Arbeitsplatte montieren

Arbeitsplatte wird austariert
0
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 25.11.2019
Die Arbeitsplatte ist das Herzstück jeder Küche. Hier werden Speisen zubereitet, abgestellt oder Zutaten gereiht. Platz, Platz, Platz lautet das Credo. Je größer die Platte, desto besser. Nur, warum soll sie nicht auch woanders Nutzen bringen? Wir wollen zur Abwechslung mal woanders die Arbeitsplatte montieren – und zwar im Waschkeller! Braucht man nicht? Schau Dir an, wie wir die Arbeitsplatte montieren und lass Dich überzeugen, wie praktisch das ist!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Werkzeug und Material

  • Arbeitsbereich mit Haushaltsgeräten und Spülschrank
    zur Bildreihe
    © diybook | Wir wollen unsere Haushaltsgeräte im Waschkeller mit einer Arbeitsplatte bekrönen. Die Höhe gibt der Unterschrank für die Spüle…
<>

Natürlich dreht sich in diesem Projekt alles nur um die Arbeitsplatte. Wir greifen auf eine beschichtete Pressspannplatte aus dem Baumarkt zurück. Das hält die Kosten in Grenzen und ist für den Waschkeller die perfekte Lösug. Allerdings gönnen wir uns den Luxus, die Platte bereits auf die passenden Maße zuschneiden zu lassen. So sparen wir nämlich auch noch etwas Zeit. Weiter benötigen wir:

  • Wasserwaage
  • Richtscheit
  • Zollstock und Bleistift
  • Stichsäge
  • Bohrmaschine mit Kegelsenker
  • Schraubzwingen
  • Akkuschrauber
  • Hammer
  • Kanthölzer
  • Stahlwinkel
  • Schrauben
  • Dübel

Arbeitsplatte einmessen

  • Waagerechte Ausrichtung des Schranks kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Ein wichtiger Punkt ist die absolut waagerechte Ausrichtung des Spülschrankes. Diese muss passen, bevor wir die Arbeitsplatte…
  • Höhe des Unterschranks feststellen
    © diybook | Auch die Höhe des Unterschrankes wird noch einmal exakt gemessen. Zugleich stellen wir fest, ob genügend Luft zur Oberkante der…
<>

Damit wir die Arbeitsplatte montieren können, müssen wir erst einmal feststellen, auf welcher Höhe sie anzubringen ist. Das erscheint zunächst einfach, da sie auf dem Unterschrank für die Spüle aufliegen soll. Doch dieser kann nur dann die richtige Höhe vorgeben, wenn er selber exakt ausgerichtet wurde.

Und so geht es erst einmal mit Richtscheit und Wasserwaage daran, den Unterschrank waagerecht auszurichten. Ist das geschafft oder passt wie in unserem Fall bereits alles, dann wird noch einmal die genaue Höhe des Unterschrankes festgehalten. Zugleich wird kontrolliert, ob die Haushaltsgeräte dabei auch noch Luft nach oben haben. 

Wandprofile vorbereiten

  • Benötigte Länge der Wandprofile ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Arbeitsplatte kommt bislang nur auf dem Unterschrank zu liegen. Das reicht natürlich nicht. Und so messen wir die Abstände…
  • Holzleisten ablängen
    © diybook | Die ermittelten Abstände übertragen wir auf handelsübliche Kanthölzer. Die Leisten für die Seitenwände fallen natürlich kürzer…
  • Leisten mit Stichsäge zuschneiden
    © diybook | Nun werden die Kanthölzer mit der Stichsäge auf die richtige Länge gebracht. Die folgenden Schritte sind essentiell, damit wir…
  • Höhe an der Wand einmessen
    © diybook | Der Richtscheit liegt am Unterschrank auf. Darunter klemmen wir mit einer Schraubzwinge das abgelängte Kantholz. Das versetzt…
  • Holzprofile vorbohren
    © diybook | In regelmäßigen Abständen bohren wir die Hölzer für die Befestigungsschrauben vor. Dann setzen wir den Kegelsenker ein und…
<>

Der Unterschrank allein reicht als Auflage für die Arbeitsplatte nicht aus. Deshalb werden wir an den Seitenwänden links und recht sowie an der Rückwand noch Holzleisten als Stützwerk anbringen. Die Abstände werden an den Wänden ausgemessen und auf handelsübliche Kanthöler übertragen. Diese werden dann mit der Stichsäge passend abgelängt.

Als nächstes legen wir den Richtscheit entlang der Wand auf dem Unterschrank ab. Jetzt lässt sich das für die Rückwand gedachte Holz mit einer Schraubzwinge unter das Werkzeug klemmen, so dass die Leiste gleich auf passender Höhe liegt. Wir markieren die Wand, übertragen auch die Höhen für die seitlichen Leisten und bohren zum Schluss die Schraublöcher im Holz vor.

Tipp: Mit einem Kegelsenker können die Schraublöcher etwas eingetieft werden. So findet der Schraubenkopf selbst dann Platz, wenn "auf Naht" gearbeitet werden muss.

Wandprofile verschrauben

  • Bohrlöcher auf Wand übertragen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Bohrlöcher übertragen wir direkt auf die Wand. Dazu halten wir die Leisten an und bohren mit leichtem Druck durch die…
  • Dübellöcher bohren und Dübel einsetzen
    © diybook | Als nächstes bohren wir auch die Löcher in der Wand ordentlich vor und bestücken sie mit passenden Dübeln. Dann können wir die…
  • Erstes Wandprofil verschrauben
    © diybook | Dank der ausführlichen Vorarbeit müssen wir die Leisten jetzt nur noch anhalten und festschrauben. Wir beginnen mit der…
  • Zweites Wandprofil verschrauben
    © diybook | Nach dem rückwärtigen Teil kommen die Leisten für die Seitenwände an die Reihe. Hier ist besonders darauf zu achten, dass die…
<>

Die Bohrlöcher in den Kanthölzern übertragen wir auf einfach Weise an die Wände, indem wir die Hölzer anhalten und durch die Löcher im Holz die Oberflächen der Wände anbohren. Die Leisten werden wieder abgelegt und die angebohrten Stellen mit dem Bohrer für die Dübel vorbereitet. Sobald die Löcher gebohrt sind, werden die Dübel mit dem Hammer eingeklopft.

Das viele Vorbohren erscheint zwar zuerst umständlich. Aber nun macht es die Arbeit wesentlich leichter. Denn die Leisten müssen nur noch an die Wand gehalten und festgeschraubt werden. Wo sich die Leisten an Rückwand und Seitenwand berühren, wird darauf geachtet, dass die vorgegebene Höhe eingehalten wird. Und fertig ist die Ablage!

Arbeitsplatte montieren

  • Arbeitsplatte einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Stützkonstruktion ist fertig! Höchste Zeit, die Arbeitsplatte einmal probeweise in Position zu bringen.
  • Arbeitsplatte nach Erstellen des Ausschnittes für die Spüle
    © diybook | Wir nehmen die Platte noch einmal heraus und stellen die Aussparung für die Spüle her. Erst danach können wir die Arbeitsplatte…
  • Arbeitsplatte mit Spülkasten verschrauben
    © diybook | Dort, wo die Arbeitsplatte am Unterschrank aufliegt, ist das Montieren ein Leichtes. Wir drehen von unten nur die passenden…
<>

Es folgt ein erster Testversuch: Wir nehmen die Arbeitsplatte und legen sie auf der selbstgebauten Unterkonstruktion ab. Das passt schon einmal wunderbar. Doch noch können wir die Arbeitsplatte nicht montieren, denn es fehlt noch ein wichtiges Detail: der Ausschnitt für die Spüle! Also nehmen wir die Platte noch einmal heraus und richten sie entsprechend ein. Wie das funktioniert, zeigt die Anleitung Arbeitsplatte ausschneiden.

Anschließend können wir die Platte wieder einsetzen und befestigen. Am Unterschrank ist es ein Leichtes, die Arbeitsplatte zu montieren. Hier müssen nur von unten die Schrauben in die Platte drehen. An den Seitenwänden wird es interessanter.

  • Stahlwinkel zum Befestigen an den Leisten
    zur Bildreihe
    © diybook | An den Leisten greifen wir zu einem anderen Trick. Wir behelfen uns mit Stahlwinkeln, um die Platte an den Hölzern zu…
  • Mit Winkel Arbeitsplatte an Leisten schrauben
    © diybook | Auch hier müssen anschließend nur noch die Schrauben ins Material gedreht werden. Dann ist der Einbau der Arbeitsplatte auch…
<>

Um die Arbeitsplatte an den Holzleisten zu montieren, müssen wir uns eines Tricks bedienen – genauer gesagt, des passenden Hilfsmittels. Und so greifen wir zu Stahlwinkeln, die wir zum einen vorne an die Leisten, mit dem anderen Ende unter die Abeitsplatte schrauben. Es dauert zwar etwas, bis wir alle Winkel in Position gebracht haben. Aber wirklich kompliziert ist die Arbeit nicht.

Schließlich haben wir es geschafft und die Arbeitsplatte ist montiert. Das schaut schon einmal sehr gut aus. Natürlich fehlt noch die Spüle. Aber auch deren Einbau ist kein Problem. Wir haben für Dich bereits die passende Anleitung vorbereitet, in der Du lernst, wie Du die Spüle montieren kannst.

Das Ergebnis

  • Fertig montierte Arbeitsplatte
    zur Bildreihe
    © diybook | Um einen Eindruck davon zu erhalten, wie gut sich das Ganze am Ende macht, haben wir hier noch den finalen Stand mit…
<>

Das ging fast schon schneller als gedacht! Die Arbeitsplatte ist sicher montiert und wir haben endlich Platz im Waschkeller, um Wäsche zusammenzulegen, zu sortieren oder vorzubehandeln. Die Haushaltsgeräte haben ein Dach über dem Kopf. Und überhaupt sieht die Arbeitsplatte einfach gut aus!

Eine Küchenabeitsplatte muss also nicht immer zwingend in der Küche montiert werden. Vielleicht gibt es sogar noch andere Verwendungszwecke. Was meinst Du? Kennst Du weitere Ideen? Wir sind gespannt auf Deine Inspirationen!

Die Arbeitsplatte ist das Herzstück jeder Küche. Hier werden Speisen zubereitet, abgestellt oder Zutaten gereiht. Platz, Platz, Platz lautet das Credo. Je größer die Platte, desto besser. Nur, warum soll sie nicht auch woanders Nutzen bringen? Wir wollen zur Abwechslung mal woanders die Arbeitsplatte montieren – und zwar im Waschkeller! Braucht man nicht? Schau Dir an, wie wir die Arbeitsplatte montieren und lass Dich überzeugen, wie praktisch das ist!
  • Arbeitsbereich mit Haushaltsgeräten und Spülschrank
    © diybook | Wir wollen unsere Haushaltsgeräte im Waschkeller mit einer Arbeitsplatte bekrönen. Die Höhe gibt der Unterschrank für die Spüle vor (links). Auf diesem soll die Platte, die bereits auf die passenden Maße vorgeschnitten ist, aufliegen.
  • Waagerechte Ausrichtung des Schranks kontrollieren
    © diybook | Ein wichtiger Punkt ist die absolut waagerechte Ausrichtung des Spülschrankes. Diese muss passen, bevor wir die Arbeitsplatte montieren. Es lohnt sich, hier mehrfach mit Wasserwaage und Richtscheit zu kontrollieren.
  • Höhe des Unterschranks feststellen
    © diybook | Auch die Höhe des Unterschrankes wird noch einmal exakt gemessen. Zugleich stellen wir fest, ob genügend Luft zur Oberkante der Haushaltsgeräte verleibt.
  • Benötigte Länge der Wandprofile ausmessen
    © diybook | Die Arbeitsplatte kommt bislang nur auf dem Unterschrank zu liegen. Das reicht natürlich nicht. Und so messen wir die Abstände an den Wänden ein, um drei Holzleisten als Stützkonstruktion zu ergänzen.
  • Holzleisten ablängen
    © diybook | Die ermittelten Abstände übertragen wir auf handelsübliche Kanthölzer. Die Leisten für die Seitenwände fallen natürlich kürzer aus als die Leiste für die Rückwand.
  • Leisten mit Stichsäge zuschneiden
    © diybook | Nun werden die Kanthölzer mit der Stichsäge auf die richtige Länge gebracht. Die folgenden Schritte sind essentiell, damit wir die Arbeitsplatte montieren können.
  • Höhe an der Wand einmessen
    © diybook | Der Richtscheit liegt am Unterschrank auf. Darunter klemmen wir mit einer Schraubzwinge das abgelängte Kantholz. Das versetzt uns in die Lage, die Höhe für die Leisten direkt an die Wand zeichnen zu können.
  • Holzprofile vorbohren
    © diybook | In regelmäßigen Abständen bohren wir die Hölzer für die Befestigungsschrauben vor. Dann setzen wir den Kegelsenker ein und schaffen Platz für die Schraubenköpfe.
  • Bohrlöcher auf Wand übertragen
    © diybook | Die Bohrlöcher übertragen wir direkt auf die Wand. Dazu halten wir die Leisten an und bohren mit leichtem Druck durch die bereits bestehenden Löcher in der Leiste. So entstehen auf einfache Weise die benötigten Markierungen auf der Wand.
  • Dübellöcher bohren und Dübel einsetzen
    © diybook | Als nächstes bohren wir auch die Löcher in der Wand ordentlich vor und bestücken sie mit passenden Dübeln. Dann können wir die Leisten befestigen.
  • Erstes Wandprofil verschrauben
    © diybook | Dank der ausführlichen Vorarbeit müssen wir die Leisten jetzt nur noch anhalten und festschrauben. Wir beginnen mit der rückwärtigen Leiste.
  • Zweites Wandprofil verschrauben
    © diybook | Nach dem rückwärtigen Teil kommen die Leisten für die Seitenwände an die Reihe. Hier ist besonders darauf zu achten, dass die korrekte Höhe über das Eck hinaus eingehalten wird.
  • Arbeitsplatte einsetzen
    © diybook | Die Stützkonstruktion ist fertig! Höchste Zeit, die Arbeitsplatte einmal probeweise in Position zu bringen.
  • Arbeitsplatte nach Erstellen des Ausschnittes für die Spüle
    © diybook | Wir nehmen die Platte noch einmal heraus und stellen die Aussparung für die Spüle her. Erst danach können wir die Arbeitsplatte montieren.
  • Arbeitsplatte mit Spülkasten verschrauben
    © diybook | Dort, wo die Arbeitsplatte am Unterschrank aufliegt, ist das Montieren ein Leichtes. Wir drehen von unten nur die passenden Schrauben ein.
  • Stahlwinkel zum Befestigen an den Leisten
    © diybook | An den Leisten greifen wir zu einem anderen Trick. Wir behelfen uns mit Stahlwinkeln, um die Platte an den Hölzern zu befestigen.
  • Mit Winkel Arbeitsplatte an Leisten schrauben
    © diybook | Auch hier müssen anschließend nur noch die Schrauben ins Material gedreht werden. Dann ist der Einbau der Arbeitsplatte auch schon abgeschlossen!
  • Fertig montierte Arbeitsplatte
    © diybook | Um einen Eindruck davon zu erhalten, wie gut sich das Ganze am Ende macht, haben wir hier noch den finalen Stand mit installierter Armatur festgehalten. Das sieht gut aus, findest Du nicht?
<>

Arbeitsplatten kennen wir natürlich hauptsächlich aus der Küche. Es gibt aber noch andere Orte, wo sie wirklich nützlich sein können. Ein solcher Ort ist z.B. die Waschküche. Die Haushaltsgeräte haben unter der Arbeitsplatte ausreichend Platz, während sich der Bereich darüber hervorragend zum Arbeiten nutzen lässt. Perfekt, um etwa die Wäsche gleich nach dem Trocknen zusammenzulegen!

Doch wie lässt sich so eine Arbeitsplatte einbauen? Schaffen das nur Profis? Oder kann ich das auch selber in Angriff nehmen? Keine Sorge! Jeder, der uns schon kennt, weiß auch, wie die Antwort darauf lautet. Und deshalb reden wir nicht länger drumherum, sondern zeigen Dir in dieser Video-Anleitung, wie man eine maßgeschnittene Arbeitsplatte einbauen kann. Außerdem siehst Du, wie das Loch für die Spüle gemacht wird. Schau gleich rein!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.