Risse im Putz ausbessern – Netzen

Risse im Putz ausbessern – Glasfasernetz wird mit einer Kunststoffspachtel aufgetragen
4.714285
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Risse im Putz sind nicht nur optisch alles andere als schön, sie können sich bei Nichtbehandlung auch immer weiter ausbreiten. Die Meinung, ein Riss kann mit ein wenig Farbe oder Gips schnell geschlossen werden, ist leider falsch. Auf diese Art und Weise wird der Riss im Putz zwar verdeckt, bricht aber nach einigen Tagen wieder auf. Nur die richtige Behandlung von Rissen im Putz - das Netzen - garantiert ein nachhaltiges Ergebnis.

Werkzeug und Material

  • Risse im Putz
    © diybook | Risse im Putz ausbessern: Die Meinung, dass Risse im Putz mit ein wenig Farbe oder Gips schnell geschlossen werden können, ist…
PrevNext

Für das Beseitigen von Rissen im Putz werden ein Spachtel, ein Breitspachtel, Spachtelmasse, ein Baueimer, ein Glasgewebekleber sowie ein Glasfasernetz, ein Kunststoffspachtel, Dispersionsfarbe, Farbwalzen, ein Abstreifgitter, Malerkrepp und Abdeckmaterial benötigt.

Mauer abscheren

  • Mauer abscheren
    © diybook | Mauer abscheren: Die richtige Vorbehandlung bei der Beseitigung von Rissen im Putz ist essentiell. Lose Mauerteile müssen vor…
PrevNext

Die richtige Vorbehandlung ist das A und O bei der Beseitigung von Rissen im Putz. Das Abschaben loser Mauerteile ist dabei unerlässlich. Hierfür eignet sich ein handelsüblicher Spachtel. Erhöhte und lockere Putzteile werden durch einfaches Schaben mit dem Spachtel entfernt.

Tipp: Nicht zimperlich sein! Es müssen alle losen und lockeren Putzteile entfernt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Natürlich sollte vermieden werden, den Putz durch zu viel Krafteinsatz unnötig abzuscheren.

Spachtelmasse ansetzen

  • Spachtelmasse ansetzen
    © diybook | Spachtelmasse ansetzen: Eine Spachtelmasse ist auch bei der Beseitigung von Rissen im Putz unumgänglich. Diese wird daher…
  • Spachtelmasse anrühren
    © diybook | Spachtelmasse anrühren: Die Spachtelmasse wird mit einem Kellenspachtel zwei bis drei Minuten verrührt, bis diese sahnig-steif…
PrevNext

Zum Verschließen der Risse im Putz eignet sich handelsübliche Spachtelmasse. Die Verarbeitung ist einfach und das Handling auch für den Laien verständlich. In einen Baueimer wird sauberes, kaltes Wasser eingefüllt und die Spachtelmasse bis knapp unter die Wasseroberfläche hinzugegeben. Die Menge muss so gewählt werden, dass sie innerhalb von 30 Minuten verarbeitet werden kann. Die Raumtemperatur sollte dabei 10°C nicht unterschreiten.

Mit einem Kellenspachtel wird die Masse mit dem Wasser verrührt. Diese muss sahnig-steif, leicht und geschmeidig zu verarbeiten sein und darf nicht tropfen. Optimal ist eine Anrührzeit von 2-3 Minuten. Innerhalb dieser Zeit entwickelt sich die richtige Konsistenz.

Achtung: Unbedingt darauf achten dass der Kellenspachtel sauber ist! Fremdkörper oder Teile alter, gehärteter Spachtelmasse sind beim Spachteln mehr als störend.

Risse im Putz spachteln und abziehen

  • Risse im Putz spachteln und nach oben abziehen
    © diybook | Spachteln und nach oben abziehen: Die Spachtelmasse wird direkt auf den Breitenspachtel aufgetragen und von unten nach oben…
  • Risse im Putz spachteln und zur Seite abziehen
    © diybook | Spachteln und zur Seite abziehen: Dieselben Schritte werden auch von links nach rechts wiederholt, um auch kleinste Risse mit…
  • Trocknen der Spachtelmasse
    © diybook | Trocknen: Der Riss ist verspachtelt und die Wand ist glatt. Durch ausreichende Lüftung ist ein schnelles Trocknen der…
PrevNext

Die fertige Spachtelmasse kann mit einem normalen Spachtel direkt in und auf die Risse im Putz geschmiert werden. Alternativ kann auch sofort mit einem Breitspachtel oder Flächenspachtel gearbeitet werden. Diese ermöglichen auf Grund der größeren Breite ein einfaches und schnelles Abspachteln.

Die Masse wir dazu auf den Breitspachtel gegeben und im ersten Schritt durch schräge Haltung des Spachtels von unten nach oben auf der Wand aufgetragen. So kann überflüssige Spachtelmasse nicht herunterrutschen und verbleibt auf dem Spachtel. Beim Spachteln darf auch nicht zu leicht gedrückt werden, weil sonst die Masse nicht in den eigentlichen Riss eindringt.

Anschließend wird auch von links nach rechts gespachtelt, um letzte Risse zu füllen. Durch gleichmäßiges und langsames Abziehen der Spachtelmasse wird eine ebene Fläche erzeugt. Kleine Höhenunterschiede werden dabei ausgeglichen.

Tipp: Ausreichende Lüftung ermöglicht ein schnelleres Trocknen der Spachtelmasse.

Glasgewebekleber anrühren und auftragen

  • Glasgewebekleber anrühren
    © diybook | Glasgewebekleber anrühren: Glasgewebekleber gibt es fast ausschließlich als fertiges Produkt. Kräftiges Durchrühren erleichtert…
  • Glasgewebekleber auftragen
    © diybook | Glasgewebekleber auftragen: Um die Glasfasermatte flächendeckend zu verkleben, muss auch der Kleber über die gesamte Fläche…
PrevNext

Der nächste Schritt um den Rissen im Putz Herr zu werden ist das Netzen. Wie Eingangs bereits angemerkt reicht Spachtelmasse alleine nicht aus. Zumindest nicht wenn auf ein nachhaltiges Ergebnis Wert gelegt wird. 

Für das Netzen der Risse wird Glasgewebekleber benötigt. Dieser ist als fertige Masse in verschiedensten Größen erhältlich. Um den Kleber optimal verarbeiten zu können, empfiehlt es sich, diesen nicht gerade zimperlich durchzurühren und so eine cremig-steife Masse zu bekommen. Das Durchrühren erleichtert das Auftragen des Klebers.

Zur folgenden, flächendeckenden Verklebung der Glasfasermatte muss auch der Kleber gleichmäßig und über die gesamte Fläche verteilt werden. Am besten eignet sich hierfür eine kleine Farbrolle bzw. Farbwalze für Wandfarbe. Der Kleber wird punktuell mit einem Pinsel oder Spachtel auf die Wand aufgetragen und mit der Rolle großzügig verteilt.

Tipp: Verwenden Sie eine alte, schon für Farbe benutzte Rolle! Bei dieser haben sich lockere Fasern bereits bei den letzten Arbeiten gelöst, sodass sie nun keinen „Schaden“ mehr anrichten können.

Risse im Putz sanieren

  • Glasfasermatte mit Kunstoffspachtel aufbringen
    © diybook | Glasfasermatte mit Kunstoffspachtel aufbringen: Die Glasfasermatte wird vorsichtig an einer Seite in das Klebebett gedrückt und…
  • Überflüssigen Glasgewebekleber entfernen
    © diybook | Überflüssigen Glasgewebekleber entfernen: Im Anschluss wird überflüssiger Kleber mit der Kunststoffspachtel abgezogen und…
  • Trocknen der aufgebrachten Glasfasematte
    © diybook | Trocknen der aufgebrachten Glasfasematte: Bevor der sanierte Riss im Putz neu gestrichen werden kann, muss die Glasfasermatte…
PrevNext

Jetzt werden die Risse im Putz dauerhaft beseitigt und die Glasfasermatte wird großzügig über die Risse hinaus aufgetragen.

Dazu wird die Matte mit einem sehr scharfen Cuttermesser oder einer Schere auf die gewünschte Größe zugeschnitten und auf die mit Gewebekleber versehene Fläche aufgelegt. Begonnen wird dabei an einer Seite, während die andere Seite noch hochgehalten und nicht aufgelegt wird. Mit einem möglichst breiten Kunststoffspachtel wird die Glasfasermatte in das Kleberbett gedrückt. Hier empfiehlt es sich, nach dem Fischgrätenprinzip zu arbeiten: Mit dem Spachtel wird ein Teil der Matte in der Mitte leicht angestrichen und dann nach und nach, links und rechts ausgestrichen. So wird eine gleichmäßige und faltenfreie Anbringung garantiert.

Tipp: Drücken Sie mit dem Spachtel nicht zu fest auf, um den Kleber nicht unter der Glasfasermatte hervorzudrücken. Leichter Druck bis zum kompletten Aufliegen reicht.

Kleber, der sich durch die Matte durchgedrückt hat oder an den Seiten zu viel ist, wird ebenfalls mit dem breiten Kunststoffspachtel abgetragen.

Bevor mit Farbe weitergearbeitet werden kann, muss der Kleber vollkommen trocknen. Je nach Art des verwendeten Klebers kann dies mehrere Stunden dauern. Empfehlenswert ist eine Trocknung über Nacht bei guter Lüftung und Raumtemperatur.

Ecken und Kanten mit Pinsel und kleiner Walze vorstreichen

  • Ecken und Kanten mit Pinsel vorstreichen
    © diybook | Ecken und Kanten mit Pinsel vorstreichen: Vor dem eigentlichen Anstrich erfolgt das Vorstreichen der Ecken und Kanten, die mit…
PrevNext

Von den Rissen im Putzt ist zwar jetzt nichts mehr zu sehen, die Wand selbst erstrahlt aber noch nicht in frischem Gewand. Zudem wird bei genauem Hinsehen zwischen der aufgebrachten Glasfasermatte und dem Rest der Wand ein minimaler Höhenunterschied zu erkennen. Deshalb werden die Ränder zwischen Glasfasermatte und dem Rest der Wand mit einem Pinsel vorgestrichen. Diese dünne Farbschicht gleicht selbst minimale Unterschiede aus.

Neben den Rändern der Glasfasermatte werden auch überall dort, wo die große Farbwalze nicht hinkommt, Ecken und Kanten mit einem Pinsel bzw. einer kleinen Farbrolle vorgestrichen. Pinselstriche sollten so weit als möglich mit der Farbrolle überstrichen werden, um eine einheitliche Struktur zu gewährleisten. 

Auftragen der Farbe - Wand streichen

  • Erste Farbschicht auftragen
    © diybook | Erste Farbschicht auftragen: Beim ersten Anstrich ist es egal in welche Richtung gerollt wird. Lediglich die Gleichmäßigkeit…
  • Walze beim zweiten Anstrich schräg ansetzen
    © diybook | Walze beim zweiten Anstrich schräg ansetzen: Beim finalen Anstrich wird die Walze schräg an der Wand angesetzt und die Farbe…
  • Zweiten Anstrich mit der Walze fertigstellen
    © diybook | Zweiten Anstrich mit der Walze fertigstellen: Leichtes, gerades Rollen beseitigt kleinste Unebenheiten und sorgt für optimale…
PrevNext

Mit einem herkömmlichen Farbroller für Wandfarbe wird die erste Farbschicht aufgetragen. Mit einem Abstreifgitter für den Farbeimer landet überschüssige Farbe wieder direkt im Farbeimer. Die Richtung muss beim ersten Auftragen nicht beachtet werden. Wichtig ist die Gleichmäßigkeit.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie beim Ansetzen der Rolle mit neuer Farbe die leichten „Huckel“ links und rechts der Rolle ausgleichen. An diesen beiden Bereichen gelangt immer ein wenig mehr Farbe an die Wand. Diese Überschüsse lassen sich ohne Aufdrücken mit leichtem Rollen gleichmäßig verteilen.

Beim zweiten Anstrich erfolgt das Ansetzen der Walze schräg, das heißt, es wird von rechts oben nach links unten gerollt. Nachdem die Farbe schräg aufgetragen wurde, wird diese durch mehmaliges leichtes, gerades Rollen gleichmäßig an der Wand verteilt. Diese Technik beseitigt nicht nur kleinste Farbunebenheiten, sondern sorgt für den perfekten Farbauftrag an der Wand.

Tipp: Arbeiten Sie immer vom Fenster weg! Eventuell entstehende Schatten durch das fortlaufende Rollen mit neuer Farbe werden so durch den Lichteinfall regelrecht neutralisiert.

Risse im Putz - Das Ergebnis

  • Risse im Putz - Das Ergebnis
    © diybook | Risse im Putz ausbessern: Die Wand ist wieder weiß und glatt, vom Riss ist keine Spur. Das Resultat stimmt und der Riss im Putz…
PrevNext

Die Risse im Putz sind saniert. Einfaches Verspachteln und Streichen hätte in diesem Fall keine dauerhafte Lösung gebracht, da solche Risse dazu neigen, sehr schnell wieder aufzubrechen. Die Arbeit und Mühe für diesen Sanierungsversuch wäre umsonst gewesen. Mit einigen wenigen Arbeitsschritten mehr können aber Risse im Putz dauerhaft entfernt werden. Da kommt Freude auf!

Risse im Putz sind nicht nur optisch alles andere als schön, sie können sich bei Nichtbehandlung auch immer weiter ausbreiten. Die Meinung, ein Riss kann mit ein wenig Farbe oder Gips schnell geschlossen werden, ist leider falsch. Auf diese Art und Weise wird der Riss im Putz zwar verdeckt, bricht aber nach einigen Tagen wieder auf. Nur die richtige Behandlung von Rissen im Putz - das Netzen - garantiert ein nachhaltiges Ergebnis.
  • Risse im Putz
    © diybook | Risse im Putz ausbessern: Die Meinung, dass Risse im Putz mit ein wenig Farbe oder Gips schnell geschlossen werden können, ist leider falsch! Bei Nichtbehandlung können sich Risse wie diese weiter ausbreiten.
  • Mauer abscheren
    © diybook | Mauer abscheren: Die richtige Vorbehandlung bei der Beseitigung von Rissen im Putz ist essentiell. Lose Mauerteile müssen vor der weiteren Bearbeitung entfernt werden. Ein einfacher Spachtel hilft dabei.
  • Spachtelmasse ansetzen
    © diybook | Spachtelmasse ansetzen: Eine Spachtelmasse ist auch bei der Beseitigung von Rissen im Putz unumgänglich. Diese wird daher angesetzt und bis knapp unter die Wasseroberfläche in kaltes Wasser eingestreut.
  • Spachtelmasse anrühren
    © diybook | Spachtelmasse anrühren: Die Spachtelmasse wird mit einem Kellenspachtel zwei bis drei Minuten verrührt, bis diese sahnig-steif ist. Verwenden Sie unbedingt einen sauberen Baueimer sowie sauberes Werkzeug! Klumpen und Reste hinterlassen äußerst unschöne Spuren an der Wand.
  • Risse im Putz spachteln und nach oben abziehen
    © diybook | Spachteln und nach oben abziehen: Die Spachtelmasse wird direkt auf den Breitenspachtel aufgetragen und von unten nach oben aufgetragen. So kann überflüssige Masse nicht herunterrutschen und Unebenheiten werden aufgefüllt.
  • Risse im Putz spachteln und zur Seite abziehen
    © diybook | Spachteln und zur Seite abziehen: Dieselben Schritte werden auch von links nach rechts wiederholt, um auch kleinste Risse mit Spachtelmasse zu füllen. Führen Sie den Spachtel immer in flachem Winkel über die Wand. Nur so kann ein wirklich glattes Ergebnis erzielt werden.
  • Trocknen der Spachtelmasse
    © diybook | Trocknen: Der Riss ist verspachtelt und die Wand ist glatt. Durch ausreichende Lüftung ist ein schnelles Trocknen der Spachtelmasse garantiert.
  • Glasgewebekleber anrühren
    © diybook | Glasgewebekleber anrühren: Glasgewebekleber gibt es fast ausschließlich als fertiges Produkt. Kräftiges Durchrühren erleichtert die Verarbeitung und das Auftragen.
  • Glasgewebekleber auftragen
    © diybook | Glasgewebekleber auftragen: Um die Glasfasermatte flächendeckend zu verkleben, muss auch der Kleber über die gesamte Fläche gleichmäßig verteilt werden. Unter Zuhilfenahme einer kleinen Farbrolle gelingt dies sehr gut. Tipp: Benutzen Sie keine neuen Farbrollen oder Pinsel, da sich bei diesen Fasern oder Borsten lockern können.
  • Glasfasermatte mit Kunstoffspachtel aufbringen
    © diybook | Glasfasermatte mit Kunstoffspachtel aufbringen: Die Glasfasermatte wird vorsichtig an einer Seite in das Klebebett gedrückt und nach dem Fischgrätenprinzip von der Mitte zu den Seiten hin ausgestrichen. So kann eine faltenfreie Anbringung garantiert werden.
  • Überflüssigen Glasgewebekleber entfernen
    © diybook | Überflüssigen Glasgewebekleber entfernen: Im Anschluss wird überflüssiger Kleber mit der Kunststoffspachtel abgezogen und entfernt.
  • Trocknen der aufgebrachten Glasfasematte
    © diybook | Trocknen der aufgebrachten Glasfasematte: Bevor der sanierte Riss im Putz neu gestrichen werden kann, muss die Glasfasermatte samt Kleber gut getrocknet sein. Da dieser Vorgang einige Stunden in Anspruch nimmt, ist eine Trocknung über Nacht empfehlenswert.
  • Ecken und Kanten mit Pinsel vorstreichen
    © diybook | Ecken und Kanten mit Pinsel vorstreichen: Vor dem eigentlichen Anstrich erfolgt das Vorstreichen der Ecken und Kanten, die mit der großen Farbrolle nicht erreicht werden können. Minimale Höhenunterschiede zwischen der Glasfasermatte und der Wand können durch eine zusätzliche Farbschicht an den Rändern der Matte ausgeglichen werden.
  • Erste Farbschicht auftragen
    © diybook | Erste Farbschicht auftragen: Beim ersten Anstrich ist es egal in welche Richtung gerollt wird. Lediglich die Gleichmäßigkeit spielt eine wichtige Rolle.
  • Walze beim zweiten Anstrich schräg ansetzen
    © diybook | Walze beim zweiten Anstrich schräg ansetzen: Beim finalen Anstrich wird die Walze schräg an der Wand angesetzt und die Farbe durch leichtes und gerades Rollen von oben nach unten und von unten nach oben verteilt. Diese Technik sorgt für eine ausgesprochene gleichmäßige Verteilung der Farbe an der Wand.
  • Zweiten Anstrich mit der Walze fertigstellen
    © diybook | Zweiten Anstrich mit der Walze fertigstellen: Leichtes, gerades Rollen beseitigt kleinste Unebenheiten und sorgt für optimale und gleichmäßige Verteilung der Farbe an der Wand. Tipp: Arbeiten Sie immer vom Fenster weg! Eventuell entstehende Schatten durch das fortlaufende Rollen mit neuer Farbe werden so durch den Lichteinfall regelrecht neutralisiert.
  • Risse im Putz - Das Ergebnis
    © diybook | Risse im Putz ausbessern: Die Wand ist wieder weiß und glatt, vom Riss ist keine Spur. Das Resultat stimmt und der Riss im Putz wurde dauerhaft entfernt!
PrevNext

Risse im Putz sind nicht nur optisch alles andere als schön, sie können sich bei Nichtbehandlung auch immer weiter ausbreiten. Die Meinung, mit ein wenig Farbe oder Gips könnten diese Risse im Putz schnell geschlossen werden, ist dabei leider falsch. Nur eine sorgfältige Sanierung garantiert ein nachhaltiges Ergebnis. Eine Möglichkeit, Risse im Putz trotzdem einfach und zuverlässig auzubessern, ist das Netzen. Was der Heimwerker tun muss, um den Rissen im Putz Herr zu werden, siehst Du in unserer Video-Anleitung.

Risse im Putz sind nicht nur optisch alles andere als schön, sie können sich bei Nichtbehandlung auch immer weiter ausbreiten. Die Meinung, ein Riss kann mit ein wenig Farbe oder Gips schnell geschlossen werden, ist leider falsch. Auf diese Art und Weise wird der Riss im Putz zwar verdeckt, bricht aber nach einigen Tagen wieder auf. Nur die richtige Behandlung von Rissen im Putz - das Netzen - garantiert ein nachhaltiges Ergebnis.
Werkzeuge: 
Spachtel
Spachtel
Ein Spachtel ist wohl der Klassiker in der Werkzeugkiste eines jeden Profi- und Hobby-Handwerkers.
Kellenspachtel
Kellenspachtel
Kellenspachtel unterscheiden sich von einem normalen Spachtel in der Art der Aufmachung und im Anwendungsbereich. Sie haben die Form einer Kelle, welche dem Spachtel den Namen gab.
Kunststoffspachtel
Kunststoffspachtel
Woraus der Spachtel besteht, verrät schon sein Name. Da Spachtel jedoch nicht gleich Spachtel ist, soll die nachfolgende Beschreibung etwas Licht ins Dunkel des Spachtel-Dschungels bringen.
Pinsel
Pinsel
Die Bezeichnung „Einfältiger Pinsel“ ist den Naiveren unter uns vorbehalten. Als Malerwerkzeug jedoch sind Pinsel überaus mannigfaltig und in Hülle und Fülle am Markt vorhanden. Dabei ist Pinsel nicht gleich Pinsel, ganz im Gegenteil.
Farbrolle - Farbwalze
Farbrolle - Farbwalze
Ohne die Erfindung der Farbrolle müsste der Heimwerker tagelang die Wände seines Heims bepinseln und hätte die Wand wohl lieber nackt als mit Farbe. Doch glücklicherweise hat jemand die Farbrolle erfunden und wir können demjenigen dankbar sein.
Abstreifgitter
Abstreifgitter
Was so kompliziert klingt, ist lediglich ein einfaches Arbeitsmittel beim Malen. Für einen frischen Anstrich werden Farbe, Pinsel, Farbrolle und Abklebeband bzw. Malerkrepp benötigt – und eben auch ein Abstreifgitter.
Materialien: 
Spachtelmasse, Innenspachtelmasse
Spachtelmasse, Innenspachtelmasse
Da soll das Wohnzimmer schön renoviert werden und die ganze Familie hilft mit, die alten Tapeten zu entfernen. Und anschließend? Vor dem erneuten Tapezieren haben die Götter erst einmal die Arbeiten mit Innenspachtelmasse gesetzt.
Glasgewebekleber
Glasgewebekleber
Wie bitteschön kommt Glas in den Gewebekleber? Eine gute Frage, doch hier handelt es sich vielmehr um einen Dispersionsklebestoff für schwere Wandbeläge und – Überraschung – einen Kleber ursprünglich für Glasfasergewebe; daher hat dieses Kind seinen Namen.
Glasfasermatte
Glasfasermatte
Eine Glasfasermatte besteht tatsächlich aus sogenannten langgliedrigen E-Glas-Fasern. Das federleichte Gewebe eignet sich für eine Vielzahl von Reparaturen und verfügt über herausragende Eigenschaften, die nachfolgend geschildert werden.
Dispersionsfarbe
Dispersionsfarbe
Keine Wand wird richtig schön ohne den richtigen Anstrich. Dabei ist es egal, ob die Wand in neutralem Weiß oder einer kräftigen Farbe strahlen soll. Dispersionsfarben sind hier sehr hilfreich, sie sind sogar aus dem Alltag gar nicht wegzudenken.
Malerkrepp, Abdeckklebeband & Malerklebeband
Malerkrepp, Abdeckklebeband & Malerklebeband
Wer kennt das nicht: Das Zimmer soll neu gestrichen werden, eine schicke Farbe ist bereits ausgesucht und nun geht’s an die Vorbereitung. Soll’s richtig schön werden, muss erst einmal sauber abgeklebt werden.
Abdeckfolie, Abdeckplane, Abdeckpapier
Abdeckfolie, Abdeckplane, Abdeckpapier
Wer die Wahl hat, hat die Qual – so sagt der Volksmund, wenn die Vielfalt der Produkte, die ein und denselben bestimmten Zweck erfüllen sollen, einfach zu groß ist. Wahrscheinlich kennen Sie das Problem.
Artikel bewerten: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.