsgeschichte bewährt, Bekannte, Nachbarn oder auch Verwandte dabei um Hilfe zu bitten. Eine kleine Einweisung in den Garten und seine Eigenheiten oder aber gezielte Hinweise zum Wasserbedarf, auf Zetteln geschrieben, unterstützen den freundlichen Helfer beim Gießen.

Gibt es die komfortable Möglichkeit einer automatischen Bewässerung, kann die Urlaubsbewässerung mittels Bewässerungscomputer zeitgesteuert eingerichtet werden. Kleine Kapillarschläuche versorgen die Pflanzen direkt im Wurzelbereich. Diese Methode empfiehlt sich besonders für Kästen und Töpfe. Größere Flächen lassen sich im Garten mit einem Regner bewässern. Zur Sicherheit sollte schon einige Tage vor der Abreise ein Test der Urlaubsbewässerung stattfinden.

Im Vorfeld sind alle Schlauchverbindungen nochmals zu kontrollieren, denn lösen sich Schläuche, kann das in Abwesenheit und ohne Aufsicht zu einem nicht unerheblichen Versicherungsschaden führen. Lockere Klemmen sind unbedingt festzuziehen. Letztlich bleibt es dennoch ratsam, regelmäßig einen Bekannten zur Kontrolle vorbeizuschicken. 

Vorausschauende Arbeiten im Garten

  • Vor dem Urlaub Unkraut jäten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Sommer sprießt das Unkraut. Um zu verhindern, dass sich die unerwünschten Besucher während der eigenen Abwesenheit durch…
  • Schnecken bekämpfen auch in Abwesenheit
    © diybook* | Damit die Urlaubszeit für Schnecken nicht zum Paradies gerät, werden die Störenfriede vor der Abreise sorgfältig abgelesen und…
  • Schneckenkorn im Garten auslegen
    © diybook* | Ohne die Möglichkeit zu regelmäßiger Kontrolle empfiehlt es sich, Schneckenkorn auszulegen, um gefräßige Gartenbewohner in…
<>

Nicht nur die Urlaubsbewässerung ist in den Ferien zu organisieren. Auch die allgemeine Gartenpflege darf nicht zu kurz kommen. Vor dem Urlaub sind Beete nochmals von Unkraut zu befreien. Warme Temperaturen fördern die Samenbildung und zwei Wochen reichen bereits aus, damit Unkräuter sich durch Selbstaussaat verbreiten. Braune, kranke oder abgestorbene Blätter und Blütenstände werden in diesem Zuge gleich mit entfernt. Reifes Gemüse, Obst oder Kräuter werden geerntet und verarbeitet. Nach dem Urlaub kann es einfach zu spät für die Ernte sein. Überreifes Erntegut kann zudem die Ausbreitung von Pilzerkrankungen fördern.

Gefräßige Schnecken werden abgelesen und Eiergelege entfernt. So kurz vor dem Urlaub empfiehlt sich auch das Ausbringen von Schneckenkorn, damit es sich die Schädlinge in der freien Zeit nicht zu gut gehen lassen. Von Blattläusen befallene Pflanzen werden noch einmal mit Brennesselbrühe besprüht. Wie diese hergestellt wird, zeigen wir in unserem Artikel Brennesseljauche herstellen.

Urlaubsvorbereitungen im Endspurt

  • Vor der Abreise Garten stark wässern
    zur Bildreihe
    © diybook* | Vor dem Urlaubsantritt wird der Garten noch einmal stark gewässert. Dies geschieht ganz unabhängig davon, ob eine regelmäßige…
  • Nach Wässern Beete harken und Erdreich auflockern
    © diybook* | Das Harken der gewässerten Oberfläche kappt Bodenkapillare und verhindert das vorzeitige Austrocknen des Erdreiches. So wird…
<>

Sind alle genannten Hinweise beachtet worden und ist eine Urlaubsbewässerung eingerichtet, befindet sich der Garten nun in einem Zustand, dass er ohne größere Sorgen für zwei Wochen auf sich gestellt bleiben kann. Doch kurz vor Urlaubsbeginn ist der Garten auf jeden Fall noch einmal stark zu wässern. Das geschieht ganz unabhängig von der Urlaubsbewässerung. Im Nachgang wird die Bodenoberfläche mit einer Harke gelockert. Die Lockerung kappt die Bodenkapillaren und verhindert ein schnelles Austrocknen des Bodens. Lockere Böden können zudem vorbereitend gemulcht werden, damit sie das Wasser länger speichern. Diese Maßnahmen fördern das Durchhaltevermögen der Pflanzen und verhindern so, dass der Garten vom ersten Tag an auf Gedeih und Verderb dem Erfolg der geplanten Urlaubsbewässerung ausgeliefert ist. 

Die hier vorgestellten Vorbereitungen sollten ausreichen, um den Garten gut über die Urlaubszeit zu bringen. Besagte Schockerlebnisse nach der Rückkehr dürften sich ebenso wie allzu scharfe Schuldgefühle auf diese Weise noch einmal verhindern lassen. Und der Garten bietet auch nach dem Urlaub noch genügend Grund zur Freude. Wir wünschen eine erholsame Sommerzeit!

Die Ferien-Saison hat begonnen und vielerorts gehen die Urlaubsvorbereitungen in die entscheidende Phase. Doch Achtung, liebe Gartenfreunde! Was ist mit der Urlaubsbewässerung? Damit nach der erholsamen Zeit das Betreten der heimischen Grünflächen nicht unweigerlich in einem großen Schockerlebnis mündet, ist auch im Garten noch einiges vorzubereiten. Und die eine Frage, die alle anderen dabei meilenweit überragt, ist eben: Wie bekommen meine Blumen weiterhin Wasser?
  • In der Ferienzeit Urlaubsbewässerung sicherstellen
    © diybook* | Die Urlaubsbewässerung ist unverzichtbar, lässt sich aber organisieren, indem einfach die Nachbarn um Mithilfe gebeten werden oder indem eine automatische Bewässerungsanlage eingerichtet wird.
  • Schlauchverbindungen auf Funktionalität prüfen
    © diybook* | Eine automatische Urlaubsbewässerung kann viele Sorgen nehmen. Allerdings müssen vor der Abreise noch einmal alle Schlauchverbindungen gründlich geprüft und ggf. festgezogen werden. Löst sich später ein Schlauch, droht ein enormer Wasserschaden. Besser regelmäßig den Nachbarn zur Kontrolle schicken.
  • Vor dem Urlaub Unkraut jäten
    © diybook* | Im Sommer sprießt das Unkraut. Um zu verhindern, dass sich die unerwünschten Besucher während der eigenen Abwesenheit durch Selbstaussaat noch weiter ausbreiten, wird das heimische Beet noch einmal gründlich gejätet und alles Unkraut beseitigt.
  • Schnecken bekämpfen auch in Abwesenheit
    © diybook* | Damit die Urlaubszeit für Schnecken nicht zum Paradies gerät, werden die Störenfriede vor der Abreise sorgfältig abgelesen und mögliche Eiergelege entfernt. Ziel ist es, die Schneckenpopulation zumindest für kurze Zeit in Grenzen zu halten.
  • Schneckenkorn im Garten auslegen
    © diybook* | Ohne die Möglichkeit zu regelmäßiger Kontrolle empfiehlt es sich, Schneckenkorn auszulegen, um gefräßige Gartenbewohner in ihre Schranken zu weisen.
  • Vor der Abreise Garten stark wässern
    © diybook* | Vor dem Urlaubsantritt wird der Garten noch einmal stark gewässert. Dies geschieht ganz unabhängig davon, ob eine regelmäßige Urlaubsbewässerung eingerichtet werden konnte oder nicht.
  • Nach Wässern Beete harken und Erdreich auflockern
    © diybook* | Das Harken der gewässerten Oberfläche kappt Bodenkapillare und verhindert das vorzeitige Austrocknen des Erdreiches. So wird das heimische Beet etwas beständiger gegen früh einsetzenden Wassermangel.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.