Let‘s get it done!

diybook.de


WERKZEUG UND MATERIAL FÜR MALER


Betonversiegelung

In Werkstatt und Garage verzichtet der Heimwerker gerne auf einen ausgewiesenen Bodenbelag. Das ist kaum verwunderlich. Denn selten schaut hier ein Gast zur Tür herein und der Beton ist schließlich auch so hart genug. Doch ein Betonboden braucht Pflege! Damit Betonoberflächen vor Wasser und Verschmutzungen und damit vor frühzeitiger Abnutzung geschützt werden, ist der Boden mit einer Betonversiegelung zu versehen. Sie bildet einen schützenden Film auf der Oberfläche. Doch so eine Betonversiegelung leistet noch viel mehr!
  • Betonversiegelung auf Acrylbasis
    © Adler Lacke | Auf Acrylbasis ist die Betonversiegelung sofort einsatzbereit und spielt seine Vorteile vor allem im Außenbereich aus.
<>

Anwendungsbereiche

Um Abnutzung vorzubeugen und zu verhindern, dass Wasser und Schmutz in seine Poren dringen, ist ein Betonboden ohne Bodenbelag mit einer Betonversiegelung zu behandeln. Die Versiegelung verschließt die Poren dauerhaft und legt sich wie ein Schutzfilm auf die Oberfläche. Dadurch wird der Boden vor Alterungsprozessen geschützt, Verfärbungen werden vermieden und die Beschichtung verleiht dem Material einen wertigen Eindruck. So wird auch optisch das Fehlen eines Bodenbelags wettgemacht. Versiegelte Betonböden lassen sich zudem besser reinigen. Darüber hinaus verhindert die Beschichtung den sonst üblichen Oberflächenabrieb am Material. Über die Betonversiegelung wird also auch die Staubentwicklung maßgeblich reduziert.

Neben Beton kann die Versiegelung auch auf anderen mineralischen Oberflächen wie Putz, Mauerwerk und Zement zum Einsatz kommen. Viele Produkte weisen eine Beständigkeit gegenüber Heizöl auf und eignen sich daher zur Versiegelung von Böden in Heizungskellern und Heizkesselräumen. Industriell werden zudem Betonsiegel mit einer erweiterten Beständigkeit gegen Treibstoffe eingesetzt.

Produktmerkmale

Betonversiegelung ist im Handel grundsätzlich in zwei Formen erhältlich. Den einfacheren Zugang bietet ein Produkt auf Acrylatbasis, das fertig abgemischt im Gebinde angeboten wird und damit sofort anwendbar ist. Diese Betonversiegelung ist zwar grundsätzlich für den Innenbereich geeignet, spielt ihre Stärken aber vor allem im Außenbereich aus, wo sie die Wetterbeständigkeit z.B. von Terrassenplatten und Zementfassaden sicherstellt.

Daneben existiert noch eine weitere Versiegelungart, die als 2-komponentige Lösung daherkommt. Sie beruht auf einem Epoxidharzgemisch. Diese 2-K-Siegel sind in der Regel widerstandsfähiger und eignen sich auch für stark beanspruchte Oberflächen, z.B. in Garagen und Industrieanlagen.

Qualitätsunterschiede

Ein wesentlicher Unterschied bei den Epoxi-Betonversiegelungen verschiedener Hersteller liegt in der Topfzeit. Bei günstigen Produkten beläuft sich diese auf kaum mehr als 30-40 Minuten. Bei höherwertigen Produkten liegt sie dagegen bei bis zu 2 Stunden.

Weitere Qualitätsunterschiede machen sich weniger im allgemeinen Nutzeffekt bemerkbar als in spezialisierten Anwendungsbereichen. So gibt es Betonversiegelung, die primär zum Einsatz als Straßenfarbe ausgelegt ist oder auch als Heizölsperre. Zudem gibt es Betonversiegelung mit unterschiedlichen Farbbeimischungen. In stärker beanspruchten Bereichen sollte der 2-K-Versiegelung der Vorzug gegeben werden. 

Preis

Die Acryl-Produkte weisen Literpreise zwischen rund 15 und 25 Euro auf, je nach dem, ob sie über weitere Eigenschaften, wie z.B. Farbpigmentierung, verfügen. Die 2-K-Produkte sind etwas teurer und liegen durchschnittlich bei 25-35 Euro/ kg (inkl. Härter). Die Menge reicht, um etwa 5 m² zu streichen. Mit steigender Füllmenge werden die Produkte etwas günstiger im Kilo- bzw. Gebindepreis.

Unsere Empfehlung

Vor dem Kauf sollte klar sein, welche Funktion die Betonversiegelung primär erfüllen soll. Nur so kann man sich für das geeignete Produkt entscheiden. In Kellerräumen und Werkstätten kann eine sorgfältig ausgeführte Betonversiegelung den Bodenberlag ersetzen und damit Baukosten sparen.

Beton selbst versiegeln
Beton selbst versiegeln Beton versiegeln für Heimwerker: Die Anleitung zeigt, wie man einen Betonboden mit einer Epoxi-Beschichtung versiegeln kann. Und zwar selber!
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.